W168 Kaufberatung und einige Fragen ?

Dieses Thema im Forum "W168 Allgemein" wurde erstellt von dumah, 06.04.2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. dumah

    dumah Elchfan

    Dabei seit:
    06.04.2006
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatikassistent
    Ort:
    Rosenheim
    Marke/Modell:
    Auf der suche :)
    Hallo zusammen.

    Erstmal ein großes Lob an die Seite, wirklich toll gelungen.


    Nun zu meinem Anliegen:
    Ich habe vor mir demnächst einen Elch zu kaufen, zur verfügung werde ich vorraussichtlich so um die 10000€ haben. Bei der Suche habe ich mich eigentlich ausschließlich auf Händler (möglichst Mercedes) festgelegt, da ich von Privat schon schlechte Erfahrungen mit meinem W202 gemacht hab, den ich Gott sei Dank noch losgebracht hab.
    Auch sollte es nach Möglichkeit ein Automatik sein (hatte 2000 einen Rollerunfal weswegen mein linkes Knie nicht mehr so fit ist).

    Über eine Sache bin ich mir non dennoch nicht so sicher.
    Solls nen Benziner oder nen Diesel werden :)

    In der Regel werde ich nur ein paar Kilometer in die Arbeit fahren, eventuell am Wochenende dann doch ein wenig weiter für Ausflüge. Da meine bisherigen Autos alle auf meine Eltern liefen bin ich auch in der Versicherung ein Anfänger (sprich 125%), gibt es bei Diesel und Benziner dort große Unterschiede?
    Wieviel könnte auf mich zukommen?
    Steuerlich sind mir die 100 bis 200 im Jahr mehr eigentlich egal denke das würde sich die Waage halten. Der W168 hat ja Euro3 soviel ich mitbekommen habe.

    3 Kandidaten hätte ich zur Auswahl die auch alle von einem Händler hier in der Gegend sind. Welchen würdet ihr mir empfehlen und worauf sollte ich bei den Fahrzeugen achten.

    leider war es nicht Möglich einen Link anzugeben :( *LOL*

    Nummero Uno: Benziner
    Mercedes Benz A 160 Klima Lammellendach EUR 9.800
    Limousine, Automatik, Klima, Garantie MwSt ausw.
    silber (Polarsilber)
    69.000 km
    75 kW (102 PS)
    Erstzul.: 08/2000
    1.598 ccm
    4 Tueren
    1 Vorbesitzer

    Ausstattung: Tiptronic, Fahrersitz höhenverstellbar, Klimaanlage, ASR, Seitenairbag vorn, Fahrer- /Beifahrerairbag, ZV mit Fernbedienung, Radio/Cassette, Lamellendach elekt., elektr. Fensterheber, Lenksäule verstellbar, ABS, ESP, Servolenkung, Euro4, Rücksitze klappbar, Laderaumabdeckung, Colorverglasung, Außenspiegel el. verstellbar, Kopfstützen vorn u. hinten

    Bemerkungen: Sondermodell CLASSIC FUN

    Nummer 2: Diesel
    Mercedes Benz A 170 DT EUR 9.900
    Limousine, Automatik, Diesel, Klima, Garantie
    silber (Mondsilber)
    53.000 km
    66 kW (90 PS)
    Erstzul.: 02/1999
    1.689 ccm
    5 Tueren
    1 Vorbesitzer

    Ausstattung: Tiptronic, Sitzheizung, Fahrersitz höhenverstellbar, Klimaanlage, ASR, Seitenairbag vorn, Fahrer- /Beifahrerairbag, ZV, Radio, elektr. Fensterheber, Lederlenkrad, Lenksäule verstellbar, ABS, ESP, Servolenkung, Aussen-Temp., Rücksitze klappbar, Laderaumabdeckung, Colorverglasung, Wegfahrsperre, Außenspiegel el. verstellbar, Kopfstützen vorn u. hinten

    Nummer 3 ebenfalls Diesel:
    Mercedes Benz A 170 CDI CLASSIC EUR 8.900
    Limousine, Automatik, Diesel, Garantie
    weiss (Schneeweiß)
    52.300 km
    66 kW (90 PS)
    Erstzul.: 08/1999
    1.689 ccm
    5 Tueren
    2 Vorbesitzer

    Ausstattung: Automatikgetriebe, ASR, Seitenairbag vorn, Fahrer- /Beifahrerairbag, ZV mit Fernbedienung, Radio, Lamellendach elekt., elektr. Fensterheber 2-fach, ABS, ESP, Servolenkung, Aussen-Temp., Bordcomputer, Rücksitze klappbar, Laderaumabdeckung, Colorverglasung, Wegfahrsperre, Außenspiegel el. verstellbar, Kopfstützen vorn u. hinten

    Sind die 3 überhaupt ihr Geld wert, möchte natürlich so lange wie Möglich freude an meinem Auto haben.

    Worin liegt der unterschied bei den beiden Diesel fahrzeugen? Einer CDI und der andere DT?

    So ich hoffe ihr könnt mir helfen und ein Danke schon mal
    :) MfG Peter
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. tox

    tox Elchfan

    Dabei seit:
    21.05.2005
    Beiträge:
    403
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Dorsten, NRW
    Marke/Modell:
    XLch
    Ein bisschen Hilfe zur Selbsthilfe:

    www.typklassen.de = Versicherungseinstufungen von so ziemlich allen Modellen.

    www.alle-autos-in.de = Betriebskosten und vieles mehr. Leider nur für die neuesten Modelle, vergleichbar sind sie aber schon.

    Der Elch gehört bei den Versicherungskosten zu den günstigsten Autos überhaupt (auch ein Grund, warum ich mich dafür entschieden habe).
    Deswegen würde ich dir auch eher einen Diesel empfehlen. Die ziehen einfach besser bei niedrigerem Verbrauch.

    Ich kenne keine DT / CDI Unterscheidung.

    Ich würde dir zudem zu einem Mopf raten (= Elch nach Modellpflege ab 3/2001 (glaube ich)). Das Interieur mutet definitiv hochwertiger an und auch die Dieselmotoren sind erstarkt.

    Vielleicht solltest du dir auch überlegen, ob die Langversion nicht für dich besser ist. Für mich kam nur die in Frage, da ich oft mit größeren Dingen und viel Gepäck unterwegs bin.

    Als ich vor etwa einem Jahr einen suchte, gab es in der Gebrauchtfahrzeug-Datenbank von Mercedes folgendes Angebot:

    A 170 CDI L (=Langversion)
    Ez 04/2001
    40 TKM
    Schwarz Classic
    Regensensor
    Klima
    el. Fensterheber
    etc.
    10,500 €

    Es lohnt sich also, dort mal vorbeizuschauen und auch längere Wege in Kauf zu nehmen. Die Angebote, die du aufgelistet hast, erscheinen mir nicht gerade als Schnäppchen.

    Hoffe, dir etwas geholfen zu haben.

    Gruß
    T.
     
  4. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    406
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Also ich finde alle drei zu teuer.

    Es gibt als Diesel nur CDI´s. Was ein DT sein soll weiss ich nicht (vielleicht TD für Turbodiesel).
    Also die sind beide gleich.

    Ausgestattet sind sie alle nicht toll, wobei bei Nummer 3 die Klima fehlt und er weiss ist (das erklärt die 1000€ Unterschied).

    Ich würde mich an deiner Stelle noch ein wenig umschaun, denn ein besseres Angebot zu finden sollte klappen.

    Prinzipiell würde ich aber in deinem Fall zu einem A160 raten. Die Benziner sind ab irgendwann in 2000 Euro4 (Diesel immer Euro3). Macht aber steuerlich keinen Unterschied ob Euro3 oder Euro4.
    Ansonsten sieh dich mal um ob du nicht für das Geld einen Mopf bekommst (ab 03/2001). Da ist der Innenraum deutlich hochwertiger.

    gruss
     
  5. sk11

    sk11 Elchfan

    Dabei seit:
    11.05.2003
    Beiträge:
    446
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Siegerland
    Marke/Modell:
    A150 C169
    Scheinen mir alle 3 sehr teuer zu sein. Schau mal bei mobile, um einen Ansatzpunkt zu finden. Für unter 10T€ gibt es manchmal schon gute MOPFs.

    cu
     
  6. #5 Mr. Bonk, 06.04.2006
    Mr. Bonk

    Mr. Bonk Elchfan

    Dabei seit:
    20.02.2003
    Beiträge:
    5.020
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    So irgendwas mit Software! ;)
    Ort:
    Salzgitter
    Marke/Modell:
    A200T (C169 MOPF)
    Na ja, sind ja auch bestimmt nicht die Endpreise, sondern die Preise, die auf dem Preisschild stehen. ;)

    02/2000 war es wohl. *kratz*
     
  7. xelos

    xelos Elchfan

    Dabei seit:
    18.02.2006
    Beiträge:
    1.555
    Zustimmungen:
    62
    Beruf:
    selbständig
    Ort:
    ludwigsburg
    Marke/Modell:
    SLK R172
    so ich würde dir zum a 160 also den ersten raten..du fährst nur ein paar kilometer zur arbeit und manchmal einen we ausflug...der 160 scheint recht ordentlich ausgestattet zu sein..verbrauchen tut er auch kaum mehr als 8 liter versicherung ist sehr günstig und kfz steuer auch ich zahle in der kfz haftpflicht ca 120 euro im jahr und etwa 130 volkaso zusamen ca 250 euro da kommt es aber auf deinen schadensfreicheitsrabbat an auserdem hat der 160 keine probleme mit der kupplung wie die starken diesel..da kannst du bei diesen laufleistungen wohl mit einer entsprechenden reperatur rechnen..ausserdem beschleunigt er in 10,8 sekunden von null auf 100 und hat eine spitze von 182km/h also schon recht sportlich und flotter als die diesel
     
  8. tox

    tox Elchfan

    Dabei seit:
    21.05.2005
    Beiträge:
    403
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Dorsten, NRW
    Marke/Modell:
    XLch
    ???Also ich hatte noch keine Probleme mit der Kupplung. Die Diesel-Beschleunigung ist auf jeden Fall besser und meiner fährt auch locker 180. ???
     
  9. #8 speedykk, 06.04.2006
    speedykk

    speedykk Elchfan

    Dabei seit:
    29.05.2004
    Beiträge:
    261
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    H-
    Marke/Modell:
    Megane GT GT / A 190
    hi,

    würde Dir auch in jedem Falle zur Langversion raten, die fährt sich einfach besser.
    Ganz abgesehen vom Platz im Fond.

    Deine Nr 1 geht so, Sitzheizung währ noch zu empfehlen.

    Versicherungstechnisch liegen die verschiedenen Motorisierungen eng zusammen.(nur der A210 ist ein bisschen teurer)

    Also entweder A 170 CDI oder halt nach A 160 suchen.

    Ich würde Dir aber zum Diesel raten, den 1,6er Benziner braucht schon ein bisschen Drehzal, um voranzukommen. Da passt der Diesel besser zur Automatik.

    mfg

    KK
     
  10. cooper

    cooper Elchfan

    Dabei seit:
    05.08.2005
    Beiträge:
    4.297
    Zustimmungen:
    9
    Beruf:
    Redakteur
    Ort:
    Hannover/Eschwege
    Marke/Modell:
    B180 CDI (W245), A170L CDI (V168.109)
    Servus,

    ich würde dir zu keinem der drei raten. Zu alt und ziemlich hochpreisig. Zum Vergleich: Mein Elch hat mich vor 9 Monaten genau 10.000 Euro gekostet, ist aber ein Mopf (EZ: 08/2002, 56tkm) und eine Lang-Version, mit Klima. Auf dem Schild standen übrigens ursprünglich 11300 Euro, Niederlassung München.

    Auch von der Automatik hört man häufig, dass sie immer wieder Ärger macht. Ich würde mir keine kaufen, auch kein AKS. Zu störanfällig für meinen Geschmack, und noch dazu schalteten die beiden Automatiken in den Leih-Elchen, die ich für ein paar Tage hatte überhaupt gar nicht nach meinem Geschmack. Drehte viel zu hoch (alles A170 CDI) und schaltete im Stadtverkehr ständig hin und her -- dabei gleite ich normal im 5. Gang mit 1200 bis max. 1500 U/min durch die Straßen. Mit Automatik war das unmöglich, selbst als ich auf manuelle Gangwahl umstellte. Der war ständig irgend wo oberhalb von 2000, um dann bei 2500 hochzuschalten und ein paar Meter später wieder runter.

    Besonders nett fand ich die Automatik beim Beschleunigen in der Stadt. Wenn ich es wirklich mal hinbekommen hatte, im 5. mit unter 2000 U/min zu fahren und dann zügig beschleunigen wollte (nein, kein Kick-down, ich kenn den Unterschied!), passierte folgendes: Der Elch blieb im 5. Gang, nahm aber kein Gas an und das Auto zuckte einmal nach vorne. Dann schaltete die Automatik einen Gang runter, dann gleich noch einen (>2500 U/min), beschleunigte für 2 Sekunden, schaltete wieder einen hoch und blieb bei knapp 2000, bis er dann nach ner Weile wieder in den 5. schaltete. Ich fand das einfach nur absolut nervig!

    Dass der A170 mit seinem 95-PS-Motor Kupplungen frisst, kann ich rundheraus bestätigen! Nach 70.000 km ist es wohl nicht ungewöhnlich, dass man 1500 Euro für die Kupplung berappen muss -- egal ob Garantie oder nicht, und auf die Kulanz würde ich mich keinesfalls verlassen, selbst wenn man alles bei MB macht. Von daher dürfte ein A160L CDI die bessere Entscheidung sein.

    Viele Grüße, Mirko
     
  11. #10 Elfe12e, 06.04.2006
    Elfe12e

    Elfe12e Elchfan

    Dabei seit:
    09.09.2005
    Beiträge:
    810
    Zustimmungen:
    50
    Den gibt es aber nicht, die 160er sind immer Benziner.
    MfG-Reinhard.
     
  12. #11 marcsen, 06.04.2006
    marcsen

    marcsen Elchfan

    Dabei seit:
    09.08.2005
    Beiträge:
    1.399
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Ostfildern
    Marke/Modell:
    SLK 200 K
    Klar gibts den als Diesel!

    Gruß
    Marc
     
  13. #12 Elfe12e, 06.04.2006
    Elfe12e

    Elfe12e Elchfan

    Dabei seit:
    09.09.2005
    Beiträge:
    810
    Zustimmungen:
    50
    Tatsächlich, wieder was gelernt!
     
  14. #13 dolly.dollar, 06.04.2006
    dolly.dollar

    dolly.dollar Elchfan

    Dabei seit:
    22.03.2006
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Alle viel zu teuer kann ich da nur sagen.

    Hab mir vor 2 Wochen einen A140 Elch gekauft. Bj. 06/2000 mit 48.000 km, Alu, Klima, Audio 10 RDS, Mittelarmlehne, 4-türig, blaumetallic, Scheckheftgepflegt.

    Hat mich 5.500 Euros gekostet. Man muss halt ein wenig schauen und nicht gleich den erst besten nehmen. Gerade die Gebrauchten vom Händler sind fast immer masslos überteuert.

    An Deiner Stelle würde ich noch ein wenig warten, da sich viele Leute heuer noch ein neues Auto kaufen wegen der MWSt-Erhöhung im nächsten Jahr. Schätze mal, dass im Herbst dann viele Gebrauchtwagen auf den Markt kommen, die dann automatisch den Preis drücken.
     
  15. xelos

    xelos Elchfan

    Dabei seit:
    18.02.2006
    Beiträge:
    1.555
    Zustimmungen:
    62
    Beruf:
    selbständig
    Ort:
    ludwigsburg
    Marke/Modell:
    SLK R172
    ich hab in südafrika 4 wochen einen a 160 mit automatik gehabt und war sehr zufrieden der benziner passt gut zur automatik ..der thread- eröffner will einen automatik und fährt nicht so viel ausserdem möchte er mit garantie vom händler kaufen das kostet eben etwas mehr als von privat ausserdem sind das nicht endpreise die händler haben da spielraum und da sollte er halt mal nach dem endpreis fragen...vielleicht springt ja auch ein satz winterräder heraus..der 160 beschleunigt schneller von 0-100 als der 170 diese...l ausserdem sind für diesel ohne partikelfilter drastische steuererhöhungen geplant!
     
  16. #15 Eifelelch, 07.04.2006
    Eifelelch

    Eifelelch Elchfan

    Dabei seit:
    29.10.2004
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Marke/Modell:
    170cdi kurz,Mopf,Aut
    Hallo,
    ich kann die von cooper beschriebene Charakteristik der Automatik absolut NICHT bestätigen,im Gegenteil!Sie schaltet früh und weich hoch,erfordert allerdings einen entsprechenden Gasfuss und etwas Übung.Zum Rasen taugt sie aber nicht,dann wirds irgendwie hektisch...
    gruss
     
  17. dumah

    dumah Elchfan

    Dabei seit:
    06.04.2006
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatikassistent
    Ort:
    Rosenheim
    Marke/Modell:
    Auf der suche :)
    hallo, erstmal Dankeschön für die schnellen und vielen Antworten.

    Xelos hat vollkommen Recht :)
    Persönlich wäre mir ein Schaltgetriebe auch lieber als ein Automatik, jedoch auf Grund meiner Knieverletzung kommt nur ein Automatik in Frage.

    Bei Privat ist mir das Risiko einfach zu Groß wiedermal nen schlachten Fang zu machen. Hab selbst die Erfahrung gemacht und sah es leider in der letzten Zeit auch viel zu Heufig bei Verwandten und Bekannten.

    Die Sache mit dem Partikelfilter hatte ich garnicht in Betracht gezogen *kratz*.
    In wie fern werden da die Steuern erhöht und könnte man den nicht eventuell nachträglich noch verbauen lassen?

    Langversion brauch ich eigentlich keine, hab nur nen Kleinen Hund und selten Gepäck, und 1 bis 2 Einkaufstüten bekomm ich da sicher Locker rein :)

    Mir is das wichtigste das dies Auto lange hält, hab Bammel vor Rost und irgendwelchen notdürftigen Reperaturen.

    edit:
    In wie fern macht sich der Unterschied zum Mopf dingens da bemerkbar?
    Gibts da gravierende Unterschiede oder könnte man darauf Verzichten?

    MfG Peter
     
  18. Sandra

    Sandra Elchfan

    Dabei seit:
    28.09.2005
    Beiträge:
    173
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Münsterland
    Marke/Modell:
    W 169 A 180 Benziner
    ich würde mir einen Mopf holen!
    Der Mopf ist halt überarbeitet worden, z.b. hat er Klarglasscheinwerfer, die Sitze sind auch etwas besser geworden als beim Vormopf. Ich fahre selber einen 160 Mopf Benziner EZ 5/02 und bin super zufrieden und geht gut ab!
    Da ich selber auch nicht viel fahre (pro Tag 26 km) reicht für mich ein Benziner.
    Naja mußt du halt selber wissen.

    Gruß Sandra
     
  19. #18 avantgardist, 07.04.2006
    avantgardist

    avantgardist Elchfan

    Dabei seit:
    20.06.2004
    Beiträge:
    321
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Rhein-Nahe
    Marke/Modell:
    A 210 Evo
    Fahr doch mal einen PreMopf und dann einen Mopf Probe. Ich selbst fahre noch einen PreMopf und sage, dass man den Unterschied direkt merkt. Der Mopf bietet einfach mehr Fahrkomfort, wirkt stabiler, klakkert nicht so. Zudem finde ich die Sitze wesentlich besser, da die "Unterschale" länger ist und bis in Kniekehle reicht. Beim alten Elchi ist die noch kürzer und folglich nicht so bequem. Von außen sieht er auch einfach frischer aus wg dem Klarglas (bis auf die schwarze Plasikbeplankung bei den Classic-Modellen, die nicht mein Ding ist). Fahr doch einfach mal ;D
     
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Mr. Bonk, 07.04.2006
    Mr. Bonk

    Mr. Bonk Elchfan

    Dabei seit:
    20.02.2003
    Beiträge:
    5.020
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    So irgendwas mit Software! ;)
    Ort:
    Salzgitter
    Marke/Modell:
    A200T (C169 MOPF)
    Dumm nur, daß es für den A-160 CDI die Option "Langversion" nicht gab. Da hatte Reinhard99 schon Recht.

    Dieser Motor hat doch schon mit der Kurzversion mehr als genug zu tun. ;) ;D
     
  22. taurus

    taurus Elchfan

    Dabei seit:
    13.03.2005
    Beiträge:
    439
    Zustimmungen:
    2
    Marke/Modell:
    A 170 CDI
    Ob die Steuer für Fahrzeuge ohne DPF erhöht wird, ist noch gar nicht entschieden. Dass es Nachrüstmöglichkeiten von Mercedes-Benz geben wird, hat mir erst unlängst ein Meister bei einer hiesigen VT bestätigt.

    Man weiss noch nicht wie sich das entwickelt: Es kann z.B. auch sein, dass auf Förderungen für DPF-Fahrzeuge bzw. Anti-Förderungen für Ohne-DPF-Fahrzeuge verzichtet wird, und stattdessen einfach eine neue Euro5-Norm eingeführt wird, die einen günstigeren Steuersatz hat als Euro3 und Euro4.

    Dann sind alle Leute mit nachgerüstetem DPF angeschmiert, denn bei Euro5 werden gemäß den aktuell diskutierten Vorschlägen nicht nur die Grenzwerte für Rußpartikel sehr niedrig sein, sondern auch die Grenzwerte für Stickoxide. Und um die zu reduzieren braucht man neben einem DPF noch einen DeNOx-Katalysator bzw. SCR-Katalysator (nennt sich bei Mercedes "BlueTec"). Auch die Leute, die sich einen W169 mit serienmäßigem DPF gekauft haben, wären dann angeschmiert, weil diese Fahrzeuge wegen den zu hohen Stickoxid-Emissionen kein Euro5 erfüllen.

    Fazit: Das ist alles noch zu unausgegoren, als dass es Deine Kaufentscheidung tangieren würde.

    Dann ist wichtig, dass Du Deinen Kundendienst (nennt sich bei Mercedes "Assyst") immer in einer VT/NL (und nicht in einer freien Werkstatt) machen lässt, denn nur dann kommst Du in den Genuss der 30 Jahre langen "mobilo life" Garantie gegen Durchrostung von innen nach außen. Im MB Serviceheft ist wörtlich vom "sehr seltenen Fall einer Durchrostung" die Rede, aber in der Praxis kann das durchaus auftreten: Bei mir ist z.B. der Tank (befindet sich im Unterboden) angerostet, und der wurde dann von MB anstandslos auf Kulanz getauscht. Auch bei solchen Kulanzgeschichten hast Du generell bessere Karten, wenn Du den Kundendienst immer bei Mercedes gemacht hast.

    Diese "mobilo life" Garantie umfasst auch, dass Du bei einer Panne (z.B. Reifen geplatzt, Starterbatterie kaputt) bei MB anrufen kannst und dann kommt kostenlos jemand vorbei um das Auto wieder flott zumachen. Du zahlst dann nur das Material, aber nicht den Aufwand für den Servicetechniker oder fürs Abschleppen. Man spart sich also die Mitgliedschaft im ADAC und zahlt dafür halt beim Kundendienst die etwas höheren Mercedes-Preise, aber ich denke das rechnet sich.

    Was die Überlegung A 160 versus A 170 CDI betrifft, würde ich zum A 170 CDI raten. Ist ein super Motor: Verbraucht wenig, fährt sich sehr elastisch. Die negativen Kommentare, die hier zur Automatik gemacht wurden, kann ich nicht nachvollziehen, ich finde sie fährt sich vorzüglich. Auch in dem Testbericht, den der ADAC mal zum A 170 CDI veröffentlicht hat, wurde die Automatik sehr gelobt.

    Die Fahrzeuge nach der Modellpflege haben keine so straffe Federung wie die früheren Baujahre. Nach dem Elchtest wurde das Fahrwerk halt bockelhart ausgelegt (manche Leute würden sagen: sportlich), damit das Auto auch ja nicht nochmal umkippt, und erst über die Modelljahre hinweg wurde das dann schrittweise etwas komfortabler gemacht. Generell geht der Look & Feel von den modellgepflegten Fahrzeugen etwas mehr in Richtung Komfort. Ich denke, der Hauptvorteil bei den Vor-Mopf Modelljahren ist, dass sie billiger zu bekommen sind. Wenn Du also einen Vor-Mopf Elch nimmst, hast Du die Möglichkeit, fürs gleiche Geld ein Fahrzeug mit mehr Sonderausstattungen zu bekommen, oder das Geld für was anderes zu verwenden. Unbedingt notwendig sind die Verbesserungen von der Modellpflege aus meiner Sicht nicht.

    taurus
     
Thema:

Kaufberatung und einige Fragen ?

Die Seite wird geladen...

Kaufberatung und einige Fragen ? - Ähnliche Themen

  1. Neuer Elch stellt mit einer Frage vor....

    Neuer Elch stellt mit einer Frage vor....: Hallo liebe Leute. Wir haben für meine Frau nen A 170 gekauft. Das ist IHR Auto. Den wollte Sie schon immer haben. Nur ich habe mich immer...
  2. A170 CDI / Heizung geht nur auf höchster Temperatur und Frage zum Fahrwerk / Laufleistung

    A170 CDI / Heizung geht nur auf höchster Temperatur und Frage zum Fahrwerk / Laufleistung: Guten Morgen, ich bin seit gut 3 Jahren begreisterter Elch-Fahrer. Zuerst hatte ich nen A 140 (Bj. 1999), den ich dann vor einem Jahr gegen einen...
  3. Frage zur hinteren Tür W168 Lang Mopf A140

    Frage zur hinteren Tür W168 Lang Mopf A140: Guten Tag, nachdem ich meine hintere Tür durch Unachtsamkeit verbeult habe suche ich ein gutes Gebrauchtteil. Jetzt zur Frage. sind die Türen bei...
  4. W169 Kaufberatung A200 Turbo, BJ 2006

    Kaufberatung A200 Turbo, BJ 2006: Guten Tag, ich könnte für 4.500 Euro einen A200 Turbo (Baujahr 2006) mit 125.000km und Automatikgetriebe kaufen. Das Scheckheft ist gepflegt bis...
  5. Frage zu CAN Bus Lenkrad Interface (Alpine)

    Frage zu CAN Bus Lenkrad Interface (Alpine): Hallo zusammen! Welchen CAN Bus Lenkradadapter brauche ich für einen Alpine IVE-W530BT, hat jemand diesen oder ähnlichen schon mal verbaut? Hab...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.