Kaufberatung für A160 für einen Neuling

Diskutiere Kaufberatung für A160 für einen Neuling im Kaufinteresse / Kaufberatung Forum im Bereich Baureihenübergreifende Foren; Hallo liebes Forum, ich als jahrelanger Seat Cupra Fahrer der jetzt ins Alter gekommen ist möchte sich eine "gebrauchte" ältere A-Klasse...

  1. #1 Nordlicht2013, 18.01.2013
    Nordlicht2013

    Nordlicht2013 Elchfan

    Dabei seit:
    18.01.2013
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebes Forum,

    ich als jahrelanger Seat Cupra Fahrer der jetzt ins Alter gekommen ist möchte sich eine "gebrauchte" ältere A-Klasse zulegen. Bisher haben mir viele Leute abgeraten aber ich sehe mich darin besser als in einem Fiesta oder Polo.



    Ich habe mir 2 Autos ausgeschaut einmal hier :

    http://www.autoscout24.de/Details.aspx?pr=0&fromparkdeck=1&id=226621626



    und hier:

    http://www.autoscout24.de/Details.aspx?pr=0&fromparkdeck=1&id=226035758

    Bei der 2.Wahl war der Wagen lange bei einer älteren Frau und bis 2011 scheckheftgepflegt.



    Was für Kosten kommen eventuell auf mich zu und wie sieht es mit Lackproblemen oder Rost aus da ich der totale Laie bin und jeder bisher mir abgeraten hat. Vielleicht kann mir ja jemand was positives sagen.



    Danke und einen lieben Gruss vom Strand



    Das Nordlicht
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Falk

    Falk Guest

    Hallo Nordlicht

    Wir haben unseren Elch 2001 als Neuwagen gekauft und fahren ihn bis heute ohne große Probleme. Es gibt Leute die sich in das Auto verliebt haben ohne blind zu sein und bis heute zufrieden damit sind :) Der Wagen ist nicht besser oder schlechter als vergleichbare Autos aber optisch immer noch schnuggelich und pfiffiger und praktischer als manch anderes.
    Es gibt eigentlich nur einen wichtigen Punkt und der ist die Einbaulage des Motors mit Anbauteilen. Wenn Arbeiten daran gemacht werden müssen, muss dieser meist abgesenkt werden, was halt die Werkstattarbeitskosten höher ausfallen lässt als bei einem "normalen" Auto. Aber so drastisch ist das auch nicht das man deshalb vom Kauf abraten sollte es denn man muss jeden cent umdrehen.
    Letztlich ist es so, kaufst du dir eine A Klasse die einen sehr guten Wartungsstand hat wirst du Freude mit dem Wagen haben, wenn man nur nach einem billigen sucht der vorher schon mies behandelt wurde gibts dann auch das übliche gejammere hinterher. Lass wenn möglich den Wagen vorab in einer TÜV Dekra Station checken und auch den Fehlerspeicher auslesen als Tip meinerseits.
    Thema Rost. Manche haben ein Problem damit aber unserer z.b. ist nun 12 Jahre alt und 50% auf der Straße und 50% unter Carport und bis heute keine nennenswerte Probleme.
    Ich würde ja eine Modellpflegeversion ab 03/2001 empfehlen weil doch einges, besonders optisch im Innenraum verbessert wurde.

    Grüße
     
  4. #3 Mr. Bean, 18.01.2013
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.793
    Zustimmungen:
    853
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
    Hallo erst mal ...

    Ich habe deine Beitrag in die richtige Abteilung geschoben. Hier findest du auch viele andere Beiträge über deine Fragen ;)
     
  5. #4 Nordlicht2013, 18.01.2013
    Nordlicht2013

    Nordlicht2013 Elchfan

    Dabei seit:
    18.01.2013
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Vielen lieben Dank. Ich werde mal auf mein "Gefühl" hören da ich mich in den "Elch" auch verliebt habe hoffe ich treffe den Richtigen....
     
  6. #5 Nordlicht2013, 18.01.2013
    Nordlicht2013

    Nordlicht2013 Elchfan

    Dabei seit:
    18.01.2013
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Aber bei den Wagen weiss ich echt nicht obwohl der "Schwarze" mir mehr zusagt aber naja keine Ahnung was sollte ich bei Probefahrten aufpassen ?
     
  7. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    409
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Willst du das, dann tue ich das.

    Ansonsten kann ich dir auch nur ein Stück weit abraten, wenn du ein wirklich günstiges Fahrzeug willst (im Vergleich).

    Denn der W168 geht zwar nicht öfters kaputt als andere, aber wenn es passiert, was in dem Alter früher oder später höchstwahrscheinlich passiert, dann wird es bei der A-Klasse meist richtig teuer! Das liegt einfach daran, dass das gute Stück unheimlich verbaut ist. Die Länge bei dem Nutzwert gibt es eben nicht umsonst ;).

    gruss
     
    Nordlicht2013 gefällt das.
  8. #7 Nordlicht2013, 18.01.2013
    Nordlicht2013

    Nordlicht2013 Elchfan

    Dabei seit:
    18.01.2013
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Ich dachte das es Ersatzteile noch gut gibt ? Oder liegt es daran wie er verabut wurde ?

    Naja, jetzt bin ich "skeptisch" obwohl bei der Summe weiss ich nicht was ich machen soll ?
     
  9. Falk

    Falk Guest

    Ersatzteile gibts noch gut es geht aber wie ich schon oben erwähnt habe um den Motor+Anbauteile an die man schwer rankommt und das treibt im Falle die Kosten hoch. Wenn man nur ein billiges Auto sucht das dann nix kosten darf ist es nicht zu empfehlen. Wir haben unseren bis heute fast ausschliesslich bei Mercedes in Wartung, das kostet natürlich aber wir machens "gerne" und bisher macht unser Elch dafür immer noch was er soll und das ohne Ausfall.
     
  10. #9 Steffen168, 18.01.2013
    Steffen168

    Steffen168 Elchfan

    Dabei seit:
    15.12.2012
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    8
    Beruf:
    Betriebsschlosser, Möbeltischler
    Marke/Modell:
    W168 A140L
    Anscheißen kann man sich mit jedem Gebrauchtwagen. Wir sind seit kurzem ja auch Elchfahrer und ich muss sagen, dass wir bisher nix bereut haben.
    Nachteil ist wirklich nur die Einbaulage des Motors. Ansonsten macht man mit dem W168 nix verkehrt. Allerdings ist mein W414 deutlich praktischer.

    Kaufen würde ich aber auch nur ein Facelift-Modell.
     
  11. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    409
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Ersatzteile sind null Problem. Auch der Preis dieser ist überhapt kein Problem.
    Das Problem ist oft (natürlich nicht immer) die Arbeit. Die letzte Reparatur an Meinem Ex war ein durchgescheuerter Kühlwasserschlauch. Teilepreis 10€ und vielleicht 20 oder 30€ für die Arbeit bei so gut wie jedem anderen Auto.
    Ich habe 350€ auf den Tisch legen dürfen und nein, ich bin nicht doof und habe mich über entsprechenden ziehen lassen, es war eine richtige Scheißarbeit, weil man nicht rankam (nur mit Motorabsenken etc.).

    gruss
     
  12. #11 Mr. Bean, 18.01.2013
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.793
    Zustimmungen:
    853
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
    Der Wagen, also der Motorraum, ist sehr eng gebaut. Irgendwo müssen die 3,60m ja herkommen, wenn es Innen recht geräumig zugeht. Also kommt man niergendwo wo einfach Ruck Zuck dran und Reparaturen werden entsprechend teuer.

    Ansonsten mußt du mal hier nachlesen:

    http://www.elchfans.de/aklasse_w168/gebrauchtwagen_a-klasse_w168.php?st=1&um=1

    http://www.elchfans.de/forum_a-klasse/index.php?page=Thread&threadID=17453

    http://www.elchfans.de/forum_a-klasse/index.php?page=Thread&threadID=37186

    http://www.elchfans.de/aklasse_tuning/a-klasse_tuning_w168.php?st=3

    usw.

    Wobei viele Links durch das Update tot sind ...
     
  13. #12 Nordlicht2013, 18.01.2013
    Nordlicht2013

    Nordlicht2013 Elchfan

    Dabei seit:
    18.01.2013
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank generell würde ich eine guten Elchi mir zulegen der gepflegt wurde aber wenn die Reparaturkosten so hoch sind bzw klar ist der Motorraum eng aber ist es echt immer so teuer ?
     
  14. #13 niewiedermercedes, 19.01.2013
    niewiedermercedes

    niewiedermercedes Elchfan

    Dabei seit:
    04.01.2013
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Berufsfaulpelz
    Ort:
    Norddeutschland
    Marke/Modell:
    A180 CDI 2011 Classic
    Moin,

    es wurde ja schon mehrfach darauf hingewiesen, daß Reparaturen an der A-Klasse teuer sein können.

    Es wurde auch bemerkt, daß man die A-Klasse viele Jahre voller Zufriedenheit fahren kann, wenn zumindest die Wartungsintervalle eingehalten wurden.

    Wie gesagt, suche ein Auto welches entweder Scheckheftgepflegt oder sonstwie belegbar keinen Wartungsstau hat und auch lackmäßig und im Innenraum nicht verranzt ist.
    Wenn Du unsicher bist, kannst Du das Auto vor dem Kauf bei DEKRA, ADAC oder oder durchchecken lassen.

    Trotz allem kannst Du mit einem Gebrauchtwagen immer die Ar***-Karte ziehen, denn "man steckt nicht drin" wie das so schön heißt.

    Schönes Wochenende
     
  15. #14 Mr. Bean, 19.01.2013
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.793
    Zustimmungen:
    853
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
    Wie gut ein Auto noch in Schuß ist hängt vor allem davon ab, wie der/die Vorbesitzer damit umgegangen sind ;)


    Bei z.B. Riemen, Rollen, Kette kommt es auch auf die Drehzahlen an, die man so gefahren hat. Je länger der Wagen hoch gedreht wurde, desto schlechter für die. Das gilt aber für alle bewegten Teile im Auto.

    Bei der Kupplung kommt es z.B. darauf an, wieviel Drehmoment man dem Auto beim BEschleunigen abverlangt hat. Also: Je kräftiger die Beschleunigung, dest eher ist die hin.

    Beim den Bremsen kommt es darauf an, wie vorrausschauend man gefahren ist. We vorrausschauender, desto weniger Verschleiß

    usw ...


    Bei machen Verschleißteilen kann man aber auch das nicht beinflussen.
     
  16. #15 Ralf_987, 19.01.2013
    Ralf_987

    Ralf_987 Elchfan

    Dabei seit:
    12.02.2011
    Beiträge:
    370
    Zustimmungen:
    59
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Marke/Modell:
    A170/ Boxster S 3.4
    Genau so ist es. Gerade bei älteren Gebrauchtwagen sind, die von Mr.Bean angesprochenen Punkte, viel wichtiger als der teuer erkaufte Stempel im Serviceheft...auf Kulanz oder Garantie ist beim Hersteller eh nichts zu holen. Deshalb schau dir an wer den Wagen vorher gefahren hat. "Oma oder Opa" muß aber auch nicht immer von Vorteil sein.

    LG
     
  17. Thomas

    Thomas Elchfan

    Dabei seit:
    18.07.2009
    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    28
    Ausstattung:
    Sportpaket, Automatik, PTS, Standheizung, Licht & Sichtpaket, Audio 20
    Marke/Modell:
    W245 B200 CDI
    Oder ein wenig mehr investieren und einen W169 nehmen. Der ist dann um einiges jünger, hat aber das gleiche geniale Konzept wie der 168er. Die angesprochene "Wartungsunfreundlichkeit" ist beim W169 aber auch vorhanden, mit den entsprechend hohen Lohnkosten. Wenn W169, dann würde ich aber einen nach der Modellpflege empfehlen.
    Die Ersatzteilversorgung ist bei Mercedes generell hervorragend, selbst für alte Modelle wie z.B. den W124. Das ist bei anderen Herstellern nicht immer der Fall. Ich fahre ja z.B. noch als Hobby im Sommer einen alten Peugeot, da ist die Ersatzteilversorgung extrem mies, man bekommt teilweise gar keinen Ersatz mehr... Mercedes ist da echt top.
     
  18. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    409
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Naja, W168 Pre-Mopf zu W169 Mopf, da sind wir dann aber in einer vollkommen anderen Preisklasse. Ich denke nicht, dass der TE darauf lust hat ;).

    gruss
     
  20. Falk

    Falk Guest

    Nur ist ein Scheckheft ein halbwegs nachweisbarer Anhaltspunkt aber eure genannten Dinge für einen Käufer kaum bis garnicht nachweisbar. Da nützen schöne Worte und eine vorgeschobene alte Oma auch wenig :D
     
Thema:

Kaufberatung für A160 für einen Neuling

Die Seite wird geladen...

Kaufberatung für A160 für einen Neuling - Ähnliche Themen

  1. A160 einfach ausgegangen

    A160 einfach ausgegangen: Hallo zusammen, mein Elch hat mich gestern im Stich gelassen und nun bräuchte ich mal eine Ferndiagnose, was es sein könnte. Ich steuerte gerade...
  2. W168 A160 wird komplett zerlegt

    A160 wird komplett zerlegt: Hallo zusammen, ich habe gerade angefangen einen silbernen A160 classic zu zerlegen. Er hat ein Lamellendach und eine Teillederausstattung....
  3. A160 Anlasser Bekommt keinen Schaltstrom

    A160 Anlasser Bekommt keinen Schaltstrom: Hallo Alle zusammen. A160 W168 Bj 1999 km 76000 Automatic Classik Folgendes Problem : Zuerst dachte ich Anlasser kaputt also ausgebaut von Oben...
  4. W168 A160 für Bastler

    A160 für Bastler: EZ 06/1998 167.212 km TÜV 09.2017 Standort: 63791 Karlstein Das Fahrzeug ist in silber-grau matt professionell foliert, die Blümchen lassen sich...
  5. Lenkgetriebe W168 A160 -> Teilenummern für Ersatz

    Lenkgetriebe W168 A160 -> Teilenummern für Ersatz: Hallo zusammen! Bei der letzten Inspektion kam raus, dass das Lenkungsgetriebe unseres W168 A160 (Bj 2001, mit MoPF) leckt. Ich wollte nun ein...