Kann man Traggelenke falsch einbauen ?

Diskutiere Kann man Traggelenke falsch einbauen ? im W168 Allgemein Forum im Bereich A-Klasse W168 Forum; hallo, ich hatte letztes Wochenende meine Querdenker mit Traggelenke gewechselt. seitdem Knackt es sehr laut, beim ablassen von der Hebebühne...

  1. #1 adam4og, 19.10.2014
    adam4og

    adam4og Elchfan

    Dabei seit:
    27.03.2011
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Angesellter
    Ort:
    Berlin
    Marke/Modell:
    a160 - w168 L, TA-FW, Avangade 2003
    hallo, ich hatte letztes Wochenende meine Querdenker mit Traggelenke gewechselt.

    seitdem Knackt es sehr laut, beim ablassen von der Hebebühne (erst beim anfahren).
    beim einlenken nach rechts oder links im stand genauso.
    bei einer Vollbremsung nach vorne oder nach hinten auch.

    während der normalen fahrt nicht nur beim Einfedern.

    ich weiss das jetzt die meisten denken (Domlager, Stabis, Feder-bruch, Koppelstange, Spurstangen oder Stossdämpfer), kann alles ausgeschlossen werden.
    sind alle nicht älter als ein Jahr und waren unter die Lupe genommen.

    wie habe ich die Querlenker und Traggelenke gewechselt,

    1. ohne Hebebühne jeweils rechts und links die schrauben (14Tox) an gelöst.
    2. mit Hebebühne Räder abmontiert und die Mutter am Traggelenk gelöst und den Zapfen vom Traggelenk heraus getrieben (mit Getriebe Halter gestützt)
    3. die zwei schrauben an der Karosserie 14 tox für den Querlenker abgeschraubt und dem Querlenker mit Traggelenk Herausgenommen.

    Einbau

    1.neuen Querlenker und neues Traggelenk auf der Werkbank vor montiert.
    2.Querlenker zuerst in die Karosserie eingesetzt und die schrauben vorgezogen ( leicht lose).
    3.den zapfen vom Traggelenk vorne eingeführt und Fest gezogen (Mutter 19 mit 6 Imbus) sehr Fest
    4.Traggelenk am Querlenker Festgezogen ( 2x 13 a 3x schrauben)
    5.Rad Montiert und Wagen Abgelassen von der Hebebühne.
    6.Karosserie schrauben vom Querlenker 2x pro Seite Festgezogen (Sehr Fest)

    meine frage sind die Traggelenke falsch ein gebaut, da diese man variabel einbauen kann ( wie Stossdämpfer mit Exzenter schrauben)

    zu weit draussen oder drin/ zu weit vorne oder hinten?

    heute beim 5mal heben mit der Bühne hatte ich die Räder mal Unten abmontiert also kurz übern Boden, habe dann mal den Querdenker leicht angehoben und es Knackte sehr laut und man hatte das Gefühl es kommt von der Antriebswelle ( wie ne Entspannung oder Zug ).
    Ich muss morgen zur Achsvermessung und hätte vieleicht mit eurer Hilfe es vorher behoben.

    komme hier einfach nicht weiter :(

    danke im voraus

    Das Knacken war vorher zu 100% nicht da ich vor zwei Wochen die bremsen und Endschalldämpfer gemacht hatte, und mehrmals ab und auf senkte
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. IPx200

    IPx200 Elchfan

    Dabei seit:
    07.11.2004
    Beiträge:
    2.193
    Zustimmungen:
    72
    Beruf:
    Werbetechniker • BWL'er
    Ort:
    Nastätten
    Ausstattung:
    classic2AMG
    Marke/Modell:
    150 PS DiesElch ;)
    Hi, die Schrauben vom querlenker müssen im abgelassenen bzw geraden stand festgezogen werden. Sprich Auto aufbocken, Holzklotz uktjer den achsachenkel, ablassen so das er gerade steht und dann festziehen
     
  4. #3 adam4og, 19.10.2014
    adam4og

    adam4og Elchfan

    Dabei seit:
    27.03.2011
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Angesellter
    Ort:
    Berlin
    Marke/Modell:
    a160 - w168 L, TA-FW, Avangade 2003
    Punkt 5 und 6 , habe ich gemacht
     
  5. IPx200

    IPx200 Elchfan

    Dabei seit:
    07.11.2004
    Beiträge:
    2.193
    Zustimmungen:
    72
    Beruf:
    Werbetechniker • BWL'er
    Ort:
    Nastätten
    Ausstattung:
    classic2AMG
    Marke/Modell:
    150 PS DiesElch ;)
    oh grad gelesen... hmm dann kann ich es auch grad nicht sagen
     
  6. rei97

    rei97 Elchfan

    Dabei seit:
    16.12.2009
    Beiträge:
    752
    Zustimmungen:
    218
    Beruf:
    Rentner
    Ort:
    Raum Esslingen
    Also:
    Knackgeräusche, meist unter stick-slip geführt entstehen dann, wenn etwas halten soll, dann aber ab bestimmter Last durchrutscht und dabei das Knackgeräusch erzeugt. Im Falle des Lenkertausches, selbst bei Endanzug im fahrfertigen Zustand, kann dies auftreten, wenn die Vorspannkraft der Verschraubung nicht ausreichend war. Dabei ist beim W168 nicht das Komfortlager mit der vertikalen Verschraubung verdächtig, sondern das recht torsionsharte Führungsgummilager mit der horizontalen Verschraubung. Wenn hier die Verbindungselemente Schraube und Mutter und Scheibe nicht erneuert wurden, kann ein hoher Reibwert im Anzug die Vorspannkraft tüchtig senken.
    Bei neuen Teilen sind 105Nm vorgeschrieben, wenn ich mich recht erinnere. Die reichen imho nicht, wenn ankorrodierte Teile verwendet wurden. Zudem auf Sauberkeit der inneren Wangen der Konsole achten. Rost oder gar Fett kann hier auch zum Wegrutschen führen.
    Regards
    Rei97
     
  7. #6 adam4og, 22.10.2014
    adam4og

    adam4og Elchfan

    Dabei seit:
    27.03.2011
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Angesellter
    Ort:
    Berlin
    Marke/Modell:
    a160 - w168 L, TA-FW, Avangade 2003
    ok, ich habe alles mit einer Drahtbürste und Bremsenreiniger gesäubert und danach mit einem Putzlappen abgezogen. Die 105Nm habe ich weit überschritten, erst schlag und dann was geht.(ich denke nach Fest kommt Lose).

    Ich bin ja jetzt ein paar Tage gefahren, um so etwas einschätzen zu können und vielleicht zu Analysieren. Aufgefallen ist mir, das wenn ich sanft mit ein bisschen Ruck, Lenker gerade gegen eine Bordsteinkante fahre, es kurz laut Knackt. Fährt man gerade aus weiter, knackt nichts mehr. Legt man jetzt den Rückwärtsgang ein und fäht zurück, langsam bis Vollgas, knackt auch nichts, aber fährt man mit einem Ruck zurück Knackt Laut als wie vorne. Das selbe beim einlenken im Stand rechts wie Links.Antriebswelle kein Zug ect.) ist Ok, da das selbe auch bei Motor off betrieb ist ( Schieben).
     
  8. #7 CP-1015, 22.10.2014
    CP-1015

    CP-1015 Elchfan

    Dabei seit:
    14.10.2012
    Beiträge:
    388
    Zustimmungen:
    34
    Auf der Hebebühne sämtliche Gelenke prüfen!
     
  9. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8 Speedy_1304, 22.10.2014
    Speedy_1304

    Speedy_1304 Elchfan

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    546
    Zustimmungen:
    126
    Dann solltest Du zuallererst mal das korrigieren.
    Zu fest ist genauso schlecht wie zu locker. :(
     
    Schrott-Gott gefällt das.
  11. #9 adam4og, 31.10.2014
    adam4og

    adam4og Elchfan

    Dabei seit:
    27.03.2011
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Angesellter
    Ort:
    Berlin
    Marke/Modell:
    a160 - w168 L, TA-FW, Avangade 2003
    So hab es hin bekommen, die neuen Querlenker hatten einen Fehler in der Herstellung, die hinteren und vorderen Lagerbuchsen waren nicht eingepresst so das sie sich in den Bohrungen sich mit drehten. Also habe ich sie richtig ein gepresst und siehe da es ist alles Perfekt.
    Warum ich sie nicht zurück gebracht habe, naja, hätte das Spielchen auch immer wieder spielen können, Einbau und Ausbau.
    So habe ich es selber richtig gemacht, mit meinem Auge und kann sicher sein das es funktioniert.Ausserdem ein bisschen Handwerk mit Lehrstunde kann auch nicht Schaden.
    Was ich aber gelernt habe ist "kaufen ja aber gleich ohne bedenken einbauen nein! vorher prüfen um Eventualitäten Auszuschliessen definitiv.

    geschlossen.
     
Thema: Kann man Traggelenke falsch einbauen ?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. traggelenk vw t5 falsch einbauen

    ,
  2. Kugelgelenk kann man nicht falsch einbauen

    ,
  3. querlenker lagerbuchse erneuern

    ,
  4. kann man was falsch machen beim Einbau der querlenker,
  5. nach dem querlenker Einbau schrauben locker ?,
  6. kann man querlenker falsch,
  7. traggelenk b klasse
Die Seite wird geladen...

Kann man Traggelenke falsch einbauen ? - Ähnliche Themen

  1. ABS und ESP Warnleuchte nach tausch vom Axialgelenk und Traggelenk

    ABS und ESP Warnleuchte nach tausch vom Axialgelenk und Traggelenk: Hallo zusammen Ich lese schon seit einiger Zeit hier im Forum mit und eure DIY-Anleitungen haben mir schon bei so mancher Reparatur geholfen....
  2. Anlasserrelais nachträglich einbauen / Umrüsten

    Anlasserrelais nachträglich einbauen / Umrüsten: Hallo! Ich habe wie viele andere hier das Anlasserproblem. Weil ich einen Mopf (02er) habe, habe ich auch kein Starterrelais mehr, das übernimmt...
  3. Motorprobleme nach Einbau Tuningbox

    Motorprobleme nach Einbau Tuningbox: Morgens, habe mit einem anderen Fahrzeug (VW TDI) gute Erfahrung mit Tuningboxen gemacht. Da ich mir (meiner Frau...) zu Weihnachten einen 180 er...
  4. Einbau original Anbhängerkupplung

    Einbau original Anbhängerkupplung: Hallo zusammen, ich habe mir je eine neue originale abnehmbare Anhängerkupplung und den zugehörigen E-Satz gekauft. Der E-Satz hat die ID: Nr....
  5. Axialgelenk traggelenk

    Axialgelenk traggelenk: Hallo elchfans Meine Daten Stolzer besitzer seit april 2016 A140 bj 2000 laufleistung 142.000 Habe letzte Woche begonnen an mein Auto etwas rum...