Jahreswagen von Werksangehörigen

Diskutiere Jahreswagen von Werksangehörigen im W168 Allgemein Forum im Bereich A-Klasse W168 Forum; Hallo, ich habe festgestellt, daß die meisten Jahreswagen die Eleganceausstattung haben und Polarsilber sind. Avantgarde gibt es so gut wie gar...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #1 Harlekin, 10.05.2006
    Harlekin

    Harlekin Elchfan

    Dabei seit:
    02.05.2006
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich habe festgestellt, daß die meisten Jahreswagen die Eleganceausstattung haben und Polarsilber sind.

    Avantgarde gibt es so gut wie gar nicht. Und wenn, dann ohne Fensterheber hinten. Parktronic sehr selten. Tempomat ebenfalls nicht oft. Schwarzmetallic ist ebenfalls selten. Volleder schon ein Glücksfall.

    Oder stehen die wirklich gut ausgestatteten nicht in Mobile.de?

    Gibt es eigentlich so eine Art Vermittlung, wo dann der Werksangehörige auf Wünsche eingeht und man das Fahrzeug nach einem Jahr bekommt?


    Viele Grüße,

    Harlekin
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Steve

    Steve Guest

    Hast Du schonmal in der Mercedes Online Gebrauchtwagensuche geschaut?
     
  4. #3 Harlekin, 10.05.2006
    Harlekin

    Harlekin Elchfan

    Dabei seit:
    02.05.2006
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Ja, habe ich schon.

    Mir ist noch etwas eingefallen, was es überhaupt nicht zu geben scheint:

    das große Soundsystem.


    Viele Grüße,

    Harlekin
     
  5. #4 alex1086, 10.05.2006
    alex1086

    alex1086 Elchfan

    Dabei seit:
    06.01.2005
    Beiträge:
    618
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Biberach
    Marke/Modell:
    A180 CDI+A200 Turbo
    sowas wie ne vermittlung gibts wohl! ich weiß auch von bekannten, dass werksangehörige und auch angehörige von tochterfirmen zu nem spottpreis leasen können, weil mercedes dadurch jahreswagen bekommt. meine schwester hat so nen slk nach ihrem wunsch leasen lassen und bekommt ihn diesen sommer. aber ich hab auch schonmal davon gehört, dass es irgendwie möglich ist so nen auto bei werksangehörigen "vorzubestellen" aber ob das auf dem offiziellen weg war weiß ich nichtmehr.
     
  6. #5 Mr. Bonk, 10.05.2006
    Mr. Bonk

    Mr. Bonk Elchfan

    Dabei seit:
    20.02.2003
    Beiträge:
    5.020
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    So irgendwas mit Software! ;)
    Ort:
    Salzgitter
    Marke/Modell:
    A200T (C169 MOPF)
    Also zumindest für die alte A-Klasse meine ich mal hier im Forum gelesen zu haben, daß den Werksangehörigen bestimmte Ausstattungsmerkmale quasi "vorgeschrieben" werden (wenn sie halt als Werksangehöriger bestellen. mit den entsprechenden Vergünstigungen)... dazu gehörte wohl Elegance und auch z.B. Regensensor, Windowbags, sowie weitere Extras, die beim W168 wohl nicht so gut gingen (bei Privatkäufern als Erstkäufer).

    Also vor kurzem hat jemand mal hier berichtet, daß er in seiner Niederlassung eine A-Klasse nach seinen Wünschen bestellt hat, die in den ersten 6 (oder waren es 9) Monaten erst von Mitarbeitern der Niederlassung gefahren wird. Und dafür gab es halt mehr Rabatt als sonst üblich.

    Aber bei solchen Autos ist halt immer die Gefahr, daß die Mitarbeiter nicht gerade sanft mit dem Auto umgehen. Jeder Vorteil hat natürlich auch einen Nachteil. Sonst würde wahrscheinlich jeder Autokäufer so vorgehen. ;)
     
  7. #6 Schuette, 10.05.2006
    Schuette

    Schuette Elchfan

    Dabei seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    640
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Göttingen
    Marke/Modell:
    4xA 140> S203 MOPF
    Also die meisten Jahreswagen sind nicht Elegance...sondern eher Classic...
    Avantgarde gibt es aber leider wirklich nicht so viele...

    Bei den Werksangeörigen kommt es darauf an ob Werksangehörigenverkauf somit kann man konfigurieren wie man will,oder Werksangehörigenleasing,da bekommt man gewisse Austattungsmerkmale als Grundvorraussetzung vorgeschrieben und kann auch so manche Farbe nicht bestellen,da das Fahrzeug ja nach 12 Monaten an Mercedes zurückgeht...

    MfG

    Schuette ;)
     
  8. gustav

    gustav Elchfan

    Dabei seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    2.435
    Zustimmungen:
    1
    Marke/Modell:
    verkauft
    Wie schon geschrieben: Werksangehörige die ihren Wagen mieten müssen eine gewisse Grundausstattung wählen und haben keinerlei Einfluss darauf, wer den Wagen später bekommt. Das geht nur, wenn er ihn kauft (22,5% abzgl. Versteuerung dank geldwertem Vorteil) und dann nach mindestens sechs oder neun Monaten an den Bekannten, etc. verkauft...

    Die Frage ist nur, ob ein Jahreswagen von der Drehscheibe (von einem WA) so wünschenswert ist. Mir ist keiner bekannt, der das Fahrzeug in der Einfahrphase schont (selbst der Forenguru und MB-MA Roland hatte sich ja einst "geoutet") und genau in dieser Phase, in der sich Differential und Co aufeinander einspielen müssen, wäre eine pflegliche Behandlung sinnvoll.

    Warum nicht in Holland (z.B. über Juetten-Kohlen) kaufen? Effektiv circa 15%, was ungefähr dem Rabatt entspricht, den ein MB-MA bei Kauf erhält.
     
  9. #8 Schuette, 10.05.2006
    Schuette

    Schuette Elchfan

    Dabei seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    640
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Göttingen
    Marke/Modell:
    4xA 140> S203 MOPF
    Ja aber die für das Ausland gebauten Fahrzeuge habe ne schlechtere Serienausstattung... *rolleyes*


    MfG

    Schuette ;)
     
  10. gustav

    gustav Elchfan

    Dabei seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    2.435
    Zustimmungen:
    1
    Marke/Modell:
    verkauft
    Wer sagt denn sowas?!

    Würde MB und Co die Autos im Ausland genauso teuer verkaufen wie hier in Deutschland, so würden sie wohl weit weniger davon absetzen können. Mir ist in Sachen Ausstattung bei der A-Klasse kein Nachteil aufgefallen.

    Bei der C-Klasse bekommt man für (wenn ich mich recht erinnere) rund 3000 Euro das große Navi inklusive AMG-Sportpaket dazu. Sowas wäre hier nie denkbar...
     
  11. #10 Schuette, 10.05.2006
    Schuette

    Schuette Elchfan

    Dabei seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    640
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Göttingen
    Marke/Modell:
    4xA 140> S203 MOPF
    Der w169 hat im Ausland Klima nicht Serie...

    MfG

    Schuette ;)
     
  12. #11 WALTER38, 10.05.2006
    WALTER38

    WALTER38 Elchfan

    Dabei seit:
    27.11.2005
    Beiträge:
    378
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nürnberger Land
    Marke/Modell:
    B170NGT Autotronic
    Gustav, Gustav, mir graut vor Dir ...

    WA, die einen Wagen kaufen (21,5% abzgl ...) streben an, das Fahrzeug nach einer Mindesthaltedauer von 11 Monaten ans Werk zurück zu verkaufen oder ..., es vorher privat zu verkaufen, an entferntere Familienangehörige, an Freunde, an Bekannte ... und, wenn dieser "Markt" abgesättigt ist, auch an Elchfreunde oder Elchfans ...!
    Und DENEN, denen wollen sie noch nach mindestens einem Jahrzehnt getreut in die Augen schauen können und sagen können ..., damals, in den ersten "Lebensmonaten", da habe ich DEIN jetziges Fahrzeug so behandelt, als würde ICH es mindestens 15 Jahre fahren wollen.
    Würde er das nicht tun, bei der Werkrückgabe käme ihn das teuer zu stehen und privat ..., privat wäre es aufgrund von "Mundpropagande" bald eines seiner letzten Verkäufe! Und jeder MB-Privat-Jahreswagenverkäufer wird Dir gerne sagen, wer seine Elche gekauft hat und da kannst Du Dich dann gerne erkundigen, wie es denen geht ...!

    Da müsste sich jetzt eigentlich MB-MA Roland zu Wort melden; ich jedenfalls kann mir nicht vorstellen, dass er es wirklich fertig bringen würde, ein Fahrzeug unpfleglich zu behandeln um es dann jemanden "aufzuschwätzen"!

    Kritisch würde ich bei einem Vorführwagen sein oder bei einem Mietrückläufer einer Leasingkette; diese Fahrzeuge haben oft keine "schöne Kinderzeit" erlebt ..., die mussten oft allzu früh zeigen, was so in ihnen steckt ...

    Mit kopfschüttelndem Gruß Walter
     
  13. #12 Stephen, 10.05.2006
    Stephen

    Stephen Elchfan

    Dabei seit:
    08.12.2002
    Beiträge:
    882
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Systemingenieur
    Ort:
    Ein Pfälzer in Bayern
    Marke/Modell:
    E220T CDI S211
    Ja, wie? Du kennst mich nicht mehr? *aetsch*

    Also ich hab meine beiden W169 immer brav eingefahren und recht schonend behandelt.
    Halt so, als ob's mein eigener wäre. *elch*

    Aber damit bin ich wohl zugebenermaßen eine Minderheit. :-X
    Aber fein für den, der meinen alten silbernen gekauft hat oder den, der meinen aktuellen 180CDI mal haben wird. :)
     
  14. #13 Stephen, 10.05.2006
    Stephen

    Stephen Elchfan

    Dabei seit:
    08.12.2002
    Beiträge:
    882
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Systemingenieur
    Ort:
    Ein Pfälzer in Bayern
    Marke/Modell:
    E220T CDI S211
    @Walter.
    Aber kaufen tut ja fast keiner mehr. Die werden aus bekannten Gründen inzwischen fast alle gemietet. Und da kann einem das Innere des Motors bei der Rückgabe egal sein (übrigens auch bei Rückkauf ans Werk), weil da eh keiner reinschauen kann.

    Und bezüglich Roland: Der mietet auch nur und es ist keine üble Nachrede, wenn ich Gustavs Aussage bestätige.
    Roland steht ja auch dazu, dass moderne Motoren und Antriebsstränge das aushalten müssen. ;)
     
  15. #14 Harlekin, 11.05.2006
    Harlekin

    Harlekin Elchfan

    Dabei seit:
    02.05.2006
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0

    Hallo,

    was hat denn Dein aktueller silberner für eine Ausstattung?


    Viele Grüße,

    Harlekin
     
  16. Roland

    Roland
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    3.696
    Zustimmungen:
    29
    Beruf:
    Sklave
    Ort:
    BB
    Ausstattung:
    Exterieur: Exclusive Interieur: Avantgarde
    Marke/Modell:
    W213 - E 200
    Forenguru? *LOL*

    Also ich fahre inzwischen meinen 7. gemieteten Jahreswagen [4x W168 A170CDI; W168 A190; W203 C200CDI; CL203 C220CDI (aktuell)] und habe alle mehr oder weniger schnell eingefahren.

    Ich habe mit einer Ausnahme immer Elegance und niemals Silber bestellt. Der Trent zu Silber und Classic ist bei FA-Miete aber leider enorm. Silber verkauft sich angeblich am besten was ich aber nicht nachvollziehen kann. Sofern ich es verhindern kann kommt mir kein silbernes Auto vor die Tür.
     
  17. gustav

    gustav Elchfan

    Dabei seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    2.435
    Zustimmungen:
    1
    Marke/Modell:
    verkauft
    @ Walter
    Mir graut vor dem Großteil der Fahrzeuge der WA. Wichtig ist hier, dass das Fahrzeug möglichst optisch was "hermacht", also zum Beispiel keine Kratzer oder Steinschläge hat. Warum sollte man auch ein Auto "schonen", wenn man es eh nur 12 Monate fährt und in dieser Zeit alles was kaputt geht, gezahlt wird? Finde es gut, wenn du das anders handhabst, nur leider kann man positive Beispiele nie auf die Masse projezieren...

    Zudem habe ich von Mitarbeitermiete gesprochen und keinem Kauf. Wer das Auto sowieso nach nur einem Jahr wieder abstoßen möchte, der wird im Normalfall mit Sicherheit nicht so viel Geld binden wollen/können. Wer kauft, der muss sein Fahrzeug (zumindest bei Tochterunternehmen) keine 11 Monate halten. Waren entweder 6 oder 9 Monate - müsste ich mal nachsehen.

    Ich zähle mich übrigens nicht zu den Forenquacksalbern. Wenn ich davon rede, dass es mit JW-Autos Probleme geben kann (ja, selbst wenn die Garantie/Gewährleistung/Kulanz sie zahlt - meine Zeit und die Nerven zahlt kein Unternehmen!), dann ist das keine Erfindung sondern Erfahrung inklusive dem Einblick in die Technik, unzwar dort wo sie entwickelt wird ;)

    @ Stephen
    Danke dir für deine Credits ;) Wäre schön mal wieder was von dir (privat) zu hören!
     
  18. #17 WALTER38, 11.05.2006
    WALTER38

    WALTER38 Elchfan

    Dabei seit:
    27.11.2005
    Beiträge:
    378
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nürnberger Land
    Marke/Modell:
    B170NGT Autotronic
    Also wenn das wirklich so sein sollte, dann nehme ich meine Anmerkungen ausdrücklich, an "Erfahrung bereichert", zurück! :o
    Ein Jahr Mietdauer und etwas mehr, also wenn das kein Auto aushält, ganz egal wie ich es "behandle", das wäre in der Tat keine "Leistung"!
    Und die "guten" Empfehlungen in den Bedienungsanleitungen ..., da kann man dann die sonstigen "Ratschläge" ebenfalls getrost vergessen ... *kratz*

    Gruß Walter

    Edit 10:29 Uhr

    @Gustav
    Wer kauft, der muss sein Fahrzeug (zumindest bei Tochterunternehmen) keine 11 Monate halten. Waren entweder 6 oder 9 Monate - müsste ich mal nachsehen.


    Gustav, mindestens 11 Monate , (maximal 36 Monate) HALTEZEIT, damit war die Zeitspanne gemeint, in der das Fahrzeug auf den Namen des FA zugelassen sein muß, damit man Anspruch auf das werkseitige Rückkaufen hat!
    Es also eine andere Haltezeit, die anzuwenden ist, wenn man das Fahrzeug privat weiterverkaufen will, die beträgt bei DC z.Z. 6 Monate.
     
  19. gustav

    gustav Elchfan

    Dabei seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    2.435
    Zustimmungen:
    1
    Marke/Modell:
    verkauft
    Hi Walter.

    Ja, genau diese Zeit meinte ich :) Wie liegt denn so die derzeitige Höhe des Rückkaufpreises im Vergleich zum unverbindlichen Listenpreis? Also eine Art Hausnummer (z.B. 70%)...

    Das Problem an den Jahreswagenautos ist ja, das viele Defekte erst viel später auftreten. Ärgerlich ist zum Beispiel ein heulendes Differential, Motoren mit nicht ausreichender Kompression oder Getriebedefekten (hakeliges Schalten, Knirschen, etc.). Klar, innerhalb eines Jahres, bemerkt man diese Probleme nicht - der Nachkäufer, der sich das Geld unter Umständen lange zusammengespart hat und demnach nicht jedes Jahr ein neues Auto kauft, könnte aber böse erwachen (welcher MA macht schon nach 3-5tkm den ersten Ölwechsel?!).
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Harlekin, 11.05.2006
    Harlekin

    Harlekin Elchfan

    Dabei seit:
    02.05.2006
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich weiß nicht, wie es bei Mercedes ist. Kann nur von Audi sprechen.

    Da erfolgt der erste Ölwechsel beim Benziner nach Serviceanzeige oder spätestens zwei Jahren. Im Normalfall heißt das erst bei mindestens 15000 km. Diesel bei 30000 km. (Longlifeöl)

    Ich denke, daß es mehr zur Beruhigung des Gewissens ist, wenn nach 5000 km das Öl gewechselt wird. Oder ist es wirklich notwendig? Klar, der Verschleiß ist wahrscheinlich am Anfang am größten. Aber bei den heutigen geringen Fertigungstoleranzen sollte hier doch nichts passieren - oder?

    Aber im Vertrauen: wenn ich ein neues Auto kaufen würde, käme bei mir das Öl auch nach spätestens 5000 km raus. Zur Beruhigung des Gewissens. ;)


    Viele Grüße,

    Harlekin
     
  22. Sandra

    Sandra Elchfan

    Dabei seit:
    28.09.2005
    Beiträge:
    173
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Münsterland
    Marke/Modell:
    W 169 A 180 Benziner
    dann muß ich ja jetzt richtig Angst bekommen! Mein W 169 A 170 silber Elegance ist ein Mietwagen vorher gewesen! Mein alter W 168 war auch ein Mietwagen, den habe ich 3 Jahre ohne Probleme gefahren! Außer neuen Stabis bei 38000 km ist nichts gewesen!

    Gruß Sandra
     
Thema:

Jahreswagen von Werksangehörigen

Die Seite wird geladen...

Jahreswagen von Werksangehörigen - Ähnliche Themen

  1. Defekter Kombischalter am W168 brachte einen W 246 Jahreswagen ins Haus

    Defekter Kombischalter am W168 brachte einen W 246 Jahreswagen ins Haus: Hallo Forumsgemeinde, habe von meinem defekten Kombischalter vor Wochen geschrieben. An der Niederlassung stand während der Rep-Annahme ein...
  2. W168 Jahreswagen kaufen

    Jahreswagen kaufen: Hallo, ich arbeite bei DC in Gaggenau bzw. Rastatt und will mir ein gebrauchten A170 Cdi L zulegen. Hat jemand schon erfahrungen mit dem Kauf...
  3. Assyst Jahreswagen

    Assyst Jahreswagen: Hallo, da Mercedesanfänger hier vielleicht einpaar Fragen zum Assyst. Habe mir einen Jahreswagen 140 mit 8000 km 2/2003 zugelegt und habe nun...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.