Kampfansage an die klackernden Hydrostössel

Diskutiere Kampfansage an die klackernden Hydrostössel im W168 Allgemein Forum im Bereich A-Klasse W168 Forum; 8| 8| 8| Versteh nicht warum das so sein sollte Bin bei rd 175kkm Grüsse Carsten

  1. #41 CarstenE, 26.04.2013
    CarstenE

    CarstenE Elchfan

    Dabei seit:
    01.05.2010
    Beiträge:
    557
    Zustimmungen:
    58
    Beruf:
    Ingenieur / Heizölverleiher
    Ort:
    Gummersbach
    Marke/Modell:
    Albinoelch A 160 L
    8| 8| 8|

    Versteh nicht warum das so sein sollte

    Bin bei rd 175kkm


    Grüsse
    Carsten
     
  2. Anzeige

  3. Andy1

    Andy1 Elchfan

    Dabei seit:
    02.08.2011
    Beiträge:
    950
    Zustimmungen:
    320
    Ort:
    Hamburg
    Marke/Modell:
    W168 A1.4 Classic mit Automatik-Getriebe . . . . . . 3-1999 101Mm . . . . . Nächste HU 8- 2020 // WDB124 2.3 '92 . . . . . . . . . WDB123 2.0 '82 . . . . . . . . . . . . . . VW 1.2 '74
    Ist der Zulauf zu den Hydros nur verstopft/nicht ausreichend, tickert es nach dem Start des Motors für längere Zeit/für immer. Verschleiß liegt vor, wenn die Hydros nach dem Motor-Kaltstart ihr Tickern zwar nach kurzer Zeit EINSTELLEN(bei ausreichend dickem Öl z.B. 20W50 . . .), ABER bei betriebswarmem/heißem Öl wieder zu klackern beginnen.
    Ist doch logo? *doll*
     
  4. #43 Schrott-Gott, 26.04.2013
    Schrott-Gott

    Schrott-Gott Elchfan

    Dabei seit:
    07.12.2011
    Beiträge:
    3.890
    Zustimmungen:
    2.357
    Beruf:
    Kfz-Schlosser
    Ort:
    Bei S
    Marke/Modell:
    Mehrere W168, A160/lang, AKS, jew.> 120.000, Bj.'98/'01
    Klar ist das logo!
    Aber man braucht schon etwas Maschinenbau-Background, um es zu verstehen. Manche haben es im Blut (ATF?), andere können es nach langem Studium verstehen und manche können nur den Kopf schütteln, weil es für sie halt nur eine Aneinanderreihung von Worten ist ...

    "Vor das Gedeihen jedoch haben die ewigen Götter den Schweiß gesetzt. Lang und steil ist der Pfad dorthin und schwer zu gehen am Anfang. Kommst du jedoch zur Höhe empor, wird er nun leicht, der anfangs so schwer war. Der ist von allen der beste, der alles selbst einsieht und bedenkt, was schließlich und endlich Erfolg bringt; tüchtig aber ist auch, wer guten Rat von anderen annimmt. Wer aber selbst unverständig ist und fremden Rat nicht hört und beherzigt, der Mann ist nicht zu gebrauchen. " HESIOD(700 v.C.)
    :]
     
    flockmann gefällt das.
  5. #44 flockmann, 26.04.2013
    flockmann

    flockmann Elchfan

    Dabei seit:
    02.09.2012
    Beiträge:
    3.061
    Zustimmungen:
    647
    Beruf:
    Schraubendreher
    Ort:
    Bayern
    Marke/Modell:
    W168 A140 BJ 1999 Classic Schalter / Vaneo W414 1,9 LaVida BJ 2004 Schalter / Smart Roadster 452 0,7 BJ 2004 / Smart ForTwo 451 1,0 BJ 2007
    Vielen herzlichen Dank....oder in "neudeutsch":
    MadeMyDay..........
    Grüsse vom F.
     
  6. #45 Discuslike, 26.04.2013
    Discuslike

    Discuslike Elchfan

    Dabei seit:
    12.04.2012
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    35
    Ort:
    75
    Marke/Modell:
    W168 - A140 BJ2000 - Pre-Mopf - Schalter - Original - 159tkm
    Ich hab bei mir gestern mal den Ölstand kontrolliert. Letzter Ölwechsel war erst im Dezember. Jetzt ist das Öl schon sichtbar dünnflüssiger geworden und riecht auch nach Benzin. Ebenso steht es leicht über max.
    Wahrscheinlich eine Folge von meinen ziemlichen Kurzstreckenfahrten + kalter Winter. Nur ca. 2k km kamen seither drauf.
    Muss ich wohl oder übel schon wieder wechseln. Werde es mal selbst probieren + Schlammspülung benutzen.

    Wir haben hier noch einen Peugeot 206cc, der fährt eigentlich auch nur Kurzstrecke, und hat solche Probleme überhaupt nicht. (Dafür hat er andere, denn Kälte mag er überhaupt nicht...ist ja auch ein Cabrio...)
     
  7. #46 Schrott-Gott, 26.04.2013
    Schrott-Gott

    Schrott-Gott Elchfan

    Dabei seit:
    07.12.2011
    Beiträge:
    3.890
    Zustimmungen:
    2.357
    Beruf:
    Kfz-Schlosser
    Ort:
    Bei S
    Marke/Modell:
    Mehrere W168, A160/lang, AKS, jew.> 120.000, Bj.'98/'01
    Wenn Du so kurz wechselst, kannst du eigentlich das 5L für 20 Euro-Öl aus dem Baumarkt nehmen. Ist meine Meinung.
     
  8. Andy1

    Andy1 Elchfan

    Dabei seit:
    02.08.2011
    Beiträge:
    950
    Zustimmungen:
    320
    Ort:
    Hamburg
    Marke/Modell:
    W168 A1.4 Classic mit Automatik-Getriebe . . . . . . 3-1999 101Mm . . . . . Nächste HU 8- 2020 // WDB124 2.3 '92 . . . . . . . . . WDB123 2.0 '82 . . . . . . . . . . . . . . VW 1.2 '74
    Ich habe bei Uebernahme unseres Elchs im Juli 2011 bei 150.000km 5l-10€-Oel von "REAL-Kauf" als Oelspülung benutzt und nach 2000km weggekippt . . . Es hat den Motor durch forcierte Fahrweise auch sehr gut gereinigt. *thumbup*
     
  9. tds

    tds Elchfan

    Dabei seit:
    12.09.2012
    Beiträge:
    754
    Zustimmungen:
    243
    Beruf:
    Architekturfotograf
    Ort:
    Ottersberg
    Ausstattung:
    Classic, Blaupunktradio mit CD, Garmin Navi, Hamsterkäfig
    Marke/Modell:
    A 160 BJ 04/1999 Schaltgetriebe
  10. #49 bollekeil, 01.05.2013
    bollekeil

    bollekeil Elchfan

    Dabei seit:
    06.06.2011
    Beiträge:
    351
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Günzburg
    Marke/Modell:
    A210
    Hallo zusammen,
    ich habe jetzt auch schon seit mehreren hundert km ein 10W40 Öl drinne.

    Vor dem Wechsel habe ich noch eine Motorspülung gemacht.


    Leider ist das Klackern noch nicht weg :( Aber es wurde um einiges besser!

    Viel dicker möchte ich nicht wirklich fahren....


    Mal schauen was die Zukunft bringt :D


    Liebe Grüße,

    Philipp
     
  11. #50 Discuslike, 02.05.2013
    Discuslike

    Discuslike Elchfan

    Dabei seit:
    12.04.2012
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    35
    Ort:
    75
    Marke/Modell:
    W168 - A140 BJ2000 - Pre-Mopf - Schalter - Original - 159tkm
    @tds

    Das Video kenne ich.
    Mich würde aber mal interessieren, was genau an diesem "Longlife-Öl" anders / besser sein soll, als an normalem. Dies bleibt der Bericht leider schuldig.

    Grundsätzlich kann man wohl sagen, dass bevor der Motor an einem modernen Auto (durchschnittlich) hopps geht, eher alles andere zuvor das Zeitliche segnen wird.
    Insofern ist der Ölwechsel vielleicht nicht ganz so wichtig. Vor allem wenn man, wie im Bericht, nur Langstrecke fährt.
    Ich finde aber, beim Elch sieht es ganz anders aus, da er offensichtlich deutlich anfälliger auf Kurzstrecke (oder auch generell) ist. Wenn ich es schon mit bloßem Auge sehe, dass das Öl nicht mehr in gutem Zustand ist wie oben beschrieben, muss es halt gewechselt werden.
     
  12. #51 Schrott-Gott, 02.05.2013
    Schrott-Gott

    Schrott-Gott Elchfan

    Dabei seit:
    07.12.2011
    Beiträge:
    3.890
    Zustimmungen:
    2.357
    Beruf:
    Kfz-Schlosser
    Ort:
    Bei S
    Marke/Modell:
    Mehrere W168, A160/lang, AKS, jew.> 120.000, Bj.'98/'01
    @ bollekeil:
    Probier doch mal Lubegard:

    -
    http://rotentrading.ch/lubegard/01_auto/history_d.htm
    -
    http://www.lube1.ch/additive-motor.php
    -
    http://www.swissmotor.com/20_artikel/350_399/0367.htm
    -
    http://104774.forumromanum.com/memb...mainid=1099743631&USER=user_104774&threadid=2
    -
    www.lube1.ch/upload/3531826-swissmotor-d.pdf‎
    -
    Ich habe sehr gute Erfahrungen mit dem ATF-Zusatz Lubegard Platinum.
    Falls Du den Motoröl-Zusatz testest, mußt Du hier im Forum berichten, ob es was gebracht hat ... ;-)))
     
  13. tds

    tds Elchfan

    Dabei seit:
    12.09.2012
    Beiträge:
    754
    Zustimmungen:
    243
    Beruf:
    Architekturfotograf
    Ort:
    Ottersberg
    Ausstattung:
    Classic, Blaupunktradio mit CD, Garmin Navi, Hamsterkäfig
    Marke/Modell:
    A 160 BJ 04/1999 Schaltgetriebe
    @Discuslike

    Mich auch. Wahrscheinlich ist das ein ganz normales Premium-Öl.

    Die Betonung liegt auf 'modernem' Auto. Je komplexer die Aggregate sind, desto anfälliger werden sie: Mehr Bauteile = mehr Schwachstellen. Mehr Elektronik = mehr Ausfälle. Einen alten Lanz-Bulldog kannst Du heute jederzeit anwerfen und damit fahren. Einen Toyota J4 ebenfalls. Die Dinger laufen. Seit 'Common Rail' und Firlefanz hinzu gekommen sind, sind sie nicht mehr so robust. Es hat schon einen Grund, weshalb Toyota in Gibraltar die neuen Offroader für einen heftigen Betrag 'strippt' (UN-Fahrzeuge für Afrika, Expeditionsfahrzeuge, etc.), d.h. 95% der Elektronik rausreisst, komplex geregelt Aggregate wie Turbolader gegen selbstregelnde 'alte' Technik tauscht.

    Das dürfte der springende Punkt sein - Langstrecke versus Kurzstrecke. Langstreckenfahrer wie der Herr Pizzini in dem Video, der wöchentlich nach Italien gerauscht ist, kaufen keinen Elch. Elchfahrer sind eher der Typus Kurzstreckenfahrer - das bringt schon das Konzept des Autos mit sich. Obwohl mein Offroader kein Langstreckenfahrzeug war, bin ich mit dem häufig von Norddeutschland bis nach Südspanien gefahren - fast 3.000 Kilometer, nicht sonderlich komfortabel. Trotzdem habe ich ihm alle 6 - 8 Monate neues Öl, einen neuen Ölfilter und ab und an Ceratec verpasst. 300.000 KM und die Maschine lief wie am ersten Tag. So gesehen muss doch was dran sein, zumindest fühlte ich mich sicherer.

    Ich denke auch so. Die paar Euro sind allemal günstiger als ein 'saufender' Motor, schlechtes Kaltstartverhalten oder unrunder Lauf. Bei viel Kurzstrecken sollte man sich überlegen, ob Geiz wirklich geil ist.
     
  14. Andy1

    Andy1 Elchfan

    Dabei seit:
    02.08.2011
    Beiträge:
    950
    Zustimmungen:
    320
    Ort:
    Hamburg
    Marke/Modell:
    W168 A1.4 Classic mit Automatik-Getriebe . . . . . . 3-1999 101Mm . . . . . Nächste HU 8- 2020 // WDB124 2.3 '92 . . . . . . . . . WDB123 2.0 '82 . . . . . . . . . . . . . . VW 1.2 '74
    Das blaue 444ml Fläschchen ausreichend für 4,5l Motorenöl gibt's also in Deutschland z.B. hier
    http://www.fzth.de/kontakt/kontakt/
    in der Filiale Berlin bei Fr. Hock T.03304-200-935.

    Ich werde das auch einmal testen . . . :-)
     
  15. #54 Schrott-Gott, 02.05.2013
    Schrott-Gott

    Schrott-Gott Elchfan

    Dabei seit:
    07.12.2011
    Beiträge:
    3.890
    Zustimmungen:
    2.357
    Beruf:
    Kfz-Schlosser
    Ort:
    Bei S
    Marke/Modell:
    Mehrere W168, A160/lang, AKS, jew.> 120.000, Bj.'98/'01
  16. Andy1

    Andy1 Elchfan

    Dabei seit:
    02.08.2011
    Beiträge:
    950
    Zustimmungen:
    320
    Ort:
    Hamburg
    Marke/Modell:
    W168 A1.4 Classic mit Automatik-Getriebe . . . . . . 3-1999 101Mm . . . . . Nächste HU 8- 2020 // WDB124 2.3 '92 . . . . . . . . . WDB123 2.0 '82 . . . . . . . . . . . . . . VW 1.2 '74
    23€/10 Fl.Oz(296ml) bzw. 32€/15 Fl.Oz(444ml) finde ich teuer. Was es bei Fr. Hock kostet, habe ich noch nicht angefragt, da derzeit kein Platz mehr in der Elch-Oelwanne vorhanden ist(Letzte Woche Oelwechsel mit genau 5l 20W50 gemacht . . .). ^^
     
  17. #56 Schrott-Gott, 03.05.2013
    Schrott-Gott

    Schrott-Gott Elchfan

    Dabei seit:
    07.12.2011
    Beiträge:
    3.890
    Zustimmungen:
    2.357
    Beruf:
    Kfz-Schlosser
    Ort:
    Bei S
    Marke/Modell:
    Mehrere W168, A160/lang, AKS, jew.> 120.000, Bj.'98/'01
    Naja, irgendwie habe ich das bei Lubegard nicht so ganz verstanden:
    Da steht:
    Mischungsverhältnis 1:10
    und dann reichen
    296 ml für max 5 liter Motorenöl aus, jedoch
    444 ml für max 6 liter .
    ??
    Beim ersten sind es 59,2 ml pro Liter.
    Beim zweiten 74 ml pro Liter.
    Beides ist nicht 1:10 !!
    Evtl hat da jemand beim Umrechnen (fl oz zu ml und quarts zu Liter) nicht (so sorgfältig) gerechnet?
    Die originale amerikanische Empfehlung lautet:
    3 oz : 1 quart
    1 US fluid ounce = 29.5735296 ml
    1 liquid quart = 32 fl oz = 0,946352946 l
    Also 88,72 ml auf 0,95 l.
    Oder 93,75 ml auf 1 Liter. (Also etwa 1:10!!)
    Bei den Deutschen darf es deutlich weniger sein, fast die Hälfte (59,2) reicht da wohl auch ...
    http://www.lubegard.com/~/C-180/LUBEGARD+BIO-TECH+Engine+Oil+Protectant
    Hier das Datenblatt
    http://www.lubegard.com/pdfs/Bio-TechEngineProtectant_PS.pdf
    als pdf downloaden und dort drin steht dann das Vh.
    Also ich würde sagen:
    296 ml reichen für 3 Liter Öl.
    und 444 für 4,5.
    So entspräche es ca. 1:10 !!
    -
    In USA kosten die 444 ml $9.30 das entspricht ca. 7,13 Euro
    http://www.amazon.com/Lubegard-30902-Bio-Tech-Engine-Protectant/dp/B0002JMLRE
    In D das 4,5 fache. ;-(
    Ich glaub, ich nehm wieder Liqui Moly MoS²-Zusatz ;-)) :D *teufel*
     
  18. tds

    tds Elchfan

    Dabei seit:
    12.09.2012
    Beiträge:
    754
    Zustimmungen:
    243
    Beruf:
    Architekturfotograf
    Ort:
    Ottersberg
    Ausstattung:
    Classic, Blaupunktradio mit CD, Garmin Navi, Hamsterkäfig
    Marke/Modell:
    A 160 BJ 04/1999 Schaltgetriebe
  19. #58 Schrott-Gott, 03.05.2013
    Schrott-Gott

    Schrott-Gott Elchfan

    Dabei seit:
    07.12.2011
    Beiträge:
    3.890
    Zustimmungen:
    2.357
    Beruf:
    Kfz-Schlosser
    Ort:
    Bei S
    Marke/Modell:
    Mehrere W168, A160/lang, AKS, jew.> 120.000, Bj.'98/'01
    Ich dachte eher an das hier:
    http://www.liqui-moly.de/liquimoly/...nDocument&land=DE&voilalang=d&voiladb=web.nsf
    Damit habe ich an meinen hochbelasteten Hondas gute Erfolge gehabt:
    http://www.elchfans.de/forum_a-klasse/index.php?page=Thread&postID=491146#post491146
    Cera Tec habe ich noch nicht getestet.
    -
    Weitere Glaubenskämpfe (bzw. Erfahrungen):
    http://www.motor-talk.de/forum/oel-fuer-272-mos2-moeglich-t4118309.html?page=1#post36493881
    -
    Und Hier:
    http://www.elchfans.de/forum_a-klasse/index.php?page=Thread&postID=491114#post491114
    hatte ich schon mal ausführlich dazu geschrieben, bzw. Ursachen und Gründe angeführt.
     
  20. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Andy1

    Andy1 Elchfan

    Dabei seit:
    02.08.2011
    Beiträge:
    950
    Zustimmungen:
    320
    Ort:
    Hamburg
    Marke/Modell:
    W168 A1.4 Classic mit Automatik-Getriebe . . . . . . 3-1999 101Mm . . . . . Nächste HU 8- 2020 // WDB124 2.3 '92 . . . . . . . . . WDB123 2.0 '82 . . . . . . . . . . . . . . VW 1.2 '74
    Wenn's etwas mehr sein darf, den reinen Stoff mit einem Teil des neuen Oels anmischen und einfüllen:

    http://www.schmierstoff-online.de/shop/product_info.php/info/p75_pro-450-mp-mos2-pulver.html

    Ich verwende das Pulver fürs Elch-Getriebeöl(85W90; kein ATF . . .), da es die Viskosität nicht herabsetzt. Das LM-Produkt könnte zu dünnflüssig sein und sollte ev. zusammen mit LM-Hydrostößel-Additiv(streichfähig wie Langnese-Honig) im Motor benutzt werden, um das Klackern *elch* (Thread-Thema!) zu vermindern.
     
  22. #60 Mr. Bean, 03.05.2013
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.797
    Zustimmungen:
    888
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
    Von wegen Lifetime Öl

    Bei mir ist durch Ölverduenung wegen Kurzstreckenbetrieb am Ende des Winters der Öldruck zusammengebrochen.

    In dem Video werden immer nur Langstreckenfahrzeuge gezeigt ...
     
Thema: Kampfansage an die klackernden Hydrostössel
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. hydrostößel additiv

    ,
  2. hydrostößel additiv test

    ,
  3. liqui moly hydrostößel additiv erfahrung

    ,
  4. hydrostößel additiv erfahrungen,
  5. liqui moly hydrostößel additiv test,
  6. hydrostößel additiv wirkungsweise,
  7. hydrostössel additiv,
  8. hydrostößel öl,
  9. hydrostößel additiv anwendung,
  10. lubegard erfahrung,
  11. trick gegen klappernde Hydrostößel,
  12. hydrostößel klappern welches öl,
  13. Hydrostößel reiniger,
  14. liqui moly hydro-stößel-additiv test,
  15. liqui moly hydrostößel additiv,
  16. hydro stössel additiv sinnvoll,
  17. hydrostößel spülung,
  18. hydrostößel additiv anleitung,
  19. hydrostößel klappern additiv,
  20. hydrostößel additiv erfahrung,
  21. mercedes b200 Benziner w245 welche motoröl für ruhig motor lauf ,
  22. hydrostößel additiv ja oder nein,
  23. ceratec hydrostössel,
  24. motorspülung klackern,
  25. hydrostößel
Die Seite wird geladen...

Kampfansage an die klackernden Hydrostössel - Ähnliche Themen

  1. Hydrostössel, lohnt eine Reparatur noch?

    Hydrostössel, lohnt eine Reparatur noch?: Hallo Elchfans, Auch ich habe nun einen Elch (geerbt). A140, BJ 2000 und 160000km auf der Uhr. Vor kurzem hat er Ölwechsel, Batterie,...
  2. Klackernde Motorgeräusche T245 '05 1.7 LPG 195tkm

    Klackernde Motorgeräusche T245 '05 1.7 LPG 195tkm: Hallo an euch alle, ich schaue mir zur Zeit einige T245 Fahrzeuge an und habe eins gefunden, das mich besonders angesprochen hat. Der Zustand...
  3. Diverse Problemchen - Klackernder Motor, Leuchten, Wasser im Scheinwerfer und alles was Spaß macht

    Diverse Problemchen - Klackernder Motor, Leuchten, Wasser im Scheinwerfer und alles was Spaß macht: Moin liebes Forum, wir haben uns vor zwei Wochen einen A160 mit Automatik aus 1999 als Zweitwagen/Anfänger-Auto gekauft. Der Elch hat noch ein...
  4. W414 Vaneo 1,6 Hydrostössel tauschen !

    W414 Vaneo 1,6 Hydrostössel tauschen !: Hallo Ihr Fachleute, habe nächstes Wochenende vor bei unserm Vaneo 1,6 die Hydrostössel zu tauschen Hat vielleicht jemand die Anleitung mit...
  5. Vaneo 1,6 ! Hydrostössel tausch.Drehmomentwerte gesucht.

    Vaneo 1,6 ! Hydrostössel tausch.Drehmomentwerte gesucht.: Hallo Ihr Fachleute, habe nächstes Wochenende vor bei unserm Vaneo 1,6 die Hydrostössel zu tauschen Hat vielleicht jemand die Anleitung mit...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden