Kaufberatung für Bremsscheiben ( Noname oder Marke / Erfahrungen)

Diskutiere Kaufberatung für Bremsscheiben ( Noname oder Marke / Erfahrungen) im W168 Allgemein Forum im Bereich A-Klasse W168 Forum; Hallo liebe Forengemeinde, bei meinem A 160 Avantgarde sind neue Bremsscheiben fällig, was mich jedoch sehr verwundert ist, dass trotz normen so...

  1. #1 Joghurette, 22.06.2015
    Joghurette

    Joghurette Elchfan

    Dabei seit:
    22.06.2015
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    hannover
    Marke/Modell:
    A 160 Avantgarde
    Hallo liebe Forengemeinde, bei meinem A 160 Avantgarde sind neue Bremsscheiben fällig, was mich jedoch sehr verwundert ist, dass trotz normen so große Preisspannen existieren.
    Ich kann vom 20€ noname bis 70€ Markenscheiben wählen (Lott.de), gleiches vor Ort in der Werkstatt oder bei Preisvergleichen, jedoch müssten doch alle einer Industrienorm entsprechen bzw. sind aus dem selben Material.
    Woher kommen solche Preisunterschiede? In der Praxis jemand Erfahrungen mit "Noname" gemacht? Gibt es vielleicht Testseiten wo man sich Verschleiß und Bremswege etc. anschauen kann?
     
  2. Anzeige

  3. rei97

    rei97 Elchfan

    Dabei seit:
    16.12.2009
    Beiträge:
    1.022
    Zustimmungen:
    638
    Beruf:
    Rentner
    Ort:
    Raum Esslingen
    Ausstattung:
    classic automatik SH RS AHV starr
    Marke/Modell:
    A170CDI Bj 03
    Also:
    Daimler empfielt Originalteile, andere schwören auf ATE und andere Markenhersteller.
    Die Preisunterschiede sind exorbitant.
    Nach einer Pleite bei meinem A170CDI mit einem bekannten Noname Höker, der mir aber bei Beanstandung den Kaufbetrag erstattete, hab ich bei Andi Delmenhorst bislang nur gute Ware zu günstigen Preisen bekommen.
    Dies ist keine Werbung, sondern die Weitergabe positiver Erfahrung und loben darf man ja mal.
    Für meinen W202 bekam ich geschliffene Bremsscheiben...wahrscheinlich auf den ehemaligen vom Käufer der Daimlermaschinen hergestellte Scheiben. Die sind unterdessen 20kkm ohne nenneswerten Verschleiß unterwegs. Nichts rubbelt oder quitscht.
    Bei meinen zwei A170 CDI waren es, wie heute üblich feingedrehte Scheiben, die aber ebenfalls perfekt arbeiten. Beim SmartI das Gleiche.
    Regards
    Rei97
     
  4. #3 Schrott-Gott, 26.06.2015
    Schrott-Gott

    Schrott-Gott Elchfan

    Dabei seit:
    07.12.2011
    Beiträge:
    3.862
    Zustimmungen:
    2.314
    Beruf:
    Kfz-Schlosser
    Ort:
    Bei S
    Marke/Modell:
    Mehrere W168, A160/lang, AKS, jew.> 120.000, Bj.'98/'01
    Bremsen-Hersteller gibt es viele:
    -

    http://www.at-rs.de/bremsen_markenübersicht.html

    -
    Ich nicht mehr - ATE war früher (so bis vor immerhin noch 5-3 Jahren meine absolute Empfehlung!) . Leider habe ich zwischenzeitlich wenig Gutes erlebt und viel Schlechtes gehört.

    Ich suche jetzt immer erst, ob es was von Textar gibt!

    http://www.elchfans.de/forum_a-klasse/index.php?page=Thread&postID=482889#post482889
    -
    Such mal:
    http://www.autoteiledirekt.de/autoersatz…lasse-w168.html
    Fahrzeug daten eingeben!
    -
    http://www.bremsenking.de/
    = Andi Delmenhorst
    -
     
  5. #4 13thfloor, 26.06.2015
    13thfloor

    13thfloor Elchfan

    Dabei seit:
    21.01.2014
    Beiträge:
    229
    Zustimmungen:
    38
    Marke/Modell:
    Mercedes Benz W169, A180 CDI
    Leider gehts mir mit ATE auch so. Die haben in den letzten paar Jahren echt nachgelassen. Bremsbeläge die nach einem halben Jahr quietschen wie ein Güterzug und Handbremsbeläge die verbogen sind und deshalb nicht wirklich funktionieren kannte ich von ATE eigentlich nicht. Aber auch das gibt es mittlerweile von ATE. :(
     
  6. #5 ihringer, 26.06.2015
    ihringer

    ihringer Guest

  7. moose

    moose Regionalmoderator Norddeutschland

    Dabei seit:
    27.02.2004
    Beiträge:
    2.989
    Zustimmungen:
    95
    Beruf:
    IT-Administrator
    Ort:
    Bad Bramstedt
    Marke/Modell:
    W168 A140 BJ '99 & W204 C280 BJ '07
    Ich fahre auf meinem W204 auch Brembo und habe diese letztens auch im Wagen meiner Freundin verbaut.
    Wenn auf dem Elch mal was neu muss, werde ich auch auf Brembo wechseln.

    Bin sehr angetan vom Preis- / Leistungsverhältnis.
     
  8. #7 Elchfan577, 26.06.2015
    Elchfan577

    Elchfan577 Guest

    Ihr macht mir Angst.
    Hatte bisher nie Probleme mit ATE. Hatte bis zum Verkauf vorne und hinten ATE Scheiben und Beläge von ATE drauf, nur die Beläge der Handbremse waren Bosch.
    Kürzlich hab ich die hinteren Bremsen (Scheiben und Beläge) meines Tiguans, aufgrund meiner guten Erafahrung, ebenfalls mit ATE machen lassen.
    Nur auf meiner BMW hab ich Brembo.
     
  9. #8 ihringer, 26.06.2015
    ihringer

    ihringer Guest

    Angst brauchste keine haben.
    Bremsen tun alle Markenhersteller, ich denke mal das die Bremsleistung sich da
    nur um wenige Zentimeter sich handelt.
    Bei mir war´s so.
    Erstausrüstung war ATE mit Stern drauf und die Haltbarkeit der Scheiben und Beläge rundum
    war nach 30.000 Km schluss. Hatte mich stutzig gemacht das die hinteren Scheiben und Beläge
    auch Wechselbedürftig waren.
    Okay, Autotronic, soll ja was mehr an Verschleiss haben. Und weil meine Holde, sagen wir
    mal vorsichtig weniger Übersichtlich fährt, ist da auch mit etwas mehr an Verschleiss zu rechnen.
    Seit 30.000 km Brembo drinnen ! Ab 60.000 Km fahr ich zu 95 % den Wagen.
    Bei letzter Inspektion bei ungefähr 100.000 Km meinte der Meister, Bremsen seien noch
    okay, aber man sollte drauf achten.
    Bei nächster inspektion spätestens wegen Verglasungsgefahr soll man wechseln.

    Was die reine Bremsleistung betraff, hatte ich keinen Unterschied festgestellt.
    Brembo ist halt länger haltbar.
     
  10. #9 thueringer, 26.06.2015
    thueringer

    thueringer Elchfan

    Dabei seit:
    12.10.2003
    Beiträge:
    243
    Zustimmungen:
    66
    Beruf:
    Industriemechaniker - Fahrwerktechnik
    Ort:
    Nähe Weimar / Erfurt
    Marke/Modell:
    B200
    Hallo,

    ich hatte die letzten 2 Jahre auch ATE (Ceramic), laut Empfehlung des Forums.

    Total weiches Bremsen, laut TÜV sogar 100Nm weniger Bremskraft, aber das schlimmste, nach 2 Jahren total verrostet und teilweise ausgebrochen und nur noch ein Streifchen blank.

    Jetzt fahr ich Zimmermann Coat Z und bin richtig begeistert! Ordentliches Tragbild (auch hinten), keine Riefen und endlich wieder kräftiges Bremsen!

    Hab grad 90.000km und schon den 4.! Satz Bremsen. Die ersten beiden gingen noch aufs Werk.

    Nur meine Erfahrung zu ATE.

    Gruß
     
  11. #10 Ralf_987, 26.06.2015
    Ralf_987

    Ralf_987 Elchfan

    Dabei seit:
    12.02.2011
    Beiträge:
    370
    Zustimmungen:
    61
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Marke/Modell:
    A170/ Boxster S 3.4
    Hallo,
    verstehe ich jetzt nicht....du hattest verrostete Bremsbeläge?
    Ich habe neulich auch auf Zimmermann (gelocht) und ATE (Ceramic) gewechselt, won irgendwelchen Problemen kann ich nichts berichten. Bremst wie immer und die Felgen sind deutlich sauberer als vorher.

    LG
     
  12. #11 thueringer, 26.06.2015
    thueringer

    thueringer Elchfan

    Dabei seit:
    12.10.2003
    Beiträge:
    243
    Zustimmungen:
    66
    Beruf:
    Industriemechaniker - Fahrwerktechnik
    Ort:
    Nähe Weimar / Erfurt
    Marke/Modell:
    B200
    Hallo,

    natürlich sind die Scheiben gemeint.
    Scheiben und Beläge waren alle von ATE, alle neu und zur selben Zeit gewechselt.

    Jetzt hab ich alles von Zimmermann, Scheiben und Beläge.

    Gruß
     
  13. #12 Schrott-Gott, 26.06.2015
    Schrott-Gott

    Schrott-Gott Elchfan

    Dabei seit:
    07.12.2011
    Beiträge:
    3.862
    Zustimmungen:
    2.314
    Beruf:
    Kfz-Schlosser
    Ort:
    Bei S
    Marke/Modell:
    Mehrere W168, A160/lang, AKS, jew.> 120.000, Bj.'98/'01
    Ich will Dir garantiert die Zimmermanns nicht schlecht Reden, aaaaaber:
    -

    http://www.ebay.de/gds/Zimmermann-g...t-EBC-Bremsbelaegen-/10000000002745017/g.html
    -
    Mein Tip:
    Bremsleistung beobachten und immer mal wieder ein kritischer Blick auf die Scheiben, besonders nach mehr als 25.000km Laufleistung derselben.... *teufel*
    Ansonsten: Erst mal sanft einbremsen und keine mutwilligen Gewaltbremsungen in den ersten 3-500km .
     
  14. #13 Ralf_987, 27.06.2015
    Ralf_987

    Ralf_987 Elchfan

    Dabei seit:
    12.02.2011
    Beiträge:
    370
    Zustimmungen:
    61
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Marke/Modell:
    A170/ Boxster S 3.4
    Hallo,

    in deinem verlinkten Bericht handelt es sich um gelochte Zimmermann-Scheiben in Kombination mit EBC Greenstuff. Das funktioniert überhaupt nicht weil die Beläge viel zu hart für diese Bremsscheiben sind.
    Ich hatte das vor Jahren mal an einem TT Quattro so verbaut und nach 1000 km auf den Müll geschmissen. Da hat man es, gerade aus Bremsungen >200 km/h, schon mit der Angst zu tun bekommen, von der Geräuschentwicklung möchte ich erst gar nicht reden. Klar ruiniert man so Bremsscheiben in kürzester Zeit.
    Kann jedem, der irgendwelche speziellen Beläge verbauen möchte, nur raten vorher zu prüfen welche Scheiben dafür überhaupt geeignet sind...ich hatte das damals nicht getan.

    Hier bekommt man eine sehr schöne Übersicht (auch wenn es hier schon öfter gepostet wurde): *klick*

    LG
     
    Schrott-Gott gefällt das.
  15. #14 thueringer, 27.06.2015
    thueringer

    thueringer Elchfan

    Dabei seit:
    12.10.2003
    Beiträge:
    243
    Zustimmungen:
    66
    Beruf:
    Industriemechaniker - Fahrwerktechnik
    Ort:
    Nähe Weimar / Erfurt
    Marke/Modell:
    B200
    Hallo,

    da ich ja kein Mischmasch mache, sondern alles von einem Hersteller nehme, geh ich schon davon aus, dass das dann auch zusammen passt.

    Gruß
     
  16. #15 Schrott-Gott, 27.06.2015
    Schrott-Gott

    Schrott-Gott Elchfan

    Dabei seit:
    07.12.2011
    Beiträge:
    3.862
    Zustimmungen:
    2.314
    Beruf:
    Kfz-Schlosser
    Ort:
    Bei S
    Marke/Modell:
    Mehrere W168, A160/lang, AKS, jew.> 120.000, Bj.'98/'01
    Ich auch! . . . . . . eigentlich . . . . . *teufel*
    *wink2*
     
  17. #16 404oldie, 27.06.2015
    404oldie

    404oldie Elchfan

    Dabei seit:
    27.06.2015
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    sachsen
    Marke/Modell:
    w116,w123,w170,w245....
    Hallo,
    bin neu hier, schraube schon sehr lange an Sternenwagen mit einigem technischem Hintergrundwissen.
    Aktuell entsetz beim B 180 CDI . Scheiben und Klötze original von der Sternenapotheke geliefert und montiert. Nach nur 9 Monaten und 5 tkm alles voll rostig, Klötze und Handbremsbacken rostverschmiert. Das gab es bei mir noch nie, wird aber in anderen Foren berichtet inkl. Durchfallen bei der DEKRA. Da verträgt sich augenscheinlich das Belagsmaterial chemisch nicht mit dem Scheibenmaterial. Habe alles vorsichtshalber ersetzt, wobei ich gute Erfahrung mit andi delmenhorst auch bei Autos aus dem VW-Konzern bestätigen kann.
    Werde berichten, ob die Neuware besser ist.
    Doc
     
  18. #17 RavensRunner, 27.06.2015
    RavensRunner

    RavensRunner Elchfan

    Dabei seit:
    19.09.2008
    Beiträge:
    492
    Zustimmungen:
    79
    Beruf:
    Augenoptiker
    Ort:
    Heidelberg/Karlsruhe
    Ausstattung:
    Tuning:
    Marke/Modell:
    W 168 BJ 99 Elegance
    fahre tarrox g88 mit ebc green seit ca 23 t und sind immernoch wunderbar!

    kostet aber eben auch etwas mehr als AT/MB

    habe kaum abnutzungen an der scheibe und backen von daher lohnt es sich schon zumal ich sportlicher fahre
     
  19. PAX

    PAX Elchfan

    Dabei seit:
    01.07.2010
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    44
    Ort:
    Berlin
    Ausstattung:
    AHK, Automatik, rausnehmbarer Beifahrersitz, Parktronik,Tempomat, Klima.
    Marke/Modell:
    W168 - A170 CDI Lang - Bj 2003 - Automatik 230 Tkm
    Hallo,

    wollte nur auch meinen Senf dazugeben....

    Also im Internet sind leider auch viele Fälschungen von Markenherstellern unterwegs ATE z.B. versucht sich gegen solche Fälschungen zu schützen indem sie einen "Sicherheits Code" auf der Verpackung haben, den man auf der Herstellerseite überprüfen lassen kann.

    Allerdings habe ich gehört, daß auch eine Verpackung, die nicht mehr original zu ist auch schon Fälschungen beinhalten kann - da nutzt auch die echte Verpackung nichts.

    Also lieber vom Händler des Vertrauens kaufen - als sich hinterher zu wundern, warum sich die Beläge vom Träger lösen, obwohl man ein Markenprodukt genommen hatt.

    Genauso ist es bei Scheibenwischer usw. da haben die Firmen echt zu kämpfen. Nicht umsonnst würden sie solche Sicherheitsprüfungen anbieten.

    Den Schaden den diese Firmen erleiden ist schon extrem. Nicht nur daß sie an den Teilen, die meist aus dem asiatischen Raum stammen nichts verdienen - so ist das gute Image einer Marke schneller weg als es durch gute Ware wieder aufgebaut wird. Da wird gesagt die Bremsen sind schon nach 10000Km hin - aber nicht dazugesagt, daß die Teile für die Hälfte von einem Onlinehändler aus XY gekauft wurden.
    So sind auch schon Firmenketten mit Brämsbelägen auf die Nase gefallen, die sie als Sonderangebot zur Kundenbindung rausgehauen hatten und anschließend alles wieder austauschen mussten....


    Gruß PAX.
     
  20. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 13thfloor, 30.06.2015
    13thfloor

    13thfloor Elchfan

    Dabei seit:
    21.01.2014
    Beiträge:
    229
    Zustimmungen:
    38
    Marke/Modell:
    Mercedes Benz W169, A180 CDI
  22. PAX

    PAX Elchfan

    Dabei seit:
    01.07.2010
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    44
    Ort:
    Berlin
    Ausstattung:
    AHK, Automatik, rausnehmbarer Beifahrersitz, Parktronik,Tempomat, Klima.
    Marke/Modell:
    W168 - A170 CDI Lang - Bj 2003 - Automatik 230 Tkm
Thema: Kaufberatung für Bremsscheiben ( Noname oder Marke / Erfahrungen)
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. bremsscheiben test

    ,
  2. ridex autoteile erfahrungen

    ,
  3. ridex erfahrungen

    ,
  4. bremsscheiben hersteller empfehlung,
  5. ridex bremsen erfahrungen,
  6. zimmermann bremsscheiben lebensgefährlicher schrott bmw,
  7. bremsscheiben hersteller testsieger,
  8. bremsscheiben hersteller test,
  9. welche bremsen hersteller sind gut,
  10. stark bremsscheiben erfahrungen,
  11. ridex hersteller,
  12. ridex bremsen test,
  13. Ridex Bremsen,
  14. Rondell Bremsbeläge,
  15. bremsscheiben empfehlung,
  16. rondell bremsen erfahrungen,
  17. bremsen erfahrung,
  18. gute bremsscheiben hersteller,
  19. bremsscheiben qualität,
  20. bremsbeläge marken test,
  21. ridex bremsen erfahrung,
  22. ridex bremsbeläge erfahrungen,
  23. ridex Bremsscheiben test,
  24. ridex bremsscheiben erfahrungen,
  25. lott bremsen erfahrung
Die Seite wird geladen...

Kaufberatung für Bremsscheiben ( Noname oder Marke / Erfahrungen) - Ähnliche Themen

  1. Winterreifen Erfahrungen mit ...

    Winterreifen Erfahrungen mit ...: Es ist mal wieder soweit, neue Winterreifen müssen dieses Jahr her! Da ich den Tests von Automobilclubs und KFZ Sachverständigen genau so viel...
  2. Bitte nicht steinigen, aber ich frag ja nur: Hammerschlag-Erfahrungen?

    Bitte nicht steinigen, aber ich frag ja nur: Hammerschlag-Erfahrungen?: Guten Abend, der Dicke von meiner Frau (nicht ich, der W169) hat 4 Avantgarde-Felgen drauf, eine ist weniger schön. Gestern hab ich dann einen...
  3. Rost entfernen - Sandstrahlpistole Erfahrungen?

    Rost entfernen - Sandstrahlpistole Erfahrungen?: Hallo zusammen, ich würde gerne ein bisschen was an Rost entfernen. Für eine Rückstandslose Entfernung würde ich gerne Sandstrahlen. Da gibt es...
  4. Neuling benötigt Hilfe: Service/Bremsscheiben & Tipps für Mutters A-180

    Neuling benötigt Hilfe: Service/Bremsscheiben & Tipps für Mutters A-180: Hallo zusammen, Meine Mutter ist jetzt in einem Alter wo ich das Autohandling übernehmen muss - bis jetzt habe ich mich aber noch nie mit der...
  5. Kaufberatung A-Klasse 160 - Elegance Bj. 1999

    Kaufberatung A-Klasse 160 - Elegance Bj. 1999: Hallo Elchfans, überlege gerade mir eine A-Klasse zu kaufen: Infos zum Auto: MY: 1999-12-23 (laut VIN) VIN: WDB1680331J***** KM: 145.500...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden