Klimaanlage - Wartung - Füllen!

Diskutiere Klimaanlage - Wartung - Füllen! im Allgemeines Werkstattforum Forum im Bereich Baureihenübergreifende Foren; Hier ein schönes Video zur Veranschaulichung des Kältemittelkreislaufs. [MEDIA] [MEDIA]

  1. #541 Heisenberg, 01.07.2021
    Zuletzt bearbeitet: 01.07.2021
    Heisenberg

    Heisenberg
    Moderator

    Dabei seit:
    16.08.2017
    Beiträge:
    10.426
    Zustimmungen:
    14.518
    Beruf:
    Frührentner - PLS Elektroniker & Lebenskünstler
    Ort:
    Ungarn - Balaton (Südufer)
    Ausstattung:
    Elegance
    Marke/Modell:
    Elch 168.008 A170 CDI Bj. 1999/06 - AT - Km: 184964 (02/2021) ...168.035 EVO 210 Bj. 2003/12 - AT - Zerlegt!
    Hier ein schönes Video zur Veranschaulichung des Kältemittelkreislaufs.



     
    Klausus und Stojan gefällt das.
  2. Anzeige

  3. #542 Schraubi, 06.07.2021
    Schraubi

    Schraubi Elchfan

    Dabei seit:
    22.06.2021
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hallo,
    ich möchte ein Dichtmittel (Ebayartikel 233556186442) in eine Autoklimaanlage einfüllen.
    Frage: Geht das bei gefüllter Klimaanlage (zufüllen) oder muß die Anlage leer und evakuiert sein?

    Kann mir vorstellen, das der ND Anschluß im Betriebszustand nicht saugt, sondern am Anschluß unter Druck steht, und das dann der
    Schlauch der Anschlußdose (233556186442) abfliegt.
     
  4. Stojan

    Stojan Elchfan

    Dabei seit:
    15.05.2021
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    25
     
  5. #544 Ralf_71287, 07.07.2021
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 07.07.2021
    Ralf_71287

    Ralf_71287 Elchfan

    Dabei seit:
    21.10.2018
    Beiträge:
    573
    Zustimmungen:
    870
    Beruf:
    Elektrotechniker in Frührente
    Ort:
    Stuttgart | Weissach
    Ausstattung:
    Elegance
    Marke/Modell:
    99er W168 Schalter A140 | Sommer: 02er Smart 450 Cabrio (Mini-Elch)
    Laut Anzeige bei ebay: Bedienungsanleitung

    Kühlkreislauf evakuieren und Vakuum ziehen.
    1. Schließen Sie das Dichtmittel an das Ladeventil auf der Niederdruckseite der Klimaanlage an und führen Sie das Dichtmittel ein. (Das Dichtmittel wird vom Unterdruck der Klimaanlage angesogen und wird nicht eingedrückt.)
    2. Bitte beachten Sie: Wenn Sie einen flexiblen Adapter verwenden, lassen Sie die Luft im inneren des Schlauchs, bevor Sie Ihn an das System anschließen.
    3. Trennen Sie die Verbindung zur Klimaanlage.
    4. Laden Sie das System gemäß den Anweisungen des Herstellers auf.
    5. Lassen Sie das System mindestens 30 Min. arbeiten, damit sich das Dichtmittel richtig verteilen kann.

    Ich persönlich würde das nicht machen.
    Suche lieber das kaputte Bauteil und repariere/ersetze dieses.
     
    Heisenberg gefällt das.
  6. Stojan

    Stojan Elchfan

    Dabei seit:
    15.05.2021
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    25
    Weiß jemand was da drin ist in dem Dichtmittel?
     
  7. #546 Heisenberg, 07.07.2021
    Heisenberg

    Heisenberg
    Moderator

    Dabei seit:
    16.08.2017
    Beiträge:
    10.426
    Zustimmungen:
    14.518
    Beruf:
    Frührentner - PLS Elektroniker & Lebenskünstler
    Ort:
    Ungarn - Balaton (Südufer)
    Ausstattung:
    Elegance
    Marke/Modell:
    Elch 168.008 A170 CDI Bj. 1999/06 - AT - Km: 184964 (02/2021) ...168.035 EVO 210 Bj. 2003/12 - AT - Zerlegt!
    Genau so!

    Evtl. nur Ester für die Gummidichtungen/Teile, andere Chemie sollte auf der Packungsbeilage stehen.
    (gab doch mal so eine EU Verordnung von wegen Angabe der Inhaltsstoffe)

    Nachtrag:
    einen Steinschlag im Kondensator wirst du damit nicht dicht bekommen.
     
  8. Hubraum

    Hubraum Elchfan

    Dabei seit:
    12.05.2021
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    25
    Mittlerweile habe ich nach der hier besprochenen Vorgehensweise das zweite Fahrzeug (1979er Cadillac) bearbeitet. Hier meine Erfahrungen, vielleicht nützt es wem;
    - Mit Vakuumpumpe Undichtigkeit festgestellt (Unterdruck ging binnen Minuten wieder auf Null).
    - Eine Dose easyklima eingefüllt (um zu sehen ob es sonst noch Probleme gibt bzw. ob die Anlage überhaupt arbeitet - und weil Kontrastmittel im easyklima schon drin ist)
    - Dank Kontrastmittel undichte Stelle gefunden (der Unterdruckschutzschalter an der Rückseite des Kompressors - bzw. dessen Dichtung)
    - Dichtung am Kompressor im eingebauten Zustand ausgewechselt
    - 3 fl oz (ca 100ml) mineralisches Kompressoröl und Kontrastmittel am Kompressor ND-Anschluss eingefüllt (weil sich unterm Kompressor auf dem Motorblock schon ein See gebildet hatte und ich daher eine Fehlmenge vermuiten musste)
    - Erneut Dichte geprüft. Unterdruck hielt jetzt ca 24h von 25inHg auf 0. Nicht gut, aber fürs erste gut genug.
    - 1h lang entfeuchtet
    - Bei abgestelltem Motor über ND und HD eine 420g Dose R600a (nicht ganz restlos) eingefüllt
    - HD zugedreht, Motor und AC gestartet, restlichen Inhalt R600a über ND eingesaugt
    - Dose 370 Gramm R290 angehängt, über ND so lange eingesogen, bis auf der HD Seite 200 PSI (=Solldruck der Anlage laut Manual) gegeben waren. Das kann man schöner mit einer Küchenwaage machen, aber ich hatte grad keine. Sollfüllmenge waren 690 Gramm, beide Dosen haben kumuliert 790 Inhalt. Ein späteres Verwiegen der R290 Dose zeigte, dass ziemlich exakt 100 Gramm drin verblieben sind. Also hatte ich entweder Glück oder die Methode nach Druck zu füllen hat funktioniert. :-)
    Mehr R600a drin zu haben als R290 war Absicht aufgrund der von Heisenberg geposteten Drucklagekurven. Ich wollte hier UNTER dem Niveau von R12 bleiben, sicher ist sicher.
    Das Ergebnis waren gemessene 14 Grad aus den Auslässen. Ob das die Sollleistung ist weiß ich nicht - aber es arbeitet jedenfalls :-) Vielleicht lässt es sich mein einem anderen Gemisch oder einer feiner abgestimmten Gesamtmenge R600a/R290 noch verbessern. Vielleich ist aber jetzt auch zu viel Öl drin, und damit sind wir bei den Erkenntnissen:
    - hätte ich eine Lecksuche gemacht BEVOR ich einen neuen Kompressor, Trockner und eine Drossel bestellt habe hätte ich einiges an Geld gespart.
    Aber OK, die liegen jetzt im Regal für später. Einstweilen schaue ich mal wie lange die alte Anlage jetzt hält.
    - Sich das Geld für einen Öl-/Kontrastmittelinjektor zu sparen, war ein Schwachsinn. Öl und Kontrastmittel über den Kompressor (ND Anschluss) einzufüllen ist eine Patzerei.
    - 3 fl oz (bei Gesamtsollmenge 10 fl oz) war whs viel zu viel - niemand weiß, wer wann vorher wie viel und welches Öl nachgefüllt hat und wie viel davon wieder ausgeronnen ist.

    ABER: 14 Grad sind besser als 30 - und die Kosten überschaubar. Mission vorerst erfüllt!
    Wenn mir im Winter langweilig ist, kann ich immer noch alle Teile ausbauen, spülen und mit richtiger Ölmenge und neuen Dichtungen wieder zusammensetzen....
     
    DSM_DUC, Ralf_71287 und Heisenberg gefällt das.
  9. #548 Heisenberg, 13.07.2021
    Heisenberg

    Heisenberg
    Moderator

    Dabei seit:
    16.08.2017
    Beiträge:
    10.426
    Zustimmungen:
    14.518
    Beruf:
    Frührentner - PLS Elektroniker & Lebenskünstler
    Ort:
    Ungarn - Balaton (Südufer)
    Ausstattung:
    Elegance
    Marke/Modell:
    Elch 168.008 A170 CDI Bj. 1999/06 - AT - Km: 184964 (02/2021) ...168.035 EVO 210 Bj. 2003/12 - AT - Zerlegt!
    Ich mache es genau Umgekehrt, lieber mehr R290 als R600 ... R290 bringt mehr Kälte!
    Ich habe ja schonmal geschrieben es gibt da keine wirklich genaue Wissenschaft, hier ist Learning by Doing angesagt, oder Versuch macht Kluch ;-)
    Habe in meiner ELCH Klima 3/5 R290 und nur 2/5 R600, bei bisherigen 42°C Außentemperatur hat sie wunderbar ihre 24°C Innenraum temperatur gehalten.

    Würde ich aber wenn wieder zeit vorhanden und es Kühler ist, auf jedenfall beseitigen.

    Hast du Rep. Anleitungen dazu? (Eldorado)
    Ich frage für einen Schulkameraden ;-):whistling:
     
  10. Hubraum

    Hubraum Elchfan

    Dabei seit:
    12.05.2021
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    25
    Ah, ok, danke. Das erklärt eventuell den geringen Wirkungsgrad. Dann nächstes Mal anders rum! *thumbup* Wollte mich nur wie gesagt drucktechnisch langsam herantasten. Wer weiß wann diese Anlage das letzte Mal in Betrieb war....

    Ich weiß auch nicht wie sich Verlust von Vakuum und Verlust von Kühlmittel zueinander verhalten. Ist bei Autoklimaanlagen (dieses Alters) überhaupt zu erwarten, dass sie Vakuum EWIG halten? Und - bei gegebener Undichtigkeit beim Vakuum - geht das Kühlmittel verloren binnen Tagen, Wochen, Monaten,...?

    Rep. Anleitung habe ich nur eine, aber die leistet mir gute Dienste. Hier ist ein Link dazu: https://www.ebay.com/p/532569376
    Die deckt alle Modelle ab. Den Eldorado ebenso wie meinen DeVille, zumindest das Chassis. Für die Karrosserie gibts nochmal ein eigenes Buch.
    https://www.ebay.com/itm/1979-Cadil...-Seville-Repair-Service-Book-79-/400619501705
     
    Heisenberg gefällt das.
  11. #550 Heisenberg, 13.07.2021
    Heisenberg

    Heisenberg
    Moderator

    Dabei seit:
    16.08.2017
    Beiträge:
    10.426
    Zustimmungen:
    14.518
    Beruf:
    Frührentner - PLS Elektroniker & Lebenskünstler
    Ort:
    Ungarn - Balaton (Südufer)
    Ausstattung:
    Elegance
    Marke/Modell:
    Elch 168.008 A170 CDI Bj. 1999/06 - AT - Km: 184964 (02/2021) ...168.035 EVO 210 Bj. 2003/12 - AT - Zerlegt!
    *blumen*
    (Link)
    Das ist mein Schulfreund ;-)
     
  12. Hubraum

    Hubraum Elchfan

    Dabei seit:
    12.05.2021
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    25
    Meine Ungarischkenntnisse halten sich stark in Grenzen, aber der Fahrzeugtyp kommt mir sehr bekannt vor.:D
     
    Heisenberg gefällt das.
  13. JensNK

    JensNK Elchfan

    Dabei seit:
    18.07.2021
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    3
    Hallo Zusammen und ersteinmal ganz ganz herzlichen Dank für die vielen zusammengetragenen und sehr hilfreichen Informationen! Was besseres konnte ich im ganzen Internet nicht auftreiben, Hut ab!
    Mit euren Informationen konnte ich meine Klimaanlage wieder instandsetzen und eine Menge Geld sparen *thumbup*

    Ursächlich war bei mir ein Kolbenfresser im Kompressor für den Ausfall verantwortlich. Nach Instandsetzung und Befüllung (dank eurer Informationen!) hat die Anlage wenige Minuten funktioniert und dann wieder nicht mehr. Anschließend tauschte ich noch das Expansionsventil und schlussendlich den Kondensator und Trockner (ein Teil, da der Stopfen aufgrund Alters von 13. Jahren nicht mehr aufging).

    Ich habe die Anlage jetzt seit drei Wochen in Betrieb und mit Rothenberger Multigas 300 gefüllt. Dank der Umrechnungstabelle bis auf 5-10gr. genau*thumbup**thumbup*

    Und jetzt zum Problem. Grundsätzlich kühlt die Anlage. Aber nicht wirklich stark und ausreichend schon garnicht;-( Mit der Monteurhilfe hab ich heute bei 26°C Außentemperatur und laufendem warmen Motor folgende Drücke im System gemessen:

    Niederdruck = 3bar
    Hochdruck=9-10bar.
    Dennoch reicht die Kühlleistung bei Weitem nicht:(

    Daher die Frage in die Runde, wer mir weiterhelfen kann, die Anlage wieder zum rennen zu bringen?! Ach ja, es handelt sich um einen Golf V 1k Baujahr 2007 mit original 134a als Kühlmittel.

    Ich hatte mir jetzt selbst zwei Sachen überlegt. Entweder ich bestelle mir Propan und Butan aus dem verlinkten Shop und mische das in die Anlage. Oder ich evakuiere sie nochmal und lasse wieder R134a einfüllen, in der Hoffnung dass es dann tut. Für letzteren Punkt muss ich mir aber ersteinmal eine Werkstatt suchen, die mir eine leere Anlage füllt. Die bekannten "Markenwerkstätten" schließen leere Anlagen ja aus.

    Ich freue mich über eure Antworten!

    Viele Grüße aus dem Saarland
    Jens
     
  14. #553 Heisenberg, 19.07.2021
    Heisenberg

    Heisenberg
    Moderator

    Dabei seit:
    16.08.2017
    Beiträge:
    10.426
    Zustimmungen:
    14.518
    Beruf:
    Frührentner - PLS Elektroniker & Lebenskünstler
    Ort:
    Ungarn - Balaton (Südufer)
    Ausstattung:
    Elegance
    Marke/Modell:
    Elch 168.008 A170 CDI Bj. 1999/06 - AT - Km: 184964 (02/2021) ...168.035 EVO 210 Bj. 2003/12 - AT - Zerlegt!
    Hallo Jens,
    Die Erfahrung in den Letzten Jahren zeigt, das ein höherer Anteil R290 (Propan) in dem Gemisch eine bessere Kühlleistung erzielt.
    Gerade bei Außentemperaturen über 30°C ist es daher ratsam das Mischverhältnis zu überdenken.
    Der von dir erwähnte Shop hat aber auch fertig Mischungen (370 g).... (Klick) dafür ist aber auch ein anderes Ventil nötig, das China Original mit dem Blauen Schlauch z.B.!
    Und wie zu erwarten ist natürlich in der Saison Gasmangel angesagt .... https://www.vrec-co.hu/spl/895570/HC-hutokozegek ... nur noch wenig im Shop erhältlich.
    Die kleineren Flaschen (170 g) mit passendem Ventil gibt es hier (Klick)
    Die haben aber mittlerweile auch ein Lager in Köln .... Kannst du über ebay Kaufen: (Klick) aber nur das R290 und nicht der Mix.
     
    sblue56 gefällt das.
  15. Wulfi12

    Wulfi12 Elchfan

    Dabei seit:
    19.07.2021
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Heisenberg
    ich hätte als neuling 2.Fragen

    1.)Ist ein Einsatz von 100% R600a nicht ratsam?
    Gibt's bei Deinem super Shop in Ungarn ja zum kaufen.

    2. ) der Kondensator Sitz ja immer vorne beim Wasserkuhler, und der hat bekanntlich immer umdie 90°C. Ist es beim Abstellen des Fahrzeugs nicht kritisch wenn sich der Kondensator langsam an die 90°C a gleicht.( müsste der Druck ja ordentlich steigen)

    Ich habe alles mit gutem Gewissen gemacht, nur vor der ersten Fahrt habe ich noch einen gesunden Respekt vor der Sache.

    Gruß Wulf
     
  16. Hubraum

    Hubraum Elchfan

    Dabei seit:
    12.05.2021
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    25
    Ist das der Soll-Hochdruck der Anlage? Ich frage deshalb weil es bei mir doch wesentlich mehr ist (ca 15 Bar). Könnte eine Erklärung sein.
    Ob ein "Rückumstieg" auf R134a die Leistung erhöht bezweilfe ich. Ich kann mich noch gut erinnern, als die diversen R12 Anlagen damals nach erstmaliger Befüllung mit R134 nur noch ein Schatten ihrer selbst waren. Ob das Einbildung war, ob es die falsche Füllmenge war, oder ob R134a tatsächlich weniger Kühlleistung bringt als R12 kann ich nicht sagen. Aber wenn ich diesen Thread hier richtig verstanden habe erzielt Multigas per se keine schlechtere Kühlleistung als R134a (und als R12), oder? Ein höherer Propananteil ist dann noch besser.
     
  17. #556 Heisenberg, 19.07.2021
    Heisenberg

    Heisenberg
    Moderator

    Dabei seit:
    16.08.2017
    Beiträge:
    10.426
    Zustimmungen:
    14.518
    Beruf:
    Frührentner - PLS Elektroniker & Lebenskünstler
    Ort:
    Ungarn - Balaton (Südufer)
    Ausstattung:
    Elegance
    Marke/Modell:
    Elch 168.008 A170 CDI Bj. 1999/06 - AT - Km: 184964 (02/2021) ...168.035 EVO 210 Bj. 2003/12 - AT - Zerlegt!
    Bei 100% R600a ist die Kühlleistung zu Gering, besonders bei den immer wärmer werdenden Sommern.
    Fang mit einer 50/50 Füllung an und teste es.
    Ich bin mittlerweile bei 40/60 (R600/R290) und diesen Sommer hat sie durgehend schön Kühl gemacht, auch bei 42°C und im Stadtverkehr.

    Nein, kein Problem!
    Der Druck steigt zwar, aber die Anlage ist bis mindestens 30 Bar Druckfest! Berstdruck sollte bei Faktor 1,3 - 1,5 Liegen. (39 - 45 Bar) und meist hat der Kondensator dazu eine Sollbruchstelle damit egal welches Kältemittel immer im Außenbereich abgeblasen wird.

    Werden die Solldrücke (Hochdruck: 8 bis 14 bar, Niederdruck: 1 bis 3 bar) bei einer Umgebungstemperatur von circa 20 °C erreicht, liegt das Problem der mangelnden Kühlung nicht im Kältemittelkreislauf.
    Zitat aus dem PDF im Anhang.
     
  18. JensNK

    JensNK Elchfan

    Dabei seit:
    18.07.2021
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    3
    Alles klar, dann schonmal vielen Dank und ich probiere es erst einmal mit deiner Hausmischung *thumbup*

    Liefert der Ungarnshop denn auch an mich privat, wenn ich diesen F-Gase-Nachweisdings nicht gestellt habe? Ich bräuchte nämlich noch eine Flasch R32 für die heimische Klimaanlage.
     
  19. #558 Heisenberg, 19.07.2021
    Heisenberg

    Heisenberg
    Moderator

    Dabei seit:
    16.08.2017
    Beiträge:
    10.426
    Zustimmungen:
    14.518
    Beruf:
    Frührentner - PLS Elektroniker & Lebenskünstler
    Ort:
    Ungarn - Balaton (Südufer)
    Ausstattung:
    Elegance
    Marke/Modell:
    Elch 168.008 A170 CDI Bj. 1999/06 - AT - Km: 184964 (02/2021) ...168.035 EVO 210 Bj. 2003/12 - AT - Zerlegt!
    Also, ich habe da bisher noch alles ohne irgendwelche Scheine bekommen ... :D außer die Geldscheine beim Bezahlen via NN (in Ungarn Standard)
     
  20. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. hiasel

    hiasel Elchfan

    Dabei seit:
    21.07.2021
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rentner
    Ort:
    mannheim
    Marke/Modell:
    Alles
    Hallo gemeinde! Bin der Hiasel, neu angemeldet und auch am Klima Thread interresiert!Bin zufällig auf dieses Forum gestossen.Vielleicht kann der eine oder andere mir helfen!?Weil neugierig,wollte ich versuchen,meiner alten kiste (Opel Zafira A) das Kühlen wieder beizubringen.zuerst habe ich mir eine Monteurhilfe und Vakuumpumpe gekauft, und Rothenberger Multigas 300. Am Opel habe ich den defekten Kondensator mit Trockner ausgetauscht das Expansionsventil und den Kompressor.Nach dem evakuieren habe ich das System über den ND gefüllt.Die Klima arbeitet ND 2,0Bar HD 10-13 Ba.Eigentlich doch Ok.Oder? Die kühlleistung ist schlecht.Beim Fahren Max.16 Grad.Im Stand noch weniger.bei einem Golf zum Testen war der ND immer bei 2Grad und der Hohdruk immmer bei 10 Grad.Allerdings läuft beim Golf immer der Lüfter durch,bei Klima an! Beim opel nur im intervall. was mache ich falsch? kann es am Multigas liegen? Grüsse an alle Hiasel!
     
  22. JensNK

    JensNK Elchfan

    Dabei seit:
    18.07.2021
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    3
    Guten Morgen,
    das ist ja ein ähnliches Problem, wie von mir beschrieben. Meine Anlage wird erst nach ein paar Kilometern merklich kühl, aber nicht kalt und gerade bei Sonnenschein packt sie es mit der Multigas-Füllung irgendwie nicht. Daher hab ich mir jetzt R290 und R600a in Dosen kommen lassen und gestern Abend die benötigten Mengen für eine 70% R290 und 30% R600a Mischung ausgerechnet. Das will ich heute einfüllen und sehen ob es daran liegt.

    Im Multigas ist ja das Verhältnis zugunsten von Butan genau umgekehrt. Ich vermute einfach mal, dass meine Anlage mit dem dadurch einhergehenden geringeren Systemdruck nicht klar kommt und daher die Kühlleistung nicht passt. Die 70/30 Mischung zugunsten Propan entspricht nach dem hier verfügbaren Diagramm ja dem Äquivalent zu R134a. Daher will ich das mal testen :-) Ich werde berichten. *thumbup*
     
    Heisenberg gefällt das.
Thema: Klimaanlage - Wartung - Füllen!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. hychill minus 30

    ,
  2. Propan Klimaanlage

    ,
  3. Klimaanlage propan

    ,
  4. fulung cool-shot,
  5. hychill minus 30 kaufen,
  6. multigas 300 klimaanlage,
  7. klimaanlage propan butan,
  8. klimaanlage mit propangas,
  9. lpg klimaanlage,
  10. auto klimaanlage mit propan füllen,
  11. autoklimaanlage mit butan-propan gas füllen,
  12. r290 nachfüllen,
  13. klimaanlage mit lpg füllen,
  14. Klimaanlage rothenberger druck,
  15. r600a elch,
  16. klimaanlage mit Butan füllen,
  17. rothenberger multigas klimaanlage,
  18. Kfz klimaanlage befüllen mit propan,
  19. multigas klimaanlage,
  20. klimaanlage mit propan füllen,
  21. auto klimaanlage propan,
  22. rothenberger multigas 300 klimaanlage,
  23. klimaöl füllen,
  24. easyklima kontrastmittel,
  25. Klimaanlage mit LPG Flüssiggas befüllen
Die Seite wird geladen...

Klimaanlage - Wartung - Füllen! - Ähnliche Themen

  1. W168 Ich habe beim Thema Evakuieren der Klimaanlage noch einen Knoten beim denken…

    Ich habe beim Thema Evakuieren der Klimaanlage noch einen Knoten beim denken…: Meine Fluide (Menge, Typ, Kältemittel, Öl) kenne ich, auch welchen Adapter ich zum nachfüllen brauche. Soweit, so gut. Sind meine Gedanken beim...
  2. W169 Klimaanlage

    Klimaanlage: Hallo meine Klimaanlage verliert das Kältemittel. Jetzt meine Frage wie kann ich Undichtigkeiten feststellen und gibt es einen Reperaturplan...
  3. Klimaanlage befüllen für 1,20€ - mit Autogas.....(ACHTUNG: Nicht erlaubt!)

    Klimaanlage befüllen für 1,20€ - mit Autogas.....(ACHTUNG: Nicht erlaubt!): [MEDIA] *biggrin*
  4. W168 Wartung Klimaanlage bei Assyst?

    Wartung Klimaanlage bei Assyst?: Moin Freunde der seichten Unterhlatung, Da ich keinen ähnlichen Thread gefunden habe, mach ich mal nen neuen auf! Nette Geschichte: Seit ein...
  5. W168 Klimaanlagen-Wartung

    Klimaanlagen-Wartung: Hallo zusammen, habe mal ein paar Infos zur Klimaanlage zusammengetragen und würde gerne wissen, welche Klima-Einstellungen Ihr bevorzugt....