knackendes Geräusch beim lenken (vorne links)

Diskutiere knackendes Geräusch beim lenken (vorne links) im W168 Allgemein Forum im Bereich A-Klasse W168 Forum; Bei meinem Mercedes w168 Baujahr 04.2004 habe ich ein Problem. Vorne links knackt es wenn ich lenke. Vor allem wenn ich ausparken oder umdrehen...

  1. #1 liebevolle_1983, 12.02.2018
    liebevolle_1983

    liebevolle_1983 Elchfan

    Dabei seit:
    12.02.2018
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Bad Oeynhausen
    Ausstattung:
    Avantgarde/Benziner Schaltgetriebe
    Marke/Modell:
    Mercedes A160 Avantgarde w168 Baujahr 04/2004
    Bei meinem Mercedes w168 Baujahr 04.2004 habe ich ein Problem.

    Vorne links knackt es wenn ich lenke. Vor allem wenn ich ausparken oder umdrehen möchte (langsam fahre) tritt das Geräusch am häufigsten auf und vom Gefühl her wird das Geräusch deutlich hörbar sobald es richtig knackig kalt ist.
    Morgens (um kurz vor 5) als ich zur Arbeit fuhr und es merkbar eiskalt war, habe ich das knacken beim lenken deutlich wahrnehmen können. Aber wenn ich dann nachmittags/abends zur Werkstatt fuhr, war nichts mehr zu hören. Ich komme mir dann immer etwas dämlich vor wenn mein Elch meint es wäre nichts...

    Kurz zur Anmerkung... die Dornenfedern können es nicht sein, da beide Seiten vorne erst gemacht wurden.

    Was könnte es dann sein?
     
    Schrott-Gott gefällt das.
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Heisenberg, 12.02.2018
    Heisenberg

    Heisenberg Elchfan

    Dabei seit:
    16.08.2017
    Beiträge:
    983
    Zustimmungen:
    892
    Beruf:
    Frührentner
    Ort:
    Balaton - Ungarn
    Ausstattung:
    1. Elch A170 CDI [66 KW] (90 PS), Erstbesitz, 168.008 - MC: 668.940, Handschaltung. Extras: Tagfahrlicht, Parkradar, Klima, 2x EF, Funk ZV.... usw. 2.Elch A170 CDI (Noch im Aufbau)
    Marke/Modell:
    W168 / Bj. 1999 - 1.7 CDI, EZ. 06.06.2000 - Km: 202297 (04/2018)
    Was sind bitte "Dornenfedern" ???
    Du meinst bestimmt die "Domlager" !?!?!?

    Ich denke mal es sind deine Stabis .... / Pendelstangen auch: KOPPELSTANGEN PENDELSTÜTZEN
     
    Schrott-Gott gefällt das.
  4. #3 liebevolle_1983, 12.02.2018
    liebevolle_1983

    liebevolle_1983 Elchfan

    Dabei seit:
    12.02.2018
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Bad Oeynhausen
    Ausstattung:
    Avantgarde/Benziner Schaltgetriebe
    Marke/Modell:
    Mercedes A160 Avantgarde w168 Baujahr 04/2004
    Ja genau... sorry
     
    Schrott-Gott gefällt das.
  5. #4 Heisenberg, 12.02.2018
    Heisenberg

    Heisenberg Elchfan

    Dabei seit:
    16.08.2017
    Beiträge:
    983
    Zustimmungen:
    892
    Beruf:
    Frührentner
    Ort:
    Balaton - Ungarn
    Ausstattung:
    1. Elch A170 CDI [66 KW] (90 PS), Erstbesitz, 168.008 - MC: 668.940, Handschaltung. Extras: Tagfahrlicht, Parkradar, Klima, 2x EF, Funk ZV.... usw. 2.Elch A170 CDI (Noch im Aufbau)
    Marke/Modell:
    W168 / Bj. 1999 - 1.7 CDI, EZ. 06.06.2000 - Km: 202297 (04/2018)
    Füll mal dein Profil komplett aus, dann kann man(n) dir weiter helfen. :D:D:D:D:D
     
  6. tippex

    tippex Elchfan

    Dabei seit:
    31.07.2012
    Beiträge:
    527
    Zustimmungen:
    419
    Marke/Modell:
    A160 7/98
    Hoffentlich wurde nicht ein Domlager 180 Grad verdreht eingebaut. Das setzt das ganze Federbein bei Bewegung unter Spannung, die ruckartig abgebaut wird.

    Grüße
     
    Schrott-Gott gefällt das.
  7. #6 liebevolle_1983, 12.02.2018
    liebevolle_1983

    liebevolle_1983 Elchfan

    Dabei seit:
    12.02.2018
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Bad Oeynhausen
    Ausstattung:
    Avantgarde/Benziner Schaltgetriebe
    Marke/Modell:
    Mercedes A160 Avantgarde w168 Baujahr 04/2004
    Kann man denn sehen dass das Domlager falsch herum eingebaut wurde oder müsste man dazu alles wieder auseinander bauen um zu wissen das man da murks gemacht hat?
     
    Schrott-Gott gefällt das.
  8. #7 Heisenberg, 12.02.2018
    Heisenberg

    Heisenberg Elchfan

    Dabei seit:
    16.08.2017
    Beiträge:
    983
    Zustimmungen:
    892
    Beruf:
    Frührentner
    Ort:
    Balaton - Ungarn
    Ausstattung:
    1. Elch A170 CDI [66 KW] (90 PS), Erstbesitz, 168.008 - MC: 668.940, Handschaltung. Extras: Tagfahrlicht, Parkradar, Klima, 2x EF, Funk ZV.... usw. 2.Elch A170 CDI (Noch im Aufbau)
    Marke/Modell:
    W168 / Bj. 1999 - 1.7 CDI, EZ. 06.06.2000 - Km: 202297 (04/2018)
    Ein Domlager kann man nicht falsch einbauen ... es sei den man(n) ist ein absoluter Vollidiot und hat von nichts eine Ahnung.
    Also in Schrauber kreisen eine eher seltene Spezies. 8|?(:D
     
  9. #8 Andiamo, 12.02.2018
    Andiamo

    Andiamo Elchfan

    Dabei seit:
    26.12.2015
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    47
    Beruf:
    Ingenieur, Fachrichtung Mikrosysteme
    Ort:
    Nähe Potsdam
    Ausstattung:
    Classic-MOPF, Webasto Standheizung, Klima, Regensensor, Radio Audio 10 CD, Schaltwagen, >140TKm
    Marke/Modell:
    A140 L Schaltwagen EZ 1/2003
    Ich kann nur dazu sagen, dass bei meinem Elch die Domlager erst im dritten Anlauf von der freien Werkstatt zur Ruhe gebracht wurden. Der Meister war sichtlich ratlos nach dem zweiten Versuch. Offenbar gibt es Unterschiede zu den MB Originalteilen, die dann endlich funktionierten. Was die Ursache war, kann ich nicht beurteilen, da die Werkstatt alles auf Kulanz gewechselt hat. Versuch es dort, wo du die Reparatur hast machen lassen.
    Grüße Andiamo
     
    Schrott-Gott gefällt das.
  10. doko

    doko Elchfan

    Dabei seit:
    30.11.2015
    Beiträge:
    560
    Zustimmungen:
    781
    Ort:
    Niedersachsen
    Ausstattung:
    Avantgarde
    Marke/Modell:
    2x A190 + CL203 Sportcoupe + Suzuki GSXF 600 als Hobby
    Hallo,

    meine Erfahrungen bei mehreren W168 ist eine ganz andere. Wenn es vorn beim lenken knackte oder knarzt war nie das Domlager defekt. Ich habe bis zu dieser Erkenntnis mehrere Domlager ( nur die Lager, nicht den ganzen Halter ) ersetzt. Trotzdem waren die Geräusche immer noch da. Interessant war auch, wenn man die Lager trennt ( öffnet ) fehlte nie Fett und die Kugel und Lagerschalen warten in einem einwandfreien Zustand. Wenn ich richtig überlege habe ich bisher noch nie ein defektes Domlager beim W168 gesehen.

    Die Geräusche kommen von einer Etage tiefer, nämlich vom oberen Federteller. In diesem sitzt ein Gummi, das den Federbalg mit Anschlag hält. Da reibt Gummi auf Gummi.

    Für die " Reparatur " braucht man weder das Federbein ausbauen noch überhaupt das Auto aufbocken. Man dreht z.B. die Lenkung nach links und kann mit einem Ruck den Guimmianschlag mit Balg nach unten wegziehen. Nun sieht man mit einer Taschenlampe den oberen Gummihalter im Federteller. Diesen mit etwas gummiverträglichem Fett einsprühen und dann den Anschlag mit Balg mit einer Drehbewegung nach oben schieben und " einrasten ". Die andere Seite genauso bearbeiten. Dann einige Male von Anschlag zu Anschlag lenken und das Geräusch ist weg.

    Hier werden gern von vielen " Selbermachern " als erstes die Domlager als defekt vermutet. Viele beschreiben aber bei der Fehlerbeschreibung das die Geräusche temperaturabhängig sind. Welche Metalllager reagieren auf ein paar Grad Temperaturunterschied ? Gummi macht es schon.

    Klaus
    20180202_121409[1].jpg 20180202_121456[1].jpg
     
    PolarsilberElch, Schrott-Gott, thueringer und 2 anderen gefällt das.
  11. #10 Andiamo, 12.02.2018
    Andiamo

    Andiamo Elchfan

    Dabei seit:
    26.12.2015
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    47
    Beruf:
    Ingenieur, Fachrichtung Mikrosysteme
    Ort:
    Nähe Potsdam
    Ausstattung:
    Classic-MOPF, Webasto Standheizung, Klima, Regensensor, Radio Audio 10 CD, Schaltwagen, >140TKm
    Marke/Modell:
    A140 L Schaltwagen EZ 1/2003
    Interessant! Dann waren meine Domlager möglicherweise in Ordnung. Das hätte ich jetzt natürlich gern gewusst. Aber dafür ist es etwas zu spät. Ach ja, es war Winter.
    Danke für deine Erfahrungen.
     
    Schrott-Gott gefällt das.
  12. Neetro

    Neetro Elchfan

    Dabei seit:
    07.02.2016
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    54
    Ort:
    Wien
    Ausstattung:
    Classic
    Marke/Modell:
    W168/A140, 2004er SchaltMoPf
    Ui, das werd ich mal ausprobieren. Meine Domlager wurden im Sommer gewechselt, aber seit 2 Monaten knackts schon wieder. Danke für den Tipp!
    Hinweis an den TE: Fahr mal das knackende Vorderrad auf den Bordstein (alle anderen Räder bleiben auf der Strasse). Wenn du dann den Lenker einschlägst, sollte es knacken, sodaß es auch die Werkstattheinis mitbekommen. Ist jedenfalls bei mir so!
     
    Schrott-Gott gefällt das.
  13. Neetro

    Neetro Elchfan

    Dabei seit:
    07.02.2016
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    54
    Ort:
    Wien
    Ausstattung:
    Classic
    Marke/Modell:
    W168/A140, 2004er SchaltMoPf
    Top Doppeldaumen hoch für doko! *thumbup**thumbup* Heute die ganze Gummigeschichte um den Stossdämpfer mit Ballistol eingejaucht und das Knacken is weg! Hätt ich das früher gewußt, hatte ich mir die 400 Tacken für den Lagerwechsel sparen können.
     
    PolarsilberElch, Schrott-Gott, thueringer und 2 anderen gefällt das.
  14. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. #13 tippex, 15.02.2018
    Zuletzt bearbeitet: 15.02.2018
    tippex

    tippex Elchfan

    Dabei seit:
    31.07.2012
    Beiträge:
    527
    Zustimmungen:
    419
    Marke/Modell:
    A160 7/98
    Rechtes und linkes Domlager sind identisch, es gibt nur eine Teilenummer. Die Teile müssen symmetrisch zur Längsachse, also zur Fahrtrichtung eingebaut werden. Bei meinen Originalteilen ist im Gummi (von oben zusehen) ein V als Pfeil eingeprägt. Auf der Fahrerseite zeigt das V vom Kotflügel weg und 45 Grad nach vorne, auf der Beifahrerseite vom Kotflügel weg und 45 Grad nach hinten. Also in verschiedene Richtungen, was auch richtig ist.

    Das Problem ist nicht neu: https://www.elchfans.de/threads/domlager.35572/

    Wenn man das Domlager drehen muss: die zwei Schrauben lösen, die Plastikhalter runterdrücken, das Oberteil drehen und wieder anschrauben. Und schön locker bleiben.

    Grüße
     
    Andiamo und Schrott-Gott gefällt das.
  16. tippex

    tippex Elchfan

    Dabei seit:
    31.07.2012
    Beiträge:
    527
    Zustimmungen:
    419
    Marke/Modell:
    A160 7/98
    Also etwa so:
    IMG.jpg

    Grüße
     
    Andiamo und Schrott-Gott gefällt das.
Thema: knackendes Geräusch beim lenken (vorne links)
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. W 168 kracht laut vorne unten beim lenken

Die Seite wird geladen...

knackendes Geräusch beim lenken (vorne links) - Ähnliche Themen

  1. Kaltstartprobleme beim A140

    Kaltstartprobleme beim A140: Hallo zusammen Ich habe ein Kaltstartproblem bei meinem Elch Wenn ich den kalten Motor starte, läuft die Drehzahl rauf und runter bis zum fast...
  2. Pfeifen im Cockpit vorne rechts

    Pfeifen im Cockpit vorne rechts: Moin Leute, bei unserem Benzi pfeifts. Und zwar im Cockpit - meinen Ermittlungen nach vorne, tendenziell rechts. Das Pfeifen tritt erst bei ca....
  3. Benzinpumpe Geräusche w169

    Benzinpumpe Geräusche w169: Hallo Geräusche in Innenraum kommt auf die benzinpumpe lokalisiert. Neu benzinpumpe eingebaut der Tank sauber gemacht . Nacht der Start 3...
  4. Ausgegebene Fehlercodes beim A160

    Ausgegebene Fehlercodes beim A160: Guten Abend, liebe Elchtreiber, am Samstagvormittag hatten wir den lauffähigen A160 am Diagnosegerät, einer Bosch ESI[tronic] 2.0. Die Liste der...
  5. Tausch der Tief/Mitteltöner vorn

    Tausch der Tief/Mitteltöner vorn: Hallo liebe Elchfangemeinde, ich habe im Forum schon gestöbert, aber keine Anleitung zum Tausch der Lautsprecher gefunden (gibt sicher eine, aber...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden