W169 Ipod Interface oder gleich neues Radio?

Diskutiere Ipod Interface oder gleich neues Radio? im Car HiFi, Multimedia, Navigation & Kommunikation Forum im Bereich Baureihenübergreifende Foren; Hallo zusammen, ich habe leider ein kleines Problem mit meinem Ipod. Aktuell habe ich ihn über AUX angeschlossen, was direkt im Auto verbaut ist....

  1. osti

    osti Elchfan

    Dabei seit:
    06.04.2012
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Marke/Modell:
    A-Klasse (W169)
    Hallo zusammen,

    ich habe leider ein kleines Problem mit meinem Ipod. Aktuell habe ich ihn über AUX angeschlossen, was direkt im Auto verbaut ist. Damit ist der Ton aber so leise, dass ich auf der Autobahn nichts verstehen kann. Da helfen selbst die neuen Boxen (ohne Verstärker) nicht viel weiter. Bei CD ist das Radio laut genug (zumindest um es zu verstehen während der Fahrt ;) ).

    Nun habe ich mir überlegt das Ipod Interface einzubauen um das Probolem zu lösen. Leider finde ich diese mit 200€ und Einbaukosten nicht gerade billig. Würde dies überhaupt mein Problem dann lösen? Ist der Ton dann über Ipod laut genug? Bei Ebay stoße ich dann auch immer auf diese Kabelsets "Mercedes-Benz Media Interface Kabel Kit für iPod, USB, Aux - Neu und OVP!" Was ist das eigentlich und brauche ich so etwas, oder das richtige Interface? Bin da etwas verwirrt.


    Als ich dann hier im Forum versucht habe mich zu dem Thema schlau zu machen habe ich auch die Radio Empfehlungen entdeckt. Auf ersten Blick ist ein komplettes günstiges Radio ja im Verhältnis kaum teurer als das Ipod Interface. Selbst von namhaften Herstellern die Radios kommen mir gar nicht so teuer vor. Vor allem haben diese dann auch ein Navi drin und da bräuchte ich eh mal ein neues. Daher stelle ich mir die Frage, ob es je nachdem nicht günstiger ist das aktuelle Audio20 gegen ein neues Radio mit Navi zu tauschen. Aber kann ich das dann auch über das Lenkrad komplett bedienen wie bisher? Wodrauf muss ich dabei achten bei der Auswahl und was muss dazu alles geändert werden. (Schön wäre hier übrigens ein Radio mit mehr Leistung, damit die neuen Boxen sich mal freuen). Welches würde sich denn da aktuell empfehlen aus der Liste?

    Ich hoffe ihr könnt mir hier mit eurer Erfahrung etwas weiter helfen, was mehr Sinn macht. Wenn dann will ich das einmal ordentlich machen und dann meine Ruhe haben.

    Gruß Osti
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Passauf02, 06.07.2012
    Passauf02

    Passauf02 Elchfan

    Dabei seit:
    11.05.2011
    Beiträge:
    472
    Zustimmungen:
    75
    Marke/Modell:
    W169 A180CDI Elegance - Bj 2005 mit Audio 20 - jetzt 280 000 km
    Hallo Osti,
    also ich habe gerade das Ipod-Interface eingebaut.
    Abhängig von deinem Fahrzeug sieht das unterschiedlich aus.
    Die Vormopf unterstützen ein IPod Interface, die Mopf unterstützen ein Media Interface, wenn der Wechsler mit verbaut ist.
    Ich habe bei einem Vormopf das Interface am Audio 20 eingebaut.
    Infos gibts unter:Anleitung
    und hier: Teilenummern
    Der Einbau war einfach, einer Stecker hatte ich leider zuerst nicht richtig verriegelt, ansonsten alles OK.
    Dann kam das Lautstärkethema noch dazu. Mein Interface ist relativ leise verglichen mit den anderen Audio-Quellen.
    Dies habe ich mit einem Verstärker kompensieren wollen. Zuerst war ich begeistert. Jetzt ist mir aufgefallen, dass durch den Verstärker der Ton doch leicht verzerrt wird. Ist aber noch erträglich.
    Zumindest mal geht das Interface nicht über die Kopfhörerbuchse sondern über den großen Stecker. Hier ist die Impedanz besser zum Radio passend.
    Mein Fazit: Mir ist meine UHI-Freisprecheinrichtung und die verkehrssichere Bedienung aller Komponenten sehr wichtig. Ich würde es wieder so machen. Für mich hätte es alternativ nur noch die Nachrüstung eines Comand NTG2.5 gegeben.
    Von dem Interface sollte man sich jedoch nicht zu viel versprechen. Es wird nur im KI angezeigt und dort nur die ersten Zeichen. Der Text rollt nicht durch. Man muss seinen IPod also gut aufgeräumt haben, Playlists benutzen hilft.
    Zu den Kosten habe ich ja auch was geschrieben. Ich habe das Interface komplett für 70€ in der Bucht gekauft und selbst eingebaut.
     
  4. osti

    osti Elchfan

    Dabei seit:
    06.04.2012
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Marke/Modell:
    A-Klasse (W169)
    Hallo Passauf02,

    vielen Dank für die Tips.
    Was mich etwas wundert ist, dass dein Interface nur 70€ gekostet hat. Ich sehe irgendwie bei Ebay nur welche für 150€ bis 200€ in etwa.
    Aber wirklich stören tut mich, dass laut deiner Aussage der Sound so leise ist, dass du einen Verstärker dazwischen schalten musstest. Das bestätigt mir eher, dass ich besser ein neues Radio einbau. Scheint quasi mehr Sinn zu machen. Bin davon ausgegangen, dass der Ipod mit Interface so laut ist wie eine normale CD :( Damit ist es ja vollkommen überflüssig, denn über AUX geht es ja auch.


    Also kommen wir mal zum möglichen neuen Radio. Kann mir hier einer eine Empfehlung geben? Ich hätte am liebsten folgende Eigenschaften:
    - Steuerung über Lenkrad (wie bisher)
    - Freisprecheinrichtung
    - Navi (Navigon wäre perfekt, aber glaube nicht möglich, oder?)
    - Mehr Leitung für die Boxen als das Orginal
    - Ipod Anschluss

    Oha, mir fallen da gerade noch weitere Dinge ein, aber selbst die kurze Liste dürfte schon nicht so ohne weiteres abzudecken sein, oder?

    Gruß Osti
     
  5. #4 SignoreRossi, 07.07.2012
    SignoreRossi

    SignoreRossi Guest

    Hallo,

    schau mal bei dem Thema das oben angepinnt ist nach... ich hab in meinem w169 ein China Radio verbaut da es mir einfach zu teure war Bluetooth fürs telefonieren und ein ipod interface für musik an meinem APS 50 nachzurüsten...

    Das Radio hat mich 380€ gekostet und kann alles was ich haben wollte!

    Grüße



    Edit: http://www.elchfans.de/forum_a-klasse/index.php?page=Thread&postID=482201#post482201
     
  6. #5 Passauf02, 07.07.2012
    Passauf02

    Passauf02 Elchfan

    Dabei seit:
    11.05.2011
    Beiträge:
    472
    Zustimmungen:
    75
    Marke/Modell:
    W169 A180CDI Elegance - Bj 2005 mit Audio 20 - jetzt 280 000 km
    Hallo Osti,
    also ich habe mein Interface natürlich von gebraucht gekauft, nicht neu. Hin und wieder ist mal ein Interface drin, nicht immer.
    Der Sound ist mit dem Interface etwas leiser. Ist nicht schön, aber erträglich.
    Ich fand die 100 Euro, die ich jetzt investiert habe OK. Ein neues Radio macht da ein richtiges neues Fass auf.

    Bzgl des Radios hatte ich drei Alternativen:
    die ich jetzt gewählt habe mit der Ipod Nachrüstung
    ein Comand NTG 2.5 gebraucht nachrüsten was ja Musik von Festplatte abspielt
    ein Dynavin Chinaradio nachrüsten
    Das Dynavin ist glaube ich in der D99 Ausbaustufe auch eine Alternative. Gesehen/Benutzt habe ich es jedoch nicht.
    (Doppeltuner, Can bus interface für Lenkradfernsteuerung, usw)
    In meinem Fall war mir besonders wichtig, dass die UHI-Telefonfreisprecheinrichtung mir erhalten bleibt wg der Aussenantenne und der Bedienbarkeit.
    Ausserdem sollte IPod usw während der Fahrt gut bedienbar sein und nicht zu sehr ablenken.
    Viel Spass also bei der weiteren Suche
    Gerd
     
  7. osti

    osti Elchfan

    Dabei seit:
    06.04.2012
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Marke/Modell:
    A-Klasse (W169)
    Hallo zusammen.

    @SignoreRossi
    Mit dem China Raido habe ich auch schon überlegt und kannte deinen Beiträge dort schon. Irgendwie raten mir diese aber eherr ab von dem Gerät ;) Wenn ich mir die ganze Arbeit mache, dann wollte ich wenigstens etwas vernünftiges einbauen und dann meine Ruhe haben. Bluetooth habe ich ja bereits, aber halt die IPOD Verbindung nicht. Was mir fehlt ist hier einfach die Lautstärke. Die ist über Aux so mies, dass ich bei Regen ausschalten muss, weil ich mein Hörbuch (bei Itunes auf +100 bei Lautstärke) nicht mehr verstehe.

    @Passauf02
    Was mich bei der Lösung mit dem Ipod Interface am meisteen stört ist, dass ich genau das gleiche Lautstärkeproblem auch weiterhin habe. Da lohnt sich also die ganze Arbeit nicht.
    Das Command hilft mir an dieser Stelle leider auch nicht wirklich weiter. In der Woche laufe ich zur Arbeit mit meinem Ipod und am We bin ich viel unterwegs mit dem Auto. Also ich will ich im Auto mein Hörbuch weiter hören. Das geht auf Festplatte halt mehr schlecht als recht.
    Bei den Chinaradios weiß ich halt aktuell nicht so wirklich, ob sich das lohnen würde.

    Welches Radio für mich sehr interessant sich anhört ist das Zenec NC620D. Dazu habe ich hier im Forum sogar einen sehr schönen Einbaubericht gefunden. Etwas Angst macht mir da zwar die Masse an Adaptern, die dort noch alle aufgeführt, aber was will man machen. Bisher weiß ich auch noch gar nicht, was ich davon bei meinem Elch (Baujahr Dez 2009) alles brauche. Bei den Adaptern für die neuen Boxen passte die mitgelieferten nämlich gar nicht :( Das war etwas nervig. Also wer weiß, was mich da erwartet. Aber ich habe in Essen einen Laden gefunden, der da Zeug alles da haben müsste. Wollte da nächste Woche Samstag mal vorbei fahren und mich schlau machen.

    Hat denn schon irgendwer Erfahrungen mit dem Zenec NC620D? Lohnt sich das, oder sollte man da doch besser etwas anderes nehmen? So gut kenne ich mich da leider nämlich mit dem Sound nicht aus im Auto.
     
  8. #7 Mr. Bean, 08.07.2012
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.790
    Zustimmungen:
    845
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
    Alle Autoradios haben Brückenendstufen, bei denen eine maximale Leistung von ca. 17W an 4 Ohm möglich ist. Bei 1% Klir. Alles andere ist unseriös, was so angegeben wird!


    Geht, ist aber teuer, weil das CAN Bus interface nicht bilig ist ...


    Ist bei den meisten Autoradios schon eingebaut. Nachrüster leben ja nicht wie Mercedes in der Steinzeit ...! Aber die original Merdceds geht natürlich nicht.


    - Mehr Leitung für die Boxen als das Orginal


    Dann müstest du ein Navi haben auf dem das läuft.



    Ist heutzutage eigentlich standard



    Siehe:

    http://www.elchfans.de/forum_a-klasse/index.php?page=Thread&postID=455936

    http://www.elchfans.de/forum_a-klasse/index.php?page=Thread&postID=433273



    oder eben http://www.elchfans.de/forum_a-klasse/index.php?page=Thread&threadID=36174
     
  9. osti

    osti Elchfan

    Dabei seit:
    06.04.2012
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Marke/Modell:
    A-Klasse (W169)
    @Mr. Bean
    Die Links kenne ich schon und deine Beiträge waren mir wie immer eine große Hilfe.
    Das mit den Brückeendstufen war mir nicht bewusst. Ich sehe schon, dass ich irgendwann nicht ohne einen Verstärker auskomme. Ist ja nicht so, als hätte ich nicht noch zwei Stück hier liegen vom alten Auto. Aber für so etwas hat meine Freundin irgendwie kein Verständnis :D (Sie war damals vollkommen entsetzt, was ich aus dem alten Auto so ausgebaut habe), also erspare ich mir das Meckern und gucke wie es ohne Verstärker erst mal geht.
    Was ich dann aber nicht ganz verstehe sind die Angaben beim Zenec ZE-NC620D in deinem Beitrag

    Was fürr eine Leistung hat dieses Radio denn nun?


    Die Adapter sind leider sau teuer. Wenn ich das mal mit den Kosten für das ganze Radio vergleiche ist das schon echt fies. Braucht man eigentlich mehrere Adapter, oder ist das nur einer. In dem Einbauthread werden drei Adapter aufgeführt:
    • ZEY-CTS-MCZ001 ZE Stalk/CAN-Bus Ada. Mercedes A/B-Klasse/C W203
    • ZENEC ZEZ-ZENECLEAD Adapter ZEY Stalk-Interface auf ZENEC
    • Mercedes Benz Leitungssatz von ISO auf Quadlock A 203 540 83 08

    Der CAN ist also für die Lenkradsteuerung, aber wozu ist der Rest?
     
  10. #9 Mr. Bean, 08.07.2012
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.790
    Zustimmungen:
    845
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
    Die 50W gelten fuer Rechtecksignale am Ausgang. 50% Klirr. Sehr seriös, oder?

    Mit 12V, oder bei Brückenschaltung eben virtuellen 24V, gehen an 4Ohm ohne Klirr (max 1%) eben nicht mehr. Für mehr benötigst du ein Netzteil. Das hat kein Autoradio.


    Anpassung Stecker Autoradio an Stecker Mercedes Autoradio
     
  11. osti

    osti Elchfan

    Dabei seit:
    06.04.2012
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Marke/Modell:
    A-Klasse (W169)
    Ah, gut zu wissen. Interessant, dass mal wieder jeder diese Angaben so macht. Also werde ich irgendwann wohl nicht um den Verstärker rum kommen.

    Ich glaube so langsam blicke ich auch durch die Adapter durch. Werde wohl wirklich alle 3 gelisteten brauchen. Da gehen dann erst mal 200€ wohl für drauf. Unverschähmt teuer für so ein paar Käbelchen. Aber da man an die Stecker sonst nicht dran kommt, hat man mal wieder keine andere Möglichkeit.
     
  12. #11 cryonix, 09.07.2012
    cryonix

    cryonix Elchfan

    Dabei seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    912
    Zustimmungen:
    85
    Ort:
    Köln
    Marke/Modell:
    A170CDI W168; ab 1/2012 A160BE W169
    Hier noch schnell meine Überlegungen, die letztlich zur Kaufentscheidung
    zu einem Pioneer F30Bt geführt haben.

    Anlass des Ärgernisses war, dass das Audio20 NTG2.5 zwar über Bt mit
    meinem Samsung Galaxy ACE ausgezeichnet kommunizierte, aber das Freisprechen nicht möglich war.
    Dutzende Versuche bestätigten, den Fehler definitiv dem Audio20 zuschreiben zu
    können. Ausserdem hat mich die miserable Eingangsempfindlichkeit des AUX-Eingangs gestört.

    Womit ersetzen? Käme eigentlich nur Command NTG2.5 in Frage. Gerät gebraucht aus seriöser Quelle kommt um 1200,- EUr.
    Und jede Zusatzfunktion extra. Die HDD stellt - meinen Quellen zufolge - dem Anwender mal gerade 4Gb zur Vefügung.
    Eigentlich ein Witz, angesichts heutiger Stick- und Kartengrössen.

    In die nähere Auswahl kam Alpine INA W900R oder Pioneer F30BT. Also beides Top-Modelle.
    Nachdem ich über das Alpine-User-Forum gestolpert bin, sah es angesichts der sich dort
    häufenden Beschwerden über - nennen wir es mal chronifizierte Softwareinkonsistenz - mit immer häufigeren
    Hängern, Aussetzern u. dergleichen, wenig optimistisch aus.

    Letztlich führte zum F30, dass Pioneer offenbar dieselbe Hardwareplattform schon in den Vorläufermodellen
    benutzte und es den Anwendern ermöglichte, vom F10BT über das F20Bt auf F30Bt upzudaten.
    Kenne ich so von kaum einem anderen Consumerelektronikhersteller. Denke da gerade z.B. an Digitalknipsen...

    UVP lag um 1200,-EUR, günstigster Anbieter um 920,-
    Hinzu kommen:
    Mittelkonsolenblende Merzedes
    Blechhaltekäfig 2Din Universal zusammen ca. 40 EUR
    CAN-Lenkradadpter org. Pioneer CAR-MERxxx ca. 80,- ...120,-EUR
    Din x Fakra Phantomadapter ca. 6,50 EUR

    Bei zögerlicher, umsichtiger Vorgehensweise dauert der Einbau ca. 3 Std.
    Trotz aller Vorsicht hab ich es geschafft, 3 von 4 Clipsen der Klimabedienung zu zerbröseln...
    Gibbet beim Freundlichen aber um ein paar Cent.

    Einige Menues liessen sich bei der Erstinbetriebnahme nicht bedienen - lag am Handbremssignal, welches korrekt via
    Can extrahiert anliegt. Kabel ausgepinnt und dabei dummerweise an Chassis gelegt. Jetzt auch DVD bei Fahrt frei...

    Mal einige Punkte, die man teils vergeblich im Prospekt sucht:

    + SD Karte: mit Micro SDHC im Adapter bis 32Gb getestet, spielt
    + USB: 120Gb SSD im Handschuhfach spielt auf Anhieb (muss FAT32 formatiert sein)
    + Beliebige Rückfahrkamera anschliessbar (noch nicht verbaut), schaltet bei Einlegen des Rückwärtsgangs automatisch
    + 2 weitere ext AV Eingänge - einer derzeit mit DVBT belegt, spielt. Aber nicht bei Fahrt...
    + DVD...
    + beliebiges Startbild einfachst ladbar
    + durch TMC auch bei bekannten Strecken "Verkehr auf Route" schnell verfügbar
    + FSE sauber, klar verständlich. Mikro liegt bei
    + Klang deutlich besser als Orginal, leider nur Kanal EQ - kein parametrischer
    + automatische Einmessfunktion soll mit Zubehörmikro möglich sein

    - Bei Ipod/Iphone wird ein AV Eingang benutzt, dabei fällt (wg Steuerung) der USB weg!
    - Bei mp3 keine Albumcover (soll aber bei Iphone funktionieren)
    - Titelsortierung unchronologisch, wie auf Medium gespeichert
    - Telefonbuch Sortierung nur nach Vorname - nicht änderbar
    - Sendersuchlauf etwas mühselig bedienbar, keine direkte Frequenzeingabe

    Lenkradbedienung - das Kapitel für sich...
    Den original CAN Adapter deswegen gewählt, weil er deutlich mehr Funktionen aufweist
    Lautstärke +-, Telefon Hörer aufnehmen, beenden können fast alle, aber oft war's das auch schon
    Hier zusätzlich: Sofort Mute, Titelsprung, Albumsprung, Quellenumschaltung

    Aber: all das funktioniert nur aus dem KI Menue Audio!
    In allen anderen KI-Betriebsarten ist die Lenkradbedienung funktionslos.
    Tel Menue ebenfalls - wie auch? Das Radio hat "nur" einen FB-Eingang. Kann folglich über den nichts (Telefonbuch) ausgeben.
    Da das Audio20 nicht auscodiert ist, kommt beim Start zunächst in KI: Audio...bitte warten. In der Zeit ist auch keine Bedienung möglich. Bin aber nicht sicher, ob der Zugriff schneller wird, wenn das Werksradio auscodiert ist..

    Bin alles in allem recht zufrieden und würde es wieder verbauen. Navi nutze ich kaum - bei den wenigen Einsätzen wars recht hilfreich. Selbst die Ankunftszeitprognose auf einer Fahrt Köln -> Mainz stimmte (geschwindigkeitabhängig) auf die Minute!

    Nun sollen noch Coral PRX 165 + PRX 28 HT's in die Fronttüren und A-Säulen. In der Hoffnung, mit den halbwegs wirkungsgradstarken Speakern um Verstärker herumzukommen, wäre dann mein Audioumbau fertig.
     
    Passauf02 gefällt das.
  13. osti

    osti Elchfan

    Dabei seit:
    06.04.2012
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Marke/Modell:
    A-Klasse (W169)
    Hallo cryonix,

    vielen Dank für deinen ausführlichen Bericht.
    Ich werde mir das Gerät mal genauer betrachten.

    Habe es heute mal zum ersten Fachhändler geschafft. Der will für den ganzen Einbau 60€ haben. Das muss ich mir echt mal überlegen, denn die Ausziehhaken kosten ja alleine schon 15€, wenn ich sie mir kaufe.
     
  14. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. #13 cryonix, 15.08.2012
    cryonix

    cryonix Elchfan

    Dabei seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    912
    Zustimmungen:
    85
    Ort:
    Köln
    Marke/Modell:
    A170CDI W168; ab 1/2012 A160BE W169
    Da ich in diesem Thread schon über das Gerät geschrieben habe , klebe ich das hier einfach noch mit dran. Vielleicht interessierts ja wen...

    Rückfahrkamera eingebaut. Einfaches Modell, welches in einen Kennzeichenhalter integriert ist. Kosten: um 50,- EUR
    Da die Kamera an einer Längskante zentrisch sitzt, sollte man sie unten montieren. Sonst ist der Eingriff in den Heckklappengriff massiv behindert.
    Anschliessend muss die Kamera gedreht werden, was einfach vonstatten geht - andernfalls steht das Bild auf dem Kopf.
    Auch das Einfädeln des Kabels in der Heckklappe bis durch den Faltenbalg geht relativ einfach. Aber ab da rate ich, einen andern Kabelweg zu nehmen, als ich das getan habe. Habe mich im Himmel unter der Reeling durchgehangelt und bin unerwartet einem oder mehreren Airbags begegnet ;-)

    + Kamerabild bei eingelegtem Rückwärtsgang wird sofort nach Start (noch während der üblichen Bootphase des Radios) im Display angezeigt.
    ( wird in anderen Foren gelegentlich bestritten )
    + Lenkradbedienung bereits aktiv, während das KI noch ein Werksradio sucht (Audio...bitte warten). Habe ich oben falsch angegeben.
    - Samsung Phone via (Original) Kabel an USB und in USB Modus versetzt. USB Device wird im Pioneer erst gar nicht angezeigt.

    Ab Anfang Juli gibts das offizielle Kartenupdate. Sollte sich jemand ernst für das Gerät interessieren, würde ich auf dem aktuellen Kartenstand bzw. kostenfreier Dreingabe der SD Karte bestehen.
    Und für Apple Nutzer gibts seit Frühjahr das F40BT mit erweitertem Umfang - besonders auf Iphone zugeschnitten.
    Dadurch sind die Preise für das F30BT nochmal gesunken.
     
  16. osti

    osti Elchfan

    Dabei seit:
    06.04.2012
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Marke/Modell:
    A-Klasse (W169)
    So, bei mir hat es auch etwas gedauert, aber nun habe ich doch alles drin.

    Entscheidung viel auf ein Zenec Gerät und zwar auf das Zenec 2041D. Dies ist zwar für VW eigentlich gedacht, aber hat einfach einen größeren Bildschirm und jünger wird man ja insgesamt auch nicht. Da schadet der größere Bildschirm also nicht. Der Einbau ist ja bereits im Forum beschrieben worden. Aber falls Fragen sind, versuche ich auch gerne weiter zu helfen.

    Mit dem CAN Adapter kann ich Lauter/Leise schalten und auch vor und zurück. Die Telefontasten haben nun leider keine Funktion mehr. Ansonsten habe ich das externe Mikrofon neben den Spiegel gelegt und das Kabel schön hinter den Himmel, dass man nichts sieht.

    Hinzu kam bei mir noch die Rückfahrkamera aus gleichem Hause. Ist eine direkt in der Nummernschildhalterung integrierte Kamera. Diese kann man quasi umdrehen, dass die Kamera unter dem Nummernschild hängt. Wenn man sie oben lässt, hat man Probleme mit dem öffen des Kofferraums. Für das Kabel gab es zwei möglichkeiten von dort. Entweder neues Loch bohren (wollte ich eher weniger) oder man verlegt es bei der Nummerschildbeleuchtung mit durch. Dadurch sieht man aktuell etwas von dem Kabel, aber mich stört es aktuell nicht und wenn ja, kann ich es ja immer noch ändern.
    Sobald ich einmal im inneren war ging es eigentlich alles ganz einfach. Oben entlang leicht unter den Himmel geschoben das Kabel und ab nach Vorne und herunter an der A-Säule. (Hoffe es ist auch der richtige Name) Also schön hinter die Abdeckung, in der auch die Höhen versteckt sind. Durch die Kummidichtung der Tür kann man das dahinter wunderbar fixieren und muss auch von der Hintertür an keine Verkleidung mehr entfernen. Einmal dort angekommen ging es dann unter dem Handschuhfach her (Plastik abschrauben unter dem Handschuhfach) und man kam hinten in den Radioschacht rein.
    Zu beachten dabei ist, dass ein Videokabel benötigt wird um die Kamera mit dem Radio zu verbinden, da beide Chinch Buchse als Ende haben. Ich kam sogar mit dem Kabel der Kamera direkt bis zum Radio. Ansonsten muss man die Stromkabel noch verlängern. Strom und Masse habe ich dann direkt vom Radio genommen. Geht man direkt an den Rückscheinwerfer macht das wohl probleme wie ich erfahren habe.

    So, kommen wir mal zum Thema wieder zurück und zwar der gute alte Ipod ;) Das Zenec bietet einen USB Anschluss für das Handschuhfach. Dieser kann mit dem normalen USB Kabel vom Ipod genutzt werden für Audio. Bei Video benötigt man wohl ein spezielles Kabel, dass ich aber nicht gekauft habe, da Audio mir absolut reicht. Ipod also einfach angeschlossen und im Menü dann Ipod gewählt. Dieser wurde problemlos erkannt und spielt auch von der zuletzt gespielten Stelle weiter (auch wenn man ihn später abtrennt und unterwegs mit Kopfhörern weiter hört). Der Klang ist nun als ob ich eine CD eingelegt hätte. Schön laut und ich verstehe nun mein Hörbuch auch während der Fahrt. Also alles wie gewünscht.
    Hinzu kommt bei mir noch, dass ich mir die Eton Boxen ja bereits vorher gegönnt hatte. Diese kommen natürlich mit den neuen Radio erst richtig zur Geltung und sind auch viel Lauter als beim Orginal Radio.

    Was ich leider nicht bestätigen kann beim Zenec ist, dass die Rückfahrkamera schon beim Booten angeht. Zumindest aktuell noch nicht ;) Aber über die sys.txt kann man schon einiges optimieren, aber bisher habe ich nur die Ansage während der Navigation etwas angepasst.

    PS: Wenn ich mal eine Kamera zur Hand habe, werde ich mal ein paar Bilder noch nachreichen.
     
Thema: Ipod Interface oder gleich neues Radio?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mercedes w169 ipod interface

    ,
  2. mercedes w169 ipod

    ,
  3. Mercedes wofür Interface Kabel kit

Die Seite wird geladen...

Ipod Interface oder gleich neues Radio? - Ähnliche Themen

  1. Benzinpumpe defekt - neue zum Starten direkt anschließen?

    Benzinpumpe defekt - neue zum Starten direkt anschließen?: Hallo Experten, meine Benzinpumpe scheint defekt zu sein. Sie ist bei Überbrückung des Relais zwar gut zu hören, aber am Rail ist dann kein Druck...
  2. W168 Original Mercedes Benz Radio

    Original Mercedes Benz Radio: Biete hier ein original Mercedes Benz Autoradio an, welches in meiner A-Klasse (W168) Bj. Ende 1998 verbaut war (ohne Bedienungsanleitung). Habe...
  3. W169 Handbuch,Jetzt helfe ich mir selbst,wie neu

    Handbuch,Jetzt helfe ich mir selbst,wie neu: Hallo, da ich meinen Elch in liebevolle Hände abgegeben habe, möchte ich jetzt auch das Handbuch verkaufen. Der Zustand ist wie neu. Preis:15€...
  4. Schaltgetriebe A210 das gleiche wie alle Benziner???

    Schaltgetriebe A210 das gleiche wie alle Benziner???: Hallo Elch Gemeinde, ich habe folgendes Problem: Ich fahre eine W168 A210 L mit Schaltgetriebe, bei dem jetzt nach etwas mehr als 100tkm die...
  5. W168 Biete Achsschenkel komplett Neu Links Fahrerseite

    Biete Achsschenkel komplett Neu Links Fahrerseite: Biete ein Achsschenkel von Atec mit Aufnahme zum abholen in Mannheim für 25EUR, kam doppelt aus Fehlerlieferung natürlich für W168 Benziner