W169 Kaufberatung

Dieses Thema im Forum "W169 Allgemein" wurde erstellt von knusti38, 16.08.2009.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #1 knusti38, 16.08.2009
    knusti38

    knusti38 Elchfan

    Dabei seit:
    16.08.2009
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebe Elcher:-)
    ich habe vor mir ein einen W169 zu kaufen. Hätte da einem im Auge. Baujahr 2008, A160 CDI für 10500 Euro. Der Wagen hat allerdings 93000km gelaufen. Was haltet ihr davon?

    Gruß

    Kai
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Landgraf, 16.08.2009
    Landgraf

    Landgraf Elchfan

    Dabei seit:
    29.01.2008
    Beiträge:
    3.247
    Zustimmungen:
    226
    Ort:
    Köln
    Marke/Modell:
    A200 (169.033)
    Hallo,

    bist Du diese Motorisierung schon mal probegefahren? Damit kann man nur mitschwimmen und muss sich regelmässig hinten einordnen - wäre IMHO nichts für mich.

    Und bei dem besagten Wagen - hat er noch Werksgarantie? Muss ja eigentlich wenn er so neu ist - dann mit einer Anschlussgarantie von Mercedes kann dir eigentlich wenig passieren. Wobei ich knapp 100tKm in nicht mal 2 Jahren für SEHR viel halte - mir wäre es zuviel.

    Sternengruß.
     
  4. #3 Elchpilot, 16.08.2009
    Elchpilot

    Elchpilot Elchfan

    Dabei seit:
    20.10.2007
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fleißiger Angestellter
    Marke/Modell:
    S204
    Man sollte die Motorvarianten vor einem Kauf unbedingt durchprobieren. Eines kann man aber schon vorwegnehmen: wenn es einigermaßen zügig vorangehen soll, dann ist beim Diesel der 180 das Minimum und beim Benziner der 170er die Untergrenze. Wer viel Autobahn fährt und ein paar Reserven haben möchte, der kommt wahrscheinlich um die 200er Varianten (egal ob Diesel oder Benziner) nicht vorbei.
     
  5. #4 knusti38, 17.08.2009
    knusti38

    knusti38 Elchfan

    Dabei seit:
    16.08.2009
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für die Antworten. Ich habe das Auto schon gefahren, und sicher ist es nicht der Sportwagen schlechthin. Mir ging es auch mehr um eure Meinung und Erfahrung ob das Preis - Leistungsverhältnis stimmt.
     
  6. sk11

    sk11 Elchfan

    Dabei seit:
    11.05.2003
    Beiträge:
    446
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Siegerland
    Marke/Modell:
    A150 C169
    Also ich fahre den A150 und das Auto fährt locker echte 180km/h, wenn es sein soll. Auch die Beschleunigung ist ausreichend.
    Bin allerdings auch meist alleine unterwegs.
    D.h. mit hoher Beladung und viel Gepäck und mit häufiger Landstraßennutzung empfiehlt sich evt. eine bessere Motorisierung. Ich persönlich kann die o.g. Äußerungen nicht ganz nachvollziehen. Auch andere A150-Fahrer haben das hier schon öfters gepostet.

    Ich würde Dir von dem Diesel mit so vielen km ernsthaft abraten.
    Für 1 bis 2 Tausend Euro mehr gibt es sehr gute (fast neue) 150er mit 20000km.

    Meiner Meinung nach ist der Fahrkomfort wesentlich besser, und die A150 sind sehr sparsam zu bewegen.

    cu
     
  7. #6 A200 Coupé, 17.08.2009
    A200 Coupé

    A200 Coupé Elchfan

    Dabei seit:
    11.09.2007
    Beiträge:
    2.539
    Zustimmungen:
    20
    Ort:
    Osthessen
    Marke/Modell:
    A200 Coupé
    Also ich würde von so einer hohen Laufleistung ebenfalls abraten. Schonmal nachgefragt wo die hohen KKM herkommen? Mietwagen eventuell? Darüberhinaus ist eine Anschlussgarantie schön und gut aber ab 100.000km muss man anfangen anteilig Lohn etc zu bezahlen. Also ist die Anschlussgarantie wohl eher nicht besonders ratenswert. Genaueres über die Laufleistung und die dann selbst zu tragenden Kosten kannst du in den AGB des "Service Vertrag Garantie" lesen.

    Wenn du den Wagen Probe gefahren hast, dann wirst du natürlich wissen ob Dir die Fahrleistungen ausreichen. Da du einen Diesel ausgewählt hast, gehe ich davon aus das du auch eine höhere Jahreslaufleistung hast oder? Das spricht imho auch gegen ein Fahrzeug mit bereits hohen Gesamtkilometern.

    Sk11 kann ich hinsichtlich den sparsamen Verbräuchen des 150ers nicht zustimmen. Bei viel Stadtverkehr und ein bischen überland sind Verbräuche unter 8 Liter eigentlich nicht zu realisieren sondern liegen meist darüber. Ich habe da dauernd den persönlichen Vergleich zu meinem. Mal schauen jetzt haben wir auch einen in der Familie mit BlueEfficiency. Werde nach einiger Laufleistung mal berichten ob sich das signifikant auf den Verbrauch auswirkt.

    Wenn Dir der 160er CDI von den Fahrleistungen reicht, dann wird Dir sicherlich auch ein 150er Maschinchen ausreichen. Aber die klar besseren Verbräuche wirst du sicherlich mit dem Diesel erzielen. Aber ich würde mich insgesamt mal fragen ob du nicht mit ein wenig Geld mehr vielleicht auf einen 180er CDI umschwenkst oder einfach einen 160er CDI suchst der nicht schon komplett "runtergefahren" ist was die Laufleistung angeht.

    Zur weiteren Ausstattung sagst du nicht, so das eine komplette Preiseinschätzung nicht wirklich möglich ist.

    Grüße und viel Spass beim suchen und Probefahren
     
  8. sk11

    sk11 Elchfan

    Dabei seit:
    11.05.2003
    Beiträge:
    446
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Siegerland
    Marke/Modell:
    A150 C169
    Naja, das kann ich so nicht ganz bestätigen. Über 8l kann man in meinem Elch nur schaffen bei ausschließlich extremer Kurzstrecke (1-2 km) bzw. nur Autobahn >ca. 150km/h. Auf der Landstraße ist Verbrauch bei meinem Elch immer unter 6,5l /100km. Es hängt halt wohl auch von der Fahrweise und der Zuladung ab. (Bei langsamer Fahrt auf der Autobahn (ca. 130km/h wenn frei) sind es normalerweise auch unter 7l.)

    (Beim Diesel ist der Verbrauch natürlich nochmal wesentlich niedriger...)

    Letztlich hilft wirklich nur eine Probefahrt...

    cu
     
  9. #8 A200 Coupé, 17.08.2009
    A200 Coupé

    A200 Coupé Elchfan

    Dabei seit:
    11.09.2007
    Beiträge:
    2.539
    Zustimmungen:
    20
    Ort:
    Osthessen
    Marke/Modell:
    A200 Coupé
    Dann scheinst du einen Ausnahme 150er zu haben und kannst dich glücklich schätzen. Meine Mutter hat jetzt ihren 3ten 150er Motor. Zweimal W169 und aktuell W245. Stadtverkehr liegt immer bei maximal 5-8 Kilometer. Wenn mehr dann ca. 20km mit Überlandanteil. Sie fährt langsam beschleunigend defensiv. Verbrauch wie beschrieben bei keinem der drei Fahrzeuge unter 8 L zu bekommen. Bei Autobahn mit 160km/h Tendenz Richtung 9,6-10 Liter.
     
  10. #9 Mr.Wang, 17.08.2009
    Mr.Wang

    Mr.Wang Elchfan

    Dabei seit:
    12.11.2008
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankfurt/Main
    Marke/Modell:
    A160 CDI (2007)
    Hi,
    also ich habe Ende letztes Jahr einen 2007er 160 CDI mit 15 tkm bei MB gekauft.
    Für 12,5 t€. Fand ich ganz gut. Fast 100 tKm wären mir aber echt zuviel.
    Der Motor ist vollkommen ok. Ist halt keine Formel Eins Rennbüchse *beppbepp* .
    Geht aber ausreichend gut. Hab' da schon viel schlimmeres gefahren..
     
  11. #10 Elchpilot, 17.08.2009
    Elchpilot

    Elchpilot Elchfan

    Dabei seit:
    20.10.2007
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fleißiger Angestellter
    Marke/Modell:
    S204
    Also ich hatte gerade einen A150 BE und 180 km/h waren wenn überhaupt nur nach minutenlangen Beschleunigen möglich. Sobald die Autobahn nur den Hauch einer Steigung hatte, war bei 170 km/h Feierabend. Dazu kam dann noch ein Verbrauch von ca. 9 l auf 100km. Insofern war das Auto weder sparsam noch ausreichend spritzig. Insgesamt hatte ich mit dem Auto den annähernd gleichen Verbrauch wie mit meinem A200, nur mit dem Unterschied, daß der Kleine dabei langsamer war.

    P. S.: Nicht das der A200 eine Rennmaschine ist, selbst so ein C180K ist spürbar geschmeidiger unterwegs...
     
  12. sk11

    sk11 Elchfan

    Dabei seit:
    11.05.2003
    Beiträge:
    446
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Siegerland
    Marke/Modell:
    A150 C169
    Ja, dann habe ich wohl mit meinem Elch Glück. :) Vielleicht liegt es auch am Unterschied Coupe/Viertürer. ???

    cu
     
  13. #12 Landgraf, 17.08.2009
    Landgraf

    Landgraf Elchfan

    Dabei seit:
    29.01.2008
    Beiträge:
    3.247
    Zustimmungen:
    226
    Ort:
    Köln
    Marke/Modell:
    A200 (169.033)
    Hallo,

    auch ich wollte den A150 jetzt nicht unbedingt schlechter machen als er ist - es kommt einfach darauf an wofür man den Wagen haben möchte und was für ein Fahrer man ist.

    Auf der Autobahn, wenn man normal bis schneller vorankommen möchte, ist auf alle Fälle nur der A200 empfehlenswert. Der Verbrauch bei mir (siehe unten die Grafik von Spritmonitor) ist auf der Autobahn je nach Strecke und Fahrweise um 8,8-9,5 Liter auf 100Km.
    Der A150 den wir ein halbes Jahr in der Familie hatten war zwar - wenn man ihn ordentlich getreten hat auf der Autobahn durchaus zu gebrauchen, aber verbrauchte NICHT weniger!
    Mit dem A200 hat man immer akzeptable Leistungsreserven - wobei ich sehr gerne 20-30 PS mehr hätte und einen 6.Gang (den Turbo aber nicht geschenkt haben möchte).

    Wenn Du nur oder viel in der Stadt unterwegs bist, dann hast Du mit dem A150 auch nicht unbedingt Vorteile... der Verbrauchsunterschied ist maximal 1 Liter auf 100Km zwischen A150 und A200.

    Teste doch mal die goldene Mitte - vielleicht sagt dir der A170 ja zu.

    Ich bin keinen gefahren bisher... nachdem ich die 95PS vergebens in unserem A150 gesucht habe, kam ich ganz klar zum Schluss das nur der A200 in Frage kommt und nichts anderes.
    Einen Diesel mag ich nicht und der bringt mir bei unter 15.000Km im Jahr auch nichts.

    Sternengruß.
     
  14. #13 BlackDevil, 17.08.2009
    BlackDevil

    BlackDevil Elchfan

    Dabei seit:
    04.08.2008
    Beiträge:
    340
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT Systemadministrator
    Ort:
    Maintal, Hessen
    Marke/Modell:
    W169 150
    Servus,

    ich bin jetzt ein Jahr lang den A150 gefahren und möchte Dir meine Informationen nicht vorenthalten.

    Gefahren bin ich in dem einen Jahr 12.925 Kilometer habe in der Zeit für 1.340,92€ Sprit getankt und komme auf 7,7Liter auf 100KM.
    Die Durchschnittsgeschwindigkeit nach jeder Tankfüllung betrug 37KM/h und das liegt daran das ich doch die meiste Zeit in der Stadt unterwegs bin.
    Ich sage mir immer wieder im Stau stehen kann ich auch mit wenig PS :-)
    Gefahren bin ich ca. 10min Landstrasse und anschliessend 25-30min Stadt auf dem Weg zur Arbeit. An der Ampel hab ich auch gerne mal nen Golf stehen lassen (JA das geht ;-) )

    Ich hoffe das hilft Dir ein wenig bei Deiner entscheidung vielleicht hast du ja ähnliche Fahrstrecken und Zeiten. Mir hat er für die Stadt gereicht

    Gruß BD

    PS:Meine Auflistung stimmt den es ist alles unter Spritmonitor.de eingetragen
     
  15. caessy

    caessy Elchfan

    Dabei seit:
    27.04.2005
    Beiträge:
    1.643
    Zustimmungen:
    1
    Ohne anderen nach zu plappern !

    Nur frage ich mich, wie ein 1 Jahr alter 160 CDI schon knappe
    100.000 Km runter hat ? :o
    Wer scheucht eine niedrig motorisierten Diesel ?
    Auf der AB ?
    Armer Motor, dann ist dieser unter Garantie getreten worden !
    Leihwagen ? *rolleyes*
    Wäre noch schlimmer und noch schwerer vorstellbar.

    Der Wagen ist auf jeden Fall gescheucht worden und hat ein
    subjektives Alter von mindest 3 Jahre der mechanischen Belastung !

    Oder sehe ich da was falsch ? *kratz*


    Und weiter ? Isses ne Coupe ? Classic oder andere Variante ?
    Was an Sonder Zubehör ? Farbe ?
    Was soll man davon halten, wenn man zu wenig von weiß ? *aetsch*
     
  16. #15 Mr. Bonk, 17.08.2009
    Mr. Bonk

    Mr. Bonk Elchfan

    Dabei seit:
    20.02.2003
    Beiträge:
    5.020
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    So irgendwas mit Software! ;)
    Ort:
    Salzgitter
    Marke/Modell:
    A200T (C169 MOPF)
    Um mal von diesem A150 vs. A200 wegzukommen (nachdem ja auch eigentlich gar nicht gefragt war):

    Leider schreibst Du nicht, ob der Wagen bei einer Mercedes Niederlassung auf dem Hof steht oder bei einem "freien" Händler. Also 10.500 Euro kann selbst bei einem Mercedes Händler schon gut hinkommen, wenn es sich um einen Classic mit "ohne alles" handelt (oder 1-2 kleine Extras halt) und das Baujahr im Frühjahr 2008 liegt (also noch VorMOPF - vor der Modellpflege Mitte 2008). Die Mercedes-Benz Gebrauchtwagensuche unter http://www.mercedes-benz.de/content.../passengercars/home/_used_cars/searching.html spuckt einige A180 CDI aus, die geringfügig teurer sind.

    Leider schreibst Du auch nicht, ob Baujahr 2008 Pflicht ist. Ansonsten würde ich auf jeden Fall Jahre gegen Kilometer tauschen (dann aber auf Rost achten - siehe Rostbeitrag zum W169). Bei der Fahrleistung war der Vorbesitzer bestimmt nicht Opa, der die 100.000km auf gemütlichen Sonntagsausflügen mit den Enkeln runtergespult hat. Da tippe ich mal eher auf Vertreterfahrzeug bzw. Flottenrückläufer. Und wie Vertreter mit Fahrzeugen umgehen, sollte bekannt sein.

    Leider schreibst Du auch nicht, ob es eine A-Klasse werden soll, weil es eine A-Klasse ist (Raumkonzept z.B.) oder weil es ein Mercedes ist (mit dem Mercedes-Image, das vielleicht mal vor 10 Jahren aktuell war, insbesondere hohe Qualität und extreme Langzeit-Haltbarkeit). Früher hätte man ja gesagt: ein Mercedes mit 100.000km ist jetzt gerade einmal eingefahren und man kann anfangen, das Fahrzeug zu nutzen. In den heutigen Shareholder-Value-Zeiten eines Kaputtsparens bis zum bitteren Ende gilt das längst nicht mehr.

    Diese A-Klasse hat, auch aufgrund ihres Jahre-zu-Kilometer-Verhältnis, ihr Bergfest sicherlich schon gefeiert. Je nachdem, was bis jetzt schon repariert wurde, wird es demnächst bestimmt losgehen... mit den Werkstattaufenthalten.
     
  17. #16 westberliner, 18.08.2009
    westberliner

    westberliner Elchfan

    Dabei seit:
    09.04.2009
    Beiträge:
    1.290
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    IT-Futzi
    Ort:
    Kronach (Bay)
    Marke/Modell:
    W203 - C270T
    Ich persönlich würde die Kiste nicht nehmen. Für mich hört sich das verdächtig nach Leihwagen an...und wie die gefahren werden, willst du gar nicht wissen...
     
  18. #17 Landgraf, 18.08.2009
    Landgraf

    Landgraf Elchfan

    Dabei seit:
    29.01.2008
    Beiträge:
    3.247
    Zustimmungen:
    226
    Ort:
    Köln
    Marke/Modell:
    A200 (169.033)
    Nur um hier mal etwas LICHT ins Dunkel zu bringen.
    Ein Leihwagen kann es gar nicht sein, denn diese sind Vertragsgemäss bei ca. 20.000Km zurückzugeben oder aus der Leihwagenflotte herauszunehmen.
    Ein Autovermieter hat ein Auto ca. ein halbes Jahr in dem 20.000Km (bei Modellen wie einer E-Klasse z.B. auch bis knapp 25.000Km) damit gefahren werden (dürfen). Nicht mehr und nicht weniger!

    Ich habe mal bei Sixt gearbeitet und bei anderen namhaften Autovermietern ist es genauso - die Verträge sind immer identisch.

    Sternengruß.
     
  19. #18 westberliner, 18.08.2009
    westberliner

    westberliner Elchfan

    Dabei seit:
    09.04.2009
    Beiträge:
    1.290
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    IT-Futzi
    Ort:
    Kronach (Bay)
    Marke/Modell:
    W203 - C270T
    Interessant zu erfahren Landgraf...
     
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    406
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Ich denke auch irgendwie die Richtung Vertreterfahrzeug.

    Aus meiner Sicht schon.

    Der Motor kann nicht groß kalt geworden sein bzw. viele Kaltstarts hinter sich haben.
    Ich würde mal davon ausgehen, dass der viel Vollgas auf der Autobahn gesehen hat, aber was ist schlimm daran? Speziell beim A160 CDI ist Vollgas nicht allzu viel. Der selbe Motor muss bei den beiden höheren Motorisierungen viel mehr ertragen.

    Auch für das Fahrwerk gibt es nichts besseres als lange Autobahnetappen.

    Im Gegenteil:
    Ich denke für seine 93.000km wird dieser Wagen mechanisch sehr gut dastehen.

    gruss
     
  22. Reneel

    Reneel Elchfan

    Dabei seit:
    23.02.2009
    Beiträge:
    777
    Zustimmungen:
    63
    Ort:
    Raum KOBLENZ
    Marke/Modell:
    W169, A 160 CDI, BLUEEFFICENCY,4-türig
    Kann euer Gejammer nicht verstehen. Wie kommt Ihr nur darauf, das 100 000 oder 200 000km viel für einen Diesel sein sollen. Dann ist die A- Klasse wirklich nichts wert.
    Habe früher Autos gefahren, die mit C anfingen und am Tag über 2000km bewegt wurden (natürlich zwei vd Fahrer).
    Wenn der Motor nie ausgeht, geht er auch nicht kaputt!!
    Also die 93 000 sollten das Problem nicht sein, dann lieber am Preis noch was rausholen.

    Rene
     
Thema:

Kaufberatung

Die Seite wird geladen...

Kaufberatung - Ähnliche Themen

  1. W169 Kaufberatung A200 Turbo, BJ 2006

    Kaufberatung A200 Turbo, BJ 2006: Guten Tag, ich könnte für 4.500 Euro einen A200 Turbo (Baujahr 2006) mit 125.000km und Automatikgetriebe kaufen. Das Scheckheft ist gepflegt bis...
  2. A140 Classic Kaufberatung

    A140 Classic Kaufberatung: N´Abend, ich bin ja derzeit auf der Suche nach einem Zweitwagen für mich, der mich täglich 38 km zur Arbeit hin und auch wieder zurück bringt (20...
  3. Kaufberatung

    Kaufberatung: Moin, ich hoffe auch bald Inhaber eines Elchs zu werden. Ich weiß nicht warum, aber es hat mir eine A Klasse Piccadilly angetan. Hat 170.000 km...
  4. W168 A160 Elegance Kaufberatung

    A160 Elegance Kaufberatung: Hallo liebe Elchfans, ich beobachte einen A169 W168 MOPF BJ2001/9 mit etwas mehr wie 120 TKM. Ausstattung ist Elegance in der LANG-Versionund das...
  5. W168 Kaufberatung A-Klasse A140 (dringend)

    Kaufberatung A-Klasse A140 (dringend): Hallo! Ich möchte mir morgen eine A-Klasse W168 anschauen und evtl. auch kaufen. Da brauche ich eure Hilfe, da ich mich mit diesem Typ nicht...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.