W168 [Kaufberatung] A 170 CDI

Diskutiere [Kaufberatung] A 170 CDI im W168 Allgemein Forum im Bereich A-Klasse W168 Forum; Hallo liebe Elchfans, ich bitte euch einmal um eure pauschale Einschätzung zu diesem Fahrzeug A 170 CDI (95 PS) Baujahr 06.2002 KM: 130.000...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #1 Testkäufer, 08.05.2009
    Testkäufer

    Testkäufer Elchfan

    Dabei seit:
    08.05.2009
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebe Elchfans,

    ich bitte euch einmal um eure pauschale Einschätzung zu diesem Fahrzeug

    A 170 CDI (95 PS)
    Baujahr 06.2002
    KM: 130.000
    Scheckheftgepflegt
    Service und Reparaturen immer bei Mercedeswerkstätten
    Keilriemen bei 90.000 gewechselt, Federn hinten gewechselt
    unfallfrei
    Sommer+Winterreifen mit Felgen
    Tüv bis 04.2010
    Bei Probefahrt sehr leise, keine Auffälligkeiten
    seriöser Verkäufer (persönlich bekannt)

    Preis 4500-5000 EUR

    Was würdet ihr aufgrund dieser Informationen tun: Kaufen oder nicht kaufen?

    Würd mich über eure Meinung freuen

    Gruß
    Markus
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. cooper

    cooper Elchfan

    Dabei seit:
    05.08.2005
    Beiträge:
    4.297
    Zustimmungen:
    10
    Beruf:
    Redakteur
    Ort:
    Hannover/Eschwege
    Marke/Modell:
    B180 CDI (W245), A170L CDI (V168.109)
    Sofern der Blick unter die Plastikabdeckung (siehe Rost-Thread) keine massiven Anrostungen offenbart und auch der Tank noch nicht in allen Farben blüht -- kaufen. Achja, auch mal die Radläufe hinten begutachten.

    Ansonsten gibt die Kaufberatung natürlich noch viele nützliche Hinweise.

    Der Preis ist okay, sogar eher etwas wenig -- laut DAT liegt der HEK sogar drüber.

    Sollten der Unterboden und der Tank stark rosten (was leider nicht ungewöhnlich ist), unbedingt einen Blick ins Scheckheft werfen. Nur wenn er lückenlos Mercedes-gepflegt ist, hat man noch Aussicht auf eine Rostkur auf Kulanz. Und dann bitte sofort zu Mercedes damit, nicht länger warten.

    Viele Grüße, Mirko
     
  4. #3 Testkäufer, 08.05.2009
    Testkäufer

    Testkäufer Elchfan

    Dabei seit:
    08.05.2009
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die Tipps, die beiden Sachen werde ich mir noch einmal persönlich ansehen.

    Der Verkäufer hat übrigens ein Inzahlungsnahmeangebot von einem HÄndler vorliegen, dass etwas unter meinem Preis liegt. Laut Verkäufer wurde der Wagen bei der Gelegenheit vom Händler durchgecheckt und als mängelfrei befunden. Kann man das als Qualitätsindiz werten?
     
  5. cooper

    cooper Elchfan

    Dabei seit:
    05.08.2005
    Beiträge:
    4.297
    Zustimmungen:
    10
    Beruf:
    Redakteur
    Ort:
    Hannover/Eschwege
    Marke/Modell:
    B180 CDI (W245), A170L CDI (V168.109)
    Nein. Weil nach dem Unterboden- und Tankrost wird erst gar nicht geguckt.

    Wenn der Händler sagt, Mängelfrei, heißt das überhaupt gar nichts.

    Viele Grüße, Mirko
     
  6. #5 Testkäufer, 09.05.2009
    Testkäufer

    Testkäufer Elchfan

    Dabei seit:
    08.05.2009
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Gut, verstehe.

    Da ich mir Moment auch noch Gedanken über mögliche Alternativen mache, würdest du sagen, dass es sich -unter dem Gesichtspunkt der Zuverlässigkeit und Lebensdauer - mehr lohnen würde für dieses Geld z. B. einen Suzuki Wagon, Skoda Fabia oder ähnliches zu kaufen?
     
  7. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6 Forthright, 09.05.2009
    Forthright

    Forthright Guest

    Glaube du hast Cooper nicht ganz verstanden *keks*

    Was Cooper mit
    meinte ist, dass eine (angebliche) Aussage eines x-beliebigen Händlers, dass das Fahrzeug mängelfrei ist, überhaupt keine Bewertung für den Zustand sein kann ...

    Schließlich weißt du ja nicht, wie genau der Händler das Fahrzeug angeschaut hat oder - ohne was unterstellen zu wollen - wie gut sich der Händler und der Verkäufer kennen ... oder es könnte ja z.B. auch sein, dass der eine Weiterverwertung ins Ausland schon im Hinterkopf hat, bei der der Zustand nicht so wichtig ist ...

    Gewissheit bringt z.B. ein Gebrauchtwagengutachten von anerkannter Stelle, wie z.B. vom ADAC oder anderen Einrichtungen/Institutionen
     
  9. #7 Testkäufer, 09.05.2009
    Testkäufer

    Testkäufer Elchfan

    Dabei seit:
    08.05.2009
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Also die Aussage stammt von dem HÄndler, der den WAgen in Zahlung nehmen würde. Da dachte ich halt, dass der Händler den Wagen wohl nicht in Zahlung nehmen würde, wenn schwere Mängel am Wagen vorlägen. Aber ich versteh das von Cooper gebrachte Argument.
     
Thema:

[Kaufberatung] A 170 CDI

Die Seite wird geladen...

[Kaufberatung] A 170 CDI - Ähnliche Themen

  1. MB A180 CDI Starke Vibrationen beim Stehen

    MB A180 CDI Starke Vibrationen beim Stehen: Also habe von meinem Vater einen A180 CDI Baujahr 2005 bekommen mit 208000 km. Was mir aufgefallen ist, jedes mal wenn ich kein Gas gebe oder an...
  2. Kaufberatung

    Kaufberatung: Hallo Forum, bin gerade auf ein verlockendes Angebot gestoßen. Kommt mir ein wenig billig vor. Meint ihr ich sollte die Finger von lassen?...
  3. Mehrere Probleme/Fragen mit W169 200 CDI

    Mehrere Probleme/Fragen mit W169 200 CDI: Erstal schönen Sonntag an alle! Mein 200CDI mit 134PS (Vorserie) hat nach über 12 Jahre und 140tkm einige Probleme, die ich jetzt im Februar...
  4. A170 cdi Injektorendichtungen auswechseln

    A170 cdi Injektorendichtungen auswechseln: Grüße an alle! wer kann mir schrittweise beschreiben, wie ich an die Injektor (Einspritzdüse) komme? Habe angefangen, Ansaugeinheit abzubauen und...
  5. Startprobleme W168 A 160 Mopf, wie Systematisch ran gehen?

    Startprobleme W168 A 160 Mopf, wie Systematisch ran gehen?: Hallo! Unser Elch hat seit gestern Nachmittag startprobleme. Die Frage ist, wie geht man systematisch an das Thema ran um die Fehlerquelle zu...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.