W168 Kühlwasser / Lüfter Probleme

Diskutiere Kühlwasser / Lüfter Probleme im W168 Allgemein Forum im Bereich A-Klasse W168 Forum; Hi, hab mal wieder ein sau blödes Problem. Wenn ich den Motor warm laufen lasse und natürlich Wasser in den neuen Kühler geschüttet habe inkl....

  1. IPx200

    IPx200 Elchfan

    Dabei seit:
    07.11.2004
    Beiträge:
    2.193
    Zustimmungen:
    72
    Beruf:
    Werbetechniker • BWL'er
    Ort:
    Nastätten
    Ausstattung:
    classic2AMG
    Marke/Modell:
    150 PS DiesElch ;)
    Hi,

    hab mal wieder ein sau blödes Problem.
    Wenn ich den Motor warm laufen lasse und natürlich Wasser in den neuen Kühler geschüttet habe inkl. Kühlmittel und immer wieder nach so das der auf kurz vor max steht bis keine blasen mehr rauskommen darf ich ja den Deckel zu schrauben damit der druck aufbaut.
    Das Problem ist, das das Kühlwasser zu warm wird, und bei 96°C immer noch nicht der Lüfter läuft. Gemessen habe ich das mit CarSoft die mir die Kühlwassertemperatur anzeigt. Zusätzlich habe ich ein Multimeter an die Leitung zum Lüfter angeklemmt um zu sehen ob hier ein Strom fließst. Das Relai hab ich auch schon gewechselt. Lüfter direkt an 12V läuft einwandfrei.
    Immer wieder hab ich große Fützen unterm Elch wo sich dann irgendwo Wasser rausdrückt. Zu sehen leider nicht wo. Am Kühler ist es jedenfalls nicht.
    Neu ist der Kühler und der Schlauch der an der Beifahrerseite vom Motor an den Kühler läuft. Alles Dicht.


    Frage 1: Ab wann geht der Lüfter normal an?
    Frage 2: Ab wann macht das Termostat auf für den großen Kühlkreislauf?
    Frage 3: Wie wird beim Händler das Kühlungssystem "abgedrückt"?


    weiß es ist schon spät und ich schreib komisch, bin schon wieder seit 3h nach dem blöden Fehler am suchen und hoffe das Ihr mich so grob versteht.


    Gruß Simon
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Kühlwasser / Lüfter Probleme. Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 CarstenE, 28.05.2010
    CarstenE

    CarstenE Elchfan

    Dabei seit:
    01.05.2010
    Beiträge:
    557
    Zustimmungen:
    58
    Beruf:
    Ingenieur / Heizölverleiher
    Ort:
    Gummersbach
    Marke/Modell:
    Albinoelch A 160 L
    Nicht falsch verstehen...

    Verlierst du denn (Kühl)Wasser??

    Nicht das du die Kondensatpfützen von der Klimaanlage findest...
    bei dem feuchten Wetter kann da einiges kommen...


    Meines Wissens nach springt der Lüfter doch erst bei knapp über 100 Grad an... (zumindest bei den Fahrzeugen die ich kenne)
    Bleibt die Temp. denn dann konstant?
    Allerdings... bei 96° sollte der grosse Kreislauf schon aufgehen/offen sein

    Grüsse
    Carsten
     
  4. IPx200

    IPx200 Elchfan

    Dabei seit:
    07.11.2004
    Beiträge:
    2.193
    Zustimmungen:
    72
    Beruf:
    Werbetechniker • BWL'er
    Ort:
    Nastätten
    Ausstattung:
    classic2AMG
    Marke/Modell:
    150 PS DiesElch ;)
    Klima hab ich garnicht ;)

    bei 96°C hab ich aufgehört weil es zu sehr belastung für die Nachbarn abends um halb 11 ist :D

    Im Internet hab ich ein Termorstat gefunden für den Elch der macht bei 87°C auf...
     
  5. #4 CarstenE, 28.05.2010
    CarstenE

    CarstenE Elchfan

    Dabei seit:
    01.05.2010
    Beiträge:
    557
    Zustimmungen:
    58
    Beruf:
    Ingenieur / Heizölverleiher
    Ort:
    Gummersbach
    Marke/Modell:
    Albinoelch A 160 L
    Guuut.... dann fällt Kondensat raus... *daumen*

    87° ist gut...

    Ist DEIN Termostat denn i.O.?
    richtig entlüftet?
     
  6. IPx200

    IPx200 Elchfan

    Dabei seit:
    07.11.2004
    Beiträge:
    2.193
    Zustimmungen:
    72
    Beruf:
    Werbetechniker • BWL'er
    Ort:
    Nastätten
    Ausstattung:
    classic2AMG
    Marke/Modell:
    150 PS DiesElch ;)
    richtig entlüftet hab ich eigentlich...


    Termostat... wo sitzt das eigentlich? glaub so das der motor abgesenkt werden muss oder?

    Das Termostat gibt ja dann auch irgend wie info, hey zu warm, Relai gib saft aufn Lüfter... oder?
     
  7. #6 CarstenE, 28.05.2010
    CarstenE

    CarstenE Elchfan

    Dabei seit:
    01.05.2010
    Beiträge:
    557
    Zustimmungen:
    58
    Beruf:
    Ingenieur / Heizölverleiher
    Ort:
    Gummersbach
    Marke/Modell:
    Albinoelch A 160 L
    Die Nummer mit dem Lüfter hilft aber nüschts wenn das Thermostat das heisse Wasser im Motor behält.....

    ansonsten ist die "Kommunikation" i.O.

    wird der Kühler denn heiss?
    Hast du zufällig die Heizung an -- bisher hast ja nur im Stand getestet... da wird nicht soooo viel Wärme produziert
     
  8. IPx200

    IPx200 Elchfan

    Dabei seit:
    07.11.2004
    Beiträge:
    2.193
    Zustimmungen:
    72
    Beruf:
    Werbetechniker • BWL'er
    Ort:
    Nastätten
    Ausstattung:
    classic2AMG
    Marke/Modell:
    150 PS DiesElch ;)
    der Kühler ist verdammt heiß... so das man die Pfoten sofort wieder von weg nimmt...

    auch bei der Fahrt wenn der richtig heiß wird hatte ich über 105°C und dann ging direkt das gelbe Lämpchen an im Tacho...

    hat jemand ne ahnung wie man das Termostat wechselt?
     
  9. #8 Hayaman, 28.05.2010
    Hayaman

    Hayaman Elchfan

    Dabei seit:
    19.07.2007
    Beiträge:
    1.005
    Zustimmungen:
    16
    Ort:
    Hamburg
    Marke/Modell:
    kein Elch mehr, X3 2.0d
    Soweit ich es sehe hast einen neuen Kühler + 1 Schlauch.

    Der Thermoschalter (nicht verwechseln mit Thermostat) schaltet bei ca. 105° C.
    Thermostat sitzt zwischen der Wasseerpunmpe und Kühler und öffnet bei ca. 87-93° C.

    Einen Schaden der Kopfdichtung schliesse ich zuerst aus.

    Erste Annahme: Zuviel Kühlwasser ist aus dem Kreislauf raus und der Kühler ist nicht mehr ausreichend gefüllt. Allerdings spricht dagegen, daß der Ventilator läuft. Selbiger tut nur dann seine Pflicht, wenn der Thermoschalter (NICHT das Thermostat) aufgrund der bei ihm herrschenden Temperatur schaltet. Die bei ihm herrschende Temperatur kann er aber nur "erfühlen" wenn er auch von Wasser umgeben ist. Und da er ziemlich weit oben im Kühler sitzt (glaube ich beim Diesel), muss also auch dort Wasser sein.
    Oder kurz ausgedrückt: Solange der Lüfter müsste ist noch ausreichend Wasser im System sein.

    zweite Annahme :
    Kühlerdeckel öffnet ab einem Druck von ca. 1,9 Bar und entläßt das überschüssige Wasser in den Ausgleichsbehälter. Dadurch erhöht sich der Wasserstand im Ausgleichsbehälter. Bei Abkühlung des Motors zieht sich das überschüssige Wasser aus dem Ausgleichsbehälter wieder zurück ins Kühlsystem (durch das kleine Gummiventil an der Unterseite des Deckels).
    Wenn der Deckel allerdings schon bei geringerem Druck aufmacht, sprudelt es fröhlich im Ausgleichbehälter und im Lauf der Zeit wird auch der Lüfter seine Arbeit einstellen, da der Thermoschalter nicht mehr im Kühlwasser liegt, sondern nur noch im "belüfteten" Kühler.
    Oder kurz ausgedrückt: Ich vermute, daß es der Kühlerdeckel ist...

    Wechsel doch mal deinen neuen Kühlerdeckel gegen den alten, mit dem du keine Kühlprobleme hattest. Motor im Stand laufen lassen, bis Lüfter anspringt. Ausgleichsbehälter checken.
    Falls der Wasserstand etwas angestiegen ist, aber ohne Blubbern und Überkochen, isses der Kühlerdeckel.

    Falls nicht und der Motor köchelt fröhlich mit funktionierendem Deckel weiter, dann habe ich evtl. eine schlechte Nachricht für dich:
    Zylinderkopfdichtung hat einen Haarriß, die Abgase ins Kühlwasser drückt, dadurch den Druck stark erhöht bis der Kühlerdeckel öffnet und ab dann hast du halt 'n Brausebad im Ausgleichsbehälter.
    Check doch mal die Brühe im Ausgleichsbehälter... ist da vielleicht so 'ne ölige Brühe oder riecht sie förmlich nach Abgasen ...?

    Wenn der Kühler richtig heiß wird, dann müsste der Thermostat auch öffnen. Kann aber sein, dass er nicht ganz öffnet.

    Was war der Grund für den Wechsel des Kühlers?
     
  10. #9 westberliner, 28.05.2010
    westberliner

    westberliner Elchfan

    Dabei seit:
    09.04.2009
    Beiträge:
    1.290
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    IT-Futzi
    Ort:
    Kronach (Bay)
    Marke/Modell:
    W203 - C270T
    Falls Kopf oder Kopfdichtung im Eimer ist, so hast du auch über Nacht noch einen starken Druck auf dem Kühlkreislauf - so war es bei mir.

    Das Thermostat ist - zumindest beim Benziner einigermassen zu wechseln. Sitzt hinter dem Luftansaugdingens.

    Musst mal gucken ob er beim Diesel auch dort ist.
     
  11. IPx200

    IPx200 Elchfan

    Dabei seit:
    07.11.2004
    Beiträge:
    2.193
    Zustimmungen:
    72
    Beruf:
    Werbetechniker • BWL'er
    Ort:
    Nastätten
    Ausstattung:
    classic2AMG
    Marke/Modell:
    150 PS DiesElch ;)
    Also den neuen Kühler hab ich drin da der alte putte ist. Der läuft aus...
    Damit haben die Probleme ja angefangen.

    Zylinderkopfdichtung wird nicht hinüber sein, die ist erst rund 10tkm alt... Wurde damals samst steuerkette und und und neu gemacht... MB Werkstatt...

    Auch das Wasser riecht nicht anderst als warmes Wasser mit Kühlflüssigkeit riechen kann... habe auch diesen Test mit den Teststreifen ob Abgase sich im Kühlwasser befindet gemacht und der ist auch negativ... somit schließe ich die ZKD aus.

    Der Termostatschalter, sitz der mit im Termostat drin?

    im Kühler hab ich ja sonst nichts weiter drin sitzen, nur 2 größere Anschlüsse für den Kühlkreislauf und der kleine der wieder oben in den Ausgleichsbehälter geht
     
  12. #11 westberliner, 28.05.2010
    westberliner

    westberliner Elchfan

    Dabei seit:
    09.04.2009
    Beiträge:
    1.290
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    IT-Futzi
    Ort:
    Kronach (Bay)
    Marke/Modell:
    W203 - C270T
    Bei mir im Thermostat sitzt so ein Messingding wo ein Kabel hingeht - ich nehme an das ist der Temperaturfühler. Verfolge deine Kühlerschläuche, das Thermostat ist so ein kleiner schwarzer Plastikkasten und 2 Anschlüssen incl. Kabelanschluss und mit 3 -4 Torxn festgeschraubt.
     
  13. IPx200

    IPx200 Elchfan

    Dabei seit:
    07.11.2004
    Beiträge:
    2.193
    Zustimmungen:
    72
    Beruf:
    Werbetechniker • BWL'er
    Ort:
    Nastätten
    Ausstattung:
    classic2AMG
    Marke/Modell:
    150 PS DiesElch ;)
    also wo mehrere schläuche hingehen das sitz hinten so an der Wand das ich den Motor ablassen müsste... aber Kabel konnte ich da noch nicht entdecken
     
  14. #13 Elchfan577, 28.05.2010
    Elchfan577

    Elchfan577 Guest

    Stimmt, das Teil mit dem Kabel dran ist der Temperatursensor.
     
  15. #14 Mr. Bean, 28.05.2010
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.797
    Zustimmungen:
    888
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
    Bei 105°C muss der Ventilator mit maximaler Drehzahl laufen. Somit ist die Kühlleistung maximal. Mehr geht nicht. Die Wasserpumpe muß die maximale Wassermenge die Möglich ist durch den Kühler pumpen und somit sollte der Motor auch sehr schnell wieder kälter werden. Macht er das nicht, so kann der Kreislauf nicht stimmen. Es wird nicht genug Energie abgegeben.

    Somit kann es sein, das der große Kreislauf nicht ganz aufmacht, der Kühler dicht ist oder die Wasserpumpe eben nicht genug Wasser fördert.
     
  16. IPx200

    IPx200 Elchfan

    Dabei seit:
    07.11.2004
    Beiträge:
    2.193
    Zustimmungen:
    72
    Beruf:
    Werbetechniker • BWL'er
    Ort:
    Nastätten
    Ausstattung:
    classic2AMG
    Marke/Modell:
    150 PS DiesElch ;)
    der Druck ist bei mir anscheinend so hoch das sich das Wasser sonst irgend wo rausdrückt...

    ich weiß noch nicht genau wo ich jetzt nach nem fehler suchen darf...
    Der Elch wird warm aber nicht kalt... Pumpt jetzt die Wasserpumpe nicht richtig, ist das Termostat putte oder nur der Termoschalter?
     
  17. #16 westberliner, 28.05.2010
    westberliner

    westberliner Elchfan

    Dabei seit:
    09.04.2009
    Beiträge:
    1.290
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    IT-Futzi
    Ort:
    Kronach (Bay)
    Marke/Modell:
    W203 - C270T
    Spontan hätte ich gesagt, Thermostat hinüber...

    Wenn Wapu was macht, dann sieht man das idr. auch.
     
  18. #17 Mr. Bean, 28.05.2010
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.797
    Zustimmungen:
    888
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
    Mercedes kann mit der STAR Diagnose den Lüfter direkt ansteuern. Dieser wird mit einer Pulsbreitenmodulierten Spannung angesteuert. Deshalb läuft der Lüfter auch an 12V.

    Es könnte also auch das Lüftersteuermodul sein.

    Hatte ich ja auch schon.
     
  19. IPx200

    IPx200 Elchfan

    Dabei seit:
    07.11.2004
    Beiträge:
    2.193
    Zustimmungen:
    72
    Beruf:
    Werbetechniker • BWL'er
    Ort:
    Nastätten
    Ausstattung:
    classic2AMG
    Marke/Modell:
    150 PS DiesElch ;)
    war heute da gewesen und die wussten nix von der funktion.... mein Chef hat auch leider gefehlt... dann wissen se teilweise doch auf einmal viel mehr

    heute hab ich folgendes getestet:

    Wassüberlauf?!? der kleine der wieder in den Ausgleichsbehälter geht ab gemacht und auslaufen lassen und als wieder neu wasser rein gekippt... wir haben 10 L Wasser durchlaufen lassen und es war immer noch Luft im System... dauernt wieder. Langsam hab ich immer mehr schiss das es der Kopf oder die Kopfdichtung ist...
     
  20. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Schleicher, 30.05.2010
    Schleicher

    Schleicher Elchfan

    Dabei seit:
    25.11.2007
    Beiträge:
    641
    Zustimmungen:
    19
    Beruf:
    Elektrom.
    Ort:
    Birkenau -Süd-Hessen
    Marke/Modell:
    W168 A160 Bj.1999 seit 09.13 B180 W246
    Hallo Elchfan`s / IPx200

    Ich bin ja nicht der Diesel Spezialist, und es ist schwer aus der ferne eine korrekte Diagnose zu stellen. Deshalb sag ich mal nur meine Meinung dazu in der Hoffnung das es nicht so ganz falsch ist.

    Zusammenfassend der Zustand so wie ich es verstanden habe.
    Elchi verliert Wasser, Gelbe Kontrolleuchte im KI leuchtet (nicht rot), Lüfter läuft nicht an, Kühler wird sehr heiß.

    Man wird glaube ich zuerst das Kühlsystem abdrücken müssen um herrauszufinden wo den das Wasser ausläuft. Das kann in der Regel auch jede gute freie Werkstatt in dem man mittels Manometer den Druck über den Ausgleichsbehälter aufbaut und beobachtet ob der Druck fällt (wird er vermutlich) und vor allem sieht wo den die Kühlflüssigkeit ausläuft. Denn Wasser wird ja verloren, wird ja auch durch die gelbe Leuchte angezeigt.

    Wenn Elchi denn zu heiß wird sollte doch zuerst eine rote Leuchte das anzeigen? ? ?

    Eine Wapu kann meines Wissens nicht kaputt gehen, es sei denn die wird undicht.

    Wenn der Kühler sehr heiß wird schafft eigendlich die Wapu das heiße Wasser (Zirkulation) über den geöffneten Thermostaten dadurch. Das sollte es eigentlich nicht sein.
    Auch eine mögliche Verstopfung od. sonstiges sollte doch erst durch die rote Leuchte im KI (Übertemperatur) angezeigt werden.

    Ich befürchte eine Undichtigkeit an einem der Kühlwasserschläuche od. im schlimmsten Falle die Kopfdichtung. An den Zylinderkopf denke ich im Moment nicht da sonst Abgasrückstände im Ausgleichsbehälter nachweisbar wären. Aber das wurde ja mittels Teststreifen geprüft.

    Und wenn das alles nichts bringt, wurde denn nicht erst vor einiger Zeit deine Kopfdichtung neu bei MB gemacht? Das war doch noch garnicht so lange her?
    Gibt es da nicht irgendwie auch eine Garantie auf ordentliche Arbeitsleistungen.
    (Mal nur so als zweiten Ansatz)

    Hoffe für dich das der Fehler bald gefunden wird und in Anführungszeichen nur ne lose Schlauchschelle gewesen ist.

    Gruß und viel Erfolg

    Klaus
     
  22. #20 Mr. Bean, 30.05.2010
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.797
    Zustimmungen:
    888
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
    Doch geht: Ich stand selbst daneben ... ;)

    Ich mußte der Fa. LUEG in Bochum (Elch dort gekauft, noch Garantie) damals erst noch erklären, das sie den Fehler falsch diagnostiziert haben. Der Lüfter drehte bei 100%, allerdings stand er, so ich mich nach Jahren noch richtig erinnere, untehalb. Daraufhin meinten die, der Lüfter wäre defekt. Den hatten sie aber nicht am Lager. Mein Hinweis auf ein defektes Lüftermodul wurde abgewiesen: (gedacht) Wieso sollte ein Kunde mehr Ahnung haben als ein Mitarbeiter. Kann doch gar nicht sein. Ich habe die Rep dann bei Jürgens in Hagen machen lassen. Bin hingefahren, habe denen das erklärt, die haben das Geprüft, mir Recht gegeben und ein neues Steuergerät eingebaut ... ;D


    Mit der Sortware kannst du alles mögliche auslösen und einlesen. Hat mir Funki mal gezeigt. Das waren noch Zeiten hier im Forum (jammerhinterher ... *heul* )
     
Thema: Kühlwasser / Lüfter Probleme
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mercede w168 grosser schlauch vom motor zum Kühler

    ,
  2. w168 thermoschalter lüfter

    ,
  3. mercedes w168 kühlerdicht

    ,
  4. w168 a 140 kühler undicht,
  5. Lüfterthermostat A168,
  6. Mercedes a klasse kühlwasser menge,
  7. a 160 lüfter kühler,
  8. w168 kühler entlüften,
  9. kühler entlüften vaneo,
  10. was ist wenn er kühlwasser ausdrückt,
  11. wo.läst.man.kühlerwser.beim.mb.a140.ab,
  12. steuerkette auto verliert Kühlmittel lüfter,
  13. mercedes kühler läuft nicht,
  14. W168 Kühler läuft nicht ,
  15. w168 kühlung probleme,
  16. w168 a160 überhizt,
  17. a klasse motor überhizt,
  18. das kühlsystem vom a160,
  19. kuehlwasser ventilator,
  20. ueberdruck kuehlwasser mercedes a www.elchfans.de,
  21. mercedes w168 luft im kühlwasser,
  22. mercedes a150 probleme kühlwasser,
  23. w168 zu heiß,
  24. mercedes vaneo kühlmittel,
  25. viel zuviel kühlwasser
Die Seite wird geladen...

Kühlwasser / Lüfter Probleme - Ähnliche Themen

  1. A 160 (Mopf) Fehlerspeicher - diverse Probleme

    A 160 (Mopf) Fehlerspeicher - diverse Probleme: Hallo liebe Elchfans, seit einigerzeit schlage ich mich nun mit diversen Problemen bei unserem Elch rum. Vor einigen Monaten ging nach einer...
  2. ESP und BAS Problems

    ESP und BAS Problems: W168 A190 zeigt ESP BAS nach Start. Kein D/R oder P 50 Km Notlauf. Vor Start Anzeige manchmal D/R P aber flackernd Fehlerhinweis: C1024 - 002...
  3. ESP BAS Problems

    ESP BAS Problems: W168 A190 zeigt ESP BAS nach Start. Kein D/R oder P 50 Km Notlauf. Vor Start Anzeige manchmal D/R P aber flackernd Fehlerhinweis: C1024 - 002...
  4. Probleme einstellen und sich dann nicht melden ...

    Probleme einstellen und sich dann nicht melden ...: Hallo an alle. Ich finde es erschreckend, dass inzwischen hier Foristen Ihr Problem nur reinstellen und sich danach nicht mehr melden. Haben die...
  5. A-160 PreMopf - "mangelfrei" v. privat gekauft, brauche Hilfe beim Identifizieren von Problemen

    A-160 PreMopf - "mangelfrei" v. privat gekauft, brauche Hilfe beim Identifizieren von Problemen: Hallo Elchfans, seit genau einem Monat bin ich auch ein Besitzer von einem Elch, ist mein erstes Fahrzeug, und war extrem blauäugig beim Kauf...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden