W168 Injektorschaden: Lebensdauer der Teile?

Diskutiere Injektorschaden: Lebensdauer der Teile? im W168 Allgemein Forum im Bereich A-Klasse W168 Forum; Hi, mich hat es auch erwischt: BJ 2002, 115.000 km=> zwei Injektoren hin, einen mussten sie wohl mehr oder weniger rausmeißeln => 1200 € bei...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Hubi67

    Hubi67 Elchfan

    Dabei seit:
    01.03.2004
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Ort:
    Hessen
    Marke/Modell:
    Elch is weg,
    Hi,

    mich hat es auch erwischt: BJ 2002, 115.000 km=> zwei Injektoren hin, einen mussten sie wohl mehr oder weniger rausmeißeln => 1200 € bei Mercedes bezahlt.

    Jetzt frage ich mich zwei Dinge:
    1.) Wie lange halten die anderen beiden? Sind das Verschleißteile, oder besteht die Chance, dass die anderen noch 50.000 km halten?
    2.) Ich finde eine Lebensdauer von 115.000 km für Einspritzdüsen echt mikrig. Rentiert es sich, nach Kulanz zu fragen?


    Ich pendele jeden Tag 2 x 50km und wenn ich damit rechnen kann, dass im nächsten 1/2 Jahr die anderen beiden den Geist aufgeben, verkaufe ich den Elch jetzt gleich, und kauf mir einen A3.
    PS.:
    Ich hab mal "Injektorschaden" gegoogelt, sowas scheint nur BMW und Mercedes zu treffen.
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. caessy

    caessy Elchfan

    Dabei seit:
    27.04.2005
    Beiträge:
    1.643
    Zustimmungen:
    2
    Das kann all die Fahrzeuge betreffen, die das Common-Rail-Einspritzung System haben !
    seit neustem auch VW ;D
     
  4. cooper

    cooper Elchfan

    Dabei seit:
    05.08.2005
    Beiträge:
    4.297
    Zustimmungen:
    10
    Beruf:
    Redakteur
    Ort:
    Hannover/Eschwege
    Marke/Modell:
    B180 CDI (W245), A170L CDI (V168.109)
    ... logisch, denn Hersteller wie z.B. VW und Skoda arbeiten schließlich noch mit Pumpe-Düse anstatt Common Rail. Und haben damit ihre ganz eigenen Probleme.

    Injektoren sind generell Überraschungseier. Da weiß man nie, was drin steckt oder wann sie kaputt gehen. Kann sein, das du in 1000 Kilometern wieder in der Werkstatt stehst, oder dass du nie wieder von den Injektoren hörst.

    Jedenfalls ist es nach den bisherigen Berichten nicht so, dass man bei 100.000 km gleich Geld für Injektoren zurücklegen müsste.

    Viele Grüße, Mirko
     
  5. caessy

    caessy Elchfan

    Dabei seit:
    27.04.2005
    Beiträge:
    1.643
    Zustimmungen:
    2
    Mirko@
    Die neusten Diesel von VW sind Common Rail, google mal ein wenig ;)
    Und bei künftigen Modellwechsel von diversen Baureihen werden auch
    dort die Motoren verbaut.
    Und ich denk mir, lange wird es bei Audi auch nicht mehr dauern....

    Aber ansonsten haste recht !
    An unsere alten A-Klasse waren zwei der Injektoren schon nach 80000 Km
    fällig *heul*
     
  6. Über

    Über Elchfan

    Dabei seit:
    06.02.2004
    Beiträge:
    2.858
    Zustimmungen:
    5
    Marke/Modell:
    war ein A170CDI MoPf
    OFFTOPIC
    Logo, die Motorenentwicklung kommt ja zu > 50% von Audi. Der "Volksmotor" 2.5 TDI z.B. ist ne reine Audi-Entwicklung gewesen.

    TOPIC

    Was cooper schreibt ist 100 pro richtig. Bosch (der Hersteller) geht von 100.000 km Laufleistung aus. Heisst natürlich nicht, dass nicht auch vorher mal einer übern Jordan geht aber i.d.R. halten die Dinger länger.
    Elchi hat jetzt 151.000 km runter und noch die 4 orig. Injektoren. (Wurden allerdings einmal mit neuen Dichtungen versehen bei ca. 100.000 km)

    Gruß
    Über
     
  7. #6 THHOFMA, 01.02.2008
    THHOFMA

    THHOFMA Elchfan

    Dabei seit:
    29.05.2007
    Beiträge:
    310
    Zustimmungen:
    11
    Marke/Modell:
    A200 Elegance
    Oder bei wikipedia vorbeischauen:

    Zukünftige Entwicklung der Pumpe-Düse Motoren (Ein Pumpe-Düse-Motor kostet ca. 100 EUR mehr in der Herstellung)

    TDI der dritten Generation mit Common-Rail Technik ( Der erste Common-Rail-Motor wurde bei Audi im Jahr 2001 ein V8 im Audi A8 )

    Verbreitung CDI-Motoren
     
  8. caessy

    caessy Elchfan

    Dabei seit:
    27.04.2005
    Beiträge:
    1.643
    Zustimmungen:
    2
    Manno.... ;)
    Mußte noch die Faulheit unterstützen, das andere net google.... *LOL*

    Okay, lassen wir es !
    Primär gesehen :
    Bei den großen Diesel Motoren geht es in erster Liene um
    Laufruhe und da bei 6 oder 8 Zylindern ist der CR nun mal
    meßbar unschlagbar !

    (habe noch gut einen 8 Zylinder Traktor Diesel von Chevrolet in Erinnerung)

    Bei den kleinen Hubraum Schwachen Motoren ist die
    direkter Leistungsentfaltung der CR den meisten Herstellern
    maßgebend !

    Pumpe-Düse ist bald Vergangenheit, die Feinen Nuancen der
    Vorteile des CR Diesel ist numal nicht von der Hand zu weisen,

    Und die Entwicklung ist in dem Bereich ja noch relativ Jung !
    Daimler konnte seine BlueTec Serie nur auf der Basis des CR
    weiter voran treiben !
    Und auch nur durch CR ist es möglich, durch zugaben von
    anderen Stoffen, die das Gemisch besser zerstäuben (wie Wasser)
    das ein noch besseres Ansprech und Optimierstes System für
    den Diesel Zukunft hat !
    Der gewaltige Druck der Injektoren *aha* sei es so möglich !
    Und darum auch der Verschleiß ! Bei älteren CR Diesel halt schon
    unter der Laufleistung von 100000 Km denkbar, aber ich hoffe
    es wird auch daran gearbeitet ;)

    Ups, ich schweife ;D
    Googelt selber Ihr Faulen.......
     
  9. #8 Tsunami, 01.02.2008
    Tsunami

    Tsunami Elchfan

    Dabei seit:
    11.05.2005
    Beiträge:
    1.111
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Hamburg
    Marke/Modell:
    ZZZZ EX: A 170 CDI
    Auch PD hat einen gewaltigen Druck, aber der Kostenaufwand mit Common Rail auf gleichen Level zu bleiben beim Druck ist zu hoch.
    Auch PD Motoren haben einen Injektor, der jedoch anders funktioniert. Preislich ist er sogar noch teurer als ein CommonRail Injektor.
    Die momentanen Drücke die bei Serienfahrzeugen gefahren werden können beide Systeme noch ohne Probleme realisieren.
     
  10. #9 Eifelelch, 01.02.2008
    Eifelelch

    Eifelelch Elchfan

    Dabei seit:
    29.10.2004
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Marke/Modell:
    170cdi kurz,Mopf,Aut
    Hallo,

    ich würde dir ja 2Takt-Öl empfehlen,aber da gibts bestimmt wieder von einigen hier eins über den *LOL*
     
  11. #10 Micha1976, 01.02.2008
    Micha1976

    Micha1976 Elchfan

    Dabei seit:
    24.11.2004
    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BW, Herrenberg
    Marke/Modell:
    170 cdi BJ 2000
    Muss ich mich jetzt freuen, dass einer meiner Injektoren
    erst bei 180.000 km durch Undichdichtkeit auf sich aufmerksam
    gemacht hat ?
    Also ehrlich, ich finde es eine Unverschämtheit, dass die Dinger
    überhaupt verrecken.
    Zumal man ja bei der A-Klasse so toll rankommt !
    Rechnet mal nach !!
    Für diejenigen, die schon bei 100.000 km ein so'n Ding tauschen
    lassen mussten, hat sich der 170 cdi schon nicht mehr gelohnt.
    Alles einsparte Geld durch den niedrigeren Verbrauch verpufft
    in der (wahrscheinlich) gewollten Inkompetenz des Herstellers.
    Hätte mir einer gesagt, dass das Teil den Geist aufgeben kann
    bei so niedriger Laufleistung, hätte ich mir nie den A 170 CDI geholt.
    Aber ich war so doof wie viele andere, die halt sich dran aufgeilen
    weil sie an der Zapfsäule wenig zahlen, aber zu was für einem Preis !!
    Ich sag euch: Abgerechnet wird immer zum Schluss !!
    Und da steht jeder CDI teurer da wie ein vergleichbarer A160, der
    wenigstens noch einen Funken Geräuschkomfort besitzt und sich
    echt super fahren lässt.

    Micha
     
  12. #11 marcsen, 01.02.2008
    marcsen

    marcsen Elchfan

    Dabei seit:
    09.08.2005
    Beiträge:
    1.399
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Ostfildern
    Marke/Modell:
    SLK 200 K
    Wovon sprichst du eigentlich genau?

    Ich spar bei meinen ca. 15tkm/ Jahr ja schon ca. 400€ Spritkosten im Jahr (6 bzw. 7,5L/100km und Literpreis 1,20 bzw. 1,35€, als Beispiel) und die Laufleistung ist ja nun noch nicht mal hoch... Je mehr du fährst, je mehr sparst du.
    Die höhere Kfz-Steuer abgezogen, bleibt noch genug übrig. Das verlängerte Inspektionsintervall lass ich jetzt mal unter den Tisch fallen. :-X
    Da darf von mir aus gerne alle 100tkm ein Injektor verrecken, den zahl ich davon locker ab.

    Wenn man sich mal vor Augen hält, was das Teil eigentlich leistet, find ich solche Laufleistungen schon fast beeindruckend...

    Würd jedenfalls im Leben nicht gegen einen A160 tauschen, dafür ist mir mein Drehmoment viel zu schade. Und nachher fliegt mir noch die Steuerkette um die Ohren. :-X

    Sorry, aber das musste jetzt mal raus. ;)

    Gruß
    Marc
     
  13. #12 Steppenelch, 01.02.2008
    Steppenelch

    Steppenelch Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2007
    Beiträge:
    198
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Ostfildern
    Marke/Modell:
    A200
    @ marcsen

    Aber musst Du nicht erst den erhöhten Anschaffungspreis hereinsparen/fahren?? Und dann kannst doch erst die Silberlinge für deine Injektoren auf die seite schaufeln ;) ;)
     
  14. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    406
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Also auch mit einem einmaligen Tausch der Injektoren lohnt sich der Diesel wohl noch sofern man auch ein paar Kilometer im Jahr macht.

    Dabei geht es in erster Linie um Bauraum. PD baut größer und passt daher einfach in viele Modelle gepaart mit einem großen Motor nicht mehr rein ;).
    Und teurer ist PD in erster Linie deshalb, weil VW die gesamten Entwicklungskosten allein stemmen muss. Bei CR wird das unter vielen Herstellern geteilt.

    gruss
     
  16. #14 Forthright, 02.02.2008
    Forthright

    Forthright Guest

    ... und dass sich das Profil von deinen Reifen abfährt hast sicher auch schon beim Hersteller reklamiert, oder?? *ironie* (also net persönlich nehmen)

    Sorry, aber sich bei der Laufleistung dran aufzuhängen, dass ein Injektor kaputtgeht halt ich persönlich für total deplaziert. Kenn die Fahrzeughistorie zwar net, aber wenns der erste ist, dann ist das eine Wahnsinnsleitung für den kleinen Schwerstarbeiter, erst recht unter dem Aspekt, dass der Hersteller Bosch (net MB) von einem Lebenszyklus von 100tkm ausgeht.

    Bei einer Jahreslaufleistung von ca. 25tkm, einem Durchschnittsverbrauch von ca. 6,5l (übers Jahr), dem vorhandenen Drehmoment im wirtschaftlichen Drehzahlbereich und dem sich ergebenden Fahrspaß rechnet sich der Elch für mich allemal.

    EDIT: ... mein erster war bei 52tkm auffällig und somit fällig
     
Thema: Injektorschaden: Lebensdauer der Teile?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. haltbarkeit injektoren Tdi

    ,
  2. einspritzdüsen standzeit

    ,
  3. vw 2.0 tdi common rail laufleistung

    ,
  4. lebensdauer injektoren,
  5. diesel injektoren lebensdauer,
  6. lebensdauer einspritzdüsen beim dieselmotor,
  7. commonrail pumpe w168 preis
Die Seite wird geladen...

Injektorschaden: Lebensdauer der Teile? - Ähnliche Themen

  1. W168 schlachten. Welche Teile sollte man aufheben??

    W168 schlachten. Welche Teile sollte man aufheben??: Hallo zusammen, da das Automatikgetriebe meines 160L nun den Geist aufgegeben hat und eine Reparatur nicht lohnt werde ich wohl meinen Elch...
  2. Fensterhebermotor knistert 2 mal, dann hängt das Teil

    Fensterhebermotor knistert 2 mal, dann hängt das Teil: Also: Parkhaus Siuation. Reinfahren, Fenster runter ...es knistert was in der Tür, aber es geht. Rausfahren Fenster runter, es knistert , aber...
  3. Was ist das für ein Teil? Bewegliches Element mit Kugelkopf

    Was ist das für ein Teil? Bewegliches Element mit Kugelkopf: Hallo. Ich habe eine gebrauchte A-Klasse Typ W168 Bj. 1999 gekauft nun zwischen Luftfilterkasten und Wassertank für die Scheibenwaschanlage ein...
  4. Wasser in Reserveradmulde - Was ist das für ein Teil und wie komme ich da dran?

    Wasser in Reserveradmulde - Was ist das für ein Teil und wie komme ich da dran?: Hallo zusammen! Bei unserem W169 füllt sich die Reserveradmulde in Abständen mit Wasser. Jetzt haben wir uns mit dem Gartenschlauch auf...
  5. Was ist das für ein Teil (mit Foto )

    Was ist das für ein Teil (mit Foto ): Hallo Elchfans, was ist das für ein Teil vorne unter der Motorhaube vor dem Kühler ? Siehe Pfeil im Bild. DANKE vorab ! Habe die Frage schon mal...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.