KFZ-Technik erklärt / Tuning Infos / Reparaturen / Teilenummern usw.

Diskutiere KFZ-Technik erklärt / Tuning Infos / Reparaturen / Teilenummern usw. im Allgemeines Werkstattforum Forum im Bereich Baureihenübergreifende Foren; Aus der Autobild: Tuning kostet zweimal … Tuning ist längst zu einem Milliardengeschäft geworden. Der Markt boomt. Aber kommt der erhobene...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #1 Mr. Bean, 18.04.2006
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.790
    Zustimmungen:
    847
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
    Aus der Autobild:






    -----------------------------------------------------------------------------------------------------------






    Hier ist eine schöne Seite, auf der die KFZ-Technik schön erklärt wird:

    http://www.kfz-tech.de/index1.html

    [​IMG] [​IMG][​IMG]


    www. motorlexikon .de


    Hannes Autoseiten: Übersicht aller Autotechnik Themen und der Ottomotor



    -----------------------------------------------------------------------------------------------------------





    Wie funktioniert ein Otto Motor ?







    Wie funktioniert ein Diesel Motor ?





    Funktion eines Getriebes






    Funktion eines stufenlosen Getriebes (CVT)






    Funktionsweise eines Doppelkupplungsgetriebes(DCT)






    Funktionsweise des Differenzials





    Wie funktioniert die Kupplung









    Wie funktioniert die automatische Kupplung (AKS) im W168



    http://www.file-upload.net/download-7437106/Automatische_Kupplung.mov.html



    Funktion des Einspritzsystems Common Rail








    How A Turbo Works









    Variable Ventilsteuerung










    Selbstaufladung/Variables Ansaugsystem/Schaltsaugrohr

    http://www.kfztech.de/kfztechnik/motor/steuerung/schaltsaugrohr.htm


    Twinport-System

    http://www.kfztech.de/kfztechnik/motor/steuerung/twinport.htm



    E-Learning Kfz-Technik

    http://www.youtube.com/results?sear....0j1.1.0...0.0...1ac.1.11.youtube.ormFXN_ufSE






    -----------------------------------------------------------------------------------------------------------


    Ford 1-Liter Eco Boost Motor - Animation Funktionsweise




    Volkswagen TSI Motor mit ACT - Animation aktives Zylindermanagement




    Volkswagen TV - 1.4 TSI Motor



     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. tox

    tox Elchfan

    Dabei seit:
    21.05.2005
    Beiträge:
    403
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Dorsten, NRW
    Marke/Modell:
    XLch
    Wunderbar!
    Vielen Dank für den Hinweis. Jetzt kann ich mir das Geld für ein Buch über KFZ-Technik sparen, das ich mir zulegen wollte.
     
  4. #3 Mr. Bean, 03.10.2006
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.790
    Zustimmungen:
    847
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
     
  5. #4 Mr. Bean, 23.10.2006
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.790
    Zustimmungen:
    847
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
    Was sagt die PS-Zahl über die Leistungsfähigkeit eines Autos aus?

    http://www.e31.net/torque.html



    Und:

    Ein sehr gutes Buch, in dem die Möglichkeiten des Tunings sehr gut erklärt werden:

    [​IMG]

    http://www.ebay.de/sch/i.html?_odkw...ack+autos+schneller+machen&_sacat=0&_from=R40


    Oder auch:

    [​IMG]

    http://www.amazon.de/schneller-machen-Automobiltuning-Theorie-Praxis/dp/361301548X

    http://www.ebay.de/sch/i.html?_odkw...ack+autos+schneller+machen&_sacat=0&_from=R40

    Ach ja: Das beschriebene ist nicht für BMW sondern allgemein. Irgend ein Auto hat er ja für das Cover nehmen müssen ...

    Und: Das alles ist immer noch interessant. Die Motorentechnik hat sich nicht soooooooooooo gravierend geändert *kratz*

    Er Erklärt verständlich wie das alles funktioniert um dann aufzuzeigen, was man verbesern/ändern kann.
     
  6. #5 Mr. Bean, 11.06.2007
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.790
    Zustimmungen:
    847
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
  7. #6 funkenmeister, 11.06.2007
    funkenmeister

    funkenmeister ElektronikElch

    Dabei seit:
    23.04.2004
    Beiträge:
    1.991
    Zustimmungen:
    8
    Der ZITATOR schlägt wieder zu !!!!! :-X

    Andreas sein Lieblingshobby ;), aber weiter so. ;D ;D ;D ;D

    Gruß Funki
     
  8. #7 Mr. Bean, 06.09.2007
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.790
    Zustimmungen:
    847
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
    Klassisches Motortuning

    http://krasses-auto.de/tuning/leistungs-tuning/

    Alle Maßnahmen, die die Leistung des Motors steigern, fallen unter den Themenbereich Leistungs- bzw. Motortuning. Diese reichen von klassischen Eingriffen wie dem Komplettaustausch des Motors, Einbau eines Turboladers oder Vergrößerung des Hubraums bis zu moderneren Techniken wie der Umprogrammierung der Motorsteuerung (Chiptuning). Das Ziel ist immer das gleiche: Nach dem Eingriff soll der Wagen nur so von Kraft strotzen.

    Die Kosten des Motortunings sind nicht zu unterschätzen und natürlich immer von den jeweiligen Vorstellungen abhängig. Für fachgerecht durchgeführte Tuningmaßnahmen kann man sich aber an folgende Faustformel halten. 100 bis 150 Euro muss man pro 1 kW messbarer Mehrleistung einkalkulieren.

    Klassisches Motortuning
    Motoraustausch
    Eine der gängigsten Varianten des Tunings ist, einen leistungsfähigeren Motor in das Fahrzeug einzusetzen. Gerne werden hierbei auch Motoren aus anderen Fahrzeugen verwendet. Ein großes Plus an Leistung versprechen hierbei Aggregate mit Mehrventiltechnik. Durch mehrere Ventile lassen sich größere Einlass- und Auslassquerschnitte erreichen. So gelangt das Kraftstoff-Luft-Gemisch schneller in den Verbrennungsraum und die Rückstände können auch in kürzester Zeit wieder ausgestoßen werden.

    Hubraumvergrößerung
    Mehr Leistung verspricht auch die Vergrößerung des Hubraums. Dabei gibt es prinzipiell zwei Möglichkeiten: die Erhöhung des Hubs und das so genannte "Aufbohren". Beide Varianten sind technisch sehr aufwendig und daher auch sehr teuer. Um den Hub zu erhöhen, wird im Allgemeinen eine größere Kurbelwelle eingebaut. Auf diese Weise entstehen höhere Massenkräfte und höhere Kolbengeschwindigkeiten, die zum einem höheren Verschleißverhalten des Motors führen können. Aber auch aufgrund des begrenzten Raumangebots im Kurbelgehäuse, sind die technischen Möglichkeiten schnell ausgereizt.

    Das Aufbohren hingegen ist ein weniger aufwendiger Vorgang. Hier wird die Bohrung des Zylinders vergrößert und anschließend ein größerer Kolben eingesetzt. Verfügt der Motor über auswechselbare Laufbüchsen, so ist diese Art der Hubraumvergrößerung dem Einbau einer größeren Kurbelwelle vorzuziehen.

    Motoraufladung (Turbolader)
    Einige Serienfahrzeuge, wie von Mercedes, Audi, BMW, Opel oder VW sind schon von Haus aus mit Turbos ausgestattet. Diese verfügen zwar über eine ordentliche Leistung, doch ein richtig konfigurierter Turbolader hat weit mehr auf dem Kasten. Speziell auf einzelne Motorentypen ausgerichtete Turbokits bringen bis zu 55 Prozent mehr Drehmoment; serienmäßige Turbos hingegen - nur max. 20 Prozent.

    Mit einem Turbolader kann ein hohes Drehmoment und somit eine höhere Motorleistung erzielt werden. Dieser Effekt wird mit der Zufuhr zusätzlicher Luft bzw. Verdichtung der Luft mittels eines an den Motor angebauten Aufladegebläses verwirklicht. Durch die erhöhte Dichte kann bei jedem Einlasstakt mehr Sauerstoff in den Brennraum des Motors gelangen und der höhere Sauerstoffgehalt ermöglicht wiederum eine bessere Verbrennung.

    Dabei wird die Bewegungs- und Wärmeenergie des Motorabgases genutzt, um die Abgasturbine des Turboladers anzutreiben. Die Abgasturbine treibt den Verdichter an. Dieser presst die Luft zusammen, die sich bei dem Vorgang erwärmt. Im Ladeluftkühler wird sie dann wieder abgekühlt.

    Ein Problembereich des Turboladers ist das so genannte "Turboloch". Im unteren Drehzahlbereich erreicht er nicht die notwendige Drehzahl. Dies bedeutet, die Luft wird nicht ausreichend komprimiert. Die zusätzliche Leistung steht beim Tritt auf das Gaspedal erst nach einigen Sekundenbruchteilen zu Verfügung.

    Bei modernen VGT-Turboladern wird dieser Effekt teilweise kompensiert. Hier wird über variabel verstellbare Leitschaufeln die notwendige Verdichtung über den gesamten Drehzahlbereich erreicht.

    Bei der Frage nach dem Preis ist für jeden Geldbeutel etwas dabei. Ab ca. 2000 Euro sind Turbolader inklusive Einbau zu haben. Mit der Leistungsstärke steigen auch die Preise deutlich an. Denn mit dem Einbau von kräftigeren Turbokit-Varianten, sind oft auch weitere Umbauten (z.B. an der Antriebstechnik) notwendig.


    Tuning der Ansaug- und Abgaskanäle
    Für die Drosselung auf dem Ansaugweg sind vor allem die Drosselklappe, Ventile, Luftfilter, Saugrohr und gegebenenfalls der Vergaser verantwortlich. Hier kann einiges zur Leistungssteigerung des Motors getan werden.

    Dies beginnt schon beim einfachen Polieren der Ansaugkanäle und der Ventile. Zur Verbesserung der Luftzufuhr spielt auch die Größe der beiden Elemente eine Rolle. Auch über eine Glättung der Ansaugkanäle lässt sich der Luftwiderstand zusätzlich vermindern. Neben den Ansaugwegen entscheidet nicht zuletzt die Größe der Drosselklappe über die Luftmenge, die in den Motor gesaugt wird.

    In der entgegengesetzten Richtung lassen sich gezielte Leistungsverbesserungen erreichen. Zwar stößt der Tuner bei der freien Gestaltung der Auspuffanlage immer wieder auf gesetzliche Regelungen bezüglich der Schall- und Abgasreduzierung, doch mit mehr oder weniger regelkonformen Maßnahmen können auch in diesem Bereich die Strömungswiderstände vermindert werden. Möglichkeiten zur Leistungssteigerung bieten hier etwa der Einbau eines Fächerkrümmers, sowie die Vergrößerung der Abgaskanäle z.B. durch die doppelte Rohrführung der Auspuffanlage. Falls der neue Auspuff doch einmal den zulässigen Geräuschpegel überschreiten sollte, hilft der Einbau eines Sportendschalldämpfers, der mit weniger Gegendruck auskommt. Für Freunde des satten Motorsounds empfiehlt sich ein regulierbares Auspuffsystem, das unterschiedliche Soundvarianten zulässt.


    Chip-Tuning

    http://www.youtube.com/watch?v=rs9HaIzlQe8 , http://www.youtube.com/watch?v=Braitr3lyRM

    Heutige Motoren werden über ein elektronisches Motorenmanagement, das Motorsteuergerät, reguliert. Zahlreiche Sensoren am Fahrzeug ermitteln eine Reihe von Daten wie z.B. Luftdichte, Außen-, Motor-, Öltemperatur uvm. Anhand dieser Umgebungsvariablen werden die wichtigsten Funktionen des Motors über verschiedene Programme, die auf dem Chip aufgespielt sind, gesteuert. Diese zentrale Steuerungssoftware bietet selbstverständlich Raum für Manipulationen und somit auch für die Steigerung der Motorleistung. Ziel des professionellen Chiptunings ist, die maximale Leistung und das maximale Drehmoment zu erreichen, ohne dass der Motor zu sehr belastet wird. Hierzu bieten sich verschiedene Möglichkeiten.

    Chip-Neuprogrammierung (Flashing)
    Moderne Fahrzeuge verfügen über eine Diagnoseschnittstelle, den so genannten ODB-II-Anschluss. Mit Hilfe eines ODB-II-Programmiergeräts und diverser Anschlusskabel lassen sich die Tuningdaten aus dem Motorsteuergerät hoch- bzw. herunterladen. Das bedeutet, dass man mit Hilfe der Originalsoftware auch wieder den Urzustand herstellen kann. Ein größerer Eingriff in die Hardware ist hierbei nicht notwendig. Der Chip wird über die Diagnoseschnittstelle einfach neu programmiert.

    Chip-Austausch
    Ältere Fahrzeuge, etwa bis Baujahr 1999, besitzen unter Umständen keinen ODB-II Diagnoseanschluss oder ihre Steuergeräte sind mit Speicherbausteinen ausgestattet, die sich nicht überschreiben lassen (sog. EPROMS). In diesem Fall muss der Originalchip ausgelötet und durch einen geänderten Chip mit modifiziertem Datensatz ersetzt werden. Ein solcher Eingriff sollte unbedingt von einem Fachmann durchgeführt werden. Unsaubere Lötarbeiten können massive Störungen des Motorlaufs und sogar schwere Schäden zur Folge haben.

    Zwischenstecker
    Die einfachste Methode über die elektronische Motorsteuerung mehr Leistung aus dem Auto herauszukitzeln, ist der Einbau eines Zwischensteckers, auch Black-Box-Tuning genannt. Der Chip selbst bleibt dabei unangetastet. Es wird einfach ein Modul zwischen den Sensoren für die Motorsteuerung und dem Steuergerät eingesetzt, das die Sensorenwerte verfälscht. So gaukelt die Black-Box dem Chip beispielsweise einen niedrigeren Ladedruck vor, worauf die Motorsteuerung dies sofort nachregelt.

    Der Eingriff ist relativ unkompliziert und erfordert einen Arbeitsaufwand von gerade einmal zehn Minuten.

    Weitere Varianten
    Es gibt zwei weitere Möglichkeiten, die Motorleistung zu steigern, die mehr oder weniger zum Themengebiet Chiptuning gehören. Beim so genannten "10-Cent-Tuning" wird ein Widerstand zwischen einem Temperaturgeber und dem Motorsteuergerät eingebaut. Er täuscht falsche Werte vor. Die Folge ist, dass mehr Kraftstoff eingespritzt wird.

    Es gibt zwei weitere Möglichkeiten, die Motorleistung zu steigern, die mehr oder weniger zum Themengebiet Chiptuning gehören. Beim so genannten "10-Cent-Tuning" wird ein Widerstand zwischen einem Temperaturgeber und dem Motorsteuergerät eingebaut. Er täuscht falsche Werte vor. Die Folge ist, dass mehr Kraftstoff eingespritzt wird.

    Was bringt Chiptuning?
    Die Leistungssteigerung fällt tendenziell am größten bei neu programmierten Steuergeräten aus. Vor allem aufgeladene Turbomotoren, insbesondere Dieselmotoren profitieren am meisten beim Chiptuning. Auch wenn manche Tuning-Shops oder -Werkstätten gerne etwas mehr versprechen, können folgende Leistungssteigerungen durch Chiptuning erreicht werden:



    Benzin-Saugmotor ca. 5 – 10 Prozent

    Turbo-Benziner: ca. 10 – 30 Prozent

    Turbo-Diesel: ca. 20 – 35 Prozent



    Bei der Tuningvariante mit Hilfe eines Zwischensteckers sind nur äußerst geringe Leistungssteigerungen möglich.

    Was kostet Chiptuning?
    Die Preise sind je nach Fahrzeugmodell und Tuningart äußerst unterschiedlich. Zwischenstecker sind im Internet bereits für 15 Euro zu haben, doch je nach Seltenheit und Exklusivität des Autos reichen die Preise für ein solches Modul sogar in die Tausende. Für die Neuprogrammierung des Chips verlangen Tuning-Werkstätten bei gängigen Fahrzeugtypen der unteren Mittelklasse zwischen 300 und 1.000 Euro. Bei hochwertigeren Modellen ist auch mit Preisen von bis zu 2000 Euro (inklusive TÜV-Abnahme und Garantie) zu rechnen.

    Was ist zu beachten?
    Mit einem Eingriff in die Steuerungssoftware erlöschen die Betriebserlaubnis und auch der Versicherungsschutz, falls die Leistungssteigerung nicht von einem TÜV-Sachverständigen begutachtet wird. Der entsprechende Sachverhalt muss zudem in den Fahrzeugdokumenten vermerkt werden.

    Bei Manipulationen an der Software bzw. Hardware verliert daneben auch die Herstellergarantie des Fahrzeugs ihre Gültigkeit. Wer sich seinen Fahrzeugchip austauschen bzw. umprogrammieren lässt, sollte daher darauf achten, dass der Tuner eine herstellerübergreifende Garantie auf den Motor verspricht.

    Ein Mehr an Leistung bedeutet auch immer einen höheren Verschleiß. Nur bei einem Chiptuning mit begrenzter Leistungssteigerung und unter sorgfältiger Beachtung des Wärmehaushalts des Motors und des Getriebes, hält sich der Verschleiß in Grenzen. Natürlich sollte auch der Motor nicht ständig im maximalen Leistungsbereich betrieben werden.

    ECO-Tuning
    Unter ECO-Tuning versteht man ein gemäßigtes Chip-Tuning, das eine Reduzierung des Spritverbrauchs zum Ziel hat. Tuning und Spritsparen klingt zwar zunächst wie ein Widerspruch, Hintergrund ist aber folgender: Fast alle Fahrzeuge werden für den Weltmarkt hergestellt. Das heißt, ein Auto wird so gebaut, dass es nicht nur auf deutschen Straßen optimal läuft, sondern auch in anderen Teilen der Erde, sei es in klimatisch heißeren oder kälteren Regionen oder auch in Ländern mit unterschiedlichen Spritqualitäten. Der Fahrzeugchip ist dabei nicht auf die spezifischen Verhältnisse eines bestimmten Landes eingestellt, was sich in einer niedrigeren Motorleistung niederschlägt.

    ECO-Tuner nehmen sich nun den Chip vor und stimmen die Motorsteuerung gezielt auf die Verhältnisse und die Spritqualität in Deutschland ab.

    Einsparungen sind insbesondere im Stadtverkehr möglich. Der Spritverbrauch kann maximal um 20 Prozent reduziert werden. Bei einem Tempo zwischen 50 und 100 km/h lassen sich etwa 10 Prozent einsparen. Bei dauerhaft höheren Geschwindigkeiten ist eine Verbrauchsreduzierung kaum noch messbar. Dazu ist noch zu sagen, dass es sich bei den Werten um das maximal Mögliche handelt. Selbstverständlich spielt auch das persönliche Fahrverhalten eine tragende Rolle.
     
  9. Julian

    Julian Elchfan

    Dabei seit:
    24.11.2002
    Beiträge:
    1.062
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    IT-Consultant
    Ort:
    Schwäbisch Hall
    Marke/Modell:
    Audi TT
    Chip-Tuning und Eco-Tuning: Mehr Leistung, weniger Kraftstoff? -> http://www.elchfans.de/forum_a-klasse/index.php?page=Thread&threadID=46013

    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Edit: Tuninginfos zugefügt

    Saugmotortuning




    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Der Wikipedia-Artikel zum Thema Eco-Tuning ist auch interessant (wenn er denn so wahr ist). Die Spritersparnis kommt z.T nur auf Kosten erheblich höherer NOx Emmisionen zustande.

    Ausserdem wäre die Milchmädchenrechnung mal interessant.. wie lange muss mein Auto halten um bei durchschnittlich gesparten 10% Spritersparnis die Kosten des Tunings, der u.U höheren Versicherungsprämie und der Tüv-Abnahme zu amortisieren? :o
     
  10. #9 Mr. Bean, 06.09.2007
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.790
    Zustimmungen:
    847
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
    [​IMG]

    Hier sieht man die Wirkung des Schwingungsdämpfers im Auto:
    1.2 Freie, gedämpfte Schwingungen
    Reale Schwingungen sind immer mit Reibungsverlusten verbunden. Die Schwingungsenergie
    wird durch Reibung verbraucht, d.h. Dissipation in Wärme.
    Da die potentielle Energie proportional zur Amplitude ist, nimmt die Amplitude ab.
    Beispiel: Reibung einer Kugel in einer Flüssigkeit

    [​IMG]

    Hier kann man schön sehen, wie sich das Schwingverhalten des Rades mit zunehmender "Stärke" des Dämpfers ändert. Die Flüssigkeit ist der Dämpfer. Die Ferder natürlich die Feder des Wagens und die Kugel ist die Masse. Also Reifen, Federbein, Bremsanlage usw. also die Ungefederten Massen des Fahrwerks.

    Links mit defektem Dämpfer, dann zunehmende Dämpferwirkung bis zum überdämpftem Wagen.




    http://www.kfz-tech.de/DaempferpruefA.htm

    http://www.kfz-tech.de/Schwingungsdaempfer.htm , http://www.kfz-tech.de/SchwingungsdaempferE.htm


    Funktion: http://www.kfz-tech.de/EinRDaempfer.htm , http://www.kfz-tech.de/ENutDaempfer.htm , http://www.kfz-tech.de/ZweiRDaempfer.htm

    ACE Ratgeber Technik: Defekte Stoßdämpfer: http://www.ace-online.de/ace-lenkra...e-haftung-122.html?tx_nfccartest_pi1[side]=11



    ---------------------------------


    Infos zu Federn:

    http://www.federntechnik.de/druckfedern0.html



    Auslegung Druckfedern: http://www.youtube.com/watch?v=P9tni0JEkik


     
  11. #10 Mr. Bean, 18.12.2007
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.790
    Zustimmungen:
    847
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
    So funktioniert's - Fächerkrümmer - Leistungssteigerung




    So funktioniert's - AFR und Lambda - Chiptuning







    Vmax- Überlegungen

    http://www.motor-talk.de/blogs/eigentlich/vmax-ueberlegungen-t2621326.html


    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Drehmoment

    http://www.motor-talk.de/forum/drehmoment-t982890.html


    Was sagt die PS-Zahl über die Leistungsfähigkeit eines Autos aus?

    http://www.e31.net/torque.html



    Drehmoment und Leistung

    http://www.e34.de/tuning/drehmoment.htm


    Leistung versus Drehmoment

    http://www.mdom.de/privat/download/beschleunigung.pdf


    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------



    Hier ein Beitrag, auf dem Ökotuning erklärt wird:

    So fährt man Spritsparend:
     
  12. #11 Mr. Bean, 07.01.2008
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.790
    Zustimmungen:
    847
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
    http://www.remmele-motorsport.com/de/tech.html

    Im wesentlichen bestimmen 5 Systeme die Leistung eines Verbrennungsmotors:


    - Die Ansaugseite (Luftfilter, Lufttrichter, Drosselklappe, Saugrohr, etc.)
    Die Ansaugseite mit Vergaser oder Einspritzung sorgt für eine möglichst hohe Füllung des Motors mit brennfähigem Gemisch.

    - Die Auspuffseite (Auspuffkrümmer, Dämpfer, etc.)
    Die Auspuffseite muss die verbrannten Gase möglichst rasch und restlos aus dem Zylinder und dem Brennraum entfernen.

    - Der Zylinderkopf (Ein- und Auslasskanäle, Ventilsitzringe, Ventile, Brennraumform, Verdichtung, Zündkerzenlage, etc.)
    Der Zylinderkopf muss durch ein gutes Fließverhalten der Gase in den Kanälen, zwischen den Ventilsitzringen, den Ventilen und durch eine geeignete Brennraumform ermöglichen, dass die verbrannten Gase möglichst rasch und restlos aus dem Zylinder und dem Brennraum entfernt werden.

    - Die Nockenwelle (Öffnungswinkel, Hub, Spreizung, Überschneidung, etc.)
    Die Nockenwelle bestimmt maßgeblich die Charakteristik eines Motors.

    - Der Hubraum (Bohrung, Hub und Zylinderzahl)
    Der Hubraum ergibt, in Verbindung mit den erstgenannten 4 Systemen, einen drehzahlabhängigen Ansauggemisch- und Abgasmengendurchsatz.



    Was macht eine Nockenwelle ?

    Eine Nockenwelle bestimmt wann, wie schnell und wie hoch die Ventile im Zylinderkopf öffnen und schließen.


    Warum gibt es verschiedene Nockenwellen ?

    Je nach Nockenwellentyp hat ein Motor im unteren, mittleren oder oberen Drehzahlbereich sein maximales Drehmoment. (Dadurch ist die Nockenwelle auch für die Lebensdauer eines Motors mitverantwortlich. Denn bei einem Motor, der nur im oberen Drehzahlbereich seine beste Fahrbarkeit und Höchstleitung hat, ist natürlich auch der Verschleiß an allen Motorteilen höher.)


    Worin unterscheidet sich eine Sport- von einer Seriennockenwelle ?

    Im Vergleich zu einer Seriennockenwelle wird durch den Einbau einer Sportnockenwelle die Motorcharakteristik verändert, d.h. der Motor hat in einem anderen Drehzahlbereich sein höchstes Drehmoment und seine Höchstleitung. Je nach Einsatzzweck (Strasse, Sport, Rennsport) werden verschiedene Nockenwellentypen verwendet.


    Welche Kenngrößen haben Nockenwellen ?

    Eine Nockenwelle hat im wesentlichen folgende Kenngrößen : Öffnungswinkel, Hub, Spreizung und Überschneidung.

    - der Öffnungswinkel, in Grad Kurbelwinkel, gibt an, wie lange ein Ventil geöffnet ist.

    - Der Nockenhub gibt an, wie hoch der Stößel maximal angehoben wird. (Der Nockenhub multipliziert mit dem Übersetzungsverhältnis des Kipphebels ergibt den Ventilhub.)

    - Die Spreizung wird in Grad Nockenwinkel angegeben und legt den Winkel zwischen Ein- und Auslassnockenmitte der Nocken auf der Nockenwelle fest.

    - Die Überschneidung wird in Grad Kurbelwellenwinkel angegeben und bestimmt, wie lange Ein- und Auslassventile gleichzeitig geöffnet sind.


    Welchen Einfluss haben die Kenngrößen der Nockenwelle auf die Motorcharakteristik ?

    Generell gilt: Je länger das Einlassventil geöffnet bleibt, desto mehr verschiebt sich das Drehmomentmaximum in höhere Drehzahlbereiche.

    Eine kleinere Überschneidung ergibt einen breiteren Drehmomentverlauf. Eine größere Überschneidung bewirkt ein höheres maximales Drehmoment aber einen schmaleren Drehmomentverlauf.


    Spreizung und Überschneidung

    Wir betrachten zwei Nockenwellen mit gleichen Ein- und Auslassnocken, jedoch unterschiedlicher Spreizung. Eine Nockenwelle mit 106° Spreizung hat im Vergleich zu einer Nockenwelle mit 110° Spreizung eine größere Überschneidung und das Einlassventil schließt früher.

    Im ersten Fall entwickelt der Motor mehr Drehmoment im unteren Drehzahlbereich, im zweiten Fall mehr im oberen Drehzahlbereich.


    Der Öffnungswinkel

    Als nächstes betrachten wir zwei Nockenwellen mit gleicher Spreizung aber unterschiedlichen Öffnungswinkeln. Eine Nockenwelle mit z.B. 296° Öffnungswinkel hat gegenüber einer Nockenwelle mit 326° Öffnungswinkel eine geringere Überschneidung und das Einlassventil schließt früher.

    Ergebnis: die Nockenwelle mit 296° hat aufgrund der kleineren Überschneidung ein breiteres nutzbares Drehzahlband und das maximale Drehmoment liegt wegen des früher schließenden Einlassventils bei niedrigeren Drehzahlen.

    Bei der Nockenwelle mit 326° verschiebt sich das maximale Drehmoment in höhere Drehzahlbereiche. Der nutzbare Drehzahlbereich ist etwas schmaler, dafür ist das maximale Drehmoment etwas höher. Der Motor mit der 326° Nockenwelle hat aufgrund des hohen Drehmoments bei hohen Drehzahlen eine hohe Leistung.


    Der Ventilhub

    Beim bisherigen Typ 4 Zylinderkopf bekommt man eine Steigerung der Füllung bis zu einem Ventilhub von ca. 12,5 mm. Beim neuen Remmele Zylinderkopf ist eine Steigerung des Füllungsgrades bis über 16 mm Ventilhub festzustellen.

    Dies bedeutet, dass man einen Motor mit dem Remmele Zylinderkopf mit einer Nockenwelle mit moderaten Steuerzeiten ausrüsten kann. Den Vorteil liegt dann darin, dass der Motor schon bei niedrigen Drehzahlen zieht und aufgrund der guten Fließeigenschaften des Zylinderkopfes auch bei hohen Drehzahlen eine sehr gute Füllung des Motors ermöglicht. Ein breites nutzbares Drehzahlband und eine hohe Endleistung werden dadurch erreicht.

    [​IMG]

    Wie findet der Motorbauer die richtige Nockenwelle ?

    Zuerst muss der Einsatzzweck und der Hubraum des Motors festgelegt werden. Danach werden die Motorkomponenten ausgesucht, die aufeinander abgestimmt sein müssen, um die höchste Leistung mit der gewünschten Motorcharakteristik zu bekommen. Die Eigenschaften einer Nockenwelle können also nicht vollständig isoliert von den restlichen Bauteilen betrachtet werden, sondern nur im komplexen Zusammenspiel mit den übrigen Motorkomponenten. Dies ist der Grund warum z.B. eine Schleicher Nockenwelle mit 324° in einem 2 Liter Motor eine ganz andere Motorcharakteristik ergibt, als die gleiche Nockenwelle in einem 2,8 Liter Motor. Wobei die restlichen Motorkomponenten natürlich auch einen Einfluss darauf haben (z.B. Zylinderkopfbearbeitung, größere Ventile andere Kipphebelübersetzung, geänderte Pleuellängen, Vergaser oder Einspritzung, Auspuffanlage, etc.). Der 2 Liter Motor wird tendenziell im oberen, der 2,8 Liter Motor im gesamten Drehzahlbereich stark sein.

    [​IMG]

    Gibt es außer der Nockenwelle noch andere Möglichkeiten, einen Motor in seiner Charakteristik zu verändern ?

    Saugrohr- und Auspuffkrümmerlänge spielen noch eine Rolle, können jedoch wegen des begrenzt zur Verfügung stehenden Einbauraumes nur in gewissen Grenzen variiert werden.

    Auch der neuentwickelte Remmele Zylinderkopf hat einen maßgeblichen Anteil an der Motorcharakteristik und der erzielbaren Leistung. Durch das, auf einer Fließbank nachgewiesene, sehr gute Fließverhalten des neuen Zylinderkopfes, wird eine deutliche Leistungssteigerung des Motors erzielt. Als Beispiel sei ein 2 Ltr Motor mit 160 PS genannt, der ohne weitere Modifikationen nach der Umrüstung auf die neuen Köpfe 186 PS auf dem Prüfstand abgab. Doch nicht nur die Leistung stieg um 26 PS, sondern der Motor reagiert auch wesentlich spontaner auf das Gasgeben, d.h. der Motor dreht deutlich schneller hoch. Auch der Standlauf ist gleichmäßiger.

    Fazit

    Diese kurze Einführung zeigt, wie komplex das Thema „Motor“ ist. Viele Größen, die die Motorleistung und Motorcharakteristik beeinflussen, wie beispielsweise Saugrohrlänge und Durchmesser, Drosselklappendurchmesser, Dimensionierung der Auspuffanlage, Ventilgrößen, Brennraumform, Gemischbildung, Zündung, Kühlung, Schmierung, etc. können hier in der Kürze nicht dargestellt werden.
     
  13. #12 Mr. Bean, 10.01.2008
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.790
    Zustimmungen:
    847
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
    Chiptuning






    Antworten auf viele Fragen zum Thema “Chiptuning”

    http://www.wimmer-rst.de/index.php?p_id=faq


    CHIP Tuning. Wie geht das?

    http://www.skn-tuning.de/portal/alias__Rainbow/lang__de-DE/tabID__3330/DesktopDefault.aspx


    CHIP Tuning > Fragen & Antworten

    http://www.skn-tuning.de/portal/alias__Rainbow/lang__de-DE/tabID__3362/DesktopDefault.aspx



    ECO Tuning:

    http://www.skn-tuning.de/portal/alias__Rainbow/lang__de-DE/tabID__3329/DesktopDefault.aspx


    Hier noch einmal ein Beitrag von Peter Hartmann zum Thema Tuning:

    Leistungssteigerung für Elchi!

     
  14. #13 Mr. Bean, 12.02.2008
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.790
    Zustimmungen:
    847
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
    Quelle: http://www.gruenendahl.com/tuning.htm


     
  15. #14 Mr. Bean, 12.02.2008
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.790
    Zustimmungen:
    847
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
    Quelle: http://www.gruenendahl.com/tuning.htm

     
  16. #15 Mr. Bean, 13.02.2008
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.790
    Zustimmungen:
    847
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
    Quelle: http://www.gruenendahl.com/tuning.htm




    Quelle: http://tune-it-safe.de/

    [​IMG]


    Der praktische GTÜ Tuning-Ratgeber

    [​IMG]

    http://www.kfz-gut8er.de/index.php?mode=ratgeber#tuning-ratgeber

    http://www.gtue.de/sixcms/media.php/374/tuning-ratgeber_2011-07.pdf
     
  17. #16 Mr. Bean, 24.02.2008
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.790
    Zustimmungen:
    847
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
    Leistungssteigerung

    Quelle: http://www.kfztech.de/kfztechnik/motor/steuerung/psteig.htm

    .






    Motorlexikon.de

    [​IMG]

    http://motorlexikon.de/




    Grundlagen Motorentechnik

    http://www.pinoe-hl.ac.at/arge/ahsph/steyr2007/7-Ottomotor-BMW_speziell.pdf



    Verschiedene Antriebstechniken

    http://www.kfz-tech.de/AltAntr.htm


    [​IMG]
     
  18. #17 Mr. Bean, 16.03.2008
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.790
    Zustimmungen:
    847
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
    [​IMG]




    [​IMG]

    http://rb-k.bosch.de/pool/resources/literatur/leseproben/U238DInhalt.pdf

    http://www.koopiworld.de/pub/motor5.htm

    http://www.kfztech.de/kfztechnik/motor/steuerung/steuerzeiten.htm


    Nockenwelle: Quelle: http://www.autobild.de/lexikon/nockenwelle-221593.html


    Quelle: http://www.schrick.com/index.php?article_id=41






    http://home.foni.net/~michaelbosch/physics/motortec/engine05.htm



    Kraftfahrtechnisches Taschenbuch

    http://books.google.de/books?id=PmM...g=3qQaOXSMosyyW8h-zWgcBCXIxWs&hl=de#PPA418,M1
     
  19. #18 Mr. Bean, 16.03.2008
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.790
    Zustimmungen:
    847
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
    Das Schaltsaugrohr

    [​IMG]

    http://de.wikipedia.org/wiki/Schaltsaugrohr

    http://www.kfztech.de/kfztechnik/motor/steuerung/schaltsaugrohr.htm

    http://emosites.dus.proximity.de/vw...letter=s&item=schaltsaugrohr&layout=2#topsite
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Mr. Bean, 15.04.2008
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.790
    Zustimmungen:
    847
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
  22. #20 Mr. Bean, 22.04.2008
Thema: KFZ-Technik erklärt / Tuning Infos / Reparaturen / Teilenummern usw.
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. w169 glühkerzen

    ,
  2. mercedes a 169 wo sitzt glühkerzen muss drosselklappe ausbauen

    ,
  3. w168 keilriemen ohne Klimaanlage

    ,
  4. a klasse keilriemen wechseln,
  5. w169 zündspule,
  6. mercedes benz a klasse w168 keilriemen tauschen,
  7. Motorträger Achsträger vorne 1686201387,
  8. hydrostößel a klasse wechseln,
  9. om640,
  10. a 140 spannrolle tauschen,
  11. w245 antriebswelle wechseln,
  12. mercedes w414 lichtmaschine ausbauen,
  13. steuerkette reparatur w168,
  14. rippenriemen lauf zeichnung ford ka,
  15. funktionsprinzip schrick schaltsaugrohr,
  16. Drehmoment kennlinie opel diesel,
  17. saugmotor tuning möglichkeiten,
  18. w168 riemen wechseln,
  19. mercedes w168 motor,
  20. mercedes a klasse lichtmaschine ausbauen,
  21. w169 lichtmaschine wechseln,
  22. w204 parklicht vorne rechts,
  23. a klasse anlasser w168 Lage,
  24. demontage alternateur class A170,
  25. Zündkerzenwechsel MB W169
Die Seite wird geladen...

KFZ-Technik erklärt / Tuning Infos / Reparaturen / Teilenummern usw. - Ähnliche Themen

  1. Reparatur Bremsen, Stoßdämpfer hinten Preis

    Reparatur Bremsen, Stoßdämpfer hinten Preis: Hallo zusammen. Ich habe mal eine Frage. Was kostet es hinten die Bremsen komplett neu zu machen ( inkl. Leitungen) und zusätzlich Stoßdämpfer...
  2. W169 Mittelarmlehne und teilenummer

    W169 Mittelarmlehne und teilenummer: Hallo nette profis und fachleute hier....habe für meinen elch in der bucht eine mittelarmlehne gekauft A169 680 2550 , ist heute gekommen sieht...
  3. Teilenummern Verkleidung integrierter Kindersitz und Isofix

    Teilenummern Verkleidung integrierter Kindersitz und Isofix: Hallo Zusammen, ich bin ein 40 jähriger Vater der für seinen Sohn und dessen Muttern einen kleinen W169 A170 Bj. 2006 gekauft hat. Die beiden...
  4. Infos zur Versicherung

    Infos zur Versicherung: Liebe Leser, meine Frage an euch ist, ob jemand vielleicht Infos hat, wenn es um die Kfz Versicherung geht. Ich suche schon eine weile aber...
  5. Allgemeines Beispiel für HiFi Tuning: Dämmung, DSP-Verstärker, Frontsystem

    Beispiel für HiFi Tuning: Dämmung, DSP-Verstärker, Frontsystem: Ist zwar ein Opel Mokka, aber vom Prinzip her ist es überall gleich ... HiFi Tuning: Dämmung, DSP-Verstärker, Frontsystem:...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.