Klimaanlage - Diagnose-Ergebnisse

Dieses Thema im Forum "W168 Allgemein" wurde erstellt von derkojak, 20.05.2013.

  1. #1 derkojak, 20.05.2013
    derkojak

    derkojak Elchfan

    Dabei seit:
    05.09.2007
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    16
    Marke/Modell:
    A170cdi MOPF
    Hallo liebe Elchgemeinschaft,

    ich hatte die Tage die Gelegenheit meine Klimaanlage ausgiebig mit der Diagnose durchzutesten. Die Ergebnisse möchte ich natürlich nicht vorenthalten.

    Testbedingungen: Außentemperatur 24°C, sonnig , Fahrzeug ordentlich aufgeheizt.

    Bisher bin ich davon ausgegangen, dass die Klimaanlage anfangs immer mit voller Leitung versucht den Innenraum abzukühlen. Ich konnte aber einen Unterschied in der Ansteuerung abhängig von der Temperaturvorwahl erkennen.

    Temperaturvorwahl 20°C:

    Kältemitteldruck: 14 bis 15 bar
    Ansteuerung Drucklüfter (Kondensator) 20 - 26%
    Verdampfertemperatur 3 bis 5°C

    Temperaturvorwahl "low"
    Kältemitteldruck; 15 bis 17 bar

    Ansteuerung Drucklüfter (Kondensator) 34 - 54 %
    Verdampfertemperatur 0 bis 2°C

    Aufgrund dieser Ergebnisse gehe ich davon aus, dass es wirklich sinnvoll sein könnte nach Fahrtbeginn die Klimaanlage auf die minimale Innenraumtemperatur zu stellen um die schnellstmögliche Abkühlung zu erlangen.

    Eine Frage konnte ich indes nicht klären:

    Während bei anderen Mercedes-Modellen sogenannte Heissland-Codierungen möglich sind scheint dieses beim W168 nicht möglich zu sein. Ein Vorteil wäre die Grund-Ansteuerung des Kondensator-Drucklüfters mit 40% anstelle von 20%, welches insbesondere im Stadtverkehr einer besseren Klimaleistung dienlich sein sollte. Diesbezüglich konnte ich leider keine Einstellmöglichkeiten finden. Wurde beim w168 nur eine Klimaanlagenvariante verbaut, egal ob in Deutschland oder z.B. Spanien?


    Viele Grüße
     
    Andy1 gefällt das.
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 backfisch, 20.05.2013
    backfisch

    backfisch Elchfan

    Dabei seit:
    24.03.2009
    Beiträge:
    409
    Zustimmungen:
    121
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    Bad Bederkesa
    Marke/Modell:
    A190 Bj 2003 - / - B200 Bj 2006
    moin

    Es wäre mal interessant zu wissen wie Du an diese Informationen gekommen bist ...

    Denn mal eben auslesen kann nicht jeder ... eigentlich nur jemand ...der auf ein Stardiagnose Gerät zugriff hat ... oder ähnliches

    Und dein Wunsch nach Codierung ... ;-) glaube kaum das da jemand Auskunft geben kann ... das ist Wissen was nur die Mercedes Spezis haben

    gruss Meinhard
     
  4. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    406
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Das eine ist die Regelgröße und das andere eine tatsächliche Größe (nehm ich mal an).
    Die tatsächliche Größe (Kältemitteldruch) hängt aber meiner Erfahrung stark davon ab, wie viel Leistung der Klimakompressor machen kann. Meiner Erfahrung hängt diese maßgeblich vom Drehzahlniveau des Motors ab.
    Ist das bei deinen Beobachtungen entsprechend berücksichtigt?

    gruss
     
  5. #4 derkojak, 21.05.2013
    derkojak

    derkojak Elchfan

    Dabei seit:
    05.09.2007
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    16
    Marke/Modell:
    A170cdi MOPF
    Hallo,

    danke für das Feedback.
    Ich hatte die Gelegenheit bei einem Kumpel in einer Mercedes-Werkstatt die vollständige Diagnose zu machen.
    Hat mich einen kleinen Obolus gekostet, war es mir aber wert;-)

    Natürlich haben wir die Messungen mehrfach wiederholt und uns an die Vorgaben zur Klimaleistungsmessung gehalten. Das Drehzahlniveau lag immer bei 1500 U/min.
    Wurde während einer Messung von 20°C auf "low" umgeschaltet war immer das oben beschriebene Verhalten erkennbar. Sowohl bei 20° als auch bei "low" hat die Klimaanlage im automatischen Umluftbetrieb gearbeitet, so dass unterschiedlich warm angesaugt Luft ausgeschlossen werden konnte.

    Leider konnte mir der Kumpel über Codiermöglichkeiten keine Auskunft geben, da er für Codierungen nicht zuständig ist.

    Grüsse
     
    backfisch gefällt das.
  6. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    406
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Wäre mir komplett neu, dass ein W168 irgendetwas bei der Lüftung automatisch macht. Eine automatische Umsteuerung zwischen Umluft und Außenluft bei 20°C Soll Temperatur gibt es garantiert nicht.

    gruss
     
  7. #6 derkojak, 21.05.2013
    derkojak

    derkojak Elchfan

    Dabei seit:
    05.09.2007
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    16
    Marke/Modell:
    A170cdi MOPF
    Hallo Jupp,

    doch es gibt eine automatische Teil-Umluftfunktion (80-100%) um bei entsprechen großer Differenz zwischen Soll- und Isttemperatur den Innenraum schneller abzukühlen. Bemerkbar macht sich dieses durch einen höheren Luftstrom und einem veränderten Lüftergeräusch, da in der Umluftfunktion der Innenraumfilter nicht durchströmt werden muss.

    Stelle mal wenn es richtig heiß im Innenraum ist bei unveränderter Gebläsestufe eine sehr niedrige Innenraumtemperatur ein, dann wirst du es bemerken;-)

    siehe auch: http://www.elchfans.de/forum_a-klasse/index.php?page=Thread&threadID=39723

     
  8. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7 Peter54, 22.05.2013
    Peter54

    Peter54 Elchfan

    Dabei seit:
    13.05.2008
    Beiträge:
    753
    Zustimmungen:
    29
    Beruf:
    Maschinenschlosser / Elektriker
    Ort:
    Saarlouis
    Marke/Modell:
    (W168)A 210L Evo Automatik 100.000 km EZ 03/2002
    Das kann ich bestätigen.
    Wenn ich bei eingeschalteter AC und hoher Innentemperatur, auf eine sehr niedrige Innentemperatur einstelle, geht die Luftklappe sofort auf Umluftbetrieb.

    Gruß
    Peter
     
  10. #8 Vaneo freund, 22.05.2013
    Vaneo freund

    Vaneo freund Guest

    Mit defektem Klimakompressor (zu wenig Leistung) ist die Klappe sogar immer zu, ich weis aber nicht ob auf 80% oder 100%. Seit mein Kompressor undicht war und neu gemacht wurde, ist das nur in den ersten Minuten so, danach geht die Klappe auf.
     
Thema: Klimaanlage - Diagnose-Ergebnisse
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. w245 klimakompressor ansteuern

Die Seite wird geladen...

Klimaanlage - Diagnose-Ergebnisse - Ähnliche Themen

  1. Leerlaufprobleme bei eingeschalteter Klimaanlage.

    Leerlaufprobleme bei eingeschalteter Klimaanlage.: erstmal hallo zusammen Ich fahre jetzt seit ca.5 Jahre die A klasse w168 A140 160000 KM und habe bis jetzt keine Nennenswerte Probleme gehabt. Mir...
  2. W168 Klimaanlage springt manchmal an und manchmal nicht.

    W168 Klimaanlage springt manchmal an und manchmal nicht.: Hallo zusammen und erstmal danke für die vielen tollen Infos hier ! Folgendes Problem : Die Klimaanlage meines W168 springt manchmal an und...
  3. Klimaanlage beim A 170 einschalten

    Klimaanlage beim A 170 einschalten: Eine mehr oder weniger ziemlich dämliche Frage: ist die Klima eingeschaltet, wenn der AC-Schalter leuchtet oder wenn er nicht leuchtet. Ich frage...
  4. A-Klasse hat kein Durchzug und Klimaanlage tut auch nicht!

    A-Klasse hat kein Durchzug und Klimaanlage tut auch nicht!: Wir fahren seit einem Jahr eine A-Klasse mit 90 PS. Aktuell haben wir 170 T KM drauf. Was uns bisschen Sorgen bereitet ist die Leistung des...
  5. Klimaanlage W168, A160: Reaktivierung durch Kältemittel nachfüllen; Erfahrungsbericht

    Klimaanlage W168, A160: Reaktivierung durch Kältemittel nachfüllen; Erfahrungsbericht: Vorgeschichte: Der W168, A160, Bj. 2002, war wegen Nicht-Funktion der Klimaanlage vor einem Jahr im Mai 2015 in der Werkstatt zur...