W169 Kaufberatung

Diskutiere Kaufberatung im W169 Allgemein Forum im Bereich A-Klasse W169 Forum; Hallo zusammen, Ich bin neu hier und fahre derzeit noch einen w210. Ich habe in spät. 1-2 Jahren vor mir ein anderes Auto zu kaufen und ziehe...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #1 Sokrates230, 11.04.2010
    Sokrates230

    Sokrates230 Elchfan

    Dabei seit:
    11.04.2010
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angesteller
    Ort:
    Karlsruhe
    Marke/Modell:
    E230 w210
    Hallo zusammen,
    Ich bin neu hier und fahre derzeit noch einen w210.

    Ich habe in spät. 1-2 Jahren vor mir ein anderes Auto zu kaufen und ziehe die A Klasse : w169 in betracht.

    Leider gibt es keine Kaufberatung auf der HP direkt. Daher wollte ich mal nachfragen , wie bisher die Erfahrungen sind.

    Mich interressiert vor allem wie es mit den Diesel Fahrzeuge aussieht und dem Thema kurzstrecke.

    Ich fahre täglich ca 12 Kilometer einfache Strecke zur Arbeit. Am Wochenende sind es meistens ca 40 - 50 Kilometer einfache Strecke. ( der Freundeskreis liegt etwas auseinander).

    Wozu würdet Ihr mir raten ?

    A 160 cdi / A 180 cdi / A 200 cdi oder A 150 / A 170 ??

    Ausstattungen als Muss :

    - Tempomat
    - AHK , da ich einen Fahrradträger besitze.

    Freundliche Grüße
    Sokrates230
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 General, 11.04.2010
    General

    General Guest

    Hi ob Diesel oder Benziner ist eine Frage der Gesamtkilometer,
    ich kann von den letzten Jahren sagen das der 180er CDI sowie der 200er CDI auf "Kurzstrecke" (Arbeit 12km so wie bei dir auch) und längeren Wochenendsfahrten keine Probleme macht.

    Beim Benziner muss man dazu sagen das der W169 nicht ohne Weiteres Gas-geeignet ist.
    Da benötigt man neue Ventile etc.

    Da du aber von einem Zeitraum 1-2 Jahren sprichst, finde ich die Überlegung jetzt noch recht früh, die A-Klasse wird sich in der nächsten Generation komplett verändern, da bleibt vom Konzept lediglich die B-Klasse, der A wird in Richtung 1ser BMW gehen.
     
  4. #3 Sokrates230, 11.04.2010
    Sokrates230

    Sokrates230 Elchfan

    Dabei seit:
    11.04.2010
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angesteller
    Ort:
    Karlsruhe
    Marke/Modell:
    E230 w210
    Okay , danke für die Infos.

    Naja ich möchte ja keine neue kaufen, sondern eher gebraucht ( max. 12000 Euro ).

    Jahreskilometer habe ich ca 13000 im Jahr.

    Wie sieht es den mit dem Verbrauch aus wen du nur zur Arbeit fährst ? Ca. Werte ??

    Freundliche Grüße
    Sokrates230
     
  5. #4 Babyelch, 11.04.2010
    Babyelch

    Babyelch Elchfan

    Dabei seit:
    24.10.2009
    Beiträge:
    760
    Zustimmungen:
    6
    Beruf:
    Industriekauffrau
    Ort:
    NRW
    Marke/Modell:
    W204 180 CGI
    Ich habe einen A 170 und fahre am Tag um die 40 km! Ich habe einen Durchschnittsverbrauch von 7 - 7,5 Litern Benzin!! Bin sehr zufrieden mit dem Wagen! ;D
     
  6. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    406
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Naja bei der Jahresfahrleistung da würde ich eher zum Benziner tendieren.

    gruss
     
  7. Booma

    Booma Elchfan

    Dabei seit:
    06.08.2009
    Beiträge:
    367
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Kfm. d. Grundstücks- & Wohnungswirtschaft
    Ort:
    Berlin
    Marke/Modell:
    A200
    Ich denke auch, mit nem Benziner machste hier nichts falsch, dafür sind deine Fahrleistungen zu gering. Ich habe den 200er und habe bei 100% Stadtverkehr ca. 9L, das heißt aber nicht, dass ich versuche sparsam zu fahren ;D
     
  8. #7 Sokrates230, 11.04.2010
    Sokrates230

    Sokrates230 Elchfan

    Dabei seit:
    11.04.2010
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angesteller
    Ort:
    Karlsruhe
    Marke/Modell:
    E230 w210
    Naja wen der 170er Benziner schon 7,0 - 7,5 Liter verbraucht.

    Und z.B. der 160er Diesel ca. 5,0 Liter verbraucht. dann würde sich der Diesel ja schon rechnen, oder ?

    Ich bin ja jetzt kein Raser der immer am Limit fährt sondern eher dahin schleicht, Über Land 80 fährt und auf der Autobahn nie schneller als 140.

    Freundliche Grüße
    Sokrates230
     
  9. Booma

    Booma Elchfan

    Dabei seit:
    06.08.2009
    Beiträge:
    367
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Kfm. d. Grundstücks- & Wohnungswirtschaft
    Ort:
    Berlin
    Marke/Modell:
    A200
    Der Verbauch hängt stark von deiner Fahrweise und dem Einsatzort statt... ich habe meinen Elch auch schon auf Verbräuche mit ner 6 vor dem Komma gebracht, aber nur sparsam fahren ist mir einfach zu blöde ;) ... ich fahre lieber Benziner und finde Diesel für ständige Kurzstrecken nicht geeignet. Hätte immer schiss, dass der irgendwann mal zu ist. Außerdem rechnen sich dann die 2L Spritvorteil kaum... da die Steuer fast doppelt so hoch ist und Wartungen ggf. teuer sind.

    Bei deiner Laufleistung ist das eher eine Geschmacksfrage... wegen 100€ mehr oder weniger im Jahr streite ich mich nicht bei einem Auto.
     
  10. #9 Sokrates230, 11.04.2010
    Sokrates230

    Sokrates230 Elchfan

    Dabei seit:
    11.04.2010
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angesteller
    Ort:
    Karlsruhe
    Marke/Modell:
    E230 w210
    Achso ... naja streiten will ich nicht.

    Nur frage ist dein A200 jetzt ein Benziner oder ein Diesel.

    Sind die Wartungen bei Dieselfahrzeugen höher als bei Benzinern ??
     
  11. Booma

    Booma Elchfan

    Dabei seit:
    06.08.2009
    Beiträge:
    367
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Kfm. d. Grundstücks- & Wohnungswirtschaft
    Ort:
    Berlin
    Marke/Modell:
    A200
    Hehe... das mit dem "streiten" war ja auch nur sprichwörtlich ;)

    Meiner ist ein Benziner... und mir ist halt positiv aufgefallen (im Gegensatz zu meinen früheren Benzinern, nicht Mercedes), dass ich selbst bei der 2L Maschine sehr sparsam unterwegs sein kann. Wie gesagt bei sehr sparsamer Fahrweise kann man unter 7L bleiben und das finde ich für 136PS okay.

    Ich kenne das von einigen anderen Dieselmodellen so, dass einige Inspektionen aufwändiger und damit teurer waren als bei Benziner, ob das auch bei dem Elch so ist müssen dir hier die Dieselfahrer beantworten :)

    Was ich aber eigentlich sagen wollte, teste einfach mal nen Diesel und nen Benziner. Dann entscheide, welcher dir vom fahren her am meisten zusagt...
     
  12. #11 Sokrates230, 11.04.2010
    Sokrates230

    Sokrates230 Elchfan

    Dabei seit:
    11.04.2010
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angesteller
    Ort:
    Karlsruhe
    Marke/Modell:
    E230 w210
    Also das ist eigentlich leicht. Immer wen ich mit meinem w210 zum MB Händler komme bekomme ich einen w169 als Ersatzfahrzeug.

    Der A 170 Benziner hängt gut am gas, allerdings verbrauchte er ca 8,0 Liter Super auf 100 km.

    Hatte schon den C169 180 cdi mit Autotronic und sowas ist nicht mein Fall.

    Der A 160 cdi ist für mich eigentlich aussreichend. Hatte aber bisher noch nicht die Gelegenheit diesen Ausgiebig zu testen, was dieser nämlich macht im kurzstrecken betrieb.

    Freundliche Grüße
    Sokrates230
     
  13. #12 Babyelch, 11.04.2010
    Babyelch

    Babyelch Elchfan

    Dabei seit:
    24.10.2009
    Beiträge:
    760
    Zustimmungen:
    6
    Beruf:
    Industriekauffrau
    Ort:
    NRW
    Marke/Modell:
    W204 180 CGI
    Ich dachte du rast nicht!! *kratz* Also meiner verbraucht ja 7 - 7,5 Liter, allerdings schleiche ich nicht mit 80 über Land!! Also da müsste dein Verbrauch im Normalfall wesentlich geringer sein!

    Wie lange hast du denn den A 170 am Stück gefahren?
     
  14. #13 Sokrates230, 11.04.2010
    Sokrates230

    Sokrates230 Elchfan

    Dabei seit:
    11.04.2010
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angesteller
    Ort:
    Karlsruhe
    Marke/Modell:
    E230 w210
    Naja ich hatte den A170 ca 3 Tage und fuhr ca 100 km über Land. Also viel Kurzstrecke über Land.
     
  15. #14 Babyelch, 11.04.2010
    Babyelch

    Babyelch Elchfan

    Dabei seit:
    24.10.2009
    Beiträge:
    760
    Zustimmungen:
    6
    Beruf:
    Industriekauffrau
    Ort:
    NRW
    Marke/Modell:
    W204 180 CGI
    Na gut, weiß ja jetzt auch nicht, ob du ihn extrem hochziehst!? War es denn ein Schalter oder Automatik?
     
  16. #15 Sokrates230, 11.04.2010
    Sokrates230

    Sokrates230 Elchfan

    Dabei seit:
    11.04.2010
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angesteller
    Ort:
    Karlsruhe
    Marke/Modell:
    E230 w210
    Es war ein Schalter und ich habe bei spät. 2500 U/min geschaltet und fuhr nicht schneller als 100.

    Da als ich ihn bekam er gerademal 12 km auf der Uhr hatte und der Händler meinte ich solle ihn nicht treten und keine Vollgasfahrt machen.
     
  17. #16 Babyelch, 11.04.2010
    Babyelch

    Babyelch Elchfan

    Dabei seit:
    24.10.2009
    Beiträge:
    760
    Zustimmungen:
    6
    Beruf:
    Industriekauffrau
    Ort:
    NRW
    Marke/Modell:
    W204 180 CGI
    Morgen bekommen wir einen A 180 CDI, dann kann ich dir die Verbräuche in der nächsten Woche mal durchgeben!!
     
  18. #17 Monarch, 11.04.2010
    Monarch

    Monarch Elchfan

    Dabei seit:
    19.05.2006
    Beiträge:
    1.029
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Informationssicherheit
    Ort:
    Rottweil
    Ausstattung:
    voll (Navi, Solardach, Leder, PCS)
    Marke/Modell:
    Toyota Prius III Executive
    Ich hab ein ähnlches Fahrprofil, 12 km einfach zur Arbeit.

    Verbrauch siehe Spritmonitor in meiner Signatur (draufklicken ;))

    mfg
    Monarch
     
  19. #18 General, 11.04.2010
    General

    General Guest

    Naja 13.000km würde ich persönlich auch zum Benziner raten.
    Es soll hier wohl auch Leute geben, welche den A200 Benziner mit etwas über 6 Liter bewegen, allerdings sind das auch die Kandidaten welche dann auf der Autobahn bei 105km/h den Tempomat reinschieben. :-X

    Damit könnte ich nicht leben, bewege meinen Elch nicht gerade zügig, ist auch nicht angebracht bei 12km zur Arbeit, momentan sind es sogar nur 7km.
    Nach 12km hat er gerade mal Betriebstemperatur, daher sollte man ihn vorher nicht treten.
    Ansonsten fahr ich ihn aber gern auch mal flott, im Endeffekt kommen dabei ~6 Liter Diesel raus:
    http://www.spritmonitor.de/de/user/towa.html

    Bin eigentlich auch eher der Dieselfahrer, mag den Durchzug ab 2000rpm, da die Techniken momentan á la CGI Modelle aber in Richtung Benziner mit Turbo geht, oder eben bisher die Kompressormotoren am Start waren, konnte ich mir in diesem Bereich auch durchaus ein solches Modell vorstellen.
    Nen Benziner ohne alles ist mir nix und ich muss sagen da müsste es beim Elch schon der 200er sein.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 A200 Coupé, 12.04.2010
    A200 Coupé

    A200 Coupé Elchfan

    Dabei seit:
    11.09.2007
    Beiträge:
    2.539
    Zustimmungen:
    20
    Ort:
    Osthessen
    Marke/Modell:
    A200 Coupé
    Echt? Es gibt Leute die mitm 200er da noch über 6 Liter brauchen? ;D ;D

    Also ich brauche wenn ich so fahre ;) ;) nur 5,6 Liter im Minimum und das mitm 200er Benziner.

    Gut war Freitag erst in Stuggi und hab runterwärts mal ne Alarmfahrt gemacht damit der Elch mal wieder freigepustet wird. Da waren es bei permanenter hoher Drehzahl und >200km/h halt auch 11 Liter. Rückwärts dann mal so gemütliches Schläfchentempo für die Mitfahrerin bei Tempomat 150km/h lag ich so bei 9,5 Litern.

    Aber wie bereits schon so frech angesprochen sonst mit Tempomat und sparsamer Geschwindigkeit immer zwischen 5,6 und 6,3 Litern(im Sommer mit 18 Zoll eher Richtung 6,3).

    Meine Empfehlung für den Threadersteller:

    Ziehe den Benziner bei deinem Fahrprofil ernsthaft in Betracht. Dauernde Kurzstrecke wird für einen Diesel mit DPF niemals erste Wahl sein. Die Wartungskosten sind ebenfalls leicht erhöht. Der Diesel wird zudem langsamer warm als ein Benziner was im Winter und bei Kurzstrecke auch keine gute Kombination darstellt. Die Benziner sind Aggregate alter Schule also ohne große technischen Wundermittel aber dafür auch (mir zumindest nichts bekannt) ohne Wehwehchen und Probleme. Allgemein haben die Benziner bis auf den Turbo den Nachteil, dass Ihnen der 6te Gang fehlt.

    Aber meiner Meinung nach kannst du den Diesel nicht rentabel fahren. Zu wenig Laufleistung höhere Anschaffung(teilweise deutlich), höhere Steuer und dann die höheren Kosten im Betrieb was Inspektion angeht. Darüberhinaus wird in der Zukunft Diesel nicht mehr so billig sein sondern der Preisunterschied wohl noch geringer werden.

    Wenn du wirklich (ohne negative Wertung) ein "Schleicher" bist. Dann nimm doch einfach die Basismotorisierung. Ich würde diese zwar nie wählen, weil der Motor mit dem Fahrzeuggewicht ein wenig angestrengt ist und deswegen der Verbrauch immer höher ist als zum Beispiel bei meinem 200er, aber er bewegt dich zuverlässig fort. Nimm einen 150er (als Mopf heisst er dann A160). Wobei ich würde dazu raten kein BE mit Start Stop zu nehmen sondern falls möglich noch einen VorMopf zu erwischen. Das dürfte dann ohne Probleme mit deiner Preisvorstellung passen. Denn das Start Stopp System ist nicht wirklich ohne (Geräusch) Probleme im Kaltbetrieb und Langzeiterfahrung was Wartungsfreiheit angeht stehen da noch aus. Darüberhinaus ist der Nutzen, milde ausgedrückt, überschaubar...

    Investiere in gute Ausstattung damit du dich wohl fühlst und dann solltest du glücklich werden. Allerdings wurde der wichtigste tip schon genannt und der war die ausführliche Probefahrt.

    Also meine Empfehlung A150 Avantgarde für dich mit Komfortfahrwerk dazu Multikontursitze ein Audio 20 CD,Mittelarmlehne vielleicht mit UHI, Sitzheizung, normale Halogen(beim VorMopf noch mit guten Projektionsscheinwerfern) und auf jeden Fall Easy Vario (Plus) System. Und damit solltest du auf jeden Fall glücklich sein.
     
  22. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    406
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Also solch ein Auto wird im Jahr mehrere tausend Euro kosten und von den Kosten her wird es sich nichts nehmen ob Diesel oder Benziner (über 100€ mehr oder weniger brauch man sich nicht streiten).

    Es ist bei dieser Laufleistung einfach eine Geschmackssache und da der Threadstarter doch selbst alles schon gefahren hat, wird er ja wohl auch beurteilen können was ihm selbst besser gefällt. Das soll er nehmen und gut ist!

    gruss
     
Thema: Kaufberatung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. w169 kaufberatung

Die Seite wird geladen...

Kaufberatung - Ähnliche Themen

  1. Kaufberatung

    Kaufberatung: Hallo Forum, bin gerade auf ein verlockendes Angebot gestoßen. Kommt mir ein wenig billig vor. Meint ihr ich sollte die Finger von lassen?...
  2. W169 Kaufberatung A200 Turbo, BJ 2006

    Kaufberatung A200 Turbo, BJ 2006: Guten Tag, ich könnte für 4.500 Euro einen A200 Turbo (Baujahr 2006) mit 125.000km und Automatikgetriebe kaufen. Das Scheckheft ist gepflegt bis...
  3. A140 Classic Kaufberatung

    A140 Classic Kaufberatung: N´Abend, ich bin ja derzeit auf der Suche nach einem Zweitwagen für mich, der mich täglich 38 km zur Arbeit hin und auch wieder zurück bringt (20...
  4. Kaufberatung

    Kaufberatung: Moin, ich hoffe auch bald Inhaber eines Elchs zu werden. Ich weiß nicht warum, aber es hat mir eine A Klasse Piccadilly angetan. Hat 170.000 km...
  5. W168 A160 Elegance Kaufberatung

    A160 Elegance Kaufberatung: Hallo liebe Elchfans, ich beobachte einen A169 W168 MOPF BJ2001/9 mit etwas mehr wie 120 TKM. Ausstattung ist Elegance in der LANG-Versionund das...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.