W168 Knarzen aus dem Heckbereich

Diskutiere Knarzen aus dem Heckbereich im W168 Allgemein Forum im Bereich A-Klasse W168 Forum; Hallo ! Seit geraumer Zeit habe ich das Problem, dass aus dem Heckbereich des Wagens Knarzgräusche zu vernehmen sind. Das Geräusch macht mich irre...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #1 brucefan, 25.10.2006
    brucefan

    brucefan Elchfan

    Dabei seit:
    15.06.2006
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Marke/Modell:
    160L Elegance Autom.
    Hallo !
    Seit geraumer Zeit habe ich das Problem, dass aus dem Heckbereich des Wagens Knarzgräusche zu vernehmen sind. Das Geräusch macht mich irre !!!Ich versuche mich mal an der genaueren Beschreibung:

    Bei Wankbewegungen des Heckbereiches, z.B. überfahren von Unebenheiten erst mit einem dann mit dem anderen Hinterrad, also nicht gleichzeitig, kann man ein deutliches Knarzen vernehmen. Auffallend ist es eher bei langsamer Fahrt, z.B. wenn ich die Einfahrt zum Grundstück leicht abwärts mit ebenfalls leichtem Knick fahre und das Auto dabei schaukelt (wankt). Für mich hört sich das eindeutig wie ein Knarzen einer Plastikabdeckung an.

    Was habe ich bisher versucht:
    Rücksitze raus; Hutablage raus; Bordwerkzeug raus; Kofferraumwanne raus; seitliche Kofferraumfächer lehrgeräumt; Abdeckung der Heckklappe (siehe Enddröhnung des Elch) ausgebaut . Trotzdem immer noch dieses Knarzen.

    Beim Ausbauen der Heckklappenverkleidung bin ich dann auf ein Hinderniss gestossen. Wie bekomme ich das Plastikteil mit der Griffmulde ab ? Es ist mit 3 Plastiknippeln oder so befestigt, die nicht demontierbar sind. Dieses ganze Teil ist evtl. ein erster Ansatz, weil es sich, wenn man daran wackelt, fast genauso knarzent anhöhrt wie bei langsamer Fahrt über Unebenheiten. Ich würde dies gerne demontieren, aber weiss wie schon gesagt nicht wie es abgeht.

    Anfang Oktober war ich erstmals zur HU/AU. Dabei wurde nichts in Richtung Bremsen;Rad;Federung bemängelt. Kurz vor der HU war ich bei Mercedes wg. quietschender Bremsen (wurden gesäubert, Kanten der Bremsbacken gebrochen;Kupferpaste etc. wie schon im Forum mehrfach beschrieben). Das Knarzen war vorher und hinterher. Ich hatte bei diesem Termin aber nichts vom Knarzen gesagt, weil ich mir das kostspielige Suchen der Freundlichen klemmen wollte und mich der sportliche Ergeiz gepackt hat, diesem Knarzen auf die Schliche zu kommen. Kann mir dabei irgendjemand mit Rat zu Seite stehen ?
    Übrigens: mein Schnuckelchen sagt ich spinne und "das hat man nun davon, wenn der Motor so leise ist" ! Typisch Wei... !
    Sorry für den Langen Text !!!

    Brucefan grüßt
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Assyst

    Assyst Elchfan

    Dabei seit:
    13.10.2006
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ludwigsburg
    Marke/Modell:
    A 160 Eleg.
    Hallo Brucefan
    prüfe mal ob Deine Rückwandklappe richtig eingestellt ist,oder ob Du da irgendwelche Scheuerstellen findest.Wenn Du ein Silikonspray zur Hand hast,dann
    sprühe einmal die Kunststoffverkleidung hinten am Schließkeil entlang ein.
    Wenn das Geräusch dann weg ist ,dann weist Du woran es liegt.
    Mfg
    Assyst
     
  4. jhi

    jhi Elchfan

    Dabei seit:
    31.07.2005
    Beiträge:
    369
    Zustimmungen:
    1
    Marke/Modell:
    A160 von 04/98
    Die "Plastiknippeln" sind sehr wohl demontierbar, zieh den Stift in der Mitte raus...
     
  5. tomek

    tomek Elchfan

    Dabei seit:
    27.01.2005
    Beiträge:
    338
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ludwigsburg
    Marke/Modell:
    A170 CDI
    ...nummerschild-halterung?
     
  6. #5 BlackElk, 26.10.2006
    BlackElk

    BlackElk Elchfan

    Dabei seit:
    24.07.2004
    Beiträge:
    2.727
    Zustimmungen:
    94
    Ort:
    Sachsen-Anhalt
    Marke/Modell:
    A190 Elegance
    ....könnte auch der Dichtgummi sein.....mal mit Talkum behandeln
     
  7. #6 brucefan, 26.10.2006
    brucefan

    brucefan Elchfan

    Dabei seit:
    15.06.2006
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Marke/Modell:
    160L Elegance Autom.
    Ich habe mich heute weiter auf die Suche gemacht. Die Abdeckung der Kofferraumklappe ist noch ab. Nach einer Probefahrt mit meinem Kollegen auf dem Rücksitz (und dann ich auch mal selbst hinten sitzend) haben wir beide die Heckklappe als Quelle ausgemacht und zwar genauer gesagt die Plastikschale die direkt auf das Blech aufgebracht ist (geschraubt; geklebt; gepresst ?) ! Wenn man von innen während der Fahrt (langsam auf einem Kopfsteinpflaster-Parkplatz) diese Plastikschale festhält verschwindet das Geräusch je nach Krafteinsatz. Ebenfalls ist das Geräusch weg, wenn man mit leicht geöffneter Klappe fährt. Trotzdem bin ich noch nicht am Ende: Im Stand angesehen klappert an dieser Plastikschale nichts, diese sitzt bombenfest ! Aber die Mechanik des Heckklappenschlosses ist recht lose. Evebtuell leitet die Plastikschale diese Geräusche weiter (Resonanz ?).
    Es ist mir nicht klar was man an der Heckklappe anders einstellen sollte. Von außen gesehen ist dies perfekt eingestellt (Bündigkeit; Spaltmass). Auch von innen ist nirgendwo eine Scheuerstelle oder so zu sehen.
    Was mache ich nun ? *kratz* Wie soll ich weiter vorgehen. Kapitulieren und zu den "Freundlichen" fahren ? :-/ Mann Leute, freue ich mich schon auf ein ruhiges Auto !!!

    brucefan grüßt
     
  8. Assyst

    Assyst Elchfan

    Dabei seit:
    13.10.2006
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ludwigsburg
    Marke/Modell:
    A 160 Eleg.
    Links u.rechts an Deiner Heckklappe hast Du Anschläge (Gummipuffer) die man verstellen kann. Du musst an der Stelle wo die Gummipuffer an der Karosserie
    anliegen ,ein Blatt Papier anbringen und zwar so,das Du es bei geschlossener Klappe von aussen noch greifen kannst.Und dann die Klappe schliessen,dann sollte das Papier noch gerade so herausgezogen werden können ohne das es zerfetzt.
    Das machst Du auf beiden Seiten gleichmäßig,anschließend stellst Du den Schließkeil der hinten in der mitte des Fzg.sitzt ein,so das die Klappe mit etwas Widerstand zugeht.Dann dürfte Dein Problem beseitigt sein.Vorausgesetzt die
    Scharniere oben und alle anderen Teile sind fest und die Klappe justiert.
    Gruss
    Assyst
     
  9. #8 brucefan, 27.10.2006
    brucefan

    brucefan Elchfan

    Dabei seit:
    15.06.2006
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Marke/Modell:
    160L Elegance Autom.
    @Assyst
    Ausprobiert und leider kein positives Ergebnis. *heul* Gummipuffer waren schon so wie von dir beschrieben eingestellt und Heckklappe geht genauso zu.

    @jihi
    Die Plastiknippel sind total strong und gehen nicht zerstörungsfrei raus ! Gibt es einen Trick ?

    Langsam beschleicht mich eine ungute Vermutung. :-/ Vieleicht ist die Plastikschale die direkt auf das Heckklappenblech aufgebracht (geklebt ?) ist an einer Stelle nicht richtig fest. Und genau dort reibt und knarzt, klappert es. Das dumme ist nur man kommt nicht ran. Ich überlege nun, an den Öffnungen die in der Plastikschale vorhanden sind Enddröhnspray zwischen Plastik und Blech zu sprühen. In dem Bereich den ich lokalisiert habe (kurz über dem Heckklappenschloß) würde ich ein 10 mm Loch ins Plastik bohren um dort das Spray ebenfalls zu benutzen. Hat jemand schon Erfahrung mit Enddröhnspray (z.B. Conrad Elektronic) ? Was haltet Ihr von dieser Herangehensweise ? Oder würdet Ihr jetzt dann doch zu DC fahren ? Kann doch nicht sein, dass ich der Einzige bin, bei dem das vorkommt !?

    brucefan grüßt
     
  10. #9 brucefan, 30.10.2006
    brucefan

    brucefan Elchfan

    Dabei seit:
    15.06.2006
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Marke/Modell:
    160L Elegance Autom.
    Hallo !
    Am Wochenende habe ich mich nun an die Beseitigung des Knarzens gemacht. Mit Entdröhnspray von Conrad habe ich in die vorhandenen Öffnungen, der auf das Heckklappenblech aufgebrachten Plastikschale, grosszügig alles ausgespritzt und ebenfalls auch von von außen im Bereich des Heckklappenschlosses (bewegliche Teile abdecken !). Das stinkt ganz schön (verfliegt aber recht schnell) und sieht nachher hellgrau aus. Macht aber nichts, weil davor ja dann die Abdeckung geklippt wird. Nach Abtrocknung ergibt es eine leicht elastische Beschichtung die Resonanzen verhindert.
    Zusätzlich habe ich den Bügel wo das Heckklappenschloss einrastet gründlich nachgefettet.

    Bis jetzt ist alles ruhig und ich hoffe das bleibt auch so . Heute werde ich die Abdeckung wieder aufklippen und vorher dazwischen noch ein passgenaue Filzmatte befestigen.
     
  11. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10 Germinator, 12.01.2007
    Germinator

    Germinator Elchfan

    Dabei seit:
    29.04.2005
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    E-Techniker
    Ort:
    Troisdorf / NRW
    Marke/Modell:
    A180 CDI, W169, 05/2011, Autotronic, Avantgarde, Zirrusweiss
    Hallo Elchfans,

    ich will heute auchmal was produktives hier im Forum dazutun.
    Hätte vielleicht vor meiner Fehlersuche mal nach diesem Problem hier suchen sollen!
    Hatte das gleiche Problem wie "brucefan" mit unerklärlichen Geräuschen aus dem "Gepäckabteil". *kratz*
    Dachte zuerst es wäre die lose Heckklappenverkleidung.
    Wurde bei DC teuer befestigt!
    Allerdings ohne dadurch die Geräusche zu beseitigen.

    Wenn man nicht alles selber macht... Nä! Nä! Nä!
    Bin dann, nach dem Abbau der Heckklappenverkleidung, mit meinem Sohn im Kofferraum in der Einfahrt langsam auf und abgefahren.
    Besonders deutlich war das Knarzen wie von "brucefan" beschrieben:

    Zitat: "Bei Wankbewegungen des Heckbereiches, z.B. überfahren von Unebenheiten erst mit einem dann mit dem anderen Hinterrad, also nicht gleichzeitig, kann man ein deutliches Knarzen vernehmen."

    Mein Sohn hat ziemlich schnell den Kofferaum-Schloss-Bereich als Quelle lokalisiert. :)
    Hab dann versucht das Knarzen von Außen an der Heckklappe / Schloss zu reproduzieren.
    Das ist mir durch Ziehen und Drücken von Außen an dem Heckklappengriff (bei geschlossener Klappe) auch gelungen.
    Keinerlei Scheuerspuren zu erkennen!

    Außer !!!

    Da wo der Schloss-Mechanismus in den Metallbügel am Fahrzeug einschnappt!
    Von meinem Skoda Fabia wußte ich: Knarzen, immer wenn Kunststoff und Metall beweglich aneinander reiben.

    Abhilfe: Mit Silikonspray den Metallbügel und das Kunststoffteil des Schlosses eingesprüht - und siehe da: RUHE !!! *daumen*

    Viel Spass beim Entknarzen.

    Viele Grüße
    Der Germinator
     
  13. #11 Steppenelch, 09.04.2007
    Steppenelch

    Steppenelch Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2007
    Beiträge:
    198
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Ostfildern
    Marke/Modell:
    A200
    Hi,
    Wie stellt man den Schließkeil eigentlich ein?? Meine Heckklappe bringt mich zum verzweifeln hab schon alles ausprobiert Gumminippel eingestellt, Silikonspray ausprobiert, alles dick eingefettet aber es quitscht und knarzt immer noch.

    Gruss Nobbe
     
Thema:

Knarzen aus dem Heckbereich

Die Seite wird geladen...

Knarzen aus dem Heckbereich - Ähnliche Themen

  1. A160 CDI knarzen in Linkskurven und unruhiger Leerlauf

    A160 CDI knarzen in Linkskurven und unruhiger Leerlauf: Guten Tag, ich bin neu hier und frage für die Lebensgefährtin meines Vaters. Sie fährt einen A160 CDI aus 2006. Er war nun schon wegen...
  2. Knarzen vorne links

    Knarzen vorne links: kürzlich wurden bei meinem Elch die Federn vorne gewechselt - Bruch fahrerseitig. Nun vernehme ich ein Knarzen beifahrerseitig. Wahrnehmbar v.a....
  3. Extremes Knarzen wenn das Fahrzeug warm ist

    Extremes Knarzen wenn das Fahrzeug warm ist: Guten Abend, Ich nutze diesen Thread (wenn nichts dagegen spricht) ebenso um mich kurz vorzustellen. Ich, 30 Jahre alt,Berufssoldat werde...
  4. Knarzen beim Lenken, Kupplung trennt nicht mehr, Bremsleitung hinten FS entrosten??

    Knarzen beim Lenken, Kupplung trennt nicht mehr, Bremsleitung hinten FS entrosten??: Hallo Kollegen, habe an meinem Elch ein paar Probleme: Beim Lenken knarzt es vorne, tippe auf auf das Domlager... Die Kupplung trennt nicht...
  5. W168 knarzen beim lenken

    knarzen beim lenken: Hallo, habe seit kurzem beim geringsten lenken ein knarzen, egal in welcher Richtung. Was ist da los, wer weiss Bescheid? *kratz* w168-170cdi-okt...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.