W168 Klimafrage

Dieses Thema im Forum "W168 Allgemein" wurde erstellt von Manu, 24.06.2010.

  1. Manu

    Manu Guest

    Hallo Elchfreunde

    Habe mal eine Frage zur Klima.
    Ich muss vielleicht dazu sagen, das die Klima bestimmt ein Jahr nicht mehr lief.
    Obwohl ich weiss, das man sie einmal im Monat mal laufen lassen sollte.
    Naja, letzens mal wieder Auto gefahren, und es war sehr warm.
    Also dachte ich mir, machste mal die Klima an.
    Aber irgendwie merkte ich keine Kühlung der Klima.
    Egal was ich alles versuchte, es blieb warm.
    Nun meine Frage. Woran merkt man, ob der Kompressor funzt, ob dieser läuft?
    Oder neint ihr, ich habe zu wenig Kältemittel in der Anlage?
    Dies könnte ja aber nur ein Werkstatt feststellen,oder?
    Wäre mal dankbar über einen Rat von euch.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Schleicher, 24.06.2010
    Schleicher

    Schleicher Elchfan

    Dabei seit:
    25.11.2007
    Beiträge:
    641
    Zustimmungen:
    18
    Beruf:
    Elektrom.
    Ort:
    Birkenau -Süd-Hessen
    Marke/Modell:
    W168 A160 Bj.1999 seit 09.13 B180 W246
    Hallo Elchfan

    Ich würde in deinem Fall erst einmal zum Kühlflussigkeitscheck fahren. Danach wird man sehen. Ich denke das dort in Eigenregie bevor diese Frage nicht geklärt ist kaum etwas zu machen ist.

    Gruß Klaus
     
  4. cooper

    cooper Elchfan

    Dabei seit:
    05.08.2005
    Beiträge:
    4.297
    Zustimmungen:
    10
    Beruf:
    Redakteur
    Ort:
    Hannover/Eschwege
    Marke/Modell:
    B180 CDI (W245), A170L CDI (V168.109)
    Bei mir war nach 8 Jahren einfach kein Kältemittel mehr drin. Einmal Klima-Wartung, 40 Euro Festpreis bei Pit-Stop, und schon kühlt sie wieder wie Pinguin :-D

    Nächstes Mal muss allerdings der Trockner erneuert werden...

    Viele Grüße, Mirko
     
  5. #4 Schleicher, 24.06.2010
    Schleicher

    Schleicher Elchfan

    Dabei seit:
    25.11.2007
    Beiträge:
    641
    Zustimmungen:
    18
    Beruf:
    Elektrom.
    Ort:
    Birkenau -Süd-Hessen
    Marke/Modell:
    W168 A160 Bj.1999 seit 09.13 B180 W246
    @ Cooper

    Mal eine fachliche Frage.
    Wie stellt man fest ob der Trockner erneuert werden muss.

    Gruß Klaus
     
  6. #5 capriefischer, 24.06.2010
    capriefischer

    capriefischer Elchfan

    Dabei seit:
    19.02.2008
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    7
    Beruf:
    Rentner
    Ort:
    BRD- z.Z. GR
    Marke/Modell:
    170 CDI L Bauj. 03
    schau mal zuerst, ob der mittlere Drehschalter, welcher für die Heizungstemperatur zuständig ist, ganz nach unten zeigt, also auf kalt. Wenn nicht, kühlt es nicht richtig !! War bei mir mal der Fall. *kratz*
     
  7. Manu

    Manu Guest

    Ja habe ich gemacht, aber daran lag oder liegt es nicht.
    Das mit PitStop ist eine gute Idee.
    Habe eben da mal angerufen, aber leider war niemand zu erreichen.
    Auf der Homepage steht da was von kostenloser Klimatest.
    Das werde ich doch mal machen lassen, hoffe die nehmen mich Morgen dann dran.
    Werde euch auf dem laufenden halten.
    Hoffe das es nur die Flüssigkeit ist.
     
  8. cooper

    cooper Elchfan

    Dabei seit:
    05.08.2005
    Beiträge:
    4.297
    Zustimmungen:
    10
    Beruf:
    Redakteur
    Ort:
    Hannover/Eschwege
    Marke/Modell:
    B180 CDI (W245), A170L CDI (V168.109)
    Hi Klaus,

    Angeblich anhand der Druckverhältnisse im Hochdruckteil des Systems. Liegt dieser, bei Normdruck im Niederdruckteil (IMHO 2,3 Bar) an der oberen Grenze oder etwas oberhalb des Normdrucks für den Hochdruckteil (IMHO 12 Bar), so ist dies wohl ein Indiz für eine zugesetzte, d.h. verbrauchte Trocknerkartusche. Erklärte mir der Werkstattmeister. Wie immer ohne Pistole.

    Viele Grüße, Mirko
     
  9. #8 backfisch, 24.06.2010
    backfisch

    backfisch Elchfan

    Dabei seit:
    24.03.2009
    Beiträge:
    409
    Zustimmungen:
    121
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    Bad Bederkesa
    Marke/Modell:
    A190 Bj 2003 - / - B200 Bj 2006
    moin


    In der Klimaanlage ist erstmal ein Gas R134a ... keine Kühlflüssigkeit die ist im Motor .

    Ein Trockner verbraucht sich nicht in der Patrone ist ein Stück Sintermetall
    Link
    das mechanischen Abreib sammelt .

    Wann wie oft der gewechselt werden soll ...? Da wird Dir jeder was anderes sagen ...

    Ob das per Druck festgestellt werden kann ?? Mein Bauch sagt nö ...

    Dann ist es so das das Gas "verschwindet" durch die Gummischläuche , Dichtungen .. das ist leider so einige halten den Druck länger andere sind nach 3 Jahren leer.

    Selbermachen kann man nix prüfen lassen in einer Werkstatt .

    gruss Meinhard
     
  10. #9 Mr. Bean, 24.06.2010
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.790
    Zustimmungen:
    843
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
  11. cooper

    cooper Elchfan

    Dabei seit:
    05.08.2005
    Beiträge:
    4.297
    Zustimmungen:
    10
    Beruf:
    Redakteur
    Ort:
    Hannover/Eschwege
    Marke/Modell:
    B180 CDI (W245), A170L CDI (V168.109)
    Hi Meinhard,

    Abrieb bleibt da sicher hängen und ist auch die Hauptaufgabe der Trocknerpatrone, zudem enthält sie aber auch eine stark hygroskopische Chemiekalie (Zeolith), die Feuchtigkeit aus dem ebenfalls hygroskopischen Kältemittel herauszieht, die z.B. durch das Befüllen eindringt. Daher auch der Name.

    Da sich diese Zeolith-Schicht mitten im Sinterkörper befindet, erscheint es mir schon plausibel, dass sie bei Wasseraufnahme bzw. Sättigung weniger gut durchströmt werden kann. Jedenfalls klang die Erkärung für mich plausibel, ohne Anspruch auf Wahrheit erheben zu wollen.

    Viele Grüße, Mirko
     
  12. #11 cryonix, 25.06.2010
    cryonix

    cryonix Elchfan

    Dabei seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    912
    Zustimmungen:
    85
    Ort:
    Köln
    Marke/Modell:
    A170CDI W168; ab 1/2012 A160BE W169
    ohne jetzt genau auf einzelne Beiträge einzugehen, fasse ich mal zusammen:

    Das Kältemittel ist ein unter Druck verflüssigbares Gas. Ähnlich wie Propan oder CO[sub]2[/sub]. Von Kühlflüssigkeit zu sprechen ist eher weniger richtig, aber auch nicht falsch. Würde ich dennoch vermeiden, da der Begriff assoziiert, man könne diese im Eimer transportieren und mittels Trichter einfüllen. Kältegas wäre zutreffender, ist aber ungebräuchlich.

    Die Füllmenge wird daher auch nicht nach Volumen, sondern nach Gewicht angegeben. Wieviel Kältemittel fehlt, ist daher nur nach Wiegung bestimmbar. In der Praxis kann man das nur vornehmen, indem die gesamte Restmenge abgezogen und gewogen wird. Bei der Wiederfüllung kommt die Einwaage nach Herstellervorschrift drauf. (Beim Elch 635g +-5 oder 10g)

    Leider muss man hier recht genau arbeiten. Zu geringe Menge kann bei Vollast bedeuten, dass kein verflüssigtes Kältemittel vor dem Expansionsventil zur Verfügung steht und dort nur noch gasförmig Kältemittel durchrauscht. Kälteleistung kann aber nur entnommen werden, wenn ein Phasenwechsel vonstatten geht (flüssig->gasförmig). Heisst also Minderleistung!

    Viel hilft viel ist aber noch verkehrter. Bei einer Überfüllung gibt es - dank Downsizing - keinen Sammelbehälter, der den Überschuss aufnimmt. Somit staut sich das flüssige Kältemittel im Rohrsystem an. Vorzugsweise auf der Hochdruckseite im Verflüssiger (Kondensator). Die Rohrschlangen in diesem, die nun mit fl. Kältemittel vollstehen, müssen aber in Folge von der zur Verfügung stehenden Wärmetauscherfläche abgezogen werden! Es vermindert sich die Verflüssigerfläche, was zu einem erheblichen Druckanstieg, begleitet vom Dauerlauf des kühlerventilators führt. Über den hochdruckseitigen Drucksensor erfolgt die Notabschaltung, wenn nicht vorher ein Schlauch platzt.

    Kann man durch Druckablesung ermitteln, wieviel Kältemittel fehlt? Klares Nein, nur durch Wiegung (s.o.).
    Die einzige grobe Aussage, die darüber zu treffen ist, bezieht sich darauf, ob überhaupt noch verflüssigtes Kältemittel im Kreislauf ist. Denn nach den Grundsätzen der Thermodynamik hängt der Druck der Dampfphase über einem Fluid von der Umgebungstemperatur ab. Daher sind die Kältemanometer neben der Druckeinheit auch mit - für dieses Kältemittel korrelierenden - Temperaturen skaliert.
    Wird also beim Check eine Temperatur (Druck) abgelesen, der nicht zur Umgebungstemperatur passt (deutlich niedriger), lässt sich daraus nur schlussfolgern, dass alles Kältemittel verdampft und nur noch gasförmig Restdruck vorhanden ist.

    Kann man einem Trockner ansehen, oder durch Messung bestimmen, wann er zu tauschen ist? Nein. Früher waren Schaugläser mit integriertem Feuchtigkeitindikator (Farbumschlag) verbaut - daran konnte man sehen, ob und wann das Kältemittel Wasser enthielt.
    Durch Druckmessung geht das auch nicht. Bleibt also reine Erfahrungs- und Vorsichtssache. Grundsätzlich kann man beim Nichtvorhandensein eines Restdruckes in der Anlage davon ausgehen, dass diese mit der Umgebungsluft in Wechselwirkung stand und steht und der Trockner daher restlos mit Wasser gesättigt sein dürfte. Also tauschen.

    Leider kann kein Servicedienst garantieren, dass bei ihm nur werksfrisches Kältemittel gefüllt wird. Da Kältemittel grundsätzlich nicht in die Atmosphäre abgelassen werden dürfen, werden diese im Füllkabinett restlos abgesaugt und gesammelt. Der Nachfolger bekommt im Zweifel also die Plempe seines Vormannes gefüllt. Einschliesslich Wasser- Luft- und Fremgasanteilen.

    Wer jährlich eine neue Füllung benötigt (rechtlich eigentlich gar nicht mehr zulässig), wäre daher sicher gut beraten, nach etlichen Füllungen auch mal den Trockner auszutauschen. Wegen Übersättigung hat dieser seine Wirkung garantiert bereits ins Gegenteil verkehrt.
     
  13. Manu

    Manu Guest

    UPDATE

    Also war heute bei Pitstop, und die haben die Klima getestet.
    Fakt war, das gerade mal 280g Kältegas drinnen war,
    Die haben jetzt die Anlage gefüllt, und kaum aus der Werkstatt, musste ich mir einen Schal anziehen so kalt war es im Auto.
    Also allem in allem, wir sind jetzt wieder happy, das die Klima geht.
    Achja, und günstig war es auch, habe gerade mal 60 Euros bezahlt.
     
  14. #13 backfisch, 25.06.2010
    backfisch

    backfisch Elchfan

    Dabei seit:
    24.03.2009
    Beiträge:
    409
    Zustimmungen:
    121
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    Bad Bederkesa
    Marke/Modell:
    A190 Bj 2003 - / - B200 Bj 2006
    moin cryonix

    Das war mal ein klasse Einblick in das Thema *thumbup*

    Nur eine Frage noch ... zum wiegen ...
    Ich kenn das so es wird evakuiert
    dann ein Drucktest
    und nun kommt Menge X wieder ins System + Kompressoröl

    Ist in so einem "Befüllautomat" eine Waage drin oder wie wird da die Menge bestimmt ?

    gruss Meinhard
     
  15. #14 Mr. Bean, 25.06.2010
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.790
    Zustimmungen:
    843
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
    Eine Klimaanlage steht wohl in jeder Küche ...

    [​IMG]

    http://de.wikipedia.org/wiki/Kühlschrank

    Im Auto sitzt du im Kühlschrank.


    Im Auto:

    http://www.strichachtclub.de/c_technik/c_technik_klimaanlage.php

    [​IMG]

    Kältekompressor Typ "York" mit Elektro-Magnetkupplung / 2 Kondensator ("Kühler") mit Elektrolüfter / 3 Flüssigkeitsbehälter mit Filtertrockner und Schauglas / 4 Expansionsventil / 5 Verdampfer / 6 Gebläse / 7 Kapillarrohr mit Temperaturfühler / 8 Ausgleichsleitung / 9 Temperatur-Unterdruckschalter / 10 100°C Temperaturschalter für den Zusatzlüfter auf dem Themostatgehäuse (o. Abb.) / 11 52° C bzw. 62° C (6-Zylinder) Temperaturschalter an der Trocknerflasche (o. Abb.)
     
  16. Marco

    Marco Guest

    Moin,

    wie seht Ihr das? Meine Klima läuft das ganze Jahr über, wäre da ein Check 1x im Jahr ratsam? Daimler schreibt das ja nicht vor.

    Jetzt hab ich in der Werbung gesehen, Check mit Reinigung, Füllung usw. sowie noch 1x Gutschein für Autowaschen für 65 Euro. Preis ist ja ok. Daimler verlangt ja mit Sicherheit mehr.

    Grüße Marco
     
  17. #16 Heiko1983, 28.06.2010
    Heiko1983

    Heiko1983 Elchfan

    Dabei seit:
    20.08.2006
    Beiträge:
    238
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    NFZ-Motenentwicklung Mercedes Benz
    Ort:
    Stuttgart
    Marke/Modell:
    A180CDI BJ.2005
    Moin Marco, also meine hatte nach 10 Jahren noch ohne Probleme gekühlt. Solang deine funktioniert, ist es besser wenn du gar nichts machst. Sei froh das sie Dicht ist und lass sie rennen ;)
     
  18. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. cooper

    cooper Elchfan

    Dabei seit:
    05.08.2005
    Beiträge:
    4.297
    Zustimmungen:
    10
    Beruf:
    Redakteur
    Ort:
    Hannover/Eschwege
    Marke/Modell:
    B180 CDI (W245), A170L CDI (V168.109)
    Hi Marco,

    auch ich lasse meine Klima das ganze Jahr über laufen und musste sie erst jetzt, nach 8 Jahren, mal warten lassen. Davor habe ich sie einmal desinfizieren lassen, weil sie begann muffig zu riechen -- ein Hinweis auf Keime.

    So lange deine Klimaanlage läuft und nicht stinkt, lass sie einfach in Ruhe.

    Viele Grüße, Mirko
     
  20. #18 westberliner, 28.06.2010
    westberliner

    westberliner Elchfan

    Dabei seit:
    09.04.2009
    Beiträge:
    1.290
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    IT-Futzi
    Ort:
    Kronach (Bay)
    Marke/Modell:
    W203 - C270T
    Ich war letztes Jahr beim Klimacheck....danach war Kühlschrank auf Stufe 2 angesagt. Bei 28° heute, ist irgendwie nix Kühlschrank..ich hoffe das ist nirgends ein Leck *heul*
     
Thema: Klimafrage
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. w169 klimaanlage Schema

    ,
  2. wie funktioniert eine auto klimaanlage w168

    ,
  3. Mercedes w168 Klima Drucksensor wo verbaut

Die Seite wird geladen...

Klimafrage - Ähnliche Themen

  1. W168 Klimafrage

    Klimafrage: Bin letztens mit Elch gefahren und mir ist aufgefallen, dass bei Klimaeinstellung auf Maximum Kalt eigentlich nix grossartiges passiert. Kühlt...