KÖNIG-Schalensitze, SCHROTH-Gurt un Airbag

Dieses Thema im Forum "W168 Allgemein" wurde erstellt von qp, 18.12.2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. qp

    qp W168 Coupé

    Dabei seit:
    14.12.2002
    Beiträge:
    818
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NBG
    Marke/Modell:
    A3 Sportback quattro
    hi leutz

    hab da mal ne ganz blöde frage.....

    etz bitte nich mit sachen kommen, von wegen sicherheit oder so....

    meine frage:
    ist es überhaupt möglich mit schalensitzen und schrothhosenträgergurten bei nem unfall bis zum airbag vorzukommen, oder meint ihr dass der kopf da schon vorher "abgefangen" wird ?? ?? ??
    könnt mir nämlich gut vorstellen, dass der airbag aufgehen würde, aber ich nichts davon hab... kann das sein??

    mfg, steffen
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    406
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Wenn man den Airbag nicht braucht, weil man gar nicht bis dahin kommt um so besser. Der Hauptzweck des Airbags ist schließlich den Kopf vor harten Teilen wie z.B. Lenkrad oder Amaturenbrett zu schützen. Sind diese außer Reichweite ist der Airbag seinen Hauptzweck los.

    gruß
     
  4. qp

    qp W168 Coupé

    Dabei seit:
    14.12.2002
    Beiträge:
    818
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NBG
    Marke/Modell:
    A3 Sportback quattro
    jo das ist klar...

    aber ich meinte, ob ich da überhaupt bis vorkomm, oder ob etz mein airbag praktisch keine funktion mehr hat, weil die gurte ja bei dem unfall sofort verriegeln un die schulter innen sitz pressen, dann au no schalensitz, also nichts mit links oder rechts rausrutschen, dann könnte man doch denken, dass ich garnich bis vor komm, im fall des falles, oder??

    hmmmmmmmmmm.... steffen
     
  5. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    406
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Durchaus möglich. Hängt aber auch stark von der Sitzposition ab. Der eine rutscht gerne etwas näher ans Lenkrad (und da denk ich kanns schon passieren) der andere sitzt etwas weiter weg. Weiterhin ist noch zu bedenken, dass bei einem relevanten Crash nicht nur der Kopf dem Lenkrad näher kommt, sondern auch das Lenkrad dem Kopf näher kommen kann, sich also in den Fahrgastraum verschiebt und den verbleibenden Raum vermindert. Dann kann der Airbag durchaus wieder sinnvoll werden.
    Ich denke prinzipiell kann man nicht sagen, dass man nicht bis vorne hinkommen kann. Es hängt halt von vielen Faktoren ab.

    gruß
     
  6. JOJO

    JOJO Elchfan

    Dabei seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    636
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    E-Techniker
    Marke/Modell:
    jetzt Toyota Corolla
    Hallo ,

    also ich hatte fruher im 2er Golf Schroths drin gehabt aber die Static also ohne Rolle hinten , da war wenn die zu waren kein Millimeter platz mehr. Dann das Auto verkauft an einen Freund der ist dann mit ca. 140 km/h einen Auto Transporter draufgefahren der ca. 80km/h gefahren ist. Resultat abgebranntes Auto kurz bewusstlos und gebrochene Nase. Aber wie ist das mit dem Airbag hat der nicht eine Gurtueberwachung drin sprich kein Gurt drin dann kein Airbag und was sagt die Versicherung wenn es zum Unfall kommt mit Personenschaden und die sich Quer stellen , so nach dem Motto haette der Airbag ausgeloest haette das nicht passieren koennen?

    Gruss JOJO
     
  7. Andi

    Andi Elchfan

    Dabei seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    140
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    AA
    Marke/Modell:
    A180CDI/Vaneo 1.6
    Hallo
    Ich arbeite bei einem der größten Zulieferer für Insassenschutzsysteme im Bereich Testing. Hier ein paar Fakten. Der Gurt ist bei der A-Klasse auf den Airbag abgestimmt, Zündzeiten Airbag, Zündung des Gurtstraffers. Der Gurt alleine bietet ohne Airbag nicht den vollen Schutz, da in der A-Klasse Gurtkraftbegrenzer eingesetzt sind, die die Belastung auf den Körper auf ein niedriegeres Maß reduzieren, gleichzeitig aber den Insassen nach vorne kommen lassen. Nun liegt es am Airbag denn Insassen weiter abzustützen und ihn vor Verletzungen zu schützen. Von einem Umbau auf einen Statikgurt kann man nur abraten, da hier die Belastungen für den Insassen um ein vielfaches höher sind.
     
  8. scorp

    scorp Guest

    Hi Steffen!

    Das hört sich gut an mit den Schroth Gruten und den Schalensitzen!
    Hast du vielleicht mal ein foto, denn ich wäre interessiert zu sehen, wie das in nem Elch so eigentlich aussieht!

    Danke,

    Gruß,
    scorp 8)
     
  9. JOJO

    JOJO Elchfan

    Dabei seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    636
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    E-Techniker
    Marke/Modell:
    jetzt Toyota Corolla
    Hallo Andi ,

    also kann man laut deiner Beschreibung ueberhaupt davon nur absehen einen Schroth Gurt zu installieren egal ob Statik oder mit Automatik Rolle.

    Gruss JOJO
     
  10. Andi

    Andi Elchfan

    Dabei seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    140
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    AA
    Marke/Modell:
    A180CDI/Vaneo 1.6
    Hallo
    Wenn Schroth Gurte dann nur mit Rolle. Am besten mit Kraftbegrenzer der dem entspricht wie er orginal verbaut ist. Man verzichtet dabei dann immer noch auf einen Gurtstraffer, der im Falle eines Unfalls dafür sorgt, das der Gurt optimal an den Insassen angelegt (gestrafft) wird.
     
  11. JOJO

    JOJO Elchfan

    Dabei seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    636
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    E-Techniker
    Marke/Modell:
    jetzt Toyota Corolla
    Hallo ,

    ist es aber nicht so , das der Gurt ueberwacht wird vom Steuergeraet und wenn der nun Lose da haengt weil man mit dem Schroth angeschnallt ist den Airbag nicht ausloes ? Ist mir nur so um 1000 Ecken mal erzaehlt worden , ob was Wahres dran ist weiss ich nicht.

    Gruss JOJO
     
  12. #11 ihringer, 19.12.2003
    ihringer

    ihringer Elchfan

    Dabei seit:
    21.06.2003
    Beiträge:
    1.140
    Zustimmungen:
    193
    Ort:
    Ihringen
    Ausstattung:
    Elegance
    Marke/Modell:
    W169 180 CDI
    Also, ohne das ich die Systeme näher kenne, nur soviel !
    Warum haben die aktuellen DTM Tourenwagen Airbag eingebaut ?
    Und dann trotzdem, da die Fahrer den Nackenschutz noch zusätzlich tragen ?

    Ich denk, selbst bei gestreckter Sitzposition, kann trotzdem der Nacken beim Aufprall ganz schön lang werden und ein Airbag da entsprechend Verletzungen verhindern.
    Und beim starkem Aufprall kann der Aufbau sich weiter in den Innenraum verschieben, soll heißen, der Abstand beim starken Aufprall zum Lenkrad wird unter Umständen deutlich geringer.

    Und erlischt nicht grundsätzlich die Betriebserlaubniss, wenn ein Airbag ausgenommen wird ?

    bis denne Ihringer
     
  13. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    406
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Der Fahrerairbag wird immer ausgelöst, egal ob angeschnallt ist oder nicht, da davon ausgegangen wird, dass immer jemand hinter dem Steuer sitzt. Beim Beifahrer ist es so, dass es eine Erkennung gibt ob dort jemand sitzt. Die ist beim Elch jedoch so weit ich weiss über eine Folie im Beifahrersitz geregelt. Bei anderen Mercedes Modellen (fragt mich nicht welche) gibt es welche bei denen ist die Auslösung des Beifahrerairbags an die Bedingung geknüpft, dass das Gurtschloss eingerastet ist.

    gruß
     
  14. qp

    qp W168 Coupé

    Dabei seit:
    14.12.2002
    Beiträge:
    818
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NBG
    Marke/Modell:
    A3 Sportback quattro
    @ andi:

    da du ja in der "testing"-branche arbeitest, kannst du mir doch sicherlich mein frage beatnworten..?? ?? ??

    hab schroth mit rolle, meinst du etz ich komm bis vor bei nem unfall?
    immerhin fahr ich doch kein DTM-auto sondern "nur" nen elch?? ;D ;D


    schönes we noch, steffen
     
  15. #14 Michael, 21.12.2003
    Michael

    Michael Elchfan

    Dabei seit:
    11.12.2002
    Beiträge:
    347
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    KFZ-Mechaniker
    Marke/Modell:
    Toyota Prius2 Hybrid
    Komisch: Jemand stellt eine Frage und kennt seine persönliche Antwort schon ! Warum denn fragen wenn man die Sicherheitssysteme des Herstellers ohnehin ausbauen will? Andi hat dies vollkommen korrekt beantwortet und somit (Kann ich als KFZ-Fachmann nur bestätigen) den Bastlern klar gesagt das man sowas besser lässt. Hinzu kommt das im "Unfalle" die Versicherung bei solchen Experimenten (die ja die Serienmässige Sicherheit verschlechtern) die Haftung ablehnen bzw. mit regressforderungen auftauchen wird. Wem die orginalsitze nicht reichen der kann bei DC auf Recaro mit deren segen umrüsten. Und die restlichen Fragen hat auch Ihringer sehr gut beantwortet. Daher Gut nachdenken was man tut! denn : Der Fahrer ist für dei folgen mangelnder Verkehrssicherheit verantwortlich. Und unwissenheit schützt vor Strafe nicht. ;) , auch wenn es dann "Megacool" aussieht.....

    Grüsse und frohes Fest,Michael. :o
     
  16. qp

    qp W168 Coupé

    Dabei seit:
    14.12.2002
    Beiträge:
    818
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NBG
    Marke/Modell:
    A3 Sportback quattro
    @michael:

    wer sagt denn dass ich was ausbaun will oder so?? *rolleyes*

    will ich doch garnich, mich hats doch nur interessiert, ob ich trotz der eingebauten sachen überhaupt bis zum airbag vorkomm, mehr auch nich...

    also lieber erstmal an die eigene nase fassen, bevor man unsinn schreibt... *thumbdown*

    un das nächste mal bitte keine persönliche meinung mehr, ich darfs au nich mehr <-*gg* ;D

    mfg,steffen
     
  17. gustav

    gustav Elchfan

    Dabei seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    2.435
    Zustimmungen:
    1
    Marke/Modell:
    verkauft
    Hi Steffen,

    hat dein Gurt keine "Kraftbegrenzungsschlaufe" eingenäht? Diese ist nur einseitig angebracht und geht im Falle eines Crashs auf - lindert etwas die maximalen Kräfte und sorgt dafür, dass dein Kopf etwas in Richtung nach Außen "segelt". Soll vermeiden, dass die Köpfe beider Insassen kollidieren können (deshalb muss die Schlaufe bei beiden Sitzen auf der inneren Seite sitzen).

    Habe mal eben aus dem smart-forum ein paar Zeilen von "trueblue (21.12.2001)" kopiert:
    Der "gelbe Fleck" ist in Wahrheit der Aufnäher, auf der die ECE-Prüfnummer steht... (dieser Gurt hat FIA und ECE-Zulassung) und der Aufnäher ist, der Optik halber auf der genähten Gurtschlaufe angebracht, damit das nicht komisch aussieht.

    Dieser Energiewandler ist nichts anderes als eine S-förmige Gurtschlaufe übereinandergelegt und vernäht.
    Die Nähte haben eine definierte Reißfestigkeit, bei zu hoher Energie reißen sie und der Schultergurt mit der Schlaufe verlängert sich ruckartig um die übereinanderliegenden Lagen (Verstanden?? )

    Dadurch wird eine schräge Vorwärtsbewegung erreicht, die im Idealfalle den Kopf am Lenkrad vorbeipendeln lässt.

    Besonders wichtig ist dieses "asm" genanntes System (asm= anti submarining) beim 3 (Y-Gurt) oder 4 Punkt-Hosenträgergurt ohne Schrittgurt, weil durch die Verlängerung einer der Schultergurte der Körper schräg über den Beckengurt kommt und so die Gefahr der Hindurchrutschens unter dem Beckengurt vermindert wird.

    DENN: Bei einem 4-Punkt-Gurt ziehen die Schultergurte den Beckengurt hoch, wenn der Körper sich vorverlagert!!!

    Deshalb muss der Beckengurt so fest wie möglich sein, sonst ist das lebensgefährlich... Man bleibt erst mit dem Hals am Beckengurt hängen (und wo der Rest vom Körper mittlerweile ist, vermag man sich kaum vorzustellen...)

    Außerdem: Bei vielen Autos wird ein Y-Hosenträgergurt außen (C-Säule) befestigt, man muss der damit vorgegebenen Bewegungsrichtung in die Wagenmitte vorbeugen durch die Pendelbewegung nach Außen!!

    Desshalb ist, wenn mit 2 Personen gefahren werden soll, das Beachten der Gurte Fahrer/Beifahrer so wichtig!!


    Evtl hilft es ja beim Denken an Sicherheit...
     
  18. #17 Michael, 21.12.2003
    Michael

    Michael Elchfan

    Dabei seit:
    11.12.2002
    Beiträge:
    347
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    KFZ-Mechaniker
    Marke/Modell:
    Toyota Prius2 Hybrid
    @Steffen : Das war nur Informativ ! Mach was du willst,sonst habe ich in der Werkstatt nichts zu tun..... ;D

    Grüße,Michael. :)
     
  19. qp

    qp W168 Coupé

    Dabei seit:
    14.12.2002
    Beiträge:
    818
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NBG
    Marke/Modell:
    A3 Sportback quattro
    @ gustav:

    RICHTIG............ dadran hab ich garnicht gdacht......
    also wird man dann im falle eines falles wahrscheins au mit nem hosenträgergurt dem lenkrad bedenklich näher kommen...

    thx für den beitrag aus dem andren forum, etz bin ich schlauer

    mfg, steffen







    edit: @michael: NANANANANANA, wenn DAS dein arbeitgeber wüsste.... ;D ;D ;D ;D
     
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Andi

    Andi Elchfan

    Dabei seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    140
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    AA
    Marke/Modell:
    A180CDI/Vaneo 1.6
    Hallo
    Ob man bei einem Crash mit dem Kopf bzw. Oberkörper bis zum Lenkrad vorkommt hängt von vielen Faktoren ab. Zum einen von der Geschwindigkeit bei Aufprall, genauer von der Beschleunigung (Verzögerung) die dein Körper erfährt. Je höher die Aufprallgeschwindigkeit und je härter das Hindernis desto höher die Beschleunigung deines Körpers. Hinzu kommt noch das große und schwere Personen weiter nach vorne kommen als kleine leichte Personen.
     
  22. qp

    qp W168 Coupé

    Dabei seit:
    14.12.2002
    Beiträge:
    818
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NBG
    Marke/Modell:
    A3 Sportback quattro
    ja is jetzt egal was alles dadrauf einwirkt

    die frage war ja, ob man bei gegebenen mitteln vorkommt, sprich schalensitze und hosenträgergurte................. <--- deshalb hats mich ja interessiert ob man da überhaupt bis vorkommt.

    aber ich denke nich, dass da jemand schon erfahrung hat... ;D ;D ;D
    ..........und hoffentlich auch nie haben wird

    mfg, steffen
     
Thema:

KÖNIG-Schalensitze, SCHROTH-Gurt un Airbag

Die Seite wird geladen...

KÖNIG-Schalensitze, SCHROTH-Gurt un Airbag - Ähnliche Themen

  1. Airbags wo hat sie der Elch bj99

    Airbags wo hat sie der Elch bj99: Hallo, ich habe seit kurzem einen Elch bj 99 und will nun die vorderen Lautsprecher wechseln. Meine Frage ist, ist in der Tür Seitenverkleidung...
  2. Gurt Höhenverstellung

    Gurt Höhenverstellung: Hat jemand schon mal die Höhenverstellung der vorderen Gurte nachgerüstet oder weiß jemand ob man die einfach gegen die normale Version...
  3. Airbag Leuchte dauerhaft an

    Airbag Leuchte dauerhaft an: Hallo , habe einen W168 / A210 und ein Problem mit der Airbagleuchte , sie erlischt nicht mehr.Schleifring schon gewechselt , aber beim Auslesen...
  4. SRS Airbag Steuergerät -schon mal jemand Fehler gelöscht?

    SRS Airbag Steuergerät -schon mal jemand Fehler gelöscht?: Hallo zusammen, ich hab blöderweise das Beifahrer Airbag Kabel kurz weggemacht und später wieder dran, um was zu verlegen und dann zum testen...
  5. Airbags

    Airbags: Hallo Ich hab mal ne Frage an die Allgemeinheit. Vom Zerlegen meiner A-Klasse hab ich noch die Airbags über, die selbstverständlich von geschultem...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.