keine Gasannahme

Diskutiere keine Gasannahme im W168 Allgemein Forum im Bereich A-Klasse W168 Forum; Hallo zusammen, mal wieder was neues vom Elch. Heute parkt meine Frau aus unserer Einfahrt aus, steht auf der Straße und will los....nix....

  1. #1 schwabenpower, 26.08.2015
    schwabenpower

    schwabenpower Elchfan

    Dabei seit:
    03.02.2010
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln, Rösrath
    Ausstattung:
    Automatik, Klima, lamellendach
    Marke/Modell:
    w168 A 160
    Hallo zusammen,

    mal wieder was neues vom Elch.
    Heute parkt meine Frau aus unserer Einfahrt aus, steht auf der Straße und will los....nix. Gaspedal gedrückt, nix tut sich.
    Auto aus, wieder an, Elch fährt als wäre nix gewesen.

    So, o fange ich an zu suchen, jemand eine Idee?
    Gibt es eigentlich ne kostengünstige Möglichkeit am Elch selbst den Fehlerspeicher asuzulesen?

    Grüße
    JEns
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 flockmann, 26.08.2015
    flockmann

    flockmann Elchfan

    Dabei seit:
    02.09.2012
    Beiträge:
    3.060
    Zustimmungen:
    609
    Beruf:
    Schraubendreher
    Ort:
    Bayern
    Marke/Modell:
    W168 A140 BJ 1999 Classic Schalter / Vaneo W414 1,9 LaVida BJ 2004 Schalter / Smart Roadster 452 0,7 BJ 2004 / Smart ForTwo 451 1,0 BJ 2007
    Wenn der Motor im Standgas normal gelaufen ist aber keinerlei Änderungen bezüglich des Gaspedals gezeigt hat könnte es am Gaspedalpoti liegen. Wenn er jetzt wieder normal läuft (und nix im Fehlerspeicher zu finden ist) wird die Suche fast aussichtslos werden....Sofern der Fehler nicht öfter auftritt.
    Eine kostengünstige Möglichkeit bei "NICHTOBD II konformen" Fzgen den Fehlerspeicher auszulesen kenne ich zumindest nicht. Ab und wann werden Stardiagnosesysteme gebraucht angeboten.....die liegen aber preislich dennoch über 500.-€.... Ob sich das dann lohnt muss jeder selber für sich entscheiden...
    Grüsse vom F.
     
  4. #3 schwabenpower, 31.08.2015
    schwabenpower

    schwabenpower Elchfan

    Dabei seit:
    03.02.2010
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln, Rösrath
    Ausstattung:
    Automatik, Klima, lamellendach
    Marke/Modell:
    w168 A 160
    Also,heute wurden Fehler ausgelesen:

    10 x P0600: serielle Schnittstelle fehlerhaft
    1 x P0170 Lambdaregelung vor Kat - Signal fehlerhaft

    Die Werkstatt ist auch ewtas ratlos und weiß nicht wo anzufangen ist.

    Vor ca. 2 Monaten hatte ich ja auch schon folgendes Problem:

    http://www.elchfans.de/forum_a-klasse/index.php?page=Thread&postID=543168#post543168

    Dieser Fehler war ja dann plötzlich weg. Ich vermute, das irgendetwas an der Elektrik, Kabelbaum, etc. fehlerhaft ist, was die unterschiedlichsten Fehler hervorruft.
    Bloß wo fange ich an zu suchen?

    Meine Frau braucht dringend ein zuverlässiges Auto, wenn sie mit unserem Kleinen unterwegs ist. Bin kurz davor, die Kiste abzustoßen.....

    Hat jemand eine Idee für mich?

    Vor allem muss ich auch ein Traggelenk und die Bremsschläuche wechseln, lohnt nur alles nicht, wenn das AUto nicht vernünftig fährt....
     
  5. #4 ihringer, 31.08.2015
    ihringer

    ihringer Elchfan

    Dabei seit:
    21.06.2003
    Beiträge:
    1.160
    Zustimmungen:
    206
    Ort:
    Ihringen
    Ausstattung:
    Elegance
    Marke/Modell:
    W169 180 CDI
    Mal ne Frage, das muss nichts mit Deinen Fehlern zu haben !
    Wie alt ist die Batterie ?
    Wurde diese unter Last geprüft/gemessen ?
     
  6. #5 schwabenpower, 31.08.2015
    schwabenpower

    schwabenpower Elchfan

    Dabei seit:
    03.02.2010
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln, Rösrath
    Ausstattung:
    Automatik, Klima, lamellendach
    Marke/Modell:
    w168 A 160
    puh.... midestens 6 Jahre, so lange haben wir den Elch jetzt schon.
    Geprüft wurde die noch nicht, hatte aber im letzten Winter gut zu kämpfen (träges anlassen) und ist nach 3 Wochen Urlaub, also Standzeit, zu platt zum starten....
    Kann die auch die Ursache sein?
     
  7. #6 ihringer, 31.08.2015
    ihringer

    ihringer Elchfan

    Dabei seit:
    21.06.2003
    Beiträge:
    1.160
    Zustimmungen:
    206
    Ort:
    Ihringen
    Ausstattung:
    Elegance
    Marke/Modell:
    W169 180 CDI
    Okay, Ob ne neue Batterie helfen kann in Deinem Fall weiß ich nicht zu beurteilen.
    Fakt ist aber, weil das schon öfters Thema war, das ältere Batterien Schadensmeldungen
    provozieren, wo tatsächlich kein Schaden vorhanden ist.
    Oder es wurden beim auslesen Schäden angezeigt die so nicht vorhanden sind.
    Und die Erkenntniss, das die Steuergeräte einen "stabilen" schwankungsfreien Strom
    brauchen, soll heißen zum starten des Motor reicht es noch, für Versorgung der
    Steuergeräte aber nicht mehr, oder nicht mehr 100%.

    Es muss wie erwähnt bei Dir nicht die Ursache sein, aber wenn Du eh schon sagst, Du
    hast das Empfinden, die Batterie geht bald "in die Knie"....Wäre ein Wechsel zu einer neuen
    Batterie an zu raten.
     
  8. #7 Elchfan577, 01.09.2015
    Elchfan577

    Elchfan577 Guest

    Den Wechsel der Batterie empfehle ich dir ebenfalls.

    Überprüf auch mal den Kabelbaum zum Motorsteuergerät. Diese macht gern aufgrund durchgescheuerter Adern Probleme.
     
  9. #8 schwabenpower, 02.09.2015
    schwabenpower

    schwabenpower Elchfan

    Dabei seit:
    03.02.2010
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln, Rösrath
    Ausstattung:
    Automatik, Klima, lamellendach
    Marke/Modell:
    w168 A 160
    Gut, Batterie werde ich jetzt mal angehen und dann berichten.Kabelbaum wurde zwar schonmal angeschaut, werde ich aber auch nochmals checken.
     
  10. #9 Schrott-Gott, 02.09.2015
    Schrott-Gott

    Schrott-Gott Elchfan

    Dabei seit:
    07.12.2011
    Beiträge:
    2.725
    Zustimmungen:
    838
    Beruf:
    Kfz-Schlosser
    Ort:
    Bei S
    Marke/Modell:
    Mehrere W168, A160/lang, AKS, jew.> 120.000, Bj.'98/'01
    Batterie-Test:
    1. Minus-Pol lösen oder Batterie komplett ausbauen.
    2. Mit modernem Automatik-Ladegerät voll laden. (http://de.wikihow.com/Eine-Autobatterie-aufladen)
    3. Nach dem Ladeende Ladegerät entfernen und Batterie mindestens 2 Stunden Ruhen lassen. (Keine Anschlüsse herstellen!)
    4. Spannung messen.
    5a. Über 12,5 V = Alles okay.
    5b. Unter 12,5 V = Batterie ersetzen.
    -
    Dies ist ein grober Test für den Hausgebrauch.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Starterbatterie

    -
    Leider immer noch genauer, als der Beschiß mit dem Belastungstester in der Werkstatt - da wird nämlich oft vergessen, die Batterie vorher voll zu laden und Ruhen zu lassen.
    Erst dann ist der Test wirklich aussagekräftig.
    -
    Und welche Werkstatt verkauft nicht gern mal 2 Batterien??

    An Dich ne neue und die alte (Gut geladen) an die weniger betuchte Kundschaft ...
     
  11. #10 ihringer, 04.09.2015
    ihringer

    ihringer Elchfan

    Dabei seit:
    21.06.2003
    Beiträge:
    1.160
    Zustimmungen:
    206
    Ort:
    Ihringen
    Ausstattung:
    Elegance
    Marke/Modell:
    W169 180 CDI
    Protest Herr Fachmann ! ;-)
    Nicht die Methode der Überprüfung anprangern, den diese ist okay, natürlich unter Last, wenn die Batterie zuvor 24 Stunden am Lader war.
    Das was dann der Prüfer den Kunden an der Backe fasselt, ist eher das gemeine....
    Darum, Prüfung nur mit mitgegebenen Ausdruck....oder nein Danke sagen.
     
    Schrott-Gott gefällt das.
  12. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11 schwabenpower, 17.10.2015
    schwabenpower

    schwabenpower Elchfan

    Dabei seit:
    03.02.2010
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln, Rösrath
    Ausstattung:
    Automatik, Klima, lamellendach
    Marke/Modell:
    w168 A 160
    Also in der Zwischenzeit hab ich mal ne neue Batterie angeklemmt.
    Kurz danach dann mal wieder hartes Schalten und Fehler in Kommunikation mit ESP.
    Steuergerät wurde bei einem Instandsetzer gecheckt....alles in Ordnung.
    Vermutung liegt jetzt beim Kabelbaum, sprich Canbus Leitung.
    Aber wie findet man die Stelle?
     
  14. #12 flockmann, 17.10.2015
    flockmann

    flockmann Elchfan

    Dabei seit:
    02.09.2012
    Beiträge:
    3.060
    Zustimmungen:
    609
    Beruf:
    Schraubendreher
    Ort:
    Bayern
    Marke/Modell:
    W168 A140 BJ 1999 Classic Schalter / Vaneo W414 1,9 LaVida BJ 2004 Schalter / Smart Roadster 452 0,7 BJ 2004 / Smart ForTwo 451 1,0 BJ 2007
    Die Stelle an der der Kabelbaum am Saugrohr befestigt ist ist ein Problembereich. Dort würde ich einmal sehr genau nachsehen. Ansonsten hilft nur alle Adern einzeln zu prüfen......
    Grüsse vom F.
     
Thema:

keine Gasannahme

Die Seite wird geladen...

keine Gasannahme - Ähnliche Themen

  1. PedalBox bessere Gasannahme!

    PedalBox bessere Gasannahme!: Hallo zusammen! Hab mir für meinen 180er CDI eine PedalBox zugelegt welche ein besseres Ansprechverhalten der Gasannahme gewährleistet. Hab so...
  2. Motor ruckelt und verzögerte Gasannahme beim A190

    Motor ruckelt und verzögerte Gasannahme beim A190: Mein A190 hat jetzt 190.000km und bin immer noch sehr zufrieden. Trotzdem habe ich folgendes Problem: Mein Auto ruckelt im unteren...
  3. Elch-Streik: Gasannahme mal mehr, mal weniger verweigert

    Elch-Streik: Gasannahme mal mehr, mal weniger verweigert: Hallo, von einem Tag auf den anderen "streikt" mein alter Elch. Losfahren ging noch, doch beim Beschleunigen merkte ich, dass mein Benziner die...
  4. W168 ESP/BAS + Motor auf 3Zylinder keine Gasannahme

    ESP/BAS + Motor auf 3Zylinder keine Gasannahme: Hallo zusammen, ich bin mal wieder einer der die BAS/ESP Lampe an seinem Elch an hat. Damit aber nicht genug, mittlerweile geht manchmal bei...
  5. Verzögerte Gasannahme

    Verzögerte Gasannahme: Hallo !! Hatte heute bei meinem Elch das Phänomen, dass er bei jedem Schaltvorgang (Schaltgetriebe), erst nach ca. 3 bis 5 Sekunden wieder Gas...