W168 Kompletter Carhifi-Einbau Dokumentation

Diskutiere Kompletter Carhifi-Einbau Dokumentation im Car HiFi, Multimedia, Navigation & Kommunikation Forum im Bereich Baureihenübergreifende Foren; Hallo zusammen, da ich dank diesem Forum viele W168-spezifische Informationen bezüglich der Einbauverhältnisse und Bewerkstelligung eines...

  1. *V6*

    *V6* Elchfan

    Dabei seit:
    21.08.2007
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Leitender Angsetellter
    Ort:
    Nähe BIT / TR
    Marke/Modell:
    W168 A210
    Hallo zusammen,

    da ich dank diesem Forum viele W168-spezifische Informationen bezüglich der Einbauverhältnisse und Bewerkstelligung eines Carhifi-Einbaus bekommen habe, möchte ich in Absprache mit Mr. Bean hier meinen Einbau Schritt für Schritt dokumentieren um dem ein oder anderen eventuell "Inspiration" oder/und Information geben zu können.

    Der Anfang macht die kurze Vorstellung der Komponenten und Einbauverhältnisse - eine Art ersten Überblick.

    -------------------------------------------------------------------------

    Ich beschäftige mich seid ca. 14 Jahren aktiv mit Carhifi und habe bereits 4 unterschiedliche eigene Wagen mit Anlagen verschiedenster "Art" ausgerüstet, der W168 hier ist Nummer 5...und Nummer 5 LEBT ;D

    Auf meiner Homepage kann mein "Werdegang" und der komplette Einbau in meinem letzten Wagen ( BMW E36 Touring ) bei Interesse nachgeschlagen werden.

    Aber jetzt zur aktuellen "Baustelle"

    W168 A210 Evolution Baujahr 2004

    [​IMG]

    http://www.elchfans.de/fahrerdatenbank/a-klasse_detailansicht.php?aklasse=6052

    Ziel ist es möglichst ohne dramatischen Platzverlust an den wichtigen genutzten Stellen eine möglichst präzise und dynamische Musikwiedergabe zu erhalten. Rappeln und Klappern soll ausgeschlossen werden. Originaloptik ist keine Pflicht, aber alle KFZ-spezifischen "Dinge" sollten alle so funktionieren wie angedacht.

    3-Wege-Frontsystem ist auch für mich Pflicht.

    Wichtig war mir auch, dass ich den Großteil der Ein- / Umbauten alleine durchführen will. Finish-Arbeiten, zB. Lederarbeiten werden natürlich an Fachleute gegeben.

    Da meine Tochter ( knapp 6 Jahre alt) im Rollstuhl sitzt, scheidet ein "Kiste-im-Kofferraum-Einbau" aus - der Rolli muß ja ab und an da rein.

    Es soll kein "Höllen-Pegel mit Rückenmasagefunktion und Haarfön-Option-Einbau" werden, allerdings bin ich auch kein Kind von Traurigkeit.

    Nennen wir´s ein "Audiophiler Beckenrandschwimmer mit Wohlfühlfaktor" *thumbup*

    ------------------------------------------------------------------------------


    Hier nun eine Vorstellung der einzelnen Komponenten:

    Headunit: Pioneer RS-D7 aus der ODR-Serie

    [​IMG]
    [​IMG]

    ( ist nicht das Originalbild - irgendwie hab ich gerade keins online. )

    Puristische High-End-Unit zum Betrieb an passenden Prozessoren, hat keine eingebauten Verstärker, kein farbiges Display, kann kein MP3 - kann eigentlich "nur" klingen.

    Prozessor: Pioneer RS-P1

    [​IMG]

    ( auch leider nicht das Originalbild )

    Optische Toneingänge, Dual 31-Band-EQ, Frequenzweiche, Laufzeitkorrektur, Centerspeakerverstärker,.... und alles in Studioqualität.


    Endstufe für Hoch- / Mitteltöner: 2 Stück Genesis Monoblock Serie III

    [​IMG]

    [​IMG]

    Sind Monoblöcke, daher jeweils eine für links und rechts. Handgefertigt, selektiert und aufeinanderfolgende Seriennummer. Bis zu 1,2kw laut Meßprotokoll ;)


    Endstufe für Tiefmitteltöner: 1 Stück Genesis Dualmono Serie III MK4

    [​IMG]

    Auch ein nettes Stück englischer Handarbeitskunst, hier in der letzten Evolutionsstufe MK4.


    Endstufe für Subwoofer: Ebenfalls ein Genesis Monoblock Serie III wie o.g.

    Gesammelte Werke:

    [​IMG]

    [​IMG]


    Hochtöner: Mundorf AMT-2340

    [​IMG]

    [​IMG]

    Bändchen-Hochtöner nach dem Air-Motion-Prinzip - eigentlich gebaut für hochwertige Selbstbau Homehifi-Projekte.


    Mitteltöner: Hertz ML-500 R

    [​IMG]

    Mittelton-Bändchen der italienischen Carhifi-Schmiede, ab 700 Hz nutzbar und klanglich sehr präzise und "schnell".


    Subwoofer: 2x Görlich 20.527 25cm

    [​IMG]

    [​IMG]

    Schlappe ca. 25 Jahre alte, handgefertige Chassis mit ultraleichter Vollkonusmembran.

    Kabel: Voodoo by Dope-Sounds mit Eichmann Bullet-Steckern

    [​IMG]

    [​IMG]

    Schon wieder "handgefertigt" aus Voodoo Silver-Glimmer Solidcore Litze und Echt-Baumwollummantelung. ( ist was für Kabelklanghörer... *aetsch* )

    Dämmmaterial: Alubutyl + Bitoplast in versch. Ausführungen der Fa. STP von Fortissimo

    [​IMG]

    Klasse zu verarbeiten, relativ wenig Gewicht bei guter Dämmwirkung ( vielleicht eines der wichtigsten Einbauteile )

    -----------------------------------------------------------------------------


    Das soll mal für´s erste "Interesse-wecken" reichen.

    Die Tage geht´s dann weiter mit den Info´s zur Dämmung und dem Gehäusebau.

    Am WE ist aber erst mal "Grillen" und F1 angesagt....


    Danke fürs Interesse und viel Spaß beim Lesen


    Gruß Thomas
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 stroker, 26.04.2008
    stroker

    stroker Guest

    :o ·ich·habe·eine·errektion·

    mehr kann ich vor sabbern derzeitig nich sagen ...
    doch eins noch: endlich mal einer, der bändchenhochtöner einsetzt. die sind schon
    seit meinen anfängen (dürfte sich so ca. mit deinen anfängen decken) mein favorit.

    die A25G (kennst du ja auch, wie ich gelesen habe) sind zwar auch top, aber sie
    kommen (nach meinem ohr) nicht an bändchen heran ... auch wenn es nur nuancen
    sind, aber grade diese machen die musik lebendig.
    wie ich lese, gehörtest du zu anselms jüngern -bist du evtl. auch im klangfuzzi-forum
    vertreten? (die diabolo-kugeln sind irgendwie auch so ein indiz) ;)


    ich freu mich schon auf deine ideen bzgl. des einbaus und würde zu gerne mal
    ein, zwei cd's anhören.
    hach ja, irgendwie bekomme ich schon beim lesen lust aufs basteln ... endlich mal
    ein high-ender, der nicht auf die "ich-bin-doch-nicht-blöd-magnat-produkte"
    hinein fällt...
     
  4. *V6*

    *V6* Elchfan

    Dabei seit:
    21.08.2007
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Leitender Angsetellter
    Ort:
    Nähe BIT / TR
    Marke/Modell:
    W168 A210
    @stroker,

    ich bin seid den "Anfängen" des "M-eit"-Forums dabei. Damals ja noch dbnauten-Forum.
    Allerdings tummel ich mich da eher bei der "internen Splittergruppe" Klangfuzzi... *thumbup*

    Schön einen "Gleichgesinnten" mit Elch zu finden.. *elch*

    --------------------------------------------------------------------------

    Im ersten Post habe ich schon was vergessen, und zwar den Tiefmitteltöner:

    µP z130 MKII

    [​IMG]

    [​IMG]

    Ebenfalls handgefertigt von "Opa" Görlich. Extrem-leichte Vollkonusmembran mit starkem Magnetantrieb aus dem Vertrieb von wwat.

    ---------------------------------------------------------------------------

    Schönes Wochenende

    Gruß Thomas
     
  5. -T-

    -T- Elchfan

    Dabei seit:
    20.04.2006
    Beiträge:
    442
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    demnächst Cockpit-Manager; BA Piloting and Airline
    Ort:
    Saarbrücken
    Marke/Modell:
    A140 Avantgarde
    Mir drängt sich gerade die vllt dreiste aber mitnichten uninteressante Frage nach dem finanziellen Aspekt dieses (appetit)erregenden Spasses durch die Finger...
    und die Frage nach Teil 3 bis ... des "Tagebuchs"
     
  6. *V6*

    *V6* Elchfan

    Dabei seit:
    21.08.2007
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Leitender Angsetellter
    Ort:
    Nähe BIT / TR
    Marke/Modell:
    W168 A210
    @-T-

    Noch ist´s weniger als der "Elch" gekostet hat.... *engel*

    Gruß Thomas
     
  7. *V6*

    *V6* Elchfan

    Dabei seit:
    21.08.2007
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Leitender Angsetellter
    Ort:
    Nähe BIT / TR
    Marke/Modell:
    W168 A210
    Hallo zusammen,

    weitergeht es ( bzw. ging es ) mit dem Wahl des Subwoofers und des Gehäuses.

    Wie bereist geschrieben schied der Kofferraum bezüglich einer "BeKistung" aus.

    Die Wahl des Subwooferchassis war schnell geschehen, da ich vom Klang und Präzision der Görlich-Chassis im Tief-/Mitteltonbereich schon fasziniert war durfte es im Subbereich nichts anderes werden.

    Das Problem war nur das Volumen, da die besagten Chassis Homehifi-Teile sind, wollen die pro Stück schon gerne ca. 50l BR haben....

    Die Entscheidung zum Einbauplatz wurde durch den Wegfall des Kofferraums auch "fast" vorgegeben - Innenraum.
    Ich hab mich entschlossen ein passgenaues Subgehäuse für hinter den Fahrersitz anzufertigen.
    Das hat den Vorteil, dass es sicher dort "einklemmbar" ist, schnell wieder entfernbar und auch optisch "relativ" unauffällig ist.
    Klanglich wäre "hinter dem Beifahrersitz" zwar theoretisch besser, aber ich wollte den großen Teil der Rücksitzbank noch verschiebbar haben wenn der Sub drin ist.

    Max. 22l netto konnte ich dem Gehäuse "entlocken" und das reichte natürlich nicht für die 25er Görlich, also Griff ich nach Recherchen im Internet zu einem "Trick":

    Isobarik ( oder Push-Pull oder Compound ) Subwoofer

    Heisst, dass ein Sub zusammen mit dem anderen spielt, also bei der Montage Membran an Membran einer natürlich gegenphasig angeschlossen wird. Das hat eine höhere Impulsfestigkeit zur Folge und halbiert quasi den Volumenbedarf des einen Chassis.
    Nachteil ist, dass man eben zwei Subs kaufen muß ( und "eigentlich" nur einer "hörbar" ist ) und der Wirkungsgrad etwas geringer ausfällt.
    Die Subwoofer müssen natürlich absolut luftdich miteinander verbunden werden!

    Alles in allem hat das prima geklappt. Das Gehäuse habe ich innen versteift ( Wichtig! ) und abgedichtet. Auf dem Sub ist ein Edelstahl-Griff zum einfachen Entnehmen. Das "LS-Gitter" ist aerodynamisch unbedenklich sund stabil. Alle Holzteile sind verklebt und mehrfach verschraubt. Das BR-Rohr ist an beiden Enden aerodynmisch ausgeformt zur Vermeidung von Strömungsgeräuschen.

    Gehört habe ich bisher nur im Wohnzimmer am Heimkino damit und der Klang ist "schnell" und präzise, kein Nachschwingen und Pegel in "ausreichender" Form.

    Der Sub hat sogar schon einige "Nicknames" bekommen, z.B. der Hannibal Lecktor unter den Subs, oder So scharf das er hinter Gittern muß.... *ulk*

    Hier die Bilder:

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]


    Danke für´s Interesse.

    Gruß Thomas
     
  8. #7 Mr. Bean, 28.04.2008
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.790
    Zustimmungen:
    850
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
    Bin gespannt wie die Satteliten, also das Frontsystem, aussehen.

    Chassis aus dem Homebereich sind sowieso nicht schlecht. Gerade was das Preis/Leistungsverhältnis anbelangt. Vieles aus dem Carberereich ist ist für das was sie leisten, recht teuer ;)
     
  9. *V6*

    *V6* Elchfan

    Dabei seit:
    21.08.2007
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Leitender Angsetellter
    Ort:
    Nähe BIT / TR
    Marke/Modell:
    W168 A210
    Guten Morgen zusammen,

    sorry, dass ich jetzt erst hier "weitermache", aber das tolle Watter draußen scheint mir im Moment etwas wichtiger, als vor dem PC zu sitzen.. ;D

    Auf "speziellen Wunsch" geht´s auch schon weiter mit dem Frontsystem, speziell dem Einbau der Hochton- / Mittelton-Kombination.

    Als erstes wurde eine passgenaue Frontplatt aus 16mm MPX ( stabil und leicht ) angefertigt, weche links und rechts auf dem Amaturenbrett verbaut wird. Diese dann geschliffen und mit den passenden Aussparungen für die Chassis versehen.

    Dann gings mit GFK los: Abkleben und den "Unterbau" des Gehäuses laminieren. ( ist eine riesen Sauerei, egal wie man aufpasst... ). Die Frontplatte habe ich direkt ins noch nasse GFK gedrückt um die Form zu halten und zu stabilisieren beim Rausnehmen.

    Nach 3 Tagen Trocknung ( ich hatte bei der rechten Seite noch das falsche Harz ) konnte ich das Gebilde mit sanfter Gewalt lösen und zur Nacharbeitung in den Keller bringen.

    Das Gehäuse wurde dann innen noch mehrfach mit Dämmpaste ( Brax ) und Knetmetall abgedichtet. Es egibt ca. mind. 1 Liter Volumen für den Mitteltöner.

    Nach langem Schleiffen und Füllern war das Gehäuse auch schon bereit um von einem Sattler noch nachgearbeitet und mit original Mercedes-Leder bezogen zu werden.

    Zurück vom Sattler haben ich die Kabel eingezogen und HT / MT montiert. Der Mitteltöner läuft klassisch auf das leicht bedämpfte Gehäusevolumen mit Abstrahlung gegen die Frontscheibe.
    Der Hochtöner läuft sehr unkonventionell als Dipol ( strahlt den "Klang" nach vorne und hinten ab ) und steht gehalten von einer angefertigten Alu-Stütze + "Deckelchen" frei oben auf dem Gehäuse. Gehalten von nicht-magnetischen, umgeschliffenen Edelstahlschrauben.

    Die Rückseite des ( nicht vorhandenen ) HT-Gehäuses ist mit Filz beklebt um reflexionen zu vermeiden. Ob sich die Dipol-Sache klanglich bewährt werde ich "hören", bzw. habe ich auch bereits ein mit Mundorf abgesprochenes, passendes Volumen + Bedämpfung für die Rückseite fertig - je nach Bedarf.

    Fixiert habe ich die Gehäuse auf dem Amaturenbrett mit Butyl - das hält klasse und ist bei Bedarf auch wieder rückstandslos zu entfernen.
    Die Kabel gehen in die A-Säulenverkleidung ( diese ist natürlich inkl. A-Säule auch gedämmt und befilzt - aber dazu später ) und von da durch den Fußraum unter den Beifahrersitz - da kommt dann später die Frequenzweiche hin.

    Und jetzt mal ein paar Bilder zur Veranschaulichung. Viel Spaß.

    [​IMG]
    Erste Platz-Testungen

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    Man(n) beachte die Sonne die "durch" den HT scheint... ;-)

    [​IMG]


    Gruß Thomas
     
  10. IPx200

    IPx200 Elchfan

    Dabei seit:
    07.11.2004
    Beiträge:
    2.193
    Zustimmungen:
    72
    Beruf:
    Werbetechniker • BWL'er
    Ort:
    Nastätten
    Ausstattung:
    classic2AMG
    Marke/Modell:
    150 PS DiesElch ;)
    wie wann kann man da mal probehören?


    die komponente die du verbaut hast sind Top...
    ziehe den hut vor dir...
     
  11. #10 Peter Hartmann, 08.05.2008
    Peter Hartmann

    Peter Hartmann
    Administrator

    Dabei seit:
    25.11.2002
    Beiträge:
    2.700
    Zustimmungen:
    39
    Beruf:
    Immobilien-Ökonom
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Marke/Modell:
    A45 AMG
    Hallo,

    nur ein Wort: LECKER! Unkonventioneller Einbau extrem hochwertiger Komponenten - Hut ab! Um die Genesis´ beneide ich Dich ;)

    Beste Grüße
    Peter

    PS: Sag dem Didi einen schönen Gruß von mir :)
     
  12. moose

    moose Regionalmoderator Norddeutschland

    Dabei seit:
    27.02.2004
    Beiträge:
    2.989
    Zustimmungen:
    93
    Beruf:
    IT-Administrator
    Ort:
    Bad Bramstedt
    Marke/Modell:
    W168 A140 BJ '99 & W204 C280 BJ '07
    Sehr gelungen! *thumbup*

    Diese Liebe zum Detail gefällt mir wirklich gut. Da kann ich mit meinen einfach nur aufgeschraubten JBL nur neidisch sein.

    Immer weiter so und immer schön berichten!

    mfg,
    moose
     
  13. #12 Mr. Bean, 12.05.2008
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.790
    Zustimmungen:
    850
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
    Hmmmm,

    wenn man das so sieht, bekommt man wieder richtig Lust Hand an den elch zu legen. So etwas in dieser Art geht wir auch schon lange durch den Kopf.

    Um ein einigermaßen breites Frequenzband auf die Armaturen zu bringen, bleibt einem auch nicht viel anderes über, als einen breitbandigen Mitteltöner und einen Hochtöner vor die Scheibe zu legen. Die Vorteile durfte ich letztens wieder auf der Fahrt nach Hamburg in einem Mercedestransporter hören. Klingt alles viel natürlicher ...

    Mir schwebt z.Zt. diese Kombi vor: Baßmitteltöner, Hochtöner. Diese Kombi bei 400 ... 500Hz getrennt mit einem 165er der in der Tür sitzt kombinieren.

    Na mal sehen *kratz* Auch was in der nächsten HobbyHifi vorgestellt wird. Es soll ein super Minisystem geben ..,


    Ansonsten: Schöne Arbeit *daumen* *daumen* *daumen*

    Ich hoffe, ich kann die Anlage mal hören. Falls es dieses Jahr ein Treffen geben sollte und du dann auch kommst.
     
  14. *V6*

    *V6* Elchfan

    Dabei seit:
    21.08.2007
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Leitender Angsetellter
    Ort:
    Nähe BIT / TR
    Marke/Modell:
    W168 A210
    Guten Morgen zusammen,

    Danke für die Blumen ! Freue mich, dass der Einbau gefällt.

    Musik kommt im Moment noch nicht raus - das daert wohl noch ein zwei drei.... Wochen, da ich alles selbst mache und da eben nur an freien Tagen ein , zwei Stunden dafür "übrigblieben".

    Bei dem Wetter tobe ich auch lieber mit meiner Tochter draußen rum... *thumbup*

    Zeitplan ist, dass die ganze Sache spätestens Mitte September ( AYA beim Nürburgring ) vorzeigbar funktioniert. Nicht dass ich die Anlage auf "Wettbewerbsabstimmung" baue, nein. Die muß MIR gefallen, sonst keinem, aber der ein oder andere Tipp von Profis kann ja nicht schaden....

    Jetzt gibt es mal ein paar nicht so schöne, aber wichtige Bilder: Es geht um die Dämmung des Auto"chens".
    Unser Elche ist ja leider von Werk aus nicht mit besondern "klapperfreiem Innenraum und stabilen Türverkleidungen" gesegnet - daher ist da akuter Handlungsbedarf.

    Gedämmt habe ich eigentlich alles was ich halbwegs einfach erreichen konnte. Das Dach und die hinteren Türen habe ich ( vorerst ) nicht gedämmt... *ulk*

    Die Fahrgeräusche sind seid dem sehr angenehm geworden. Der hochdrehende Motor "kreischt" bei "Spaßgas" nicht mehr so und die Klapper- und Quietscherei im Innenraum ist weg.

    Kann ich jedem nur empfehlen.

    Verbaut wurde ausschließlich Produkte von Standartplast ( STP ) vom Fortissimo-Shop.

    Die TVK habe ich mit STP Ultra gedämmt - die dickere Alufolie verhindert das "Bewegen" der TVK und beschwert das ganze.
    Der Rest der Türe ( Innen- und Außenblech ) mit M2 - da ist die Butylschicht dicker und die Alufolie dünner. Die größen "Löchter" in der Türe habe ich mit Edelstahlgitter und besagtem M2 luftdicht verschlossen.

    Plastikteile wurde zusätzlich noch mit Bitoplast und selbstklebendem Filz abgedichtet.

    Das Dämmmaterial riecht nicht und lässt sich prima verarbeiten. Je nach Temperatur sogar problemlos ohne weiteres anwärmen.

    Der Adpaterring für den Einbau der 13er Görlich in der Tür ist aus 16mm MPX und einer planen Auflage aus "Eisenholz" stabil genug. Da kommt aber noch ( für´s Gewissen ) ein Edelstahlring drauf.

    Und hier die Bilder:

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]


    Gruß Thomas
     
  15. #14 Mr. Bean, 15.05.2008
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.790
    Zustimmungen:
    850
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
    Super Dämmung!

    Endlich jemand, der die von mir vorgschlagene Bodenblechdämmung gemacht hat *daumen*
     
  16. McDell

    McDell Elchfan

    Dabei seit:
    01.02.2007
    Beiträge:
    2.720
    Zustimmungen:
    83
    Beruf:
    Projektleiter Gussasphalttechnik Benninghoven
    Ort:
    Altrich
    Marke/Modell:
    A210 Evolution
    Hi

    OHA *LOL* *LOL* *LOL* *LOL* *LOL* *LOL* *LOL* *LOL* *LOL* *LOL* *LOL* *LOL* *LOL* *LOL* *LOL* *LOL* *LOL* :o :o :o :o :o :o *thumbup* *thumbup* *thumbup* *thumbup* *thumbup* *thumbup* *thumbup* *thumbup*

    da ziehe ich aber auch den Hut vor dir nur weiter so.......HAMMER


    Auf den Sound bin ich mal sowas von gespannt.


    Gruß



    Dell
     
  17. Julian

    Julian Elchfan

    Dabei seit:
    24.11.2002
    Beiträge:
    1.062
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    IT-Consultant
    Ort:
    Schwäbisch Hall
    Marke/Modell:
    Audi TT
    DAS nenn ich mal saubere Dämmung !!!

    auch von mir: hut ab. *thumbup* *thumbup* *thumbup* *thumbup*
     
  18. #17 Mr. Bean, 17.05.2008
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.790
    Zustimmungen:
    850
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
  19. *V6*

    *V6* Elchfan

    Dabei seit:
    21.08.2007
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Leitender Angsetellter
    Ort:
    Nähe BIT / TR
    Marke/Modell:
    W168 A210
    Hallo zusammen,

    nach "langem" gehts dann wieder weiter mit dem Kofferraum, denn die Endstufen, Prozzi und Zusatzbatterie muß ja nun mal irgendwo hin.

    Platzersparnis war das Zauberwort, welches aber leider die Sache arg erschwert hat. Es sollten immerhin 4 Endstufen, Prozessor, Batterie, Kondensatoren, Sicherungen und jede Menge Kabel verstaut werden, ohne an Kofferraumvolumen zu verlieren, da meiner Tochter Ihr Rollstuhl ja noch passen muß.

    Im "Arbeitsauftrag" stand auch fett: Möglichst kurze Kabelwege für Strom und Cinchkabel.

    Die ganze Konstruktion ist am Ende ca. 50kg schwer geworden und leider nicht sehr "wartungsfreundlich".

    Ich verliere nur max. 2-3cm in der Höhe, da alles in der RRM verschwindet. Die Abdeckung wird dann noch später ( mit temp-gesteuerten Lüftern ) angefertigt.

    Zur Zeit ist das Konstruktion noch im Keller zum Probelauf und kommt wohl erst in 1-2 Wochen an den angestammten Platz.

    Wie immer - viele Bilder - wenig Text. Fragen beantworte ich gerne.

    Gruß Thomas

    [​IMG]

    Erstes Probesitzen - noch mit teilweise anderen Endstufen.

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. *V6*

    *V6* Elchfan

    Dabei seit:
    21.08.2007
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Leitender Angsetellter
    Ort:
    Nähe BIT / TR
    Marke/Modell:
    W168 A210
    Hallo zusammen,

    nach Urlaub und diversen "Prioritätsverlagerungen" hatte ich wieder ein wenig Zeit zum Bauen.

    Es stand der erste trockene Probelauf auf dem Programm. So habe ich erst den Kondensatorblock mit einer Sofittenlampe kontrolliert und sanft geladen.

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]


    Dann die Cinchkabel verbaut ( s**enges Gefummel.... )

    [​IMG]

    [​IMG]


    Und einen Lüfter hinter das Endstufen"paket" gestellt, welcher sich temparatur-abhängig zuschalten kann.

    [​IMG]

    Der erste Funktionscheck hat auch geklappt - alle Stufen haben sich schön sanft angeschaltet *freu*

    Jetzt gehts so langsam dann Richtung Kofferraum...*schwer*

    Dann habe ich ( unter unmotivierter Hilfe meiner Frau... *mecker* ) den "Klumpen" ins Auto gehoben *schwitz_schmerz*

    Aber es hat tatsächlich besser geklappt als ich erwartet hatte.

    [​IMG]

    Dann noch "schnell" die wichtigsten Kabel ge"snakeskint" und schonmal alles angeschlossen.

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]


    Der erste Funktionstest war leider ernüchternd: Die HU schafft es leider nicht per Remote die Stufen + Prozzi alle einzuschalten - bzw. geht gar keine an... *heul*

    Nach tagelangem Suchen und Testen ( Danke an das "Klangfuzzi-Forum" ) wurde der Fehler im Prozessor, bzw. an der Masseverkabelung der beiden Batterien gefunden.
    Dafür musste ich die ganze Konstruktion wieder rausheben und auseinanderbauen.... *heul*

    Jetzt ist noch eine Remote-Kontroll-Platine im Anmarsch, welche es erlaubt jede Stufe u. Prozzi einzeln, zeitversetzt ein- / auszuschalten.

    Ich werde berichten......

    Gruß Thomas
     
  22. #20 Mr. Bean, 18.07.2008
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.790
    Zustimmungen:
    850
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
    Warum schaltest du nicht ein Relais mit der Remotespannung? Das Relais schaltet dann Dauerplus auf die Jeweiligen Remoteeingänge.

    Ok: Das nacheinander Einschalten hat natürlich den Vorteil, das es nicht zu einem gigantischen Einschaltstromimpuls kommt...
     
Thema: Kompletter Carhifi-Einbau Dokumentation
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. dipol subwoofer

    ,
  2. ripol subwoofer

    ,
  3. w168 alubutyl

    ,
  4. subwoofer wohnzimmer selber bauen,
  5. ripol,
  6. disub 12-2 ins auto
Die Seite wird geladen...

Kompletter Carhifi-Einbau Dokumentation - Ähnliche Themen

  1. Anlasserrelais nachträglich einbauen / Umrüsten

    Anlasserrelais nachträglich einbauen / Umrüsten: Hallo! Ich habe wie viele andere hier das Anlasserproblem. Weil ich einen Mopf (02er) habe, habe ich auch kein Starterrelais mehr, das übernimmt...
  2. Anleitung für Komplette Spanneinheit (Keilrippenriemen) wechseln?

    Anleitung für Komplette Spanneinheit (Keilrippenriemen) wechseln?: Liebe Elche! Ich suche eine halbwegs brauchbare Anleitung von einer Spanneinheit (Keilrippenriemen) wechsel, ohne den Motor absenken zu müssen!?...
  3. Außenspiegel komplett beim W168, BJ 2001 tauschen

    Außenspiegel komplett beim W168, BJ 2001 tauschen: Hallo, will meinen linken Außenspiegel tauschen. Habe gegoogelt aber nichts gefunden. Kann mir jemand helfen?
  4. Motorprobleme nach Einbau Tuningbox

    Motorprobleme nach Einbau Tuningbox: Morgens, habe mit einem anderen Fahrzeug (VW TDI) gute Erfahrung mit Tuningboxen gemacht. Da ich mir (meiner Frau...) zu Weihnachten einen 180 er...
  5. Einbau original Anbhängerkupplung

    Einbau original Anbhängerkupplung: Hallo zusammen, ich habe mir je eine neue originale abnehmbare Anhängerkupplung und den zugehörigen E-Satz gekauft. Der E-Satz hat die ID: Nr....