W169 Kulanzantrag Antriebswelle abgelehnt. Was nun?

Diskutiere Kulanzantrag Antriebswelle abgelehnt. Was nun? im W169 Allgemein Forum im Bereich A-Klasse W169 Forum; Hallo zusammen Bei der folgenden Sachverhaltsschilderung, handelt es sich um eine A-Klasse A 170 mit mechanischer Schaltung und Benzinmotor mit...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #1 Rene D., 13.06.2008
    Rene D.

    Rene D. Elchfan

    Dabei seit:
    13.06.2008
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen


    Bei der folgenden Sachverhaltsschilderung, handelt es sich um eine A-Klasse A 170 mit mechanischer Schaltung und Benzinmotor mit 35000km Erstzulassung Oktober 2004.
    Meine Schwiegermutter hat das genannte Fahrzeug zum 30.05.2008 von der Mercedesbank, nach Ablauf des Leasingvertrags, abgelöst. Ihre Tochte, die Beschwerdeführerin und ich werden es, sobald der Fahrzeugbrief von Mercedes ausgehändigt wurde auf uns umschreiben.
    Der Fahrzeugbrief ist zu unserer Verärgerung bis Heute, den 13.06.2008, trotz Abbuchung seitens Mercedes am 30.05.2008, nicht zugestellt worden. Daher ist das Fahrzeug immer noch nicht auf uns angemeldet.
    Nun zur Reparatur, um welche es sich hier vorwiegend handelt. Vier Tage nach Übernahme des Fahrzeuges war dieses, aufgrund von komischen Geräuschen beim Schalten für über 2 Tage, vom 04.06.2008 bis zum 06.06.2008, in der Mercedes Werkstatt, Niederlassung München Perlach Otto Hahn Ring. Bei dieser Reparatur wurde die linke Antriebswelle ausgetauscht, da diese durch einen Defekt für die Geräusche beim Schalten verantwortlich war. Ein von der genannten Mercedes Werkstatt gestellter systemischer Kulanzantrag an das Mercedeswerk wurde vom Werk abgelehnt. Die Rechnung vom 06.06.2008 über 684,84 Euro wurde von uns vorerst beglichen, obwohl der sehr hilfsbereite reparierende Mercedesmechaniker sagt, dass es sich lediglich um einen Materialfehler handeln kann und uns auch von anderer Seite kein anderer Grund für die Ermüdung der linken Antriebswelle nach 35.000 km genannt werden konnte.
    Am Freitag den 06.06.2008 wurde, nachdem uns auf unsere Nachfrage hin mitgeteilt wurde, dass der systemische Kulanzantrag abgelehnt wurde, ein persönlicher Kulanzantrag unter der Servicerufnummer 00800 17777777 gestellt.
    Dieser sagte uns, dass er die Angelegenheit prüfen werde, und umgehend Kontakt mit dem zuständigen Mechaniker aufnehmen wird, um abzuklären, ob wir den Rechnungsbetrag bei Abholung am 06.06.2008 bezahlen müssen oder ihn bis zur endgültigen Entscheidung zurückstellen können, und um die notwendigen Daten für einen Kulanzantrag zu erhalten.
    Am Nachmittag des 06.06.2008 rief uns die reparierende Mercedeswerkstatt München Perlach an, um uns mitzuteilen, dass das Auto abgeholt werden kann. Dort in der Werkstatt war aber weder der Mechaniker, noch sonstige Mitarbeiter über den persönlich gestellten Antrag informiert. Der reparierende Mechaniker nahm daraufhin selbst Kontakt auf. Wir haben am 06.06.2008 dann auch erneut bei Herrn xxx angerufen. Dieser sagte uns, der Kulanzantrag werde nun geprüft, und es gebe bis spätestens Mittwoch den 11.06.2008 ein Ergebnis. Er sagte zudem explizit, dass er uns persönlich anrufen werde, um uns über den Ausgang des Kulanzantrags zu informieren.
    Da wir, um das Fahrzeug abzuholen, den Rechnungsbetrag an die Mercedeswerkstatt München Perlach entgegen der Aussage, dass eine Rückstellung sicherlich kein Problem sei, am 06.06.2008 dennoch bezahlen mussten, haben wir Heute am 12.06.2008 erneut unter 00800 17777777 angerufen um wiederholt selbst nachzufragen, wann der Rechnungsbetrag gutgeschrieben wird, da uns weder Herr xxxx noch sonst irgendjemand bis Mittwoch den 11.06.2008 angerufen hat. Ein Gespräch mit Herrn yyyy ergab, dass Herr xxxx nicht im Hause sei, und wir höchstwahrscheinlich nicht mit einer Erstattung des Rechnungsbetrags rechnen können.
    Es wurde zum einen nur gefragt warum das Fahrzeug in der Mercedes Niederlassung München Perlach repariert wurde, und nicht beim bisherigen Reparaturbetrieb Mercedes Auto Bader in Bad Aibling. Dies hat den einfachen Grund, dass es sich um die nächstgelegene Werkstatt handelte, als das Problem am 30.05.2008 deutlich hörbar wurde und wir dort mit unserem bisherigen Mercedes jahrelang Kunden waren. Um weitere Folgeschäden an der Fahrzeugmechanik zu vermeiden wurde bei der nächsten Werkstatt in München Perlach am 30.05.2008 für den frühesten Zeitpunkt den 04.06.2008 ein Termin vereinbart. Ein Verzeichnis der Werkstattstützpunkte wird unserer Ansicht nach doch in das Handschuhfach des Fahrzeugs gelegt, um nicht zwingend bis zur Stammwerkstatt fahren zu müssen, um eine Reparatur vornehmen zu lassen. Insbesondere dann, wenn das Problem deutlich hörbar ist.
    Zudem wurde von Herrn yyyy angeführt, dass dies schon mal passieren kann, wenn das Auto 3,5 Jahre alt ist und 35000 Km hat. Er meinte des Weiteren, dass falls dies ein Materialfehler sei, dann wäre die linke Antriebswelle direkt nach Auslieferung durch das Werk vor 3,5 Jahren kaputt gegangen. Er meinte, dass dieses Problem am Alter des Fahrzeuges liege, und nicht an der bisherigen Laufleistung. Als Beispiel nannte Herr yyyy, dass eine Antriebswelle auch nach 20.000km kaputt gehen kann, wenn das Fahrzeug 3 Jahre alt ist. Diese Aussage eines Mercedes Mitarbeiters über die Qualität der Materialien erschüttert mich zutiefst, denn sie widerspricht vollkommen der öffentlichen Darstellung der qualitativ hochwertigen Marke „Mercedes“, so wie meiner bisherigen Erfahrung mit einem Mercedes Fahrzeug. Ein mechanisches Teil kann ohne weiteres, zum Beispiel durch mangelhafte Verarbeitung, frühzeitig ermüden und nicht sofort kollabieren. Ein Defekt eines elementaren Antriebsteils nach 35.000 Km empfinde ich, ebenso wie der reparierende Mechaniker als Materialfehler, welcher kundenorientiert auf Kulanz, falls diese Wort hier überhaupt trifft, repariert werden sollte.
    Wir und unsere beiden Elternpaare sind langjährige Mercedesfaher von A,C,E bis G-Klasse. Eine Ablehnung eines Kulanzantrags einer solchen Reparatur, bei einem Fahrzeug mit 35.000 Km, welches stets gepflegt und sorgsam behandelt wurde, wirft besonders bei uns, aber auch im Freundes-, Bekannten-, und Kollegenbereich ein schlechtes Licht auf die Daimler AG.

    Dies ist eine Schilderung des Falls, wenn sich die Daimler AG quer stellt auch wenn es Mängel an ihren Produkten gibt.

    Habe eine etwas erweiterte Version diese Textes an dieverse Kontaktadressen in Berlin, Frankfurt, Stuttgart und eben Maastricht gefaxt.

    Aber was nun?
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 General, 13.06.2008
    General

    General Guest

    Für solche Fälle wird die Antriebswelle ausgebaut und eingeschickt zur Prüfung, da stellt sich dann heraus ob Materialfehler oder anderes.

    Das die Antriebwelle nach Jahren kaputtgeht, kann ich mir nicht vorstellen bedeutet, die Autos die gefertigt werden und vielleicht sogar 3 Jahre irgendwo in deutschland rumstehen könnten bei der Fertigung tadellos funktioniert haben und nach 3 Jahren dann beim ersten losrollen einen Defekt der Antriebswelle aufweisen!? Durchgerostet?
    Ganz ehrlich unsinn meiner meinung nach.

    Das die Antriebswellen etwas schwach ausgelegt sind, waren, ist bekannt, bei der B-Klasse brechen diese des häufigeren und als meine beiden getauscht wurden, wurden auch kleine Veränderungen festgestellt.

    Naja ich würde mir bei Maastricht einfach mal nen Vorgesetzten geben lassen, bzgl. der Falschaussagen, wegen nicht zurückrufen und und und, das kann so nicht angehen!
    habe persönlich nur gute Erfahrungen mit Maastricht gemacht, ging immer schnell und unkompliziert teils innerhalb von nem halben tag.

    Was man natürlich auch sehen muss, das Fahrzeug hat keine Garantie mehr nach 3,5 Jahren, aber auf Grund der Kilometerleistung sollte sowas einfach noch nicht sein.
     
  4. Brutus

    Brutus Elchfan

    Dabei seit:
    10.07.2005
    Beiträge:
    494
    Zustimmungen:
    19
    Beruf:
    Cirkusartist (Benz)
    Ort:
    Unna
    Ausstattung:
    A160L AKS Leder AMG (A190L AKS)
    Marke/Modell:
    *SISSI* neu im zwinger *USCHI*
    ES IST ZU PRÜFEN OB ES SICH UM EINE SYSTEMENTSCHEIDUNG

    HANDELT(sprich 0/8-15 computer entscheidet auf grung alter und laufleistung)

    der hat halt nur die info 2JAHRE GW *scheisse*

    WICHTIG ist das IHR ne entscheidung vom SACHBEARBEITER bekommt

    der (bade)meister muss halt die systementscheidung nochmal versenden

    evtl mit bilder(das ist arbeit) *teufel*

    nach der entscheidung des SACHBEARBEITERS(sollte diese nicht positiv

    ausfallen sprich 50/50 oder so)dann ist die hotline zu kontaktieren

    es ist auch immer hilfreich vor der rep nen festpreis zu vereinbaren *daumen*

    mfg brutus ;)
     
  5. #4 bonacaA150a, 13.06.2008
    bonacaA150a

    bonacaA150a Elchfan

    Dabei seit:
    04.06.2006
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    norden von Berlin
    Marke/Modell:
    A150 Avantgard_Coupe
    Wie hatte sich der ganze schaden Bemerkbar gemacht?(Geräusch?)
    habe auch komische geräusche beim Schalten (manchmal auch so eine Art schlagen) als ob irgend etwas Spiel hat? *kratz*
     
  6. #5 Tony Montana, 14.06.2008
    Tony Montana

    Tony Montana Elchfan

    Dabei seit:
    22.05.2005
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Marke/Modell:
    A160 CDI
    Haben nur die Benziner das Problem oder auch die Diesel Motoren!!!!!
    Übrlege mir einen A160cdi von 2005 zu kaufen!!!!
     
  7. #6 General, 14.06.2008
    General

    General Guest

    Die Antriebswellen sind vorrangig bei B-Klassen die Brecher!
    A-Klasse liest man recht selten, obwohl angeblich die identischen verbaut sind.

    Ich hatte bei mir Glück, beide wurden getauscht, kostete mich nix, behob aber auch nicht den Fehler. *LOL*
    Egal 2x neu für nix, danke Ford A1 Garantie, in der original mercedesgarantie sind die glaub ich nicht mal enthalten.

    Und beim A160 CDI kannste denke ich bedenkenlos zuschlagen, der zerrt nicht so an den Wellen :-X
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Kulanzantrag Antriebswelle abgelehnt. Was nun?

Die Seite wird geladen...

Kulanzantrag Antriebswelle abgelehnt. Was nun? - Ähnliche Themen

  1. Antriebswelle nur gesteckt?

    Antriebswelle nur gesteckt?: Hallo zusammen, habe eine Frage bezüglich der Antriebswelle meines A160 VorMopf. Habe gestern meine Querlenker gewechselt (unter großem...
  2. Antriebswelle oder Getriebe ?

    Antriebswelle oder Getriebe ?: Moin ... das nächste Problem ist da, drehzahlabhängiges klackern. Klingt wie rrrrrrrrrrrrrrr :) Beim beschleunigen wird es schneller ... wenn ich...
  3. Vaneo CDI170 - Antriebswellen alternativen / Getriebe?

    Vaneo CDI170 - Antriebswellen alternativen / Getriebe?: Ich brauche mal Euren Rat: - Ich vermute, dass meine Antriebswellen nicht mehr lange halten, nur bin ich nicht der "Präventiv Austauscher",...
  4. An Antriebswelle tritt Schmierfett aus

    An Antriebswelle tritt Schmierfett aus: Hallo an alle, an der Staubmanschette links vorne, tritt seit einiger Zeit immer wieder leicht Fett aus. Eine Beschädigung ist nicht zu...
  5. W168 Antriebswelle A210 links / Schaltgetriebe

    Antriebswelle A210 links / Schaltgetriebe: Hallo , suche für einen A210 Evo EZ 2002 eine Antriebswelle linke Seite / Fahrerseite . Hat jemand eine günstige Bezugsquelle oder was...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.