Klopfen beim Warmstart

Diskutiere Klopfen beim Warmstart im W168 Allgemein Forum im Bereich A-Klasse W168 Forum; Hallo, würde mich freuen, wenn mir mal wieder jemand helfen könnte! ;) Ich habe meinen "Elch" ja noch nicht so lange und trotzdem hat sich...

  1. #1 Nordelch, 01.08.2016
    Nordelch

    Nordelch Elchfan

    Dabei seit:
    03.04.2016
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Hamburg
    Marke/Modell:
    A 160
    Hallo,

    würde mich freuen, wenn mir mal wieder jemand helfen könnte! ;)

    Ich habe meinen "Elch" ja noch nicht so lange und trotzdem hat sich schon einiges an Problemen / Mängeln angehäuft. Nun muss ich feststellen, dass beim Warmstart verstärkt ein eher dumpfes Klopfen (1 - 2 Sekunden) aus dem Motorraum zu hören ist.

    Ich hatte hier schon einmal von einem Klackern beim Kaltstart berichtet: http://www.elchfans.de/threads/pfeifen-und-klackern-im-motorraum.50262/ Doch dort waren sich irgendwann alle einig, dass dies normal sei und bei vielen Fahrzeugen vorkommt, weil erst einmal Öl in die Stößel gelangen muss.

    Das jetzige Pochen ist aber eher stumpf bzw dumpf, weniger metallisch, und nach einigem Googeln sowie Suchen hier im Forum erscheint es mir am offensichtlichsten, dass sich hier der Anlasser bemerkbar macht! :(

    Vielleicht könnt mir ja jemand Vorschläge machen, wie ich weiter vorgehen sollte oder ob es noch etwas anderes als der Anlasser sein könnte!

    Danke,
    Patrizia
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Nordelch, 24.12.2016
    Nordelch

    Nordelch Elchfan

    Dabei seit:
    03.04.2016
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Hamburg
    Marke/Modell:
    A 160
    Ich grabe diesen alten Thread wieder aus, weil ich mit meinem Elch seit einiger Zeit wieder ähnliche Probleme habe.

    Seit ca. 2 Wochen klackert das Auto morgens beim Start ungewöhnlich lange. Normalerweise waren es nur einige Sekunden - also bis sich das Öl überall verteilt hat -, doch nun sind es ca. 2 und bis zu 5 min. Kein sehr metallisches Geräusch, also nicht aus den Lagern, sondern eher dieses sehr laute Ticken. Das sind auf jeden Fall die Hydrostößel, die man bei älteren Wagen ja auch immer ein bisschen hört (bei mir auch). Es ist aber jetzt zu laut.

    Nach diesen Minuten des lauten Klackerns hört man die Stößel dann auch nur noch leise - das gleiche Geräusch, aber eben leise ("Stößelticken"). Ich habe das Gefühl, dass mit Wärmerwerden des Motors auch das Klackern nachlässt. Kann das sein? Wenn ich den Wagen im Laufe des Tages starte, klappert / klackert jedenfalls fast nichts mehr..

    Einen weiteren Zusammenhang meine ich im Bezug auf die Außentemperaturen feststellen zu können. Denn das Klackern kam in meinen Augen mit dem kälteren Wetter, das zu diesem Zeitpunkt allmählich aufkam.

    Jetzt der Freitagmorgen war übrigens einer der wenigen Tage in den letzten 2 Wochen, an dem der Motor beim morgendlichen Start nicht so lange klackerte.

    Ich wäre Euch für hilfreiche Tips dankbar. Mein Werkstattheini hat das erst einmal auf's nächste Jahr verschoben und hatte auch keine Ahnung, was das sein könnte. Könnte denn z.B. ein Ölwechsel helfen? Also ein Öl, das der Kälte draußen besser angepaßt ist? Ich habe eigentlich 5W 30er Öl drin. Das ist zwar noch vom Vorgänger, wurde aber Anfang des Jahres eingefüllt.

    Würde mich über Antworten freuen.

    Liebe Grüße,
    Patrizia
     
  4. MadX

    MadX Elchfan

    Dabei seit:
    18.04.2014
    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    61
    Ausstattung:
    Classic, ohne Klima, AKS, Armlehne, herausnehmbarer Beifahrersitz, Comand 2.0, Lederlenkrad und Schalthebel, Schubfächer unter den Vordersitzen, Hutablage und A140 Elegance, 5-Gang AT, mondsilber, Leder ziegelrot, Klimaanlage, AMG-17", Standheizung, Audio-10 CD,
    Marke/Modell:
    W168
    Hallo Patrizia,

    Ich denke, Du solltest erstmal einen Ölwechsel machen. Frisches Öl hat bessere Viskosität Eigenschaften und könnte für eine schnellere Füllung der Hydros sorgen.

    Greetz
    MadX
     
    Schrott-Gott gefällt das.
  5. Markge

    Markge Elchfan

    Dabei seit:
    21.12.2016
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    35
    Beruf:
    Elektrotechnik
    Ort:
    Gescher
    Ausstattung:
    Automatik, EFH, Tempomat, Klima, Schiebedach, Einparkhilfe, Fächerkrümmer, Chiptuning, Fahrwerksanpassung etc.
    Marke/Modell:
    A160 W168 Avantgarde by Brabus, EZ: 7/99, 128PS, 165.000Km
    Meiner hat nu 165.000 runter und hat eines Morgens auch mal gut 15 Minuten sehr laut geklackert. Fing Tage zuvor langsam an. Hab dann eine Ölschlammspülung gemacht, frisches Öl drauf (10W 40) und seitdem ist Ruhe.
     
    Schrott-Gott gefällt das.
  6. #5 Schrott-Gott, 25.12.2016
    Schrott-Gott

    Schrott-Gott Elchfan

    Dabei seit:
    07.12.2011
    Beiträge:
    2.825
    Zustimmungen:
    942
    Beruf:
    Kfz-Schlosser
    Ort:
    Bei S
    Marke/Modell:
    Mehrere W168, A160/lang, AKS, jew.> 120.000, Bj.'98/'01
    10W-40 ist DAS Mittel der Wahl.
    Begründung in meinen vielen posts dazu:
    SuFu:
    Hydroklackern, etc.
     
  7. #6 reiry01, 25.12.2016
    reiry01

    reiry01 Elchfan

    Dabei seit:
    20.10.2016
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    29
    Beruf:
    Physiker
    Ort:
    RP
    Ausstattung:
    Classic
    Marke/Modell:
    A140 W168
    Wie bei mir auch: Nockenwellenlager- Nockenwelle und Hydros Schrott, neues Öl hilft nur ein wenig.
    Erklärung dazu die Hydros werden nur durch eine Bohrung am anfang des Nockenwellenlager versorgt, ist das hin werden die Spaltmasse so groß das das Öl nicht mehr zu den Hydros gelangen kann! Bei etwas dickerem Öl gehts dann wieder ein bissel aber nicht mehr lang bis alles Schrott ist ist, der Elch ist halt eine Wegwerfikione!

    Ein Elch kauft man nicht den läßt man sich Schenken!
     
  8. #7 Nordelch, 31.12.2016
    Nordelch

    Nordelch Elchfan

    Dabei seit:
    03.04.2016
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Hamburg
    Marke/Modell:
    A 160
    Klingt ja ganz schön heftig.... :(

    Aber ok, ich werde es im neuen Jahr dann jedenfalls erst einmal mit einem Ölwechsel versuchen. Vielen Dank!

    Es klackert ja auch nicht die ganze Zeit, sondern nur wenn der Wagen kalt ist....

    Und dieses (leise) "Stößelticken" kenne ich von vielen (älteren) Autos, nicht nur vom Elch!

    Also vielen Dank noch einmal.

    Liebe Grüße,
    Patrizia
     
  9. Markge

    Markge Elchfan

    Dabei seit:
    21.12.2016
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    35
    Beruf:
    Elektrotechnik
    Ort:
    Gescher
    Ausstattung:
    Automatik, EFH, Tempomat, Klima, Schiebedach, Einparkhilfe, Fächerkrümmer, Chiptuning, Fahrwerksanpassung etc.
    Marke/Modell:
    A160 W168 Avantgarde by Brabus, EZ: 7/99, 128PS, 165.000Km
    Viele Fahrzeuge haben das bei kälteren Temperaturen. Nix draus machen. Nen Öl / Filterwechsel eventuell mit einer Ölschlammspülung und gut ist.


    Das Kommentar hättest Dir sparen können. Viele andere Fahrzeuge halten noch nicht mal so lange wie die A-Klasse.! Habe schon Fahrzeuge gesehen, wo man nach 6 Jahren schon durch den Boden schauen konnte. Weiste dieses Fred Feuerstein Prinziep.
     
  10. #9 reiry01, 01.01.2017
    reiry01

    reiry01 Elchfan

    Dabei seit:
    20.10.2016
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    29
    Beruf:
    Physiker
    Ort:
    RP
    Ausstattung:
    Classic
    Marke/Modell:
    A140 W168
    Schenk ihr doch dein Elch hahahar.
     
  11. #10 Hochstapler, 01.01.2017
    Hochstapler

    Hochstapler Elchfan

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    722
    Zustimmungen:
    47
    Beruf:
    Einzelhandelskaufmann
    Ort:
    Kronburg
    Marke/Modell:
    W168 A170 CDI
    Wir driften vom Thema ab. Was ist die Ursache der Klopfgeräusche?
     
  12. Markge

    Markge Elchfan

    Dabei seit:
    21.12.2016
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    35
    Beruf:
    Elektrotechnik
    Ort:
    Gescher
    Ausstattung:
    Automatik, EFH, Tempomat, Klima, Schiebedach, Einparkhilfe, Fächerkrümmer, Chiptuning, Fahrwerksanpassung etc.
    Marke/Modell:
    A160 W168 Avantgarde by Brabus, EZ: 7/99, 128PS, 165.000Km
    Haste dein A140 - W168 Classic eigentlich auch geschenkt bekommen? Oder mustest den bezahlen? Kamele, Steine, Euros was mustest Du dafür abdrücken?

    Und dann noch ein Classic. Man beachte dieses Wort "Classic"... Wen wollste damit denn erschrecken? Und dann noch ein 140 den die Puste im 3 Gang schon ausgeht. Schaffste damit überhaut 50kmh?
     
  13. Markge

    Markge Elchfan

    Dabei seit:
    21.12.2016
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    35
    Beruf:
    Elektrotechnik
    Ort:
    Gescher
    Ausstattung:
    Automatik, EFH, Tempomat, Klima, Schiebedach, Einparkhilfe, Fächerkrümmer, Chiptuning, Fahrwerksanpassung etc.
    Marke/Modell:
    A160 W168 Avantgarde by Brabus, EZ: 7/99, 128PS, 165.000Km
    Da haste Recht. Hydos, leichtes "Klackern" im kalten Zustand hat er.
     
  14. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. #13 Dr.-Olsen, 02.01.2017
    Dr.-Olsen

    Dr.-Olsen Elchfan

    Dabei seit:
    16.08.2016
    Beiträge:
    166
    Zustimmungen:
    162
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Berlin/Bamberg
    Ausstattung:
    Elegance, vormopf, Schaltung Manuell.
    Marke/Modell:
    A 170 Cdi (W168) vormopf
    Bei diesem Problem ging es eher um die Diagnose, lagerschaden Umlekrolle oder Freilauf der Lichtmaschine. Von einer Einigkeit könnte ich da jetzt nichts heraus lesen.

    Wurde denn da schon etwas gemacht?
    Bei mir gab es auch ein klackern und Rasseln, klang ganz fürchterlich. Zuerst habe ich neuen Keilrippenriemen drauf und die ganzen umlenkrollen gewechselt.
    Hat ein wenig was gebracht. Das lauteste war der Deckel ("Abreißkupplung") auf der Riemenscheibe des Klimaanlagen kopressors.
    Der hatte spiel und klapperte fürchterlich herum. Danach wieder etwas mehr ruhiger.
    Wenn Du da was hast, hört das dein Mechaniker wenn er das Auto auf der Bühne hat und den Motor laufen hat. Dort an den Riementrieb mal lauschen.
    Ist es bei Dir, so wie bei mir mit dem Deckel der Riemenscheibe Klimakompressor, Kann man den Deckel ein paar mm mit der Hand frei nach links und rechts drehen.

    Ich sage das Jetzt, weil damals anscheinend nichts dort gemacht worden ist.
    Wenn dann noch ein Hydrostößelklappern hinzu kommt, kann sich die Summe der Geräusche so anhören, wie, Der Wagen macht es nicht mehr lang. Was aber vermutlich alles halb so schlimm ist.

    Nur nicht verrückt machen lassen.

    Bei mir ging es dann weiter.
    Injektor gewechselt. Dann hörte er sich schon richtig gut an. Öl Wechsel mit Motorspühlung hat auch wieder was gebracht, und dann mische ich meinen Diesel noch 2 Takt Öl bei.
    Und jetzt ist alles super.


    Den Deckel von den Klimakompressor den ich meine sieht so aus:

    _20170102_001153.JPG

    Öl Wechsel und ein anderes Öl kann wirklich was bringen. Ich habe hier mal einen sehr sehr schönen Komentar zu nem 5W30 Öl gefunden.

    https://www.elchfans.de/threads/elch-vibriert-im-leerlauf.49051/#post-541490

    Viel spass beim Lesen ;)
     
    Schrott-Gott gefällt das.
  16. #14 Nordelch, 15.01.2017
    Nordelch

    Nordelch Elchfan

    Dabei seit:
    03.04.2016
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Hamburg
    Marke/Modell:
    A 160
    Falls es jemanden interessiert, inzwischen habe ich einen Ölwechsel (10W 40) machen lassen, und es hat sich beim Kaltstart ein bisschen gebessert (tackert nicht mehr so lange). Ich finde aber allgemein, dass er zu viel tackert und ein wenig zu laut ist. Also immer! Kann man da noch irgendetwas machen oder ist das bei älteren Wagen irgendwann einfach so?

    Jedenfalls hatte ich vor dem Ölwechsel einen so genannten "Motor-Doktor" ins Öl gefüllt, der die Funktion haben sollte, dass besserer Druck aufgebaut wird. Das half in meinen Augen auch schon ein bisschen... Oder bringt so ein Zeug grundsätzlich nichts und ist Humbug?

    Vielen Dank,
    Patrizia
     
Thema: Klopfen beim Warmstart
Die Seite wird geladen...

Klopfen beim Warmstart - Ähnliche Themen

  1. Ölverlust beim Turbolader?

    Ölverlust beim Turbolader?: Musste meinen Klima Condenser ausbauen da ich gas verliere und meine Klima nicht funktioniert. Als ich alles ausgebaut habe (Kuehler, Ventilator...
  2. Metalsches schleifen beim Rückwärtsgang.

    Metalsches schleifen beim Rückwärtsgang.: Hallo liebe Leut, ich hoffe mir kann jemand helfen! Alsoooo.... Ich habe mir vor gut 2 Monaten nen A190 mit 150.000km und Schaltgetriebe gekauft....
  3. Autotronic ruckeln beim Beschleunigen

    Autotronic ruckeln beim Beschleunigen: Hallo Ich hab einen W169 A200 CDI BJ. 05.2005 mit knapp 147tkm gelaufen. Nun hab ich immer öfter das problem dass auf der Autobahn beim...
  4. Radio beim A 160 nach unten versetzen

    Radio beim A 160 nach unten versetzen: Hallo Ich habe mir für mein A 160 ein 1 Din Autoradio mit allen möglichen Funktionen gekauft. Es hat einen ausfahrbaren Monitor. Und das ist...
  5. Anlasserprobleme beim 1.9er Automatik

    Anlasserprobleme beim 1.9er Automatik: Hallo zusammen, ich hab da mal ein paar Fragen an die Weisen hier . Bin Neubesitzer eines W414 von 2003/4 mit 1,9er Benziner und Automatik....