W168 Kaltstartproblem A140

Diskutiere Kaltstartproblem A140 im W168 Allgemein Forum im Bereich A-Klasse W168 Forum; Hallo, unser A140 1600ccm macht leider seit einem viertel Jahr ein Kaltstartproblem. Motor springt gut an, Drehzahl geht kurz auf ca. 1700Umin....

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Falk

    Falk Elchfan

    Dabei seit:
    29.09.2006
    Beiträge:
    1.361
    Zustimmungen:
    50
    Hallo,

    unser A140 1600ccm macht leider seit einem viertel Jahr ein Kaltstartproblem.
    Motor springt gut an, Drehzahl geht kurz auf ca. 1700Umin. und dann geht sie üblicherweise runter, nur leider bei unserem A140 sehr weit runter auf ca. 500Umin, Motor wird rau und rappelt sich dann wieder auf normales Standgas ca. 800Umin.

    Klingt, als würde der Motor gleich aus gehen. Danach läuft es problemlos weiter.

    Woran könnte es liegen ??


    Grüße
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 pauli01, 09.08.2007
    pauli01

    pauli01 Elchfan

    Dabei seit:
    06.07.2006
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    NRW
    Marke/Modell:
    A140 (LPG)
    Hi,

    mit diesem Problem kämpfe ich seit einem Jahr!! 6 Werkstattsbesuche bei DC (mittlerweile glaube ich, der Elch fühlt sich dort wohler als bei mir) haben nichts (Außer den Kosten) gebracht. Jetzt soll angeblich die Motorsteuerung diesen Effekt auslösen, zumindest ist DC sich zu 99 % sicher. Dieses Verhalten nach dem Starten nervt schon tierisch, habe daher den Elch gestern noch zu einer weiteren Analyse in eine freie Werkstatt gebracht, ohne dem die Vorgeschichte zu erzählen. Diagnose nach 20 Minuten: Ebenfalls die Motorsteuerung, wäre ein "altes Elchproblem". Er hatte angeblich schon 7 Fälle dieser Art. Bei DC würde die Reparatur wahrscheinlich an die 500 € kosten, bei dem Freien die Hälfte. Auch in Richtung Kulanz (Elch war 2 Jahre alt als die Fehler auftraten) hat sich nichts getan, dafür gab es nur dumme Gesichter, dass ich die DC Werkstatt mit diesem Problem belästigt habe.

    Fazit: Mein letzter Mercedes, da der Service nicht ok und die Qualität nicht gegeben ist.
     
  4. Falk

    Falk Elchfan

    Dabei seit:
    29.09.2006
    Beiträge:
    1.361
    Zustimmungen:
    50
    Hmm 500€ klingt nicht gut, hatte gehofft das nur irgendwo irgendwas verschmutzt ist was man reinigen könnte...ist halt nur wenn der Motor kalt ist. Warmer Motor läuft gleich rund. Und wenn man gleich bissel ordentlich Gas gibt, sackt die Drehzahl dann auch nicht ab.

    Unser A140 ist jetzt 6 Jahre alt aber 55.000 TKm. Also noch nicht so verschlissen.
     
  5. cooper

    cooper Elchfan

    Dabei seit:
    05.08.2005
    Beiträge:
    4.297
    Zustimmungen:
    10
    Beruf:
    Redakteur
    Ort:
    Hannover/Eschwege
    Marke/Modell:
    B180 CDI (W245), A170L CDI (V168.109)
    Klingt für mich nach einem Problem mit dem Luftmassenmesser. Der Austausch ist leider sehr teuer, es gibt aber wohl Firmen, die ihn einzeln tauschen können.

    Vorher muss der Elch aber einfach mal über Nacht zu Mercedes. Also am Nachmittag dort hinbringen, draußen abstellen und am Morgen ohne Motor in die Halle rollen. Dann anschließen, LMM-Werte abrufen und den Wagen starten. Liefert der LMM in den ersten Sekunden (bis er etwas wärmer ist) falsche Werte, habt ihr die Ursache schon gefunden.

    Viele Grüße, Mirko
     
  6. mak!

    mak! Elchfan

    Dabei seit:
    10.02.2005
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    0
    hab gleiches problem mit dem starten. dazu kommt noch das bei mir gleichzeitig der ölstand rapide steigt und nach benzin riecht. 10mm auf nichtmal 500km. es fing beides gleichzeitig an. könnte logisch sein, extrem viel kurzstrecke und dazu ein falsches kraftstoffgemisch. Dc sagt nach überprüfung, dass der luftmassenmesser defekt sei, über den ölstand wurde nur vermutet. da das startproblem nur ensteht wenn er länger steht, denke(hoffe) ich, dass kein anderes problem an den düsen oder kolbenringe vorliegt.
    den lmm des benziners kann leider keine firma einzeln tauschen, höchstens reparieren, was preislich aber ein versuch wert wäre.
     
Thema:

Kaltstartproblem A140

Die Seite wird geladen...

Kaltstartproblem A140 - Ähnliche Themen

  1. Getriebegeräusche W168/A140

    Getriebegeräusche W168/A140: Hallo Leute ! Was könnte es sein ? Motor läuft, Getriebe ruhig, Gang eingelegt angefahren hört sich das mahlend und klackernd an und ist schon...
  2. Problem nach Anlaser-Wechsel A140

    Problem nach Anlaser-Wechsel A140: Hallo, bin hier im Auftrag der Autofummler. ES handelt sich um einen A140 BJ1998, ohne Klima. Gestern haben beide in stundenlanger Kleinarbeit den...
  3. Anlasserwechsel beim A140 / 170 W168

    Anlasserwechsel beim A140 / 170 W168: Da sich viele nicht trauen den Anlasser an einer A-Klasse zu wechseln oder irgendwann aufgeben weil sie nicht wissen wie, hier ml eine kleine...
  4. W168 Bj2003 A140

    W168 Bj2003 A140: Hallo Elchfans, zuallerst muss ich sagen, dass ich neu hier bin und allen Elchen ein gutes neues Jahr wünsche. Habe zu meinem Problem keine...
  5. W168 [verkauft] A140 Automatik schwarz 2001 Standheizung Klima TÜV ...

    [verkauft] A140 Automatik schwarz 2001 Standheizung Klima TÜV ...: Wagen ist verkauft.
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.