Karosserieteile aus Fieberglas

Dieses Thema im Forum "W168 Allgemein" wurde erstellt von Lactrik, 10.06.2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #1 Lactrik, 10.06.2004
    Lactrik

    Lactrik Elchfan

    Dabei seit:
    23.03.2004
    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    IT-Fachkraft (bzw. derzeit Student)
    Ort:
    Bremen
    Marke/Modell:
    A 140 (Bj 98)
    Hallo zusammen :)

    Hab grad mal überlegt... was haltet ihr eigentlich von der Idee, einzelne Teile wie z. B. Motorhaube, Türen, ... aus Fieberglas anfertigen zu lassen? Ist bedeutend leichter als Stahl => weniger Sprit, mehr Speed. Man könnte bei der Gelegenheit sich gleich seine "Wunschhaube" anfertigen lassen, also mit Lüftungsschlitzen oder Lufthutze oder wie man mag.

    Ob's sich nun sooo bemerkbar macht, weiss ich nicht, aber Stahl ist doch um einiges schwerer.

    Ich meine - wenn andere 1000€ fürs Chiptuning ausgeben, kann man auch 1000€ für ne Fieberglas-Haube ausgeben ;) Ich glaub, soviel muss man schon rechnen...

    Was haltet ihr davon? *thumbup* oder [​IMG]?
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 schnudel6, 10.06.2004
    schnudel6

    schnudel6 Elchfan

    Dabei seit:
    09.01.2003
    Beiträge:
    688
    Zustimmungen:
    21
    Reden wir hier jetzt von Polymere Kunststoffen oder Polyesterharze?

    Klaus
     
  4. Hoffi

    Hoffi Elchfan

    Dabei seit:
    27.05.2004
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Aussendienstler
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Marke/Modell:
    A 170 L
    Mhh. Die Idee scheint auf Anhieb gut zu sein.
    Nur stelle ich mal die Sicherheit in Frage. Nicht umsonst werden Crashtests gemacht in die auch die Dicke sowie die Knautsch und Verzögerungseigentschaften der Bleche mit einberechnet sind.
    Selbst bei Carbon hätte ich als Laie da so meine Zweifel.
    Klar ist jedenfalls, das du deine Betriebserlaubnis verlierst. so lange nichts passiert kann man das sicher in Kauf nehmen. Aber bei einem Crash kann es da ganz schnell schlecht für dich ausgehen. Für deinen Kopf wie für die Versicherungstechnische Seite. :]

    Aber Grundsätzlich finde ich die Idee Supergut. :)

    Bin gespannt was andere meinen.
     
  5. #4 Mr. Bean, 10.06.2004
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.790
    Zustimmungen:
    843
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
    Habe ich auch so im Kopf
     
  6. gustav

    gustav Elchfan

    Dabei seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    2.435
    Zustimmungen:
    1
    Marke/Modell:
    verkauft
    Er meinte die Composite-Werkstoffe - zu deutsch: faserverstärkte Kunststoffe. Das kann Glasfaser, Kevlar-, ... oder Kohlefaser in einer Harzmatrix sein.

    Natürlich könnte man das machen. Die Motorhaube hat als oberstes Ziel den Fußgängerschutz zu gewährleisten. Crash-Aufgabe wird ihr aber eher weniger zu Teil.

    Es gibt für einige Harze ein Gutachten über die Splitter- und Brucheigenschaften. Dieses sollte zu einer Eintragung genügen. Allerdings nicht einfach nach gusto die Glasfasermatten übereinander legen und laminieren, sondern die Ausrichtung berechnen ;)

    Gewichtsersparnis? Lasse die Rücksitzbank draußen (40kg), nehme nur 15 Zöller (> 10kg), Reserverad draußen, Teppich, etc. Aber die Motorhaube wird nicht viel bringen. Übrigens: Durch die Steilheit der Motorhaube wird der Lack auf dem Harz viel schneller mittels Steinschlägen abplatzen...
     
  7. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. Viper

    Viper Elchfan

    Dabei seit:
    08.12.2002
    Beiträge:
    1.883
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Landkreis Karlsruhe
    Marke/Modell:
    W168 A160 alias CERBEROS, S211 E280 Sportpaket
    Motorhaube in Carbon ;D das wärs 8) ... bräuchte man dann auch nicht wirklich lackieren (nur Klarlack)
     
  9. gustav

    gustav Elchfan

    Dabei seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    2.435
    Zustimmungen:
    1
    Marke/Modell:
    verkauft
    Ein weiterer Nachteil der Motorhaube wäre übrigens die schlechte Schirmung. Renault ist hier deswegen wieder auf Blechhauben umgestiegen (der alte kantige Espace hatte Kunststoff). Gab Probleme mit Störungen der Motorelektronik.

    BTW: Die A-Klasse ist in dieser Hinsicht übrigens recht fortschrittlich. Die Heckklappe wird aus nur wenigen Teilen gefertigt (Innenteil, Außenteil, Heckflügel, Scheibe), nach Produktion verklebt und direkt fertig ans Band geliefert. Dieser Fertigungsweg ist so beispielhaft, dass er sogar den Weg in die Vorlesungen der Hochschule gefunden hat...
     
Thema:

Karosserieteile aus Fieberglas

Die Seite wird geladen...

Karosserieteile aus Fieberglas - Ähnliche Themen

  1. Welche Karosserieteile sind aus Kunststoff?

    Welche Karosserieteile sind aus Kunststoff?: Moin! In ein paar threads habe ich gelesen, dass einige Karosserie-teile aus Kunststoff sind. Weiss jemand genau welche?...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.