Klackern im Motor...Hydrostössel?

Diskutiere Klackern im Motor...Hydrostössel? im W168 Allgemein Forum im Bereich A-Klasse W168 Forum; Hallo! Habe heute ein ziemlich lautes Klackern vom Motor vernommen, das bei ansteigender Drehzahl schneller wurde! Im Leerlauf war es auch...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Alec75

    Alec75 Elchfan

    Dabei seit:
    28.03.2004
    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Marke/Modell:
    A160
    Hallo!

    Habe heute ein ziemlich lautes Klackern vom Motor vernommen, das bei ansteigender Drehzahl schneller wurde! Im Leerlauf war es auch gleichmässig zu höhren, habe mal die Motorhaube geöffnet und reingehorcht. Hat sich angehört wie ein Diesel! :o Dann habe ich den Motor ausgeschaltet und wieder angelassen...das Geräusch war weg! *kratz* Das gleiche Problem hatte ich schon mal vor ca. 4 Wochen. Da gings nach ca 5km Fahrt weg. Seitdem ist es nicht mehr aufgetreten. Bis heute eben!
    Habe so einiges über die Hydrostössel gelesen, auf die ich in diesem Fall auch tippe!? Aber müsste es da nicht immer, oder öfter dieses Klackergeräusch geben? Und das merkwürdige ist ja das es zwischendurch, über längere Zeit, gar nicht auftritt. *kratz*
    Was meint ihr? Beobachten? Evntl. nen Ölwechsel (wäre jetzt bald wieder fällig) wenn ja welches Öl könnt ihr empfehlen? (Habe einen A160). Oder am Besten sofort in die Werkstatt?

    Grüsse!
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Pascha

    Pascha Elchfan

    Dabei seit:
    23.06.2003
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Norderstedt
    Marke/Modell:
    C Klasse W203
    Das gleiche hatte ich vor kurzem auch, habe Öl wechseln lassen und habe den Luftfilter mal richtig sauber gemacht rechts vom Luftfilter darunter war so ein dicker Gummi Schlauch, den habe ich mal abgemacht und sauber gemacht was da alles drin war… Seit dem läuft er wieder ohne Probleme, habe da noch ne Seite gefunden http://elchfans.szwo.com/wbb2/thread.php?threadid=5622&sid=&hilight=schieber (Etwas weiter unten ist ein Bild da kann man den Schlauch sehen)
    Gruß Pascha
     
  4. jpa

    jpa Elchfan

    Dabei seit:
    18.11.2003
    Beiträge:
    565
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Marke/Modell:
    A 190 Avantgarde
    hab sowas auch gehabt. ölwechsel mit 5w40 hat geholfen.
     
  5. DCxa

    DCxa Elchfan

    Dabei seit:
    18.12.2002
    Beiträge:
    278
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    SH
    ölwechsel hilft. wenn die abstände zwischen den ölwechseln immer kürzer werden, also das klackern(nageln) immer öfter(schneller) auftritt, also beim ersten mal nach ca. 15000 km, dann 12000km, dann 10000km, dann 8000 und 6000km und evtl. so weiter, dann zum alten Öl, was danach gewechselt wird ein Motorreinigungsmittel (keine Ahnung wie das Zeug noch hies) dazu geben und 30min (laut Anleitung) im Leerlauf den Wagen laufen lassen.

    Danach Ölwechsel. Wir haben schon alle Möglichen Sorten ausprobiert.
    5W40 und auch 0W40 scheinten dabei den besten Eindruck gemacht zu haben.

    0W30 (Porsche zertifiziertes Öl) haben wir auch probiert.

    Also den gleichen bullshit hatte ich auch. bis jetzt scheinen sich die Abstände wieder zu vergrößern.

    Gruß
    DCxA
     
  6. jpa

    jpa Elchfan

    Dabei seit:
    18.11.2003
    Beiträge:
    565
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Marke/Modell:
    A 190 Avantgarde
    motorreinigung war bei meinem ölwechsel auch dabei...
     
  7. oflow

    oflow Elchfan

    Dabei seit:
    14.07.2004
    Beiträge:
    515
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter Automobilbranche
    Ort:
    Freistaat Bayern
    Marke/Modell:
    A 170 CDI L Elegance
    Den Ölstand hast du mal überprüft?
     
  8. DCxa

    DCxa Elchfan

    Dabei seit:
    18.12.2002
    Beiträge:
    278
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    SH
    Prima, dann wirst Du jetzt kein Problem mehr habe.


    Also Ich habe noch no einen Tropfen Öl nachgefüllt beim Elch. Ich glaube der verbraucht nichts! Das wird auch der Grund sein, warum dieses Klackern so schnell auftritt. Wenn man frisches Öl nachkippen würde, dann würde die Qualität des Öls sich durch das nachfüllen ja ein wenig verbessern.

    Mein Ölstand war immer bis auf den mm derselbe.

    gruß
    DCxA
     
  9. #8 Webking, 24.01.2005
    Webking

    Webking Guest

    Wird oft Kurzstrecke gefahren?

    Bei Kurzstreckenautos hat man oft den Eindruck, dass sie
    kein Öl verbrauchen, während man bei Langstrecken-Fahrzeugen
    schon mal nachfüllen muss.

    Das liegt daran, da sich Kondenzwasser und Benzin im Öl ansammelt,
    wenn dieses nie/selten richtig warm wird.
     
  10. BifBof

    BifBof Elchfan

    Dabei seit:
    10.02.2004
    Beiträge:
    333
    Zustimmungen:
    0
    Marke/Modell:
    A160 Avantgarde
    Hi,
    also selbes Phenomen hab ich bei mir auch beobachtet - mein Elch braucht wirklich keinen Tropfen Öl! *kratz* *aetsch*

    Ich hab aber eher so nen "Langstreckenelch" da ich für Dinge, die ich Innerorts erledige, nur selten das Auto aus der Garage ziehe!

    Naja, mir solls recht sein - obwohl ich auch schon mal was bezüglich des Klackern gepostet hab, ist aber schon ne weile her und bei mir hats nur bei Kälte geklackert - im Frühjahr darauf wars wieder weg, jetzt hab ich im vergangenen Herbst nen Ölwechsel mit dieser Motorreinigung gemacht und nun is alles Dufte *daumen*


    Im übrigen hab ich kein Hydrostösseladaptiv drin - normaler Ölwechsel mit Shell 5W40 für 50 ticken bei den drei roten Buchstaben!

    Grüßle BifBof
     
  11. #10 Bass-Elch, 24.01.2005
    Bass-Elch

    Bass-Elch Elchfan

    Dabei seit:
    09.01.2005
    Beiträge:
    1.688
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Mechatroniker (weltweiter Service)
    Ort:
    erst Grimma (Sa), jetzt Groß-Umstadt
    Marke/Modell:
    ehemals *Red Stripe*
    Sagt mal mein Diesel der nagelt so
    ist das normal *g* *aetsch*

    Sorry konnt ich mir nett verkneifn

    Andreas
     
  12. BifBof

    BifBof Elchfan

    Dabei seit:
    10.02.2004
    Beiträge:
    333
    Zustimmungen:
    0
    Marke/Modell:
    A160 Avantgarde
    @Bass-Elch
    hört sich kompliziert an - aber tank mal super, dann müsste es weg gehen! *ulk*
     
  13. Alec75

    Alec75 Elchfan

    Dabei seit:
    28.03.2004
    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Marke/Modell:
    A160
    Na dann werd ich mal nen Ölwechsel machen lassen. Habe jetzt 10w40 drin. Eigentlich sollte man doch bei einer Sorte Öl bleiben, oder? Ist denn 5w40 besser? Ist doch dickflüssiger oder? Wie teuer ist denn eigentlich so nen Ölwechsel (mit Filterwechsel) und diese Motorreinigung?

    Grüsse!
     
  14. Pascha

    Pascha Elchfan

    Dabei seit:
    23.06.2003
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Norderstedt
    Marke/Modell:
    C Klasse W203
    @ Alec75
    Habe bei ATU 75 Euro bezahlt für Ölwechsel (0W /40) mit Motorinnenreiniger, und Ölfilter
    Gruß Pascha
     
  15. Alec75

    Alec75 Elchfan

    Dabei seit:
    28.03.2004
    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Marke/Modell:
    A160
    Blöde Frage: Ist das jetzt ne normale Motorreinigung? Oder was? *kratz*

    Grüsse
     
  16. jpa

    jpa Elchfan

    Dabei seit:
    18.11.2003
    Beiträge:
    565
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Marke/Modell:
    A 190 Avantgarde
    65€ bei A.T.U. inkl. 5w40 von Shell und Motorreinigung.
     
  17. #16 hansfranz, 24.01.2005
    hansfranz

    hansfranz Elchfan

    Dabei seit:
    08.01.2005
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Marke/Modell:
    170CDI L
    Je niedriger die erste zahl, desto dünnflüssiger bei niedrigen Temperaturen. Je höher die zweite Zahl, desto reissfester bei hohen Temperaturen.
    Hydrostössel sind vor dem Start leer und werden dann mit fördernder Ölpumpe gefüllt. Es kann also sein, dass sie bei kaltem Öl klackern. nach kurzer Zeit, wenn der Öldruck stabil ist und das Öl ein wenig warm, müsste das Klackern aber weg sein. Klackert es auch bei warmem Motor im Leerlauf, liegt Verschleiß vor.
    Die Motorreinigung meint ja wohl eine Innreinigung/ Spülung, die Rückstände im Ölkreislauf entfernen soll. Normalerweise macht das doch das Synthetiköl von sich aus, oder?
    Ich bin interessiert, was die Komplettpflege ( Öl- und Filterwechsel mit Innereinigung ) außer einem Loch in der Haushaltskasse bringen wird.
    Sortenwechsel: sollte man nicht machen, weil die schlechtere Ölsorte qualitätsmäßig Sieger wird. Immer mineralisch - nicht synthetisch ( vor allem nicht bei hoher Laufleistung ). Aber immer synthetisch - egal.

    PS: Ich fahre seit Jahren und über viele 10TKM das gute 5W40 vom praktischen Baumarkt im grauen Kanister sowohl in Benzin, als auch in Dieselmotoren. Demnächst gibt es das auch für den Elch - wehe, dem schmeckt das nicht.
     
  18. BifBof

    BifBof Elchfan

    Dabei seit:
    10.02.2004
    Beiträge:
    333
    Zustimmungen:
    0
    Marke/Modell:
    A160 Avantgarde
    Hi,
    ich wollt jetzt nicht extra nen neuen Thread aufmachen da 's sowieso zum Thema passt!

    Ich selbst habe bis dato noch kein addaptiv für die Hydrostössel im Motor, hab aber auch ein leichtes klackern im Motor (nur bei extremer Kälte und dann auch nur ganz leise).

    Bis jetzt hat es mich groß nicht gestört da man es wirklich nur mit ausgeschaltetem Radio hört und es, soweit ich zumindest weiß, nicht wirklich schlimm für den Motor ist - sowieso ist es nur beim start und verschindet dann nach ein paar 100 metern.

    Nun hab ich aber auch von Leute gehört die in ihr Auto "vorsorglicher weise" im Winter immer ein Hydrostösseladaptiv drin haben weils anscheinend schonender für den Motor wäre *kratz* (allerdings kein Elch sondern ein A3)

    Was meint Ihr, ist es wirklich besser im Winter ein Adaptiv im Öl zu haben oder ist das nur Placebo? - eigentlich bildet das Adaptiv mit dem Öl ja ein Schmierfilm, was auch aus meiner Sicht für den Kaltstart am morgen besser sein müsste, oder??

    greetings BifBof
     
  19. Alec75

    Alec75 Elchfan

    Dabei seit:
    28.03.2004
    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Marke/Modell:
    A160
    Hi BifBof!

    Also, dieses Adaptiv kannst Du ruhig benutzen. Soll wirklich ganz gut für die Stössel und den Motor sein! Wobei, nach meinen Informationen, ein leises klacker der Hydrostössel beim Motorstart normal sein soll (besonders bei den niedrigen Temperaturen). Und man sich da keine großen Sorgen machen sollte. Es sei denn das Klackern verschwindet nicht!
    Fazit: mit so einem Adaptiv kannst Du nix falsch machen, und es tut dem Motor gut!

    Gruß
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 steffenschmid, 31.01.2005
    steffenschmid

    steffenschmid Elchfan

    Dabei seit:
    06.01.2004
    Beiträge:
    407
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mannheim
    Marke/Modell:
    W204 :D
    Bei mir klackerts schon eit ich das Auto habe (Neuwagen) und bisher gab es auch noch keine Probleme (23000km) !
     
  22. elch

    elch Elchfan

    Dabei seit:
    16.10.2003
    Beiträge:
    798
    Zustimmungen:
    0
    Marke/Modell:
    A140 `99 Automatik
    Bei mir fings bei 100 000 km an zu klackern. Nach ein paarhundert Meter geht's i.d.R. weg. Manchmal muss ich aber den Motor aus- und wieder anmachen um es zu verscheuchen.

    Ein ATU-Mecha meinte das sei normal. Naja, man gewöhnt sich halt an jeden Mist.
     
Thema: Klackern im Motor...Hydrostössel?
Die Seite wird geladen...

Klackern im Motor...Hydrostössel? - Ähnliche Themen

  1. Agr Motor startproblem usw....

    Agr Motor startproblem usw....: Hallo also nachdem mein AGR gestorben ist habe ich mir das gleiche AGR besorgt und eingebaut. Nachdem es erfolgreich drinnen war wollte ich den...
  2. Motor spülen?

    Motor spülen?: Hallo, ich habe heute mal in den Einfüllstutzen des Motors geschaut. Konnte im unteren Bereich recht viel gelbliche Öl-Rückstände sehen. Laut...
  3. W169 - Ölwarnung/Motor aus ohne erkennbaren Grund

    W169 - Ölwarnung/Motor aus ohne erkennbaren Grund: Hallo zusammen, ich habe eine A Klasse (A 180 CDI, W169, MOPF, Bj 2010, ca 190Tkm fast ausschließlich Autobahn). Seit nun einigen Wochen bekomme...
  4. Motor Ausbau w168 Bj. 1998

    Motor Ausbau w168 Bj. 1998: hallo, Ich habe zwei mal die A-klasse vor meiner Tür stehen Bj. 1998 also beide identisch der eine hat einen Karosserie Schaden der nicht zu...
  5. Motor klappert

    Motor klappert: Hallo zusammen, vor ca. einer Woche kauften wir einen Mercedes A140, Bj 2003, mit 145000 KM auf den Tacho. Dient als Stadtwagen für meine Frau....
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.