W168 Kupferdichtungen bei Injektoren wechseln

Diskutiere Kupferdichtungen bei Injektoren wechseln im W168 Allgemein Forum im Bereich A-Klasse W168 Forum; Hallo Leute! Habe ein Problem: Bei den Injektoren sind bei mir die Kupferdichtungen zu tauschen, da der Motor etwas pfeift, wenn er läuft....

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #1 michih26, 15.04.2008
    michih26

    michih26 Elchfan

    Dabei seit:
    18.02.2008
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kärnten
    Marke/Modell:
    W 168 170 CDI
    Hallo Leute!

    Habe ein Problem: Bei den Injektoren sind bei mir die Kupferdichtungen zu tauschen, da der Motor etwas pfeift, wenn er läuft. Allerdings sind die Injekoren schon so fest, dass sie einfach nicht rauswollen!!!
    Wer kann mir da helfen oder sagen, wie ich die Dinger rausbekomme?
    Gibts ein Spezialwerkzeug bei MB?
    Lg Michi
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. cooper

    cooper Elchfan

    Dabei seit:
    05.08.2005
    Beiträge:
    4.297
    Zustimmungen:
    10
    Beruf:
    Redakteur
    Ort:
    Hannover/Eschwege
    Marke/Modell:
    B180 CDI (W245), A170L CDI (V168.109)
    Gratulation... noch so einer. Wann ich wohl dran bin?

    Da hilft nur viel Geduld und Lösungsmittel. Es gab mal einen sehr umstrittenen Thread, wo jemand einen entsprechenden Kohlenwasserstoff-Löser angepriesen hat. Link dazu habe ich leider nicht, sollte sich aber über die Suche ("Injektoren") finden lassen.

    Es gibt auch einen anderen Thread, wo jemand einen komplett verkokten Motor wieder sauber gemacht hat. Samt Bildern.

    Solltest du die Injektoren partout nicht losbekommen, ist ein Tipp, die Rails am Injektor dran zu lassen und sie quasi als Hebelarm zum Herausdrehen zu benutzen. Anschließend wirst du zwar die Rails verbogen haben und neue brauchen, die sind aber angeblich gar nicht so teuer.

    Bricht die Dinger bloß nicht ab...

    Viele Grüße, Mirko
     
  4. #3 cryonix, 15.04.2008
    cryonix

    cryonix Elchfan

    Dabei seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    912
    Zustimmungen:
    85
    Ort:
    Köln
    Marke/Modell:
    A170CDI W168; ab 1/2012 A160BE W169
    Naamd,

    das war ich. Der die "Ermeto"-Hochdruckleitungen an den Injektoren gelassen hat. Sozusagen als Hebel. Kosteten um 20...25EU/Stück, was im Vergleich zu einem versauten ZK noch als günstig zu bezeichnen wäre.

    Spezialwerkzeuge gibt es. Meine, eine Fa. Herrmans hat da was im Programm. Ich habe bei der Suche auf einem .nl - Server mal eine Liste von Pichler gefunden. Die hatten ein Spezialwerkzeug extra für die A-Klasse. Und im Katalog sogar die Anwendung in Einzelschritte bebildert. Das war der Katalog 03/05

    Pichler findest Du hier. Das Werkzeug ist noch in der Neuheitenliste 2006 beschrieben - die Anwendung nicht mehr.

    ZUr Not gibt es dort auch Gewindereparatursätze, falls sogar die Srauben der Injektorbrückenbefestigung abreissen.

    Ansonsten die üblichen Empfehlungen. Einweichen (stunden-tagelang) versuchen zu bewegen oder drehen, wieder Einweichen. Auch der Ziehversuch bei warmen Motor soll helfen. Es soll gar NL's geben, die die Halteklammer entfernen und dann den Motor starten. Angeblich kommen die Injektoren dann durch den Verbrennungsdruck von selber ( nur angelesen! ).

    Viel Erfolg!
    Cryonix
     
  5. cooper

    cooper Elchfan

    Dabei seit:
    05.08.2005
    Beiträge:
    4.297
    Zustimmungen:
    10
    Beruf:
    Redakteur
    Ort:
    Hannover/Eschwege
    Marke/Modell:
    B180 CDI (W245), A170L CDI (V168.109)
    ... nur der Vollständigkeit halber: Womit einweichen?

    Viele Grüße, Mirko
     
  6. #5 cryonix, 16.04.2008
    cryonix

    cryonix Elchfan

    Dabei seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    912
    Zustimmungen:
    85
    Ort:
    Köln
    Marke/Modell:
    A170CDI W168; ab 1/2012 A160BE W169
    Ich würde alles versuchen, was die heimische Giftküche so her gibt. ;D

    Caramba, WD40, Waschbenzin, Aceton und Nitroverdünnung.
    Das Problem liegt wohl weniger an der Bohrung , in der der Injektor steckt, sondern an der Injektorspitze. Und das dauert wohl seine Zeit, bis dort entsprechende Agenzien vordringen und wirken können.

    Bei der neueren Version der Injektoren ( ab 2000? ) ist oben am Injektorschaft ein O-Ring in eine Nut eingelegt, der diesen gegen die Bohrung im ZK abdichtet. Wenn das überhaupt möglich ist, kann es durchaus helfen, diesen Ring zu zerstören. So kann ein Lösemittel besser vordringen.

    Cryonix
     
  7. #6 michih26, 27.04.2008
    michih26

    michih26 Elchfan

    Dabei seit:
    18.02.2008
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kärnten
    Marke/Modell:
    W 168 170 CDI
    Hallo!
    Wollt mich nur noch mal kurz melden und bescheid sagen, wie die Sache verlaufen ist:
    Anstatt der ca. 5 Euro Material + 3-4 Std. Arbeit hat mich der Spaß 1.000,- Euro gekostet!!! *mecker*
    Tagelanges Einweichen und probieren, zwei Injektoren vergebens herauszubekommen--> beide Inketoren kaputt = 2 x 280,- Euro + Arbeit = 1.000,- Euro.
    Also, ich hoffe bei euch läuft besser! *elch*
    Lg Michi
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema: Kupferdichtungen bei Injektoren wechseln
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. spezialwerkzeug injektor w168

    ,
  2. w168 cdi injektoren ausbauen

Die Seite wird geladen...

Kupferdichtungen bei Injektoren wechseln - Ähnliche Themen

  1. Kühlwasserleitung lösbar??? (Anlasser wechseln...)

    Kühlwasserleitung lösbar??? (Anlasser wechseln...): Servus zusammen!!! Ich stehe gerade kurz vorm Nervenzusammenbruch...bin gerade dabei - bzw. versuche es den Anlasser beim VANEO 1.6 von oben...
  2. Injektoren

    Injektoren: Hallo, ich habe an einem A200-103 KW Abgase im Innenraum. Nach Kaltstart läuft der Motor kurzzeitig auf 3 Zylindern. Festgestellt habe ich eine...
  3. W168 Diesel Injektoren defekt

    W168 Diesel Injektoren defekt: Hallo erstmal, bin hier ganz neu. Mein w168 cdi mit 45KW stinkt stark nach Diesel im Innenraum. Am Samstag war ich bei einer Werkstatt. Diagnose=...
  4. Steuerkette wechseln

    Steuerkette wechseln: So liebe Elchgemeinde!:D Werde mich jetzt an das wechseln der Steuerkette selber ran machen.Muss man für das Kettenschloss unbedingt ein...
  5. Injektoren

    Injektoren: Nabend..da ich seit 1 Woche Besitzer eines 170 cdi Bj. 200 mit ner Laufleistung von 50.000 km bin und natuerlich erst jetzt gelesen habe dass die...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.