W168 Kompression prüfen 170 CDI. Wie?

Dieses Thema im Forum "W168 Allgemein" wurde erstellt von w.frog, 28.04.2011.

  1. w.frog

    w.frog Elchfan

    Dabei seit:
    13.04.2009
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Braunschweig
    Moin zusammen,

    nachdem mein Elch nun einige Tage in der Werkstatt stand wegen unruhigem Lauf wenn er kalt war und Leistungsverlust, hat man ihm nach der Diagnose erst die Injektoren gezogen (wobei 2 von 4 beim Ausbau zerstört wurden) und hat in der Summe 3 bis 4 Injektoren tot gesagt. Nachdem ich (nicht die Werkstatt) auf die Idee kam, doch mal Kompression zu prüfen, soll diese bei 2 Zylindern bei 7,5 bzw. 9 bar liegen. Motortod! Eine Reperatur würde nicht lohnen, sagt selbt die Werkstatt... Austauschmotor ist zu teuer, Gebrauchtmotor ohne Historie auch, denn allein der Umbau verschlingt Unsummen...

    Nichts desto trotz traue ich dem noch nicht und möchte selbst noch mal die Kompression auf meinem Hof prüfen (der Wagen kommt morgen per Transfer von der Werkstatt auf meinen Hof). Die Injektoren sind nat. noch ausgebaut.

    Nun die Frage: Wie prüfe ich bei dem Diesel die Kompression?
    Sehe ich es richtig, denn ich den Prüfer auf das Injektorloch stopfe, und mit Vollgas den Starter betätigen lasse (also so wie man es klassisch kennt).
    Hat es einen Einfluss, dass Turbo, 'Ansaugkrümmer', etc demontiert sind und der Wagen nat. von sich aus keinen Diesel beim Test einspritzen kann, da ja keine Injektoren mehr verbaut sind?

    Welche Werte sind zu erwarten? Normalerweise sollte er doch so 20-25bar haben, oder?

    Ich will meinen Elch noch nicht abschreiben... W168 170 CDI aus 3/2001 MoPf, 215 tkm.

    Vielen Dank für eure Hilfe
    Grüße
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Elchschrauber, 28.04.2011
    Elchschrauber

    Elchschrauber Elchfan

    Dabei seit:
    19.04.2011
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Alien, ... Legal Alien
    Marke/Modell:
    A140, SmartFortwo450
    Moin, ... das Blatt vom Kompressions-Schreiber mal eingescannt hier zu senden, geht das?

    Gruß
    ( ... für Diesel einen "Stopfer" ?, mag ja sein, aber das wäre mir neu ;) )
     
  4. w.frog

    w.frog Elchfan

    Dabei seit:
    13.04.2009
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Braunschweig
    Moin,

    leider habe ich die Diagramme von der Werkstatt nicht bekommen. Es handelte sich um die 'klassischen' Motometer Diagramme.

    Zuerst haben sie mit einem für Diesel geprüft, der erst ab 10 bar anfing. Danach haben sie einen für Benziner genommen. Da ging dann der rote Streifen bis 9,5 bzw. 7,5 bar bei den ersten beiden Zylindern. Die anderen beiden wurden nicht mehr vermessen, da sie hinter dem Turbo lagen und wohl nicht so recht zugänglich waren...

    Kann man so die Kompression überhaupt über die Löcher der Injektoren prüfen?

    Greetz und Dank
     
  5. #4 Elchschrauber, 29.04.2011
    Elchschrauber

    Elchschrauber Elchfan

    Dabei seit:
    19.04.2011
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Alien, ... Legal Alien
    Marke/Modell:
    A140, SmartFortwo450
    Moin,
    ... vielleicht gute Idee der Werkstatt, um außerhalb des "Diesel-Messbereiches" noch Werte zu erhalten, aber hat sie etwa nicht??:

    Zitat aus http://de.wikipedia.org/wiki/Kompressionsdruck

    "... Im Falle einer vermuteten Undichtheit an einem der Zylinder wird die Messung wiederholt, um die Art der Undichtigkeit genauer eingrenzen zu können. Hierzu wird vor der zweiten Messung in den Brennraum eine kleine Menge Motoröl gegeben, die die Abdichtung des Kolbens bzw. der Kolbenringe zum Zylinder hin verbessert. Ein dann gegebenenfalls deutlich höherer Messwert weist auf fortgeschrittenen Verschleiß im Bereich Zylinder, Kolben, Kolbenringe hin. Gleichbleibend schlechte Kompressionswerte lassen hingegen die Undichtheit im Bereich Zylinderkopf, Kopfdichtung, Ventile vermuten..."

    Gruss

    http://de.wikipedia.org/wiki/Verdichtungsverhältnis

    Gemessen wird natürlich normal nur zum Brennraum/Verdichtungsraum hin, egal ob Vorkammer, Wirbelkammer, Direkteinspritzer, ... Hauptsache bei allen Zylindern gleich. Für Genaueres zu diesen Motoren ist die Bezeichnung 668940 bis 668942 ja vielleicht hilfreich. Waren denn die anderen beiden Zylinder noch gar nicht gemessen? Wenn an der Messtellen ca. 20-28bar angelegen haben, dann wird braucht man sich die Frage nach warum auch immer ungeeignetem Messpunkt ja gar nicht stellen.

    Eine klare Antwort ist das ja immer noch nicht ;), aber dieser Thread hat bestimmt potential ;) ;)
     
  6. w.frog

    w.frog Elchfan

    Dabei seit:
    13.04.2009
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Braunschweig
    Moin,

    jaaa, das bestätigt sich so nach und nach, dass da was sehr schief gelaufen sein könnte... Habe dann mal beim Freundlichen direkt angerufen. Die waren nicht nur sehr nett, sondern machen jetzt auch eine richtige Kompressionsmessung für schmales Geld, da die Injektoren ja schon ausgebaut sind... Das Geld ist mir die 2. Meinung wert.

    Leider erst Ende nächster Woche ist mit einem Ergebnis zu rechnen, doch wenn rauskommt, dass der Motor doch noch an sich ok ist, lohnen sich vielleicht auch die 4(!) neuen Injektoren noch. Auch die Fachwerkstatt sagt, dass für das ursprüngliche Problem (siehe diesen Link:)

    CDI Diesel unrunder Lauf, wackelt wenn kalt

    ... sehr wahrscheinlich die Injektoren verantwortlich sein könnten.

    Noch ist der Elch nicht begraben...

    Grüße
     
  7. #6 Elchschrauber, 29.04.2011
    Elchschrauber

    Elchschrauber Elchfan

    Dabei seit:
    19.04.2011
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Alien, ... Legal Alien
    Marke/Modell:
    A140, SmartFortwo450
    ... das will ich aber nicht gesagt haben, grundsätzlich gilt ja erstmal nur, wenn schon ein Kompressionstest, dann kann man ja auch gleich einen (bei Defekt) aussagekräftigeren in Auftrag geben (mehrerere Diagramme, ...gut beschriftet). Für den Restwert eines Fahrzeuges ist das ja ein entscheidender Anhaltspunkt, wenn man klare Fakten liefern kann.

    In den Wikipedia-Links liest man aber ja auch, wie einfach man sie (nicht nur zur Diagnose) über (Diesel-/Motor-Öl) manipulieren könnte. (Ein ölgefluteter, verbrauchter Zylinder liefert wohlmöglich im kalten Zustand den besten Test ab? )

    Der andere Link ist auch gut. Ob dieser oder der andere mal ein guter Thread wird, der einen kurzen Überblick gibt, was die Diesel angeht, oder zu bestimmt schon bestehenden informativen Threads verweist...?
    Wer hat noch passende Links parat?
    (... öh, ich meine, das ist ja eigentlich nicht mein Thread, war nur so eine Idee:-X :-X )

    Gruss
     
  8. w.frog

    w.frog Elchfan

    Dabei seit:
    13.04.2009
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Braunschweig
    Hallo zusammen,

    also schmales Geld fürs Kompression messen war dann doch nicht in der Markenwerkstatt. Bei Mercedes hatte man dann doch nur die Möglichkeit über die Glühkerzen zu messen. Schön, dass denen das erst aufgefallen ist, als der Wagen schon mit Schweißausbrüchen per Seil einmal Freitag nachmittags durch ganz Braunschweig geschleppt wurde (ironischerweise mit einem BMW)...
    Die wollten dann für die Kompressionsmessung noch mal locker 250 EUR haben. Schade, da gibt es keine individuellen Angebote wie inner freien Werkstatt. Da wurden AWs hin und hergefummelt und gar nicht so recht darauf reagiert, dass ja ein Großteil schon zugänglich war...

    Und dann der 2. Schock: Die wollten für die 4 Injektoren mit Einbau (wäre eben mein Risiko gewesen) 3000 bis 3500 EUR haben. Bei meiner freien Werkstatt lag ich da bei 1900 EUR...
    (Beispiel: die freie wollte pro Injektor 250 plus Steuer haben. Mercedes 340 plus Steuer...)


    Tja, ich kann nun also zusammenfassen und werde das auch so in den anderen Thread schreiben:
    Mein Elch ist tot! Ich weiß nicht so recht. Mir ist nach *heul* und *kotz* zugleich... Mehr nach *heul* ...

    Das Risiko, den Wagen jetz für mindestens 2000 EUR instand zu setzen ohne echte Gewissheit, dass es das auch echt war, ist zu hoch.

    Ich habe gelernt: Eine freie Werkstatt ist für die 'normalen' Sachen super, wenn es aber richtig ins eingemachte und an das Herz des Autos geht, dann hat der Freundliche einfach die bessere Ausrüstung.
    Also: Diagnose da und Reparatur dann in der freien Werkstatt ;) oder so...

    In der Summe war die Arbeit der freien Werkstatt wohl doch soweit ok. Nicht berauschend, aber ok. Für die komplette Demontage der 4 Injektoren und wieder eine Herstellung des 'Elchgesicht' (Scheinwerfer wieder einbauen, Stoßstange, etc.) habe ich kaum etwas bezahlt. Das hätte es beim Stern nicht gegeben.

    Schade, dass heute solche singulären aber doch großen Reparaturen die Wirtschaftlichkeit übersteigen.... Aber machen wir uns nichts vor, auch wenn der Elch 10 Jahre ABSOLUT zuverlässig lief und wirklich nur kleinere Verschleißsachen hatte, kann jetzt zu viel in Kürze kommen...

    Ach ja und nen Ersatzmotor ist auch selten bei meiner 95 PS CDI-Version... Und auch nicht bezahlbar oder ohne echtes Wissen um die Zukunft.

    Nun geht es darum, etwas Neues zu suchen. Wahrscheinlich bleibe ich treu. Schwanke noch zwischen A oder B-Klasse.

    Hoffe, der Thread half doch etwas...

    Greetz
    w.frog
     
  9. #8 Elchschrauber, 29.04.2011
    Elchschrauber

    Elchschrauber Elchfan

    Dabei seit:
    19.04.2011
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Alien, ... Legal Alien
    Marke/Modell:
    A140, SmartFortwo450
    Hallo, ... schade um den Elch *elch*.

    Welche Diagnose hatte eigentlich dazu geführt, sich an die Injektoren zu wagen? ??? Was sollte das bringen? Nur Vermutung oder doch noch eingehende Diagnose? Welche genau?

    Normalerweise hätte man sich doch wenigstens erstmal die Glühkerzen angesehen und nur den Injektor zu einer evtl. abgebrannten Glühkerze...

    Das Kompressionsdiagramm wäre ja nach über 200tkm trotzdem mal interessant zu sehen. Super Fahrleistung zwar schon, aber der könnte bestimmt noch viel mehr...

    Gruß

    Wie wird er so noch gehandelt, in Zahlung genommen?
     
  10. #9 DCX2010, 29.04.2011
    DCX2010

    DCX2010 Elchfan

    Dabei seit:
    28.11.2010
    Beiträge:
    244
    Zustimmungen:
    49
    Beruf:
    (Un)Freundlicher! :)
    Ort:
    Rhein Neckar
    Marke/Modell:
    170 Diesel W 168
    Kluge Entscheidung *daumen*

    So ist es mit vielen freien Werkstätten....... picken sich die Rosinen heraus *kloppe*
    Und wenn´s kompliziert wird soll die Fachwerkstatt (Markenwerkstatt) ran.
    Geräte und Schulungen kosten halt Geld und in diese (vor allem Schulungen) investiert keine / die wenigsten Freie Werkstatt *kratz*

    Gruß
     
  11. #10 Elchschrauber, 29.04.2011
    Elchschrauber

    Elchschrauber Elchfan

    Dabei seit:
    19.04.2011
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Alien, ... Legal Alien
    Marke/Modell:
    A140, SmartFortwo450
    Naja, das weis aber doch wohl jeder Smartfahrer und jeder ElchFahrer:

    ... mit diesen speziellen Fahrzeugen fährt man, wenn "echt" Werkstatt angesagt ist, dann grundsätzlich nur zu einer, die sich viel mit diesen speziellen Typen befasst und gute oder erstklassige Referenzen hat. Jede andere Werkstatt würde wohl auch vielfach nur sagen, "...naja, wir können es versuchen."

    Wer sich auf einen Versuch einlassen will, darf hinterher natürlich auch nicht *mecker*n.

    (hmmm, ...eine oberflächliche Grobeinteilung in Vertragswerkstatt <-> Freie Werkstatt macht mich grundsätzlich stutzig)

    Gruß
     
  12. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. w.frog

    w.frog Elchfan

    Dabei seit:
    13.04.2009
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Braunschweig
    Hallo noch mal,

    bitte nicht falsch verstehen. Ich habe extra einen Smiley hinter die eine Bemerkung gemacht. Bei Mercedes diagnostizieren und dann in der freien Reparieren finde ich unfair. Entweder so oder so. Fakt ist in der Tat, dass freie meist nicht über das Eqipment wie Mercedes verfügt. Dafür zahlt man eben beim Stern deutlich mehr...

    Ich war immer mit der Arbeit der freien zufrieden, war mir einmal unsicher geworden und habe zu Mercedes geschoben. Da lohnte nicht mal mehr die Ausgabe für die Kompressionsprüfung...

    Alle waren sich einig,dass die freie wohl mit den Injektoren richtig lag. Aber auch diese Investition wollte ich nun in der Summe nicht mehr. Die Gefahr, dass bei dem alten Elch nun noch mehr und mehr kommt, war mir zu groß.

    Es ist immer eine Einzelfallentscheidung, wann man wo hin geht. Hinterher kann man immer kluge Sprüche machen, das hilft aber nix.

    Also Leute, wir lesen uns wieder.

    Greetz
     
  14. #12 Wuppertaler, 30.04.2011
    Wuppertaler

    Wuppertaler Elchfan

    Dabei seit:
    17.02.2008
    Beiträge:
    1.591
    Zustimmungen:
    35
    Ort:
    Timmel
    Marke/Modell:
    C169 + S204 + R170 + 964 Turbo 3.6

    *kratz*eh, und warum hast Du die Injektoren dann ziehen lassen ?
    :oDie dadurch entstehenden Kosten waren doch schon vorher zeimlich klar *rolleyes*
     
Thema: Kompression prüfen 170 CDI. Wie?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. kompression testen cdi

    ,
  2. motor kompression cdi

    ,
  3. a klasse diesel kompression

Die Seite wird geladen...

Kompression prüfen 170 CDI. Wie? - Ähnliche Themen

  1. W169 Gepäckraumrollo W169 A 180 CDI Bj.2005

    Gepäckraumrollo W169 A 180 CDI Bj.2005: Hallo zusammen, bin auf der Suche nach dem obigen Teil. Wer ein Rollo anzubieten bitte melden mit Preisvorstellung: gerdnawrath@googlemail.com
  2. A170 CDI rappelt bei Linkskurve

    A170 CDI rappelt bei Linkskurve: Werde morgen früh mal eine Probefahrt machen. Meine Frau fährt den Wagen...........evtl. sind nur die Radschrauben nicht fest..........
  3. Leistungsverlust w 169 180 cdi

    Leistungsverlust w 169 180 cdi: Beim Vollgas über 3000 Um pro minute Leistungsverlust
  4. Fehlercode P0234 W169 A180 CDI

    Fehlercode P0234 W169 A180 CDI: Hallo habe Fehlercode P0234 seit längerem in der Benz Werkstatt sagte man mir ich solle das AGR Tausche gewechselt,ich solle das Abgasdruckventil...
  5. Neuer 170er CDI und Heizung total kalt

    Neuer 170er CDI und Heizung total kalt: Hallo werte Gemeinde, ich habe mir gerade als Notnagel für die Arbeit (Porsche-Saison ist zu Ende & mein 7'er hat leider gestern die Diagnose...