Kräftigere Bremsanlage für 210er Evolution

Dieses Thema im Forum "W168 Allgemein" wurde erstellt von eXtremeTK, 04.06.2010.

  1. #1 eXtremeTK, 04.06.2010
    eXtremeTK

    eXtremeTK Elchfan

    Dabei seit:
    08.02.2009
    Beiträge:
    693
    Zustimmungen:
    11
    Beruf:
    IT-Systemkaufmann
    Ort:
    27777 Ganderkesee
    Marke/Modell:
    A 210 EVO & A 200
    Moin Zusammen,

    ich suche für meinen A 210 Evolution eine größere bzw. kräftigere Bremsanlage. Meine fühlt sich ein bisschen "schwach" bzw. schwammig an.

    Hatte heute zwei Begegnungen auf der Autobahn, wo ich einmal stark von 190 auf ~110 Bremsen und einmal von 60 auf 0 abbremsen musste. Hatte das Gefühl, dass gerade die Bremse zum Schluss nachlässt. Zumal musste das Pedal extrem weit durchgetreten werden.

    Die Bremsbeläge sind letzten Herbst gewechselt worden und wurden erst ~ 5000km bewegt. Die Bremsscheiben halten laut Dekra Test noch ~5000-6000km. Bremsschläuche werden porös und müssen die nächste Zeit getauscht.

    Was ich nun Suche:
    - größere / kräftigere Bremsen
    - ggf. andere Beläge
    - Bremsflüssigkeit mit sehr hohem Siedepunkt

    Wenn ich größere Bremsen verbaue, sollte ich dann auch Stahlflexbremsleitungen, größeren Bremskraftverstärker sowie einen stärkeren Bremssattel verbauen?

    Nach meiner Information gibt es von EBC andere Bremsscheiben, diese seien aber nicht wärmebehandelt, daher nicht viel besser als die Serienbremsen, aber dafür einfach sehr hochpreisig. Die ATE PowerDisc sei besser, aber auch nicht "das gelbe vom Ei".
    Zimmermann habe ich hier schon ein zwei mal gelesen, jedoch würde mich gerne mal die Verbesserung zur Serie wissen.

    Wichtig:
    Mir wurde zudem noch aufgetragen, eine bessere Kühlung der Bremsanlage einzubauen. Dabei könnte man wohl bei einigen Fahrzeugen ein oder zwei Kühlschläuche zu den Bremsscheiben legen, damit diese permanent mit frischer Luft versorgte werden.
    Gibt es da Erfahrungswerte zu?


    Also, dann bin ich auf die Techniker unter uns angewiesen.

    Beste Grüße
    Tobias
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Über

    Über Elchfan

    Dabei seit:
    06.02.2004
    Beiträge:
    2.858
    Zustimmungen:
    5
    Marke/Modell:
    war ein A170CDI MoPf
    Hi,

    wie alt ist denn deine Bremsflüssigkeit?
    Das die Bremse zum Schluß hin stark nachlässt deutet auf einen zu geringen Siedepunkt hin.

    Gruß
    Über
     
  4. #3 eXtremeTK, 04.06.2010
    eXtremeTK

    eXtremeTK Elchfan

    Dabei seit:
    08.02.2009
    Beiträge:
    693
    Zustimmungen:
    11
    Beruf:
    IT-Systemkaufmann
    Ort:
    27777 Ganderkesee
    Marke/Modell:
    A 210 EVO & A 200
    Das ist eine gute Frage. Weiß nur, dass er letzten Herbst mal bei ATU in der Werkstatt war. Müsste ich gleich mal eben rausgehen und schauen, ob ein Vermerk am Bremsflüssigkeitsbehälter oder im Serviceheft ist.

    "Knistern" die Bremsen normalerweise nach einer starken Bremse? Ich habe halt geschaut, als ich von der Autobahn nach der starken Bremsung runter bin, ob alles "in Ordnung" ist, da mir die starke Bremsung halt nicht gefiel.
    Es "knackte" und "knisterte", wenn man sich neben dem Reifen gesetzt hat. Kommt das von der Bremse selbst oder von einem anderen Teil? Ist mir sonst noch nie wirklich aufgefallen.

    Gruß
    Tobias
     
  5. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    406
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Wenn du dabei voll drauf getreten hast und das ABS nicht eingegriffen hat, dann ist tatsächlich was an der Bremsanlage nicht i.O.!
    Im Normalfall sollte das ABS da eingreifen und dann ist nicht mehr die Bremsanlage die führende Größe, sondern die Kombination aus Untergrund und Reifen.

    gruss
     
  6. Über

    Über Elchfan

    Dabei seit:
    06.02.2004
    Beiträge:
    2.858
    Zustimmungen:
    5
    Marke/Modell:
    war ein A170CDI MoPf
    Wenn wirklich VOLL draufgetreten wurde.
    Starkes Bremsen und eine Vollbremsung sind nicht das Selbe.
    Nach Vollbremsungen, gerade aus hohen Geschwindigkeiten, können die Scheiben auch ausglühen und bringen dann DEUTLICH weniger Bremsleistung.
    Auch die Beläge können sehr stark darunter leiden.

    Was die Kühlung angeht; Viele Fz ab Mittelklasse haben eine solche Kühlung.
    Da geht dann ein Luftkanal von der Frontschürze ins Radhaus.
    Zusätzliche Kühlung zu schaffen sollte beim Elch kein grosses Problem sein. Gerade die AMG-Schürze, die du ja verbaut hast, bietet diese Möglichkeit.
    Der Gittereinsatz zwischen den Neblern bietet genug Platz um einen Kanal bis ins Radhaus zu führen. Mit nen bissl GFK sollte das gar nicht mal so Problematisch sein.
    Auch gelochte Bremsscheiben wie z.B. die von Zimmermann bieten eine besserer Kühlung. Gelochte Scheiben haben aber den Nachteil, dass diese zwischen den Löchern reissen können wenn die Beanspruchungen zu hoch waren und müssen dann getauscht werden.

    Bei Alltagsfahrten wirst du durch eine bessere Kühlung keinen grossen Unterscheid merken, bei von dir beschriebenen Situationen aber schon, da die Hitze viel schneller abgebaut werden kann.

    Die Bremsanlage als soches zu pimpen wird beim EVO schwierig, da du bereits die grösste im 168 verbaute Bremsanlage fährst - alles andere würde richtig teuer und wäre ohne zusätzliche Kühlung schon fast sinnfrei.


    Gruß
    Über
     
  7. #6 westberliner, 04.06.2010
    westberliner

    westberliner Elchfan

    Dabei seit:
    09.04.2009
    Beiträge:
    1.290
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    IT-Futzi
    Ort:
    Kronach (Bay)
    Marke/Modell:
    W203 - C270T
    Die NTC-Front dürfte doch auch zur Kühlung gut dienen ;D

    Wie weit reichen deine Schrauberkünste? Oder hast du jemand der bissl Schrauben kann?

    Ich würde an deiner Stelle am Anfang erstmal die Bremsflüssigkeit auswechseln/gleichzeitig Bremssystem entlüften. Passiert im Prinzip alles im einen Rutsch, dabei das System aber nicht komplett entleeren, ist in meinen Augen schwachsinn.

    Danach würde ich weiter sehen.

    Im übrigen, wenn du die Schläuche tauschen musst, dann musst du das eh tun, also wärs 3in1 ;)

    Wenn man Schrauberisch begabt ist, kannst du Schläuche und Flüssigkeit selbst wechseln, ich kann gerne auch Hilfestellung geben, allerdings solltest du dann wirklich wissen was du tust.

    Und eine bessere Bremswirkung erreichst du mit größeren Felgen. Ich habe bei meinem 160er gemerkt, das die Bremsscheiben bei 15" Felgen nach schon relativ kurzer Zeit nicht mehr so gut halten, mit meinen 17"ern merkt man dabei viel Unterschied. (Bei Evo gehts ja erst ab 16" los, währe aber ggf. ein Anhaltspunkt)
     
  8. #7 eXtremeTK, 04.06.2010
    eXtremeTK

    eXtremeTK Elchfan

    Dabei seit:
    08.02.2009
    Beiträge:
    693
    Zustimmungen:
    11
    Beruf:
    IT-Systemkaufmann
    Ort:
    27777 Ganderkesee
    Marke/Modell:
    A 210 EVO & A 200
    @ Jupp

    Das ABS hat erst kurz vor Stillstand gegriffen. Die Asphaltdecke ist an der Stelle sehr neu - max. 1 Jahr alt und keine Unebenheiten oder Bodenwellen!
    Dabei habe ich wirklich kräftig und mir voller Kraft aufs Bremspedal getreten. Weiß leider nicht, wann das ABS bei welcher Geschwindigkeit gegriffen hat, da ich mit dem Lenken genug beschäftigt war. Würde aber sagen, max. 2 Sekunden bevor der Wagen dann stand.

    @ Über

    Die Bremsscheiben und Schläuche werden so oder so getauscht - Pflicht laut Aussage der Dekra. Das werde ich definitiv machen lassen. Bin nur am überlegen welche Bremsscheiben ich montiere und ob es bessere / stärkere gibt.

    Die Zimmermann nehme ich dann wohl nicht, wenn diese reissen können. Denke das wäre für mich nicht das richtige. Mit der Kühlung werde ich mir das anschauen und dann mal mit unserem Techniker sprechen, was wir dort zusammen bauen können.

    @westberliner
    Meine Schrauberkünster sind schon ganz passabel für meine 19 Jahre und Bürojob :P
    Jedoch haben wir immer einen qualifizierten Mercedestechniker an der Hand, der für alle Schandtaten bereit ist und mir bei Seite steht.

    Flüssigkeiten, Bremsen usw. werden damit dann immer von Fachpersonal gewechselt - ich bin eher der "Zugucker" bzw. helfe beim aufräumen, Werkzeuge usw...

    Gruß Tobias
     
  9. #8 Peter54, 04.06.2010
    Peter54

    Peter54 Elchfan

    Dabei seit:
    13.05.2008
    Beiträge:
    753
    Zustimmungen:
    29
    Beruf:
    Maschinenschlosser / Elektriker
    Ort:
    Saarlouis
    Marke/Modell:
    (W168)A 210L Evo Automatik 100.000 km EZ 03/2002
    Die gefühlte schwache Bremsleistung, kann ich nur bestätigen. *heul*
    Ich habe schon einige Pkw´s gefahren, es war keiner dabei, bei dem man so fest drücken muss, um eine gute Bremsleistung zu erreichen.
    Man glaubt wirklich, das dauert ewig, vielleicht auch nur so ein Gefühl.
    Der Bremsanlage fehlt der "Biss", mit weniger Padaldruck ein kräftigeres abbremsen.

    Gruß
    Peter
     
  10. #9 westberliner, 04.06.2010
    westberliner

    westberliner Elchfan

    Dabei seit:
    09.04.2009
    Beiträge:
    1.290
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    IT-Futzi
    Ort:
    Kronach (Bay)
    Marke/Modell:
    W203 - C270T
    Ich leg dir was ans Herz:

    Schmeiss kein unnötiges Geld raus. Wenn die Brembeläge und scheiben erneuert wurden vor 5000 kmh und keine Vibrationen oder Risse aufweisen, dann lass die bitte drin!

    Mache erst das mit Schläuchen, Flüssigkeit, Entlüften und probier danach deine Bremse.

    Ich wollte gerade noch schreiben, schau mal in deinen Trommeln nach, aber du hast ja hinten auch Scheiben - das hätte sonst den langen Pedalweg erklärt.
     
  11. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    406
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Im Normalfall sollte bei trockener Straße das ABS bei voll getretenem Bremspedal und leerem Fahrzeug bei spätestens 100-110 km/h eingreifen.
    Wenn nicht, ist etwas nicht in Ordnung.

    Richtig ist, dass der Elch etwas höhere Pedalkräfte erfordert im Vergleich zu vielen anderen Fahrzeugen. Die Bremsleistung sollte aber nicht schlechter sein.

    gruss
     
  12. #11 eXtremeTK, 09.06.2010
    eXtremeTK

    eXtremeTK Elchfan

    Dabei seit:
    08.02.2009
    Beiträge:
    693
    Zustimmungen:
    11
    Beruf:
    IT-Systemkaufmann
    Ort:
    27777 Ganderkesee
    Marke/Modell:
    A 210 EVO & A 200
    Oh ne, da haben wir uns missverstanden.
    Die Bremssscheiben und Beläger MÜSSEN in ~ 5000km gewechselt werden, da diese bereits "eingelaufen", sprich abgefahren sind.
    Ebenso werden die Bremsschläuche vorne porös, müssen also auch gewechselt werden.

    Das ABS greift definitiv NICHT bei 100-110km/h. Ich habe es heute ausprobiert, da die Bremsscheiben eh gewechselt werden müssen, daher ist es mir "egal", dass nun evtl. die Scheiben ausgeglüht sind. Fakt ist aber, dass das ABS defintiv erst bei niedrigere Geschwindigkeit greifen tut - würde jetzt mal ~40-60 km/h schätzen. Genau konnte ich nicht schauen, da ich mich aufs Bremsen konzentriert habe.

    Ich habe zudem in der Zwischenzeit bei SR Handel (Autoteile Ralf Schmitz) nachgeharkt, da diese andere Bremsscheiben liefern können.

    Empfehlen tuen die mir:

    Tarox G88 Sportbremsscheiben
    Einbauort: Vorderachse
    Zulassung: keine (TÜV Österreich Gutachten, daher Einzelabnahme, bzw. beim örtlichen TÜV nach Eintragung fragen)
    Maße: 270x22x35,5
    Bremsscheibenart: belüftet

    ATE Serienbremsbelag
    Einbauort: Vorderachse
    Zulassung: eintragungsfrei

    Tarox G88 Sportbremsscheiben
    Einbauort: Hinterachse
    Zulassung: ohne Zulassung
    Maße: 258x8x55
    Bremsscheibenart: massiv

    ATE Serienbremsbelag
    Einbauort: Hinterachse
    Zulassung: eintragungsfrei

    EVOLITY Brakes Stahlflex-Bremsleitungen
    im Set für Vorder- & Hinterachse
    Zulassung: mit ABE

    Bremsflüssigkeit
    Ferodo Racing DOT 5.1 (1 Liter)
    Zulassung: entfällt
    1 Liter



    Alternativ:
    EBC Turbo Groove Bremsscheiben
    Einbauort: Vorderachse
    Zulassung: mit Zulassung
    Maße:276x22x35,5
    Bremsscheibenart: belüftet


    Der ganze Spass soll mich ~540 Euro kosten (ohne die Alternativen EBC Turbo Groove Bremsscheiben).

    Ist natürlich HEFTIG viel Geld. Würden denn Sportbremsscheiben auch wesentlich länger halten? Die Serienbremsbeläge, Stahlflexleitungen sowie die Bremsflüssigkeit nehme ich definitiv, da alles gewechselt werden muss.
    Bleibt halt die Frage nach den passenden Bremsscheiben.

    Die Zimmermann Bremsscheiben sollen wohl auch Hitzeprobleme bekommen bzw. nach starken Bremsen neigen gelochte Bremsscheiben zur Rissbildung, bzw. die von Zimmermann, da diese nicht wärmebehandelt sind?

    Besten Gruß
    Tobias
     
  13. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    406
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Die Frage an der Stelle ist natürlich: Woran liegt es, denn die Serie sollte es hinbekommen bei trockener Straße und leerem Auto?
    An sich sind abgefahrene Scheiben und Beläge nicht schlechter wie neue.

    Soll bedeuten, dass es wohl an sich nicht an den Scheiben und Belägen an sich liegt, denn die leisten das im Serienzustand, auch wenn sie kurz vor der Verscheißgrenze liegen.

    gruss
     
  14. pqxqp

    pqxqp Elchfan

    Dabei seit:
    27.09.2006
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Alpenvorland
    Marke/Modell:
    180CDI Autotronic
    edit: gelöscht
     
  15. #14 eXtremeTK, 10.06.2010
    eXtremeTK

    eXtremeTK Elchfan

    Dabei seit:
    08.02.2009
    Beiträge:
    693
    Zustimmungen:
    11
    Beruf:
    IT-Systemkaufmann
    Ort:
    27777 Ganderkesee
    Marke/Modell:
    A 210 EVO & A 200
    Hm hm...

    Was ich ja definitiv wechseln muss sind die Bremsscheiben wie auch die Bremsschläuche vorne.

    Daher würde ich definitiv vorne und hinten Stahlflexbremsleitungen verbauen. Die Bremsflüssigkeit lasse ich komplett entleeren, inkl. Bremsverstärker. Damit überall die neue mit hohem Siedepunkt in der Anlage drinn ist.

    Bleibt halt die Frage nach den Scheiben. Denke mit der neuen Bremsflüssigkeit, neuen Schläuchen und neuen Belägen sollte dann auch wieder das ABS eingreifen oder?

    Mir wäre eure Meinung halt wichtig, ob Ihr die
    - Serienbremsscheiben,
    - die von Zimmermann (NICHT wärmebehandelt)
    - EBC Turbo Groove (mit Zulassung)
    - Tarox G88 Sportbremsscheiben (Einzelabnahme)

    Halten die großen Sportbremsscheiben von der km Leistung eigentlich wesentlich länger, als die Serienbremsscheiben?

    In wie weit macht es "Sinn" für die Bremsscheiben vorne ~220 Euro sowie hinten für ~140 Euro zu montieren?

    Gruß
    Tobias
     
  16. #15 westberliner, 10.06.2010
    westberliner

    westberliner Elchfan

    Dabei seit:
    09.04.2009
    Beiträge:
    1.290
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    IT-Futzi
    Ort:
    Kronach (Bay)
    Marke/Modell:
    W203 - C270T
    Wechsel zuerst die Flüssigkeit und die Schläuche, danach teste mal die Standard anlage die du drin hast. Alles andere - so zumindest aus meiner Sicht - ist rausgeschmissenes Geld.
     
  17. #16 eXtremeTK, 10.06.2010
    eXtremeTK

    eXtremeTK Elchfan

    Dabei seit:
    08.02.2009
    Beiträge:
    693
    Zustimmungen:
    11
    Beruf:
    IT-Systemkaufmann
    Ort:
    27777 Ganderkesee
    Marke/Modell:
    A 210 EVO & A 200
    Das hieße dann, ich müsste, wenn ich nach dem Wechsel der Flüssigkeiten und Schläuche nicht zufrieden bin, nochmal die Bremsflüssigkeit rausnehmen, nochmal in die Werkstatt und andere Scheiben und Beläge montieren lassen?

    Bin ich denn der einzige, der mit der Bremsanlage nicht zufrieden ist?
     
  18. #17 westberliner, 10.06.2010
    westberliner

    westberliner Elchfan

    Dabei seit:
    09.04.2009
    Beiträge:
    1.290
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    IT-Futzi
    Ort:
    Kronach (Bay)
    Marke/Modell:
    W203 - C270T
    Hä?

    Wieso musst du Flüssigkeit rausnehmen?

    Die Beläge und Scheiben tauscht man - ohne dabei an der Flüssigkeit was zu machen - das ist dir schon bewusst?

    Wenn du Beläge tauscht, wird lediglich der Bremssattel abgeschraubt - sind die 2 Schrauben dran. Der Schlaucht bleibt ja dran.

    Beim Tausch der Bremsscheibe wir dazu noch die Bremssattelaufnahme - weitere 2 Schrauben abgemacht - der Schlauch bleibt am Sattel dran.

    Nix mit Flüssigkeit wechseln zum zweiten mal.

    Stahlflexschläuche halte ich persönlich auch ein wenig zu übertrieben.

    Ich denke da ist nur Luft drin.

    Btw. Die Ganze Flüssigkeit rauszulassen ist auch nicht so ganz empfehlenswert, da du sonst mehr Luft reinbringst und somit mehr Schaden als Nutzen hast. Du verbringst dann nur ewig Zeit mit entlüften.

    Einfach Behälter vollmachen und den überall 10 - 15 mal mit Pedal rausdrücken. Somit kommt da keine Luft rein und das was an alter Flüssigkeit sich mit der neuen vermischt ist doch auch fast nix.
     
  19. #18 eXtremeTK, 10.06.2010
    eXtremeTK

    eXtremeTK Elchfan

    Dabei seit:
    08.02.2009
    Beiträge:
    693
    Zustimmungen:
    11
    Beruf:
    IT-Systemkaufmann
    Ort:
    27777 Ganderkesee
    Marke/Modell:
    A 210 EVO & A 200
    Oh danke!
    Das wusste ich nicht. Dachte, sobald ich die Beläge rausnehme, dass ich die Flüssigkeit aus den Schläuchen ablassen muss, damit die Kolben sich nicht auseinander drücken lassen..

    Aber da bin ich wohl nicht der beste Techniker..
     
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 westberliner, 10.06.2010
    westberliner

    westberliner Elchfan

    Dabei seit:
    09.04.2009
    Beiträge:
    1.290
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    IT-Futzi
    Ort:
    Kronach (Bay)
    Marke/Modell:
    W203 - C270T
    Damit du die Kolben auseinander bekommst - mache ich immer folgendes:

    Ich mache den Sattel locker, nehme einen Schraubenzieher und Drücke mit einer Bremsbacke den Kolben zurück.

    Wenn du den Sattel ausgebaut hast, machst du das mit einem dickeren Holzklotz oder was auch immer - ist eigtl. nicht so schwer.

    Pass aber auf, das du den Schlauch net abreist ;) Also Sattel irgendwo hinhängen und auf die Gummis weng aufpassen.

    Die Flüssigkeit wird ja dabei dann vom Kolben zurück in den Behälter gedrückt - deswegen sollte man - wenn man abgefahrere Beläge hat, nicht die Flüssigkeit bis voll oben hin machen, da man sonst bei Einbau neuer Beläge die Flüssigkeit oben wieder rausquillen hat.

    Ps. habe oben nochmal editiert :)

    Nochmal Edit:

    Ich hatte in meinem Polo irgendwann paar billige Bremsbeläge gekauft - nicht die Billigsten aber auch nicht die teuersten. Waren von der Marke Remsa:

    Waren die geilsten die ich jemals hatte - wenns kalt war, haben die net so gut gehalten, aber je wärme die wurden, desto fester packten die zu. Bremsungen von 160 runter auf 0 wurden immer stärker am Ende ;D
     
  22. #20 eXtremeTK, 10.06.2010
    eXtremeTK

    eXtremeTK Elchfan

    Dabei seit:
    08.02.2009
    Beiträge:
    693
    Zustimmungen:
    11
    Beruf:
    IT-Systemkaufmann
    Ort:
    27777 Ganderkesee
    Marke/Modell:
    A 210 EVO & A 200
    Na ich glaube, für mich ist es besser, wenn ich das mit einem versierten Mercedes Techniker zusammen machen, damit ich nichts falsch mache!

    Gegen Serienbremsscheiben spricht damit nichts? Bzgl. Wärmeentwicklung oder ausglühen?

    Gruß
    Tobias

    PS: Danke für den Tipp mit der Fülle der Bremsflüssigkeit!
     
Thema: Kräftigere Bremsanlage für 210er Evolution
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mb a 210 evolution bremsscheiben und beläge

Die Seite wird geladen...

Kräftigere Bremsanlage für 210er Evolution - Ähnliche Themen

  1. W168 17" Alufelgen A210 Evolution

    17" Alufelgen A210 Evolution: Biten einen Satz 17" Alufelgen von einem A210 Evolution an. Zustand siehe Bilder. Felge 3 und 4 haben am Felgenhorn Bordsteinkratzer. Kein...
  2. W168 Suche Alublende innen Fahrertür A210 Evolution

    Suche Alublende innen Fahrertür A210 Evolution: Suche für den W168 A210 Evolution die Alublende der Türinnenverkleidung Fahrerseite. Meine ist leider vom Vorbesitzer ziemlich - von der...
  3. W168 4x Mercedes A210 EVOLUTION AMG Felgen 17" mit Bereifung

    4x Mercedes A210 EVOLUTION AMG Felgen 17" mit Bereifung: Verkaufe meine orig Mercedes A210 EVOLUTION von AMG 17" Alu-Felgen inkl. Sommer-Bereifung. Hinten sind noch ca. 3-4 mm Profil drauf, die Vorderen...
  4. W168 A210 Evolution

    A210 Evolution: Hallo Elchfans Ich biete hier meinen A210 Evo an. BJ :11.12. 2001 KM Stand 229000 Durchgeführte Reparaturen: In 2014 bei KM 179873alten Motor...
  5. W168 Original 17 Zoll Evolution Alshain Sommerradsatz 205/40/17

    Original 17 Zoll Evolution Alshain Sommerradsatz 205/40/17: Hallo Elchfans ZUM VERKAUF STEHT EIN KOMPLETTER SOMMERRADSATZ 205 / 40 R17 auf ORIGINAL MERCEDES-BENZ " EVOLUTION EVO ALSHAIN " ALUFELGEN für...