W169 Kaufberatung W169

Diskutiere Kaufberatung W169 im Kaufinteresse / Kaufberatung Forum im Bereich Baureihenübergreifende Foren; Hallo zusammen! Meine Frau und ich sind auf der Suchen nach einem Auto, da fiel die Wahl auf einen Golf VI oder die A-Klasse. Wir fuhren bis vor...

  1. #1 gemini527, 07.10.2014
    gemini527

    gemini527 Elchfan

    Dabei seit:
    07.10.2014
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mönchengladbach
    Hallo zusammen!
    Meine Frau und ich sind auf der Suchen nach einem Auto, da fiel die Wahl auf einen Golf VI oder die A-Klasse. Wir fuhren bis vor ca. 5-6 Jahren schon einmal einen A140 (W168), den wir dann abstiessen, weil mich die damaligen Reparaturkosten abschreckten. Uns ist damals die Kupplung bei ca. 75tkm kaputtgegangen, und in diesem Zusammenhang wurde auch die Wasserpumpe wg. einer Laufspur ausgetauscht. Zusammen mal eben 2400,- *thumbdown* bei Mercedes bezahlt. Eine freie Werkstatt lehnte damals die Reparatur ab, sie hätten aufgrund des Aufwandes nicht das entsprechende Werkzeug.
    Aber die A-Klasse war vom Fahrgefühl das beste Auto, welches ich je hatte und etwas Sehnsucht bekomme ich schon wieder.
    Daher nun zu meiner Frage. Ist die A-Klasse immer noch so anfällig, was die Kupplung und die Stoßfedern angeht? Das las ich damals sehr häufig, und die hinteren federn mussten wir auch 2mal erneuern. Und sind die Reparaturen immer noch so kostspielig (Kupplung für 1300,-€?), und können diese auch von jeder freien Werkstatt durchgeführt werden?
    Interessante Wagen wären zB diese:

    http://ww3.autoscout24.de/classified/256962748?asrc=st|as

    http://ww3.autoscout24.de/classified/257697438?asrc=st|sr,as



    Vielen Dank im Voraus für jede Info!
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    406
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    An sich ist die A-Klasse (auch der W168) an sich aus meiner Sicht nicht wirklich anfälliger als andere vergleichbare Autos.
    Auch die Kupplung hat im W168 nicht auffällig oft den Geist aufgegeben (war wohl Pech).
    W168 und W169 haben aber eines gemeinsam, wenn etwas kaputt geht, dann wird es oft teuer. An sich können das aber auch freie Werkstätten. Wenn einer mal nicht will, dann ab zum nächsten. Nur bei Elektronikproblemen würde ich zu Mercedes gehen.

    Zu den beiden Fahrzeugen: Die sind ja quasi nackt bis auf Avantgarde. Dafür wären sie mir zu teuer.
    Die sind natürlich nur relativ wenig Kilometer gelaufen, darauf würde ich aber nicht so den Wert legen.

    gruss
     
    gemini527 gefällt das.
  4. #3 gemini527, 07.10.2014
    gemini527

    gemini527 Elchfan

    Dabei seit:
    07.10.2014
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mönchengladbach
    Danke für die Antwort. Das "nackte" stört mich weniger.
    Ich brauche nicht viel Schnickschnack. Klima, Tempomat, Sitzheizung und Alus wäre nett, der Rest eher zweitrangig. Mein Budget wäre ca. 10000€ und er sollte nicht älter als von 2010 sein, da wird sich doch was finden, oder?
    Und die Reparatur damals kann natürlich Pech gewesen sein, hat mich aber gebrandmarkt. Daher soll die Laufleistung auch möglichst gering sein, um die Wahrscheinlichkeit einer solchen Reparatur zu reduzieren. ;)
     
  5. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    406
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Ok, das kann ich nachvollziehen.
    Wobei ich mir niemals einen Dreitürer zulegen würde. Selbst wenn du das nicht brauchst, für einen Wiederverkauf wird das absolut Gift sein.
    Davon abgesehen, Klima ist Serie (brauchst du also nicht drauf achten) und bei den Alus würde ich mich auch nicht festlegen, denn die sind schnell getauscht (und dann bekommst du auch noch welche, die dir wirklich gefallen ;)).
    Da sollte was zu finden sein.
    Wobei ich mich an deiner Stelle lieber nach einem noch neueren Fahrzeug, auch wenn das mehr Kilometer bedeutet, umsehen würde.
    Insbesondere der zweite von dir gepostete, ist zu mehr als 95% ein reines Kurzstreckenfahrzeug gewesen. Das tut keinem Auto gut, da hätte ich ein absolut ungutes Bauchgefühl.

    gruss
     
    gemini527 gefällt das.
  6. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    406
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    gemini527 gefällt das.
  7. Reneel

    Reneel Elchfan

    Dabei seit:
    23.02.2009
    Beiträge:
    780
    Zustimmungen:
    65
    Ort:
    Raum KOBLENZ
    Marke/Modell:
    W169, A 160 CDI, BLUEEFFICENCY,4-türig
    Das niemals kann und muss man unterstreichen!
    Der 2 Türer lässt sich nicht kontrolliert genug öffnen, da sind bei den weit öffnenden Türen sehr schnell die linken und rechten "Parknachbarn" und auch die eigenen Türen beschädigt.
    Außerdem stellen die sehr langen Gurte beim 2 Türer ein Problem dar; sie rollen sich nicht von alleine ganz auf und beschädigen dann den Türausschnitt. Austausch auf Garantie und Kulanz von MB hilft nur für kurze Zeit.
    Der Verkaufserlös ist mit Sicherheit beim 2 Türer deutlich geringer; folglich müsste auch der Gebrauchtkauf deutlich geringer ausfallen.

    Zur Ehrenrettung des 2 Türers: Ich habe noch keinen mit rostenden Türen gesehen.

    Gruß
    RENE
     
    gemini527 gefällt das.
  8. #7 gemini527, 07.10.2014
    gemini527

    gemini527 Elchfan

    Dabei seit:
    07.10.2014
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mönchengladbach
    85tkm ist aber schon recht viel, und die Frau fährt damit ca. 17tkm/Jahr. Dann ist die Wahrscheinlichkeit einer größeren Reparatur innerhalb der ersten 2-3 Jahre ja sehr wahrscheinlich. Oder bin ich zu pessimistisch? *teufel*
     
  9. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    406
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Ich denke du bist zu pessimistisch.
    Kilometer sind aus meiner Sicht ganz klar überbewertet. Lieber ein Fahrzeug mit Kilometern und einem gewissen Langstreckenanteil, als so ein Ding, welches nie warm geworden ist.

    Bei 17tkm/Jahr würde ich eher so etwas empfehlen:
    http://ww3.autoscout24.de/classified/243669505?asrc=st|as
    Und klar, Reparaturen sind nie ausgeschlossen, aber gegenüber einem Benziner spart man immerhin 300-400€/Jahr, die man direkt für Reparaturen wieder zur Verfügung hat.
    Davon abgesehen fährt sich so ein A180 CDI gegenüber einem A160 tausend mal angenehmer, denn der entwickelt bei alltagstauglichen 2000 1/min ungefähr doppelt so viel Leistung, sprich da geht es ganz anders voran.

    gruss
     
    gemini527 gefällt das.
  10. Reneel

    Reneel Elchfan

    Dabei seit:
    23.02.2009
    Beiträge:
    780
    Zustimmungen:
    65
    Ort:
    Raum KOBLENZ
    Marke/Modell:
    W169, A 160 CDI, BLUEEFFICENCY,4-türig
    Bei 17tkm/J. würde ich schon an einen Diesel denken: DIN Verbrauch 2,2l weniger: real wahrscheinlich auch 1,5 bis 2 l weniger.
    Steuer für Diesel seit EZ 7/2009 nicht mehr so teuer, für einen 2011er 208€

    Unsere Rep von 123.000 bis 196.000 für den 2 Türer:
    ---2 x Gurte gewechselt auf Garantie/ Kulanz?
    ---Signalhorn 15,80€, aber aus Versehen nicht in Rechnung gestellt.
    ---Achslager rechts 200,59€.

    Leider, leider hatten wir bis zu seinem Unfalltod eine Verlängerungsgarantie abgeschlossen.

    Gruß
    RENE
     
    gemini527 gefällt das.
  11. #10 gemini527, 07.10.2014
    gemini527

    gemini527 Elchfan

    Dabei seit:
    07.10.2014
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mönchengladbach
    Benziner oder Diesel haben wir schon durchgerechnet und der Diesel rechnet sich aufgrund der im allgemeinen höheren Anschaffungskosten (im Schnitt 2-3000€ teuer, Steuer) erst nach ca. 2-3 Jahren. Haben uns daher auf einen Benziner festgelegt.
     
  12. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    406
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Ohne nachzusehen hätte ich das auch behauptet, aber wenn ich die Angebote sehe, dann gehe ich da nicht wirklich mit.
    Ansonsten zeige mir den Benziner aus 2011 für unter 7t€ und unter 100tkm ... funktioniert nicht (vergleiche den geposteten Diesel für unter 10t€).
    Und klar, ein Diesel welcher vielleicht 4 Jahre alt ist und ehrlich weniger als 50tkm gelaufen ist, den gibt es einfach (fast) nicht (und wenn es den gibt, dann kommt sofort wieder das dumme Bauchgefühl ;)).

    Sei doch einfach offen beim Kraftstoff.

    gruss
     
  13. #12 gemini527, 07.10.2014
    gemini527

    gemini527 Elchfan

    Dabei seit:
    07.10.2014
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mönchengladbach
    Ok, ich muss sagen, dass wir anfänglich vermehrt nach einen Golf suchten, und da gab es def. diesen Unterschied. Wie ist den bei der A-Klasse der Unterschied in Bezug auf die Unterhaltskosten? Wartungskosten und -intervalle gleich?
     
  14. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    406
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Theoretisch beim Diesel sogar geringer, praktisch können und werden aber mehr teure Bauteile kaputt gehen.
    Trotzdem würde ich mich in deinem Fall für den Diesel entscheiden.
    Du musst nur fähig sein die eingesparten Kraftstoffkosten zurück zu legen. Dann wird das Fahrzeug sehr viel mehr Spaß machen bei gleichen Kosten.

    gruss
     
    gemini527 gefällt das.
  15. Reneel

    Reneel Elchfan

    Dabei seit:
    23.02.2009
    Beiträge:
    780
    Zustimmungen:
    65
    Ort:
    Raum KOBLENZ
    Marke/Modell:
    W169, A 160 CDI, BLUEEFFICENCY,4-türig
    Mal zum Beispiel,
    unser A 160CDI (allerdings 2 Türer) hat im Alter von 13 Monaten, also noch 11Monate Werksgarantie mit fast 124.000km 8500€ gekostet;
    unser jetziger A 160CDI (allerdings 4 Türer) hat im Alter von 25 Monaten, mit fast 105.000km 8600€ gekostet.

    Gruß
    RENE
     
  16. #15 gemini527, 08.10.2014
    gemini527

    gemini527 Elchfan

    Dabei seit:
    07.10.2014
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mönchengladbach
  17. Reneel

    Reneel Elchfan

    Dabei seit:
    23.02.2009
    Beiträge:
    780
    Zustimmungen:
    65
    Ort:
    Raum KOBLENZ
    Marke/Modell:
    W169, A 160 CDI, BLUEEFFICENCY,4-türig
    Steuer 108€,
    Unfallfreiheit auf jeden Fall für die gesamte Laufzeit auch für die 2 Vorbesitzer schriftlich bestätigen lassen (Im ADAC- Kaufvertrag steht nämlich immer nur "soweit bekannt" und dass nützt dir gar nichts. SCHANDE!)
    Gewährleistung nicht ausschließen lassen!
    Preis noch verhandeln.

    RENE
     
  18. #17 Ralf_987, 08.10.2014
    Ralf_987

    Ralf_987 Elchfan

    Dabei seit:
    12.02.2011
    Beiträge:
    370
    Zustimmungen:
    57
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Marke/Modell:
    A170/ Boxster S 3.4
    Der sieht doch auf den ersten Blick ganz gut aus. Wie mein Vorredner schon sagt, würde ich auf Unfallfreiheit besonders achten. Wenn das Serviceheft ok ist, die Türkanten keine Anzeichen von Rost aufweisen und Bremsen+Reifen gut sind, wäre er doch ideal. Ich persönlich würde keinen W169 wählen, der nach einem Jahr in Besitz schon an der 100.000er-Marke "kratzt". Wer wirklich Langstrecke fährt, kauft sich keine A-Klasse. Und ein Exemplar das täglich 100km im "stop-and-go-Verkehr" für den Weg zur Arbeit in der Großstadt benutzt wird, möchte ich nicht geschenkt haben.

    LG
     
  19. #18 Robiwan, 08.10.2014
    Robiwan

    Robiwan Elchfan

    Dabei seit:
    13.10.2003
    Beiträge:
    2.369
    Zustimmungen:
    83
    Beruf:
    Energiedatenmanager
    Ort:
    Innsbruck
    Ausstattung:
    Xenon, Sitzheizung, Tempomat, Einparkassistent, Klimaautomatik, AHK, Lederlenkrad/-schaltknauf, getönte Scheiben
    Marke/Modell:
    VW Touran
    Was ich bei dem Angebot komisch finde, ist dass der Preis ohne ausweisbare Mehrwertsteuer ist. Das ist normalerweise nur bei Privatverkäufen und Export der Fall.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Reneel

    Reneel Elchfan

    Dabei seit:
    23.02.2009
    Beiträge:
    780
    Zustimmungen:
    65
    Ort:
    Raum KOBLENZ
    Marke/Modell:
    W169, A 160 CDI, BLUEEFFICENCY,4-türig
    100.000 oder 120.000km kommen in 1 Jahr NIE im "stop-and-go-Verkehr" für den Weg zur Arbeit zustande;
    denn 220 Arbeitstage x 100km STOP und GO ergeben pro Jahr 22.000km.

    RENE
     
  22. #20 Ralf_987, 08.10.2014
    Ralf_987

    Ralf_987 Elchfan

    Dabei seit:
    12.02.2011
    Beiträge:
    370
    Zustimmungen:
    57
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Marke/Modell:
    A170/ Boxster S 3.4
    Sicher, aber 85.000 in vier Jahren schon! Meine Aussage bezieht sich auf den verlinkten Wagen von Jupp.
    Elche die 100.000km im Jahr gefahren werden sind doch sehr, sehr selten. Das wären dann natürlich echte Langstreckenfahrzeuge.

    LG
     
Thema:

Kaufberatung W169

Die Seite wird geladen...

Kaufberatung W169 - Ähnliche Themen

  1. Kaufberatung

    Kaufberatung: Hallo Forum, bin gerade auf ein verlockendes Angebot gestoßen. Kommt mir ein wenig billig vor. Meint ihr ich sollte die Finger von lassen?...
  2. W169 orig. 17x7" H2 ET54 Mercedes Alufelgen W169 aus Sportpaket mit Sommerreifen

    orig. 17x7" H2 ET54 Mercedes Alufelgen W169 aus Sportpaket mit Sommerreifen: Zum Verkauf stehen: 4 Alufelgen aus dem originalen Sportpaket der A-Klasse in 17x7" H2 Einpresstiefe 54. MB-Teilenummer A169 401 0502 Die...
  3. Mehrere Probleme/Fragen mit W169 200 CDI

    Mehrere Probleme/Fragen mit W169 200 CDI: Erstal schönen Sonntag an alle! Mein 200CDI mit 134PS (Vorserie) hat nach über 12 Jahre und 140tkm einige Probleme, die ich jetzt im Februar...
  4. beheizte Scheibenwaschdüsen für W169 nachrüsten (CODE 875)

    beheizte Scheibenwaschdüsen für W169 nachrüsten (CODE 875): Hallo liebe Elchfans, da nun mehrere Tage bei uns in Bayern Frost ist, stellt sich mal wieder die Frage nach einer beheizten Wischwasseranlage....
  5. A170 W169 2005 Schaltwege sind schwergängig

    A170 W169 2005 Schaltwege sind schwergängig: Guten Morgen liebe Gemeinde ;) Ich habe zwar im schon gesucht aber nix will so richtig zu meinem Problem passen. Folgendes Problem Schaltwege...