Kratzendes/heulendes Geräusch beim 1. Start nach langem warten

Diskutiere Kratzendes/heulendes Geräusch beim 1. Start nach langem warten im W168 Allgemein Forum im Bereich A-Klasse W168 Forum; Hallo zusammen, leider habe ich schon wieder ein Problem mit meinem Elch... Immer kurz nach dem Start kommt ein ganz schreckliches und lautes...

  1. #1 bollekeil, 11.01.2013
    bollekeil

    bollekeil Elchfan

    Dabei seit:
    06.06.2011
    Beiträge:
    350
    Zustimmungen:
    18
    Ort:
    Günzburg
    Marke/Modell:
    A210
    Hallo zusammen,
    leider habe ich schon wieder ein Problem mit meinem Elch...

    Immer kurz nach dem Start kommt ein ganz schreckliches und lautes Geräusch. Aber nur nach langem stehen. Sprich über Nacht oder nach dem Arbeiten.
    Das mysteriöseste ist aber das es beim 2. Start sofort weg ist. Die Außentemperatur spielt keine Rolle

    Ich dachte Anfangs das es vielleicht der Zuheizer ist, aber wieso ist es beim 2. mal sofort weg? Auch wenn man den Motor länger anlässt, das Geräusch geht nicht weg! Erst beim 2. Start.



    Da man sich so was immer nur schwer vorstellen kann, habe ich hier noch ein Video: (leider auf der Seite, aber es geht ja auch ums hören)

    http://www.vidup.de/v/NaGR6/



    Ich hoffe jemand kann mir helfen! Ist wirklich schrecklich wenn man los fahren will und dann kommt dieses Geräusch :thumbdown:



    Ich wünsche euch noch ein schönes Wochenende.

    Liebe Grüße
    Philipp
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Falk

    Falk Guest

    Klingt ja wirklich erschreckend. Du musst halt mal die Haube öffnen und versuchen den Ort des Grauens etwas zu lokalisieren. So wie es klingt startet erst der Motor und danach kommt erst das Geräusch also nicht direkt mit dem anlaufenenden Motor. Deshalb wäre eine Möglichkeit die Sekundärlufteinblasung, dass ist nen Gebläse auf der Fahrerseite und springt bei kalten Motor an. Wäre es im Riemenbereich Beifahrerseite müsste es eher losjaulen.

    http://www.google.de/imgres?q=sekun...0&ndsp=40&ved=1t:429,r:0,s:0,i:82&tx=73&ty=58
     
  4. MrX

    MrX Guest

    Hi Phillip,

    Danke fuer den Tonschappschuss.

    Veranedert sich dieses Gerauesch bei hoeherer Drehzahl oder bleibt das Geraeusch bei erhoehter Drehzahl genau so, wie ich es hoerte? Oder geht es beim Fahren so bei 5000 UMIN sogar ganz weg??

    Es kommt mir vor, dass dieses Geraeusch auf der Fahrerseite ist. Servo Pumpe? Dreh das Lenkrad komplett nach links und rechts. Was passiert mit dem Geraeusch? Bleibt es oder veraendert sich das beim Lenkraddrehen?
    Hat die Servopumpe genug Oel? Weisst ja, nicht ueberfuellen. Bei kalt unterster Strich.

    Das wuerde das mit der Pumpe erklaeren, dass sie bei Kaltstart nicht richtig Hydraulik Oel bekommt und dann beim zweiten Start das Hydraulik Oel im Zylinder ist. Und das passiert nur wenn der Motor ganz kalt ist, also ne Nacht gestanden hat. Der Zylinder selbst wuerde dann defekt sein und Du braeuchtest eine neue Servo pumpe. Aber erstmal sehen, was das noch sein koennte.

    Wuerde auch den Elch auf die Buehne fahren und von unten her horchen. Mach es mit dem hier
    Motorstethoskop Maschinen Motor Stethoskop Prüfgerät

    http://www.ebay.co.uk/itm/260896989442 Mit dem Ding kannst Du genauestens feststellen wo der culprit ist. Viel Erfolg.

    Entschuldige ich war von einem Skype Anruf unterbrochen worden, deshalb mein ploetzliches "Verschwinden" vom Forum.
    Unterdessen meint Falk, dass es die Sekundaerpumpe sein koennte. Die hoert sich aber ganz anders an wenn sie kaputt geht. Trotzdem eine sehr hilfreiche Idee.

    Bin nur jetzt interessiert, was dieses Geraeusch macht, wenn da hoehere Umdrehungen sind. Was passiert dann bitte? Geraeusch bleibt so wie es ist oder veranedert sich das? Danke.

    Habe mir nochmal mindestens zehn mal das Gerauesch ueber Kopfhoerer und Surroundsystem anghoert. :D Die Scheiben im Haus haben gewackelt :D Die Sekundaerpumpe laeuft im Hintergrund normal beim ersten Start. Da ist was anderes los. Servopumpe oder Alternator, der geht verzoegert an, um zu laden, aber dann wuerde ja Licht flackern oder die Warnleuchte angehen, wenn's ganz kaputt waere. Oder Kompressor? Wie gesagt ist das ganze drehzahlabhaengig????

    Tschuess
    MrX
     
  5. #4 Schrott-Gott, 12.01.2013
    Schrott-Gott

    Schrott-Gott Elchfan

    Dabei seit:
    07.12.2011
    Beiträge:
    2.844
    Zustimmungen:
    948
    Beruf:
    Kfz-Schlosser
    Ort:
    Bei S
    Marke/Modell:
    Mehrere W168, A160/lang, AKS, jew.> 120.000, Bj.'98/'01
    Bei dem Geräusch fallen mir spontan zwei Dinge ein:
    1. Anlasser läuft weiter mit, weil er nicht automatisch ausrückt.
    2. Ein Lager ist kurz vor dem Fressen, wegen Trockenheit und kriegt erst später wieder irgendwoher etwas Fett, wenn es schon warm wird durch die Reibung.
    Auf jeden Fall würde ich mit dem Geräusch nicht fahren, sondern lieber immer erst ein 2. Mal starten :D .
     
  6. Falk

    Falk Guest

    @MrX: Die Servopumpe hatte ich auch als Tip im Verdacht aber läuft die nicht erst an wenn man am Lenkrad dreht ?? Wenn die auch ohne Lenkarbeit läuft wäre das auf jedenfall auch eine mögliche Ursache. Dann Öl checken und nachfüllen.
     
  7. MrX

    MrX Guest

    Hi Falk,

    Die Servosystem ist immer unter druck und ein geschlossenes System. (Hydraulik) Die Pumpe ist an sobald der Motor anspringt.

    Wir versuchen ja hier alle drei Bollekeil zu helfen. Du, Vater der Schrauber, Schrott Gott und meine wenige Hilfe. :D und natuerlich andere Mitglieder, die eine zuendene Idee haben werden.

    Was mich aber wie der Blitz gestern getroffen hat, war das von Schrott Gott. Ja ein Anlasser macht so ein Geraeusch, wenn er auf dem Wege ist kaputtzugehen. Denn wenn Bollekeil das zweite Mal started ist das Ritzel voll drin. Beim ersten Start ist der Starter nicht richtig engaged. Und das passt auch genauestens, was Schrott Gottschreibt ueber Waerme usw. meinte. Deshalb geht der Anlasser ja ohne Probleme, wenn Du den Elch uebern Tag mal startest. Nur nicht mehr wenn er stand durch Bollekeil's Arbeitszeit oder wenn sein Prachtstueck ueber Nacht in der Garage doehst.

    Den Tip mit dem Motorstethoskop Maschinen Motor Stethoskop Prüfgerät habe ich auch von Schrott Gott und das kann man ja gebrauchen, wenn man diesen Raudaumacher auf der Buehne hat. Lacht nicht, ich habe heute morgen mir mal kaputte Anlassergerauesche angehoert. Das hoert sich bei Bollekeil sehr aehnlich an.

    Also Bollekeil nimm Dir das Stethoskop, Deinen schoenen Renner auf die Buehne mit samt einer Person, welche started. Dann mit dem Stethoskop suchen. Du weisst ja, wo der Anlasser ist. Den Stethoskop Metallstab kriegst Du zum Anlasser durch. Aufpassen bitte keine Kabel dabei beruehren.

    Lass uns bitte wissen, was kaputt ist.

    Tschuess
    MrX
     
  8. #7 bollekeil, 12.01.2013
    bollekeil

    bollekeil Elchfan

    Dabei seit:
    06.06.2011
    Beiträge:
    350
    Zustimmungen:
    18
    Ort:
    Günzburg
    Marke/Modell:
    A210
    Hallo zusammen,
    vielen lieben Dank für die vielen und vor allem guten Antworten!

    Leider war es bis jetzt schwer im Motorraum nachzuschauen. Wusste nicht ob es auf längere Zeit schädlich ist. Habe es nun aber mit meiner Freundin gemacht.


    Es ist zu 100% die "Sekundärlufteinblasung"!
    Man hört ganz klar das es aus dieser Richtung kommt und man spürt das es vibriert. Beim 2. Start ist das Teil aus.


    Hat jemand vielleicht eine Lösung dazu? Muss gleich ein neues rein?

    Mit dem Begriff "Sekundärlufteinblasung" findet man recht viel im Forum. Bin gerade am rumstöbern. Bis jetzt finde ich nur das Problem das sie nach dem ausschalten weiter läuft.... Vielleicht finde ich ja noch was. Ich gebe aufjedenfall bescheid! Der Preis einer neuen ist bei 450€ ?!?!
     
  9. MrX

    MrX Guest

    Guten Tagchen, Bollekeil.

    Also dann die beliebte Sekundaerpumpe.
    So ein Mist....hatte heute morgen, als ich fuer Dich stoeberte, die Anleitung von unserem Mitglied ....Mist der Name ist weg.....er hat ne Sekundaerpumpe repariert und auch ueber das Relais gesprochen was hinten auf der Fahrerseite in der Abdeckung steckt und auch gewechselt werden muss. Alles mit Fotos!!! Fahr um Gotte Willen NICHT mit Deinem Elch, sonst schmort die ganze Pumpe durch.....das Plastikteil. Warte bitte Ich geh stoebern und finde das fuer Dich. Bleib dran.

    Tschuess
    MrX
     
  10. MrX

    MrX Guest

    @Bollekeil,

    Ich habs fuer Dich:

    http://www.elchfans.de/forum_a-klasse/index.php?page=Thread&threadID=39968&highlight=

    Sehr sehr gut gemacht vom Bingoman. Nochmals vielen Dank. Das wird Bollekeil doch mal helfen.

    Tschuess
    MrX
     
  11. #10 Schrott-Gott, 12.01.2013
    Schrott-Gott

    Schrott-Gott Elchfan

    Dabei seit:
    07.12.2011
    Beiträge:
    2.844
    Zustimmungen:
    948
    Beruf:
    Kfz-Schlosser
    Ort:
    Bei S
    Marke/Modell:
    Mehrere W168, A160/lang, AKS, jew.> 120.000, Bj.'98/'01
    Klasse Anleitung !! Danke an bingoman ! !!
    Danke an MRX für den Tip !! !!
    Auch als pdf -download im W168-DIY-Bereich!
    -
    Ich würde evtl. jedoch versuchen, das Original-Relais gegen ein höher belastbares (50A) zu tauschen:z.Bsp.http://www.oldtimerbedarf.de/KFZ-Arbeitsstrom-Relais-12V-50A-Schliesser-4-polig

    Da das andere Steckanschlüsse hat, bedeutet dies jedoch einen höheren Umbau-Aufwand:
    "Mit 2 Flachsteckanschlüssen 6,3 mm und 2 Flachsteckanschlüssen 9,5 mm (Klemme 30 u. 87)"
    Damit müßte jedoch auch die Belastbarkeit der Kontakte im Relais größer sein!

    Evtl. einfach die Steckzungen auf 6,3 mm schmaler feilen/dremeln. Dann müßte es evtl. wieder rein passen.
    Nur so als Tuning-Idee.

    Oder ein 4RA 007 791-011 mit 40 A Belastbarkeit (passend) verwenden.
    Mich würde interessieren für wieviel Ampere das originale Relais 4RA 007 791-013 ausgelegt ist! Das finde ich nicht in den HELLA-Katalogen.
     
  12. #11 backfisch, 12.01.2013
    backfisch

    backfisch Elchfan

    Dabei seit:
    24.03.2009
    Beiträge:
    412
    Zustimmungen:
    123
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    Bad Bederkesa
    Marke/Modell:
    A190 Bj 2003 - / - B200 Bj 2006
    moin

    Neues stärkeres Relais ? Das auch noch Bastelei erfordert ...?

    Das alte Relais hat nun seine Jahre abgeleistet der Elch wird kaum so lang "leben" um das neue zu verschleissen .
    Ich würde das Relais tauschen und mir die Stecker /Massekabel ansehen .

    Mir würde ehr Sorge machen wie die Sek. Pumpe innen aussieht - Lager, Kohlen ...

    Nur die wenigsten hier trauen sich zu die Sek.Pumpe zu zerlegen ... und bei einer gebrauchten (wenn man eine findet) weiss man nicht wie gut/schlecht sie ist .

    gruss Meinhard
     
  13. Falk

    Falk Guest

    den link zu bingomans anleitung hatte ich ja gleich oben mit gepostet ;) ....soweit ich mich erinnere schrieb jemand das die pumpe wohl baugleich mit der vom smart sein soll und günstiger ist. hat nur ne andere halterung die man wechseln kann. aber was ihr in dem zusammenhang mit dem relais habt verstehe ich nicht denn das verursacht das problem ja nicht und solange es noch funktioniert warum wechseln
     
  14. MrX

    MrX Guest

    Moment ......lies mal Bingoman's Bericht genau durch. Da war das Relais gekokelt mit Foto. Wenn mir das passieren wuerde: Neues Relais rein und neue Pumpe. Wuerde auf keinen Fall irgentwas gebrauchtes kaufen. Kann Backfish nur zustimmen. Wenn reparieren dann richtig.

    Richtig das mit der Smart pumpe schwirrt mir auch im Kopf herum und die ist billiger und macht genau dasgleiche. Werde mal stoebern gehen...muss hier irgentwo sein.

    Tschuess
    MrX
     
  15. MrX

    MrX Guest


    Hallo Bollekeil,

    Die Idee vom Falk ist genau richtg. *thumbup* Vielen Dank

    Du kannst eine Smartpumpe einbauen. Genau dasgleiche. Bitte schau hier und gehe runter zu Threat ID 23 . Da hast Du auch die Teilnummer. Mach auch gleich ein neues Relais rein.

    http://www.elchfans.de/forum_a-klas...0896&highlight=smart+Sekundärpumpe#post390896

    Tschuess
    MrX
     
  16. #15 bollekeil, 12.01.2013
    bollekeil

    bollekeil Elchfan

    Dabei seit:
    06.06.2011
    Beiträge:
    350
    Zustimmungen:
    18
    Ort:
    Günzburg
    Marke/Modell:
    A210
    So hallo zusammen,
    ich habe die Pumpe jetzt einfach mal raus genommen und auseinander geschraubt. Alles war perfekt... Nur im Motor war Flüssigkeit?!

    Das "Windrad" war recht verdreckt aber daran lag es nicht. Das Problem war eher das der Motor ein wenig Spiel hatte und deshalb ist das Rad gegen die Außenhülle.

    Mein Problem war das ich das Rad nicht ab bekommen habe. Und somit auch nicht den Motor und zu der Stelle wo vermutlich das Spiel ist.

    Meine Lösung war jetzt einfach schleifen :D
    Anfangs war ich locker ne Stunde mit groben Schleifpapier dranne und habe das Rad wie die Hülle von innen abgeschliffen... Da es kaum geholfen hat kam mir die Idee es mit einem Dremel zu machen :thumbsup: Nach ca. 15 Minuten war ich fertig. Also alles zusammen gebaut, ab ins Auto und getestet. Tadaaaaa wieder wie früher. Es macht zwar noch Geräusche aber lange nicht so laut und schrill wie davor. So hatte ich es irgendwie auch in Erinnerung.



    Und vielen Dank nochmals für die Links, aber bei dem war das Problem das die Pumpe gar nicht mehr ausging und dann durch geschmort ist. Bei mir war ja nur das Geräusch. Mal schauen wie lange es hält. Ich hoffe noch paar Jahre :D




    Was mir noch eingefallen ist:
    Kurz nach meinem Getriebeschaden (ca. Ostern 2012) leuchtete immer mal wieder meine Motorlampe... Natürlich gleich zu MB und die haben mir gesagt das der Fehlercode auf die Sekundärpumpe zurückschließt. Alles wurde getestet und nichts gefunden. Alles einbandfrei. Habe dann immer wieder den Code selber gelöscht. Motor ging ja auch immer ohne Probleme. Irgendwann war es dann weg. Also das könnte vielleicht für die anderen schon mal ein Anzeichen sein.




    Vielen lieben dank nochmal an alle!
     
  17. #16 Schrott-Gott, 12.01.2013
    Schrott-Gott

    Schrott-Gott Elchfan

    Dabei seit:
    07.12.2011
    Beiträge:
    2.844
    Zustimmungen:
    948
    Beruf:
    Kfz-Schlosser
    Ort:
    Bei S
    Marke/Modell:
    Mehrere W168, A160/lang, AKS, jew.> 120.000, Bj.'98/'01
    -
    Weil das Relais klebt und dadurch die Pumpe so lange läuft, bis sie kaputt ist.
    Bingoman hat da ein schönes Bild eines vollkommen zerstörten Kontakts gezeigt:
    http://www.abload.de/image.php?img=luftpumpe_14g7zh.jpg
    -
    -
    Die Pumpe ist/war wahrscheinlich deswegen kaputt, weil das Relais klebt(e) und sie immer weiter läuft/lief. Das hörst Du halt nach der Schleifaktion nicht mehr - sach ich jetzt mal so, wenn ich den ganzen thread bedenke.
    Das Originale MB Relais kostet um die 12 Euro und gehört immer mal wieder gewechselt, um zu vermeiden, dass es die Pumpe zerstört durch Dauerlauf.
     
  18. #17 bollekeil, 12.01.2013
    bollekeil

    bollekeil Elchfan

    Dabei seit:
    06.06.2011
    Beiträge:
    350
    Zustimmungen:
    18
    Ort:
    Günzburg
    Marke/Modell:
    A210
    @Schrott-Gott: OK dann beobachte ich das mal weiter. Wo ich es heute Mittag mit meiner Freundin getestet habe ging die Pumpe nach ca. 20 Sekunden aus.

    Aber auf jeden Fall lieber 12€ statt 500€ !
     
  19. #18 Schrott-Gott, 13.01.2013
    Schrott-Gott

    Schrott-Gott Elchfan

    Dabei seit:
    07.12.2011
    Beiträge:
    2.844
    Zustimmungen:
    948
    Beruf:
    Kfz-Schlosser
    Ort:
    Bei S
    Marke/Modell:
    Mehrere W168, A160/lang, AKS, jew.> 120.000, Bj.'98/'01
    -
    Genau!! So seh ich das auch !!
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. MrX

    MrX Guest

    Genauso! Das hat mir mein Mercedes Onkel, wo mein Prachtstueck hinkommt, wenn ich nicht weiter weiss, also alle schweren Sachen, die ich als Linkshaender :D nicht machen kann.​




    Die haben mir das Relais bei 40.000 Meilen rausgeholt und neues rein gemacht. Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste!!​


    Tschuess MrX​
     
  22. #20 bollekeil, 12.03.2013
    bollekeil

    bollekeil Elchfan

    Dabei seit:
    06.06.2011
    Beiträge:
    350
    Zustimmungen:
    18
    Ort:
    Günzburg
    Marke/Modell:
    A210
    Hallo zusammen,
    Ich hatte jetzt länger Ruhe mit den Teil, doch seit paar Tagen ist leider wieder ein schleifendes Geräusch zu hören... Ich hab jetzt einfach das Relais gezogen und gut ist...


    Liebe Grüße,
    Philipp
     
Thema: Kratzendes/heulendes Geräusch beim 1. Start nach langem warten
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. smart Geräusch beim anlassen

    ,
  2. nach dem starten kratzendes geräusch

    ,
  3. heulendes geräusch die ersten sekunden

    ,
  4. jaulendes geräusch beim starten smart
Die Seite wird geladen...

Kratzendes/heulendes Geräusch beim 1. Start nach langem warten - Ähnliche Themen

  1. Geräusche in der Lenkung im Stand bei laufenden Motor.

    Geräusche in der Lenkung im Stand bei laufenden Motor.: Wenn ich das Lenkrad bei laufenden Motor nach re. oder nach li.drehe habe ich manchmal schleifende Geräusche,es ist nicht immer aber wie gesagt ab...
  2. Mahlendes Leerlauf-Geräusch

    Mahlendes Leerlauf-Geräusch: Hallo erstmal! Konnte vor knapp 3 Wochen nicht widerstehen und hab einen W168 A140 mit Schaltgetriebe von 2000 erstanden. Zu meinem Glück kann...
  3. Schleifgeräusch beim Starten

    Schleifgeräusch beim Starten: Hallo! Ich habe vor einigen Wochen den Anlasser gewechselt, lief problemlos. Starten war wieder ein Gedicht. Jetzt macht er seit zwei Wochen beim...
  4. Externer Startknopf/ Anlasser/ Starter Probleme

    Externer Startknopf/ Anlasser/ Starter Probleme: Moin Jungs, Verzweifle an dem externen Startknopf an Mamas A Klasse W 168, 2001. Muss den Abbauen, weil der aus welchem Grund auch immer einen...
  5. Mamas Benz macht komische Geräusche

    Mamas Benz macht komische Geräusche: Hallo zusammen, Kann mir jemand sagen was das für ein Klappern ist? VIDEO: [MEDIA]