W168 KI Codierung laut Werkstatt nicht möglich

Diskutiere KI Codierung laut Werkstatt nicht möglich im W168 Interieur und Elektrik Forum im Bereich A-Klasse W168 (1997-2004); Hallo zusammen, ich habe schon fleißig gelesen und jeden Eintrag, der sich ums Kombiinstrument handelt mindestens 3x offen gehabt. Für mein...

  1. awi

    awi Elchfan

    Dabei seit:
    11.05.2020
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Stuttgart
    Ausstattung:
    Classic Spirit, Handschaltung
    Marke/Modell:
    W 168 A140 BJ 2000
    Hallo zusammen,
    ich habe schon fleißig gelesen und jeden Eintrag, der sich ums Kombiinstrument handelt mindestens 3x offen gehabt. Für mein Problem habe ich aber keine Lösung gefunden. Vielleicht kann mir trotzdem jemand einen hilfreichen Tipp geben

    Bei meinem Elch (W168, BJ 2000, A140) war der linke Blinker nur teilweise funktionstüchtig. Ich habe die Fehlerquelle in einer schlechten Lötverbindung vermutet, das KI geöffnet und dabei das Flexkabel des Displays unabsichtlich entfernt. Die Vermutung war richtig, der Blinker links funktioniert nun wieder zuverlässiger (manchmal macht er komische Schaltereien, aber meistens ist er ok), dafür ist das Display in der Tachomitte nicht mehr funktionstüchtig.

    Meine bisherigen Versuche, das Display wieder in Gang zu bringen waren:
    - mechanische Verbindung mittels Klebeband und zusätzlich Druck von oben auf die Kontaktstellen. Das hat zwei Tage perfekt funktioniert, dann hat sich durch Temperatur mein Aufbau verändert, so dass der Druck nachgelassen hat und das Display nur noch vereinzelte Segmente anzeigte

    - anisotropisch elektrisch leitfähiges Klebeband. Hat ebenfalls nur teilweise einzelne Segmente im Display zum Leuchten gebracht. Das Klebeband hat ein Haltbarkeitsdatum (bereits überschritten) und derzeit sind keine neuen bei meinem Händler zu bekommen

    - Ich wollte ein FPC ZIF-Leiterplattenverbinder anlöten, allerdings ist das Rastermaß des Flexkabels der A Klasse natürlich kein herkömmliches, so dass ich bisher kein enstprechendes Bauteil gefunden habe

    Ich hatte auch schon ein anderes/gebrauchtes KI eingebaut, um den Kabelsatz als Fehlerquelle auszuschließen. Das KI hat toll geblinkt und der Kilometerzähler hat natürlich einen anderen Wert angezeigt. Das wäre kein Problem gewesen. Aber mein W168 hat keine FFB. Die mechanische ZV hat über das KI nicht funktioniert. Die Nachfrage beim Freundlichen hat ergeben, dass man gebrauchte KIs nicht codieren kann, nur neue. Ich habe hier im Forum andere Informationen gefunden. Aber keine einzige Werkstatt hat sich hier im Großraum Stuttgart finden lassen, die das KI auf die Schlüssel ZV codieren konnte (wollte).

    Nun meine Fragen:
    - Kennt jemand eine Werkstatt, die ein KI entsprechend umcodiert? Dann würde ich den Weg über ein neues (altes) KI gehen
    oder
    - Weiß jemand, wie ich das Flexkabel ausfallsicher mit der Leiterplatte kontaktieren kann bzw. hat das schon jemand mal gemacht? bzw. kennt jemand einen Lieferanten eines Leiterplattenverbinders mit dem Rastermaß des W168 Display Flexkabels (Pitch 0.6mm).

    Ich würde die A Klasse gerne meine Schwager vermachen, aber ohne KM-Stand-Anzeige möchte ich den Wagen nicht übergeben.

    Ich bin sehr auf eure Antworten gespannt.
     
    Schrott-Gott gefällt das.
  2. Anzeige

  3. #2 Heisenberg, 20.07.2020
    Heisenberg

    Heisenberg Moderator

    Dabei seit:
    16.08.2017
    Beiträge:
    8.260
    Zustimmungen:
    11.128
    Beruf:
    Frührentner - PLS Elektroniker & Lebenskünstler
    Ort:
    Ungarn - Balaton (Südufer)
    Ausstattung:
    Elch 2. AT 168.008
    Marke/Modell:
    Elch 2. Bj. 1999/06 - AT - Km: 182340 (05/2020) ...
    Jaein, .......
    SG - Anpassungen sind aber dennoch möglich!
     

    Anhänge:

    Schrott-Gott gefällt das.
  4. #3 Ralf_71287, 20.07.2020
    Ralf_71287

    Ralf_71287 Elchfan

    Dabei seit:
    21.10.2018
    Beiträge:
    429
    Zustimmungen:
    651
    Beruf:
    Elektrotechniker in Frührente
    Ort:
    Stuttgart | Weissach
    Ausstattung:
    Elegance
    Marke/Modell:
    99er W168 Schalter A140 | Sommer: 02er Smart 450 Cabrio (Mini-Elch)
    Ich würde an deiner Stelle mal versuchen die KI's umzubauen. Also die kaputten Sachen vom originalen KI ausbauen und hoffentlich funktionierende Teile aus dem gebrauchten KI ins Originale einbauen.
    Aussagekräftige Bilder unterstützen unsere Hilfe an dich sehr.
     
    Schrott-Gott und Heisenberg gefällt das.
  5. awi

    awi Elchfan

    Dabei seit:
    11.05.2020
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Stuttgart
    Ausstattung:
    Classic Spirit, Handschaltung
    Marke/Modell:
    W 168 A140 BJ 2000
    Besten Dank für die PDF-Datei. Ich könnte mir vorstellen, dass die Empfangsdame bei der MB-Werkstatt sich davon nicht allzu beeindruckt zeigt. Aber natürlich kann ich damit mein Glück probieren.
     
  6. #5 awi, 20.07.2020
    Zuletzt bearbeitet: 20.07.2020
    awi

    awi Elchfan

    Dabei seit:
    11.05.2020
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Stuttgart
    Ausstattung:
    Classic Spirit, Handschaltung
    Marke/Modell:
    W 168 A140 BJ 2000
    Oje, lass das mal nicht meine bessere Hälfte hören. Bei der bisher erfolglosen Rettungsaktion meines KIs ist nun schon so dermaßen viel Zeit verronnen...

    Aber Bilder zeige ich gerne:
    Mein erstes Problem war, wie erwähnt, dass der linke Blinker ausgefallen ist. Ich habe also die Steckerkontakte auf der Platine nachgelötet. Das hat den Fehler behoben. Man sieht es an den nicht originalen, nicht mehr ganz so schönen Lötpunkten. Nach dem Motto: "Viel hilft viel" habe ich nicht mit Lötzinn gegeizt.

    [​IMG] [​IMG]

    Was man auch sehen kann ist, dass der Flexleiter nicht mehr da sitzt, wo er eigentlich hingehört.

    [​IMG] [​IMG]

    Ich habe mir aus einem Stück Leiterplatte (FR4 doppelseitig mit CU laminiert) und etwas PLA einen Leiterplattenverbinder nachgeahmt, mittels Sekundenkleber auf der KI-Leiterplatte aufgebracht und dann mit einem Stück Kunststofffolie das vorher mittels Polyamid-Klebeband fixierte Flexkabel auf die Kupferkontakten gepresst.

    [​IMG][​IMG]



    Das hat auch zunächst funktioniert.

    [​IMG]

    Allerdings hat sich nach gut einem Tag der Anpressdruck verändert. Ich gehe davon aus, dass es für die Kunststofffolie zu warm wurde und sie sich zwar nur marginal aber ausreichend verformt hat, dass kein guter Kontakt zwischen Flexleiter und Leiterplattenkupfer bestand. Das Resultat war ein nur teilweise funktionierendes Display.

    [​IMG]

    Es war mir nicht möglich, den guten Kontakt vom Anfang stabil zu erreichen, egal, was ich als Anpresshilfe verwendet habe. Und ich habe viele Dinge ausprobiert. Dabei hat sich schließlich mein Aufbau abgelöst und mir war klar, dass dies nicht der ideale Lösungsweg ist.

    Als zweite Variante wollte ich ein anisotropisches Leitklebeband verwenden, welches nur in Z-Richtung leitet.

    [​IMG] [​IMG]

    Das ist eigentlich eine zuverlässige Verbindungsmethode, allerdings habe ich jetzt mit ein wenig Recherche herausgefunden, dass das Produkt, welches mir zur Verfügung steht, nicht gut zu verarbeiten ist und deshalb nicht die gewünschten Ergebnisse liefert. Ich hatte diese Klebeband zur Verbindung von größeren Flachkabelleitungen schon erfolgreich eingesetzt. Aber noch nicht bei so kleinen Strukturbreiten und so vielen Leiterzügen. Auch beim Kleben des Flexleiters auf die Kupferkontakte der Leiterplatte ergab sich nur ein unvollständiges Displaybild.

    [​IMG]

    [​IMG]

    Grundsätzlich halte ich es am besten, einen Leiterplattenverbinder zu verwenden, den man direkt auf die Kupferkontakte löten kann und in den man das Flachbandkabel einklipsen kann. Aber für den Pitch, den Mercedes hier dankenswerterweise verwendet hat, finde ich absolut keinen FPC Connector. Ich habe die Breite und den Abstand zwischen den Leiterbahnen (Pitch) optisch vermessen und bin bei 0.3 mm Leiterbahnbreite und 0.6 mm Strukturabstand gelandet. Bei einem Komponentenversender habe ich die entsprechenden Maße zwar gefunden, aber als ich das (teure) Päckchen geöffnet hatte, war mir recht schnell klar, dass da irgendetwas nicht stimmt...

    [​IMG]

    Alles in allem ist das schon recht deprimierend. Der defekte Blinker war einfach zu reparieren. Nun hakt es an einem Bauteil für wenige Euro, dass dieses eigentlich funktionstüchtige KI wieder seinen Dienst tun kann. Ich frage mich ernsthaft, warum man beim Design des KIs keinen richtigen Leiterplattenverbinder verwendet hat, der bei den Stückzahlen sicherlich keine großen Mehrkosten verursacht hätte.

    Aber lamentieren hilft nichts. Es ist, wie es ist...
     
    Zottel, Heisenberg und Schrott-Gott gefällt das.
Thema:

KI Codierung laut Werkstatt nicht möglich

Die Seite wird geladen...

KI Codierung laut Werkstatt nicht möglich - Ähnliche Themen

  1. W169 Codierung im Raum 26xxx

    Codierung im Raum 26xxx: Moin, nach etwas längerer Herbst Pause mit viel Beschäftigung mit der Familie melde ich mich wieder =D Ich habe bei meinem Auto das Comand NTG...
  2. W169 Mercedes SCN Codierung in München

    Mercedes SCN Codierung in München: Hallo zusammen, ich bin auf der Suche nach SCN Codierung in München. Kann mir jemand helfen oder ein Tipp geben. Es muss nur Tempomat...
  3. W169 Codierungen freischalten w169

    Codierungen freischalten w169: Hallo an alle bin neu hier , meine Frage kann man durch obd2 Stecker codes freischalten? Ich erinnere mich irgendwo gelesen zu haben das Kurven...
  4. W168 KI-Tausch/Codierung

    KI-Tausch/Codierung: Hallo zusammen, hoffe das passt hier in etwas hin. Habe seit 2 Monaten einen A160 Benziner BJ 2000. Nun hat mich das KI ein bisschen durch nicht...
  5. W169 Falsche Codierung

    Falsche Codierung: Moin,habe von meinem Freundlichem Post bekommen das im März-Mai d.J. die Steuersoftware falsch programmiert wurde da ein Fehler in der Software...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden