W168 Kombiinstrument - LeistungsDiode abgebrannt, dadurch Gehäuse geschmolzen

Diskutiere Kombiinstrument - LeistungsDiode abgebrannt, dadurch Gehäuse geschmolzen im W168 Interieur und Elektrik Forum im Bereich A-Klasse W168 (1997-2004); Hallo, habe da ein Problem mit meinem A160 Automatik, EZ 2001, nach folgendem Ablauf: kurzer Ruck - ein "F" im Display - nur noch geringe...

  1. grotty

    grotty Elchfan

    Dabei seit:
    14.07.2013
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Rentier
    Ort:
    Berlin-Spandau
    Marke/Modell:
    WDB 168 1331 (lang), A160 Automatik, EZ 6.2001, ZV, 120 Tkm, GanzJahr-Reifen
    Hallo,
    habe da ein Problem mit meinem A160 Automatik, EZ 2001, nach folgendem Ablauf:
    kurzer Ruck - ein "F" im Display - nur noch geringe Beschleunigung.
    Nach 1 km, Stop, Zündung aus und wieder an, Getriebeverhalten wieder normal und kein "F" mehr.
    Nach weiteren 6 km stop, Motor läuft, kurz mal raus, beim Einstieg - alle LEDs blinken verrückt, es riecht intensiv nach Strom und geschmolzenem Kunststoff im Innenraum. Dann Ruhe - alles schien wieder normal.
    Nach 30 min Pause - ab nach Hause in der Hoffnung dass es nicht wieder so verschmort riecht - dabei bemerke ich als einzigen Fehler - Tankanzeige, weit über Skalenbereich hinaus, am linken Anschlag.
    Nun den Elch abgestellt, Batterie abgeklemmt und durchgeatmet ..........
    Später nach Entfernen der Abdeckung den Brandherd entdeckt - das Gehäuse des KI teilweise geschmolzen.
    KI ausgebaut, Gehäuse entfernt und den Brandstifter gesichtet - offenbar eine Leistungsdiode.
    In ihrem Umfeld war der Kunststoff angeschmolzen.
    Bei der weiteren Kontrolle der Leiterplatte waren KEINE verbrannten Leiterbahnen zu erkennen.
    WESHALB ist sie dann brennend aufgeplatzt?

    Nun meine Fragen:
    - Kennt Jemand diesen Fehler ?
    ( .. das "F" ergab sich ja vermutlich aufgrund eines Spannungsabfalls - durch Kurz- oder Masseschluß ..)

    - ich habe inzw. ein anderes KI aus einem A160 Autom. mit ähnl. km-Stand geordert.
    Müsste das zwingend "angelernt" werden oder könnte ich es einfach mal einbauen und abwarten was
    dann nicht arbeitet?

    - Sollte ich damit rechnen dass das neue KI aufgrund eines Verkabelungsfehlers ebenfalls wieder in
    Flammen aufgeht?
    Wenn JA, welche Kabelbereiche sollte ich evtl. überprüfen - was ja vermutl. ne komplexe Aufgabe wäre ;-(

    Für Hinweise von Euch Elchfans wäre ich sehr, sehr, sehr DANKBAR
     

    Anhänge:

    • gh01.jpeg
      gh01.jpeg
      Dateigröße:
      382,9 KB
      Aufrufe:
      25
    • cb01.jpeg
      cb01.jpeg
      Dateigröße:
      265,4 KB
      Aufrufe:
      26
  2. Anzeige

  3. #2 Heisenberg, 12.01.2021
    Heisenberg

    Heisenberg
    Moderator

    Dabei seit:
    16.08.2017
    Beiträge:
    8.765
    Zustimmungen:
    11.995
    Beruf:
    Frührentner - PLS Elektroniker & Lebenskünstler
    Ort:
    Ungarn - Balaton (Südufer)
    Ausstattung:
    Elch 2. AT 168.008
    Marke/Modell:
    Elch 2. Bj. 1999/06 - AT - Km: 182340 (05/2020) ...
    UPS!
    Das ist aber mal heftig, habe ich so noch nicht gesehen.
    Da ja aber die Diode durchgebrannt ist liegt der Fehler wohl eher im KI selber. El. Strom sucht sich immer den kürzesten weg um Schaden anzurichten.
    Also da wo es schmort und Bruzzelt liegt meist auch der Fehler.
    Nein!

    Nachtrag: habe mir gerade mal die Bilder angeschaut!
    Es ist keine Diode, es ist ein Kondensator.
    EPCOS 476
     
    Schrott-Gott gefällt das.
  4. rei97

    rei97 Elchfan

    Dabei seit:
    16.12.2009
    Beiträge:
    1.190
    Zustimmungen:
    948
    Beruf:
    Rentner
    Ort:
    Raum Esslingen
    Ausstattung:
    classic automatik SH RS AHV starr
    Marke/Modell:
    A170CDI Bj 03
    Also:
    Beim Thema geplatzter Kondensator fielen mir gerade die vielen geplatzten Netzteilkondensatoren in Bildschirmen, Druckern und sogar in einem Telekomreceiver ein, die ich repariert habe.
    Das ist sog. geplante Obsoleszenz .
    Ob die dann ggf einen Fahrzeugbrand rechtfertigt würde ich mal bei MB erfragen.
    Krass finde ich das schon, wenn so ein Winzling solche Folgen hat.
    Gut, daß unterdessen genug 168er Leichen mit brauchbarem KI rumstehen.
    Regards
    Rei97
     
    Schrott-Gott gefällt das.
  5. grotty

    grotty Elchfan

    Dabei seit:
    14.07.2013
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Rentier
    Ort:
    Berlin-Spandau
    Marke/Modell:
    WDB 168 1331 (lang), A160 Automatik, EZ 6.2001, ZV, 120 Tkm, GanzJahr-Reifen
    Ähh, der Kondensator "EPCOS 476" befindet sich über dem explodierten Bauteil und ist daher auch etwas angebrannt. Im Foto hier links vom EPCOS 476. 20210112_190948.jpg 20210112_190948.jpg
     
    Schrott-Gott gefällt das.
  6. #5 Zaungast, 12.01.2021
    Zaungast

    Zaungast Elchfan

    Dabei seit:
    04.11.2012
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    23
    Ausstattung:
    Elegance, beide Handschaltung
    Marke/Modell:
    MB W169 A200 Benzin und MB W169 A180 Benzin/Gas
  7. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. grotty

    grotty Elchfan

    Dabei seit:
    14.07.2013
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Rentier
    Ort:
    Berlin-Spandau
    Marke/Modell:
    WDB 168 1331 (lang), A160 Automatik, EZ 6.2001, ZV, 120 Tkm, GanzJahr-Reifen
    Erstmal Dank für Eure Beiträge.
    Wenn das Ersatz-KI da ist werde ich es mal vorsichtig öffnen und nachschauen welches Bauteil da aufgegeben hat.
    Gruß grotty
     
    Schrott-Gott und Zaungast gefällt das.
  9. #7 Heisenberg, 13.01.2021
    Heisenberg

    Heisenberg
    Moderator

    Dabei seit:
    16.08.2017
    Beiträge:
    8.765
    Zustimmungen:
    11.995
    Beruf:
    Frührentner - PLS Elektroniker & Lebenskünstler
    Ort:
    Ungarn - Balaton (Südufer)
    Ausstattung:
    Elch 2. AT 168.008
    Marke/Modell:
    Elch 2. Bj. 1999/06 - AT - Km: 182340 (05/2020) ...
    Sind beides Identische Bauteile.

    Hier leider nur bilder von einem älteren KI: https://www.elchfans.de/threads/tankanzeige.39804/page-4#post-572592
    Du hast scheinbar das mit LED anstelle der Lämpchen.
     
    Schrott-Gott gefällt das.
Thema:

Kombiinstrument - LeistungsDiode abgebrannt, dadurch Gehäuse geschmolzen

Die Seite wird geladen...

Kombiinstrument - LeistungsDiode abgebrannt, dadurch Gehäuse geschmolzen - Ähnliche Themen

  1. T245 Uhrzeit im W245 Kombiinstrument

    Uhrzeit im W245 Kombiinstrument: Guten Abend zusammen und frohe Weihnachten. Die Uhrzeit im Kombiinstrument im B200 W245 lässt sich nicht mehr einstellen. Kann mir hierzu jemand...
  2. T245 Kombiinstrument: Scheibe ausbauen

    Kombiinstrument: Scheibe ausbauen: Hallo Leute, bei mir ist auf der Scheibe des Kombiinstrumentes innen oben ein kleiner brauner Fleck. Keine Ahnung wo der herkommt. Frage: kann...
  3. W168 Kombiinstrument w168 Problem - Tankanzeige.?

    Kombiinstrument w168 Problem - Tankanzeige.?: Guten Morgen Freunde , es gibt zwar das ein oder andere Thema zum Thema Tankanzeige / Kombiinstrument, aber ich denke das Problem das ich habe...
  4. W168 Kabel hinterm Kombiinstrument

    Kabel hinterm Kombiinstrument: Kann mir jemand sagen was für ein Kabel das ist ? Kann das die Antenne von der FFB-Anlage sein?[ATTACH]
  5. W168 KI Kombiinstrument W168 Benzin BJ. ca. 2003

    KI Kombiinstrument W168 Benzin BJ. ca. 2003: Wenn ihr ein richtig gutes Angebot macht, dann spar ich mir den Displaytausch. Wär geil.