Klimaanlage schaltet nicht mehr zu - was kann das sein?

Diskutiere Klimaanlage schaltet nicht mehr zu - was kann das sein? im W169 Allgemein Forum im Bereich A-Klasse W169 Forum; Hallo Leute, ich fahre eine A-Klasse W169, 11/2005, 160.000 km gelaufen. Gestern ist mir aufgefallen, dass scheinbar die Klimaanlage nicht mehr...

  1. Husi

    Husi Guest

    Hallo Leute,
    ich fahre eine A-Klasse W169, 11/2005, 160.000 km gelaufen. Gestern ist mir aufgefallen, dass scheinbar die Klimaanlage nicht mehr zuschaltet. Auf jeden Fall die die Luft aus den Düsen mit "AC off" genau so kalt, wie wenn die Klimaanlage grds. in Betrieb ist. Habt ihr eine Idee, was das sein könnte? Vielleicht zu wenig Kältemittel, Undichtigkeit oder im schlimmsten Fall der Klimakompressor? Die Bordelektornik zeigt keinen Fehler, aber soweit ich weiß kann die Klimatechnik auch keine Fehler melden?
    Wäre über eine kurzzeitige Antwort dankbar, bevor ich wieder in die Werkstatt fahre und heiden Geld ausgeben muss. Habe erst letzte Woche den Anlasser und Turbolader tauschen müssen. :-/
    Viele Grüße
    Husi
     
  2. Anzeige

  3. #2 CP-1015, 03.06.2013
    CP-1015

    CP-1015 Elchfan

    Dabei seit:
    14.10.2012
    Beiträge:
    388
    Zustimmungen:
    35
    Du hast Dir die meisten Fragen bereits selbst beantwortet. Als erstes in einer Werkstatt Kältemittelstand und Dichtigkeitsprüfung.
     
  4. #3 Passauf02, 04.06.2013
    Passauf02

    Passauf02 Elchfan

    Dabei seit:
    11.05.2011
    Beiträge:
    636
    Zustimmungen:
    236
    Marke/Modell:
    W169 A180CDI Elegance - Bj 2005 mit Audio 20 - jetzt 373 000 km
    Das könnte durchaus ein undichter Kondensator sein. Leider würde es dann doch wieder recht teuer werden. Da hilft nur System evakuieren, Restmenge ermitteln, System mit Kontrastmittel auffüllen und gegebenfalls nach undichtigkeit suchen.
     
  5. Husi

    Husi Guest

    Danke für die Antworten. Also mein Stern hat vor drei Jahren schonmal neues Kältemittel für die Klimaanlage erhalten, wie aus dem Serviceheft erkennbar ist. Ist es möglich, dass innerhalb von drei Jahren das Kältemittel "sich verabschiedet"? Für mich fühlt es sich eher nach einer Undichtigkeit an oder? Ich habe leider erst am Freitag einen Werkstatttermin. Habe den Wagen vor knapp 5 Wochen gekauft und schon folgende Reparaturen machen müssen: Motorlüfter, Anlasser, Turbolader wechseln, Keilriemen, zweiter Schlüssel. Und jetzt schaltet auch die Klimaanlage nich tmehr zu. Irgendwie habe ich immer mehr das Gefühl, "über den Tisch gezogen" worden zu sein - Wagen wurde von privat gekauft. :-/
     
  6. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    421
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Drei Jahre ist jetzt nicht grade hitverdächtig, aber grade so noch im normalen Bereich.
    In so fern erst einmal auffüllen lassen und dann weiter beobachten.

    gruss
     
  7. codo

    codo Elchfan

    Dabei seit:
    22.07.2011
    Beiträge:
    580
    Zustimmungen:
    37
    Marke/Modell:
    A200 Turbo
    Das ist das Problem bei Privatkauf.
    Was man vermeintlich am Kaufpreis spart, kann zur Kostenfalle werden.
    Eine Händlergewährleistung von 1 Jahr ist eigentlich minimum.
    Gut, es kann auch danach was auftreten, aber zumindest 1 Jahr ohne Sorgen.
    Ebenso hat ein Verkäufer mit reinem Gewissen, sicher nichts gegen eine Sachverständigenprüfung, die man selbst vornehmen sollte
    und natürlich auch selbst bezahlt. Lieber ein paar Eurolinge in den Sand gesetzt, als immens hohe Reparaturkosten.
    Gutachten, die schon vorliegen, kann man getrost vergessen.
     
  8. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    421
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Naja, da nach 6 Monaten die Beweislastumkehr gilt, gilt das faktisch nur die ersten 6 Monate.
    Davon abgesehen ist bei manchen Geschichten durchaus auch der Beweis möglich, dass zum Zeitpunkt des Kaufs kein Mangel vorlag. Vollkommene Sorglosigkeit ist also nicht zwingend gegeben.

    gruss
     
  9. Husi

    Husi Guest

    Ja, das BGB regelt unter §§ 433, 434, 437 iVm § 474 (Verbrauchsgüterkauf) sie sog. Sachmängelhaftung. Da heißt es halt, dass ein vom Gesetz her innerhalb von 6 Monaten bei Kauf angenommen wird, dass die Sache bereits beim Kauf den Mangel hatte. Heißt also, dass vom Gesetz eine Beweislastumkehr zugunsten des "Kunden" angenommen wird. Aber bei privaten Autoverträegen wird diese Sachmängelhaftung ausdrücklich ausgeschlossen, da es dem Verkäufer nicht zumutbar ist. Außnahme ist hier halt die sog. arglistige Täuschung oder grob fahrlässige Gefährdung für Körper, Leben und Gesund. Einen Schadenersatzanspruch leitet man bei Kaufverträgen auf § 280 I iVm § 281, 282 oder 283 ab - aber das gilt nur bei Verträgen. Die "generelle" Ermächtigungsgrundlage zum Schadenersatz ohne ein zustande gekommenes Vertragsverhältnis regelt § 823 I BGB.
    ABER alle Möglichkeiten kommen bei privaten Autokaufverträgen so weit ich weiß nicht in Betracht.

    Nun lange Rede kurzer Sinn: Ich komme heute Mittag aus der Werkstatt und jetzt ist auch noch der Klimakompressor kaputt - Kosten circa. 650 EUR plus Einbau in einer Mercedes Werkstatt.

    Ich habe den Stern am 30.04.2013 gekauft mit gewusst defekten Motorlüfter und einen Zündschlüssel. Fahren tue ich den Wagen erst seit Mitte Mai 2013, seitdem ich meinen vorherigen Wagen verkauft habe. Innerhalb dieser Zeit musste ich schon machen lassen: TURBOLADER; ANLASSER; KEILRIEMEN, STECKVERBINDUNG AM FAHRERSITZ (SRS-Fehlermeldung). Dann sind seit kurzen dazu gekommen: Das Panoramaschiebedach funktioniert nicht mehr / geht nicht mehr auf - neue Kosten 2.800 EUR, jetzt schaltet bekanntermaßen die Klimaananlage nicht mehr zu - Diagnose: defekter Klimakompressor. Kosten hatte ich oben ja schon aufgelistet.

    Gerade bin ich einfach maßlos enttäuscht und habe überhaupt keine Freude mehr an dem Wagen - verständlicherweise oder? Aber auch eine Rechtsberatung wird mir wenig Hoffnungen machen, wegen dem Ausschluss der Sachmängelhaftung bei privaten Kaufverträgen.


    Ich fühle mich so, als wenn ich eine totale Schrottmühle gekauft habe und auf gut Deutsch "richtig vera..." worden bin.


    Viele Grüße und danke für Eure Hilfestellunge
    Husi


    PS Sollte ich den Stern nicht einfach wieder für das beste Gebot verkaufen? Export etc? Ich meine, was kommt in den nächsten Monaten noch alles? :-/
     
  10. Reneel

    Reneel Elchfan

    Dabei seit:
    23.02.2009
    Beiträge:
    943
    Zustimmungen:
    265
    Beruf:
    Rentner, Baujahr 1953
    Ort:
    Raum KOBLENZ
    Marke/Modell:
    W169, A 160 CDI, BLUEEFFICENCY,4-türig, ohne alles, aber verstärkte Batterie, 5 Gang Handschaltung, 2,0l, CDI 82PS,EZ 9.11.2011, z.Z. 183.000km, noch weiger als Serie
    SO VIEL kann innerhalb SO KURZER ZEIT und schon gar nicht bei SO WENIGEN KM gar nicht kaputtgehen. Irgendwann muss doch Schluss sein. Oder du hast wirklich auf NICHTS geachtet bei der Probefahrt.

    Dazu müsste man wissen, was du bezahlt hast; die erneuerten Teile bezahlt dir kein Mensch, weil es einfach normal ist, dass sie funktionieren.
    Und mit den verbauten Neuteilen WERBUNG MACHEN, das schreckt nur Käufer ab.

    Gruß

    RENE
     
  11. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    421
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Dass du enttäuscht bist, ist nachvollziehbar.
    Auch wird man dich nach Strich und Faden verarscht haben. Aber wie schon gesagt wurde, da gehören immer zwei dazu ;). Also bitte auch selbst was draus lernen.

    Nein, sie wird nicht ausdrücklich ausgeschlossen.
    Im Gegenteil, wird darüber nicht gesprochen, so ist sie ausdrücklich zu gewähren.
    Der Privatverkäufer hat lediglich das Recht diese Sachmängelhaftung auszuschließen. Dies muss er aber aktiv tun.
    Der nächste wird sich über das durchreparierte Fahrzeug freuen.

    gruss
     
  12. Husi

    Husi Guest

    Beim Turbolader wurde Mitte letzten Jahres die Klappe der Ladedruckregelung wieder in "Gang" gesetzt - das sagte der Verkäufer. Daraufhin wären aber nie wieder Probleme an dem Wagen bzgl. dieser Geschichten aufgetreten.
    Doch ich habe vor dem Kauf mit einem Mechaniker von Mercedes gesprochen, worauf ich beim Kauf einer A-Klasse achten muss. Roststellen, Lenkung, etc pp!
    Also soll ich den Wagen wieder verkaufen? Oder rechtliche Schritt in Erwägung ziehen? Das letztere wird wenig Aussicht auf Erfolg haben...
    Der Wagen war für 5.490 EUR inseriert bei mobile.de und ich habe ihn für 4.450 EUR gekauft - ich hatte einen offiziellen Kostenvoraschlag von Mercedes für den Wechsel des Motorlüfters mit, welcher bei knapp 760 EUR lag. Deswegen der Kaufpreis "so nach unten" - 300 EUR bis 400 EUR sind schon normaler "Nachlasshandel" bei privaten Autokäufen..
    Der Kaufvertrag war/ist der Standartkaufvertrag von mobile.de, in dem ja ausdrücklich drin steht das die Sachmängelhaftung ausgeschlossen wird, außer bei arglistiger Täuschung - grober fahrlässiger Gefährdung für Leben und Gesundheit. Ich frage mich, ob man von einer arglistigen Täuschung sprechen kann?! Ich meine ich wäre ja grds. in der Beweislast und das stelle ich mir äußerst schwierig vor. Auf der anderen Seit die erhebliche Mängelliste in knapp 4 Wochen - da gilt ein "hab ich nicht gewunsst" m.E. nicht mehr?!
     
  13. codo

    codo Elchfan

    Dabei seit:
    22.07.2011
    Beiträge:
    580
    Zustimmungen:
    37
    Marke/Modell:
    A200 Turbo
    Ich würde die Finger von einem Rechtsstreit lassen, denn der Verkäufer hat "nach bestem Wissen verkauft".
    Beweise mal das Gegenteil.
    Auch nicht verkaufen, denn beim nächsten Auto kann dir das Gleiche passieren.
    Langsam aber sicher hast du doch jetzt ein Fahrzeug, was funktioniert.
     
  14. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    421
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Egal wie lang die Liste ist, du musst dem Verkäufer für jeden einzelnen Defekt beweisen, dass er davon gewusst hat. Und das ist beliebig schwierig.
    Da würde ich die Finger von lassen.

    Was ist denn aktuell noch defekt und nicht repariert?

    gruss
     
  15. Husi

    Husi Guest

    Also aktuell muss "nur noch" das Schiebedach und der Klimakompressor gemacht werden und dann hoffentlich erst mal nichts mehr. An dem Schiebedach werde ich aber wohl erstmal nichts machen. Gestern Abend ist mir aber noch ein verdächtiges Geräusch im Leerlauf aufgefallen, was verschwindet wenn man die Kupplung durchdrückt. Ist es normal, dass es Geräuschunterschiede "ohne Kupplung" und "mit Kupplung" gibt? Ich habe das mal per Handy aufgenommen und als Dateianhang beigefügt. Gibt mir doch diesbezüglich noch eine kurze Rückmeldung. Also dieser Stern ist mehr als ein Montagsauto *thumbdown* *thumbdown* :thumbdown:

    Hier der Link zum Video: http://www.youtube.com/watch?v=DLPv2YPfBGU&feature=youtu.be
     
  16. #15 flockmann, 08.06.2013
    flockmann

    flockmann Elchfan

    Dabei seit:
    02.09.2012
    Beiträge:
    3.061
    Zustimmungen:
    647
    Beruf:
    Schraubendreher
    Ort:
    Bayern
    Marke/Modell:
    W168 A140 BJ 1999 Classic Schalter / Vaneo W414 1,9 LaVida BJ 2004 Schalter / Smart Roadster 452 0,7 BJ 2004 / Smart ForTwo 451 1,0 BJ 2007
    Klingt für mich nicht dramatisch. Eine kleine Geräuschänderung sollte kein Problem darstellen. (wenn ich das Video richtig gehört habe....ziemlich leise....)
    Grüsse vom F.
     
  17. Husi

    Husi Guest

    Ja, es geht - relativ leise, aber auf jeden Fall eine Änderung der Geräuschkulisse. Ich bin gerade einfach hellhörig und super sensibel bei dem "Bock"? Kann ja auch nur, bei dem was schon alles war. *pfff*
     
  18. Husi

    Husi Guest

    Leute ich brauch nochmal dringend eure Hilfe - bitte hört euch das Video einmal relativ laut an??
    Das Geräusch im Leerlauf wird immer lauter. Muss jetzt auch noch die Kupplung/ das Getriebe in A... gehen???
     
  19. #18 Mr. Bean, 11.06.2013
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.797
    Zustimmungen:
    889
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
    Die Geräuschkulisse überhaupt hört sich recht eigenartig an *kratz*


    Da du es aber wie viele Neulinge es nicht für nötig hältst das Profil ordentlich auszufüllen, kann ich nur Mutmaßen, das du Dieselmotor hast.

    Klingt ein W169er Dieselmotor so?
     
  20. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Passauf02, 11.06.2013
    Passauf02

    Passauf02 Elchfan

    Dabei seit:
    11.05.2011
    Beiträge:
    636
    Zustimmungen:
    236
    Marke/Modell:
    W169 A180CDI Elegance - Bj 2005 mit Audio 20 - jetzt 373 000 km
    Ich hab mir das Video angehört. Da ist nicht besonderes. Völlig normal, dass die Druckplatte der Kupplung diese Veränderung bewirkt. Vor dem Betätigen der Kupplung auch alles I.O. aus meiner Sicht.
     
  22. Husi

    Husi Guest

    Danke für eure Antworten - also ich habe tatsächlich einen Diesel-Motor. Und ein Mechaniker hat sich das heute angehört, es ist das sog. Ausrücklager (?) was diese Geräusche macht. Und diese sind nicht normal - das muss also auch mittelfristig mit kompletter Kupplung gewechselt werden. Zumindest war das der Rat der Mechanikers die Kupplung direkt mitzumachen, da der komplette Motor wieder abgesenkt werden muss.
    Oh man, meine Endlosbaustelle von A-Klasse nimmt kein Ende - bin sowas von reingefallen beim Verkauf bzw. wohl übers Ohr gezogen werden. Mittlerweile denke ich, ich sollte die A-Klasse in den Export verkaufen bzw. zum Exporthändler. Es geht ja alles Schrott *pfff*
    PS: Und ich habe den Wagen erst seit 30.04. von privat gekauft - da stinkt doch etwas übelst gewaltig nach Vera....!
     
Thema: Klimaanlage schaltet nicht mehr zu - was kann das sein?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. klimaanlage schaltet nicht ein

    ,
  2. klimakompressor schaltet nicht ein

    ,
  3. a klasse klimanalge kompressor schaltet nicht an

    ,
  4. klimakompressor w169,
  5. klimakompressor schaltet nicht ein w245,
  6. klimaanlage b245 schaltet nicht ein nach Kompressorwechsel na,
  7. klimaanlage schaltet nicht ein zu wenig,
  8. klimakompressor schaltet nicht ein,
  9. auto klima kompressor schaltet nicht zu,
  10. Klima kompressor schaltet nicht ein,
  11. A140 klimaanlage schaltet nicht aus,
  12. mercedes neuer klimakompressor ac off,
  13. klimaanlage klickt nicht mehr,
  14. motor absenken w168,
  15. Klimaanlage schaltet nicht zu,
  16. klimakompressor mercedes b-klasse schaltet nicht ,
  17. klimaanlage kfz schaltet ein und aus,
  18. B klasse klima schaltet nicht ein,
  19. w169 klimakompressor schaltet nicht ein,
  20. a Klasse schaltet nicht,
  21. klimakompressor w169 schaltet nicht bei Kälte,
  22. mercedes w169 klimaanlage,
  23. w169 schaltwt klimakompressor nicht an,
  24. neuer klimakompressor schaltet nicht ein,
  25. auto klimaanlage schaltet nicht ein
Die Seite wird geladen...

Klimaanlage schaltet nicht mehr zu - was kann das sein? - Ähnliche Themen

  1. Innenraum Beleuchtung funktioniert nicht mehr beim öffnen der Türen .

    Innenraum Beleuchtung funktioniert nicht mehr beim öffnen der Türen .: Hallo lieben Elchfans, hat jemand eine Ahnung welche Sicherung es sein kann. Für den Hauptsicherungskasten gibt es keine Beschreibung :( Es...
  2. Wer kann helfen weis nicht mehr weiter

    Wer kann helfen weis nicht mehr weiter: Hallo mein A140 mimt kein Gas an. Folgendes würde gemacht. Steuergerät eingeschickt und Luftmassenmesser repariert . Danach musste das Steuergerät...
  3. ZV reagiert nicht mehr auf den Funkschlüssel

    ZV reagiert nicht mehr auf den Funkschlüssel: Hallo Community, letztens wollte ich mit dem Funkschlüssel den Wagen öffnen, was nicht funktionierte. Als ich dann den Wagen manuell geöffnet...
  4. Tank leer gefahren weil Tanknadel hing springt nicht mehr an

    Tank leer gefahren weil Tanknadel hing springt nicht mehr an: Guten Morgen zusammen, ich habe die a-klsse a170 cdi bj 2002, da meine Tanknadel hängen geblieben ist, hab ich ihn leer gefahren, weil ich nicht...
  5. Licht am A 140 will nicht mehr angehen.

    Licht am A 140 will nicht mehr angehen.: Huhu bin neu hier und besitze einen mercedes a 140 bj 98, wie gehts euch? und hab gleich mal eine Frage. Habe vor ein paar Tagen die Batterie...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden