Kupplung entlüften

Dieses Thema im Forum "W168 Allgemein" wurde erstellt von Nitrocraft, 31.03.2012.

  1. #1 Nitrocraft, 31.03.2012
    Nitrocraft

    Nitrocraft Elchfan

    Dabei seit:
    03.01.2012
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    27
    Hi,

    kann mir jemand erklären wie man die Kupplung bei W168 entlüftet? Ich werd hier bald wahnsinnig. Habs über die Bremse versucht, aber ging nicht. Dann von unten am Getriebe mit ner riesigen Einwegspritze Bremsflüssigkeit nach oben, ging auch nicht. Pedal fällt einfach durch und bleibt unten liegen. Wo ist der Trick an der Sache?
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. thei

    thei Guest

    Hi,

    Soviel ich weiß, wird die Kupplung über die Bremse entlüftet!

    Dafür musst du den Entlüfternippel vom Bremssattel der Fahrerseite und den Entlüfternippel von der Kupplung mit einen geeigneten Schlauch verbinden.

    Den Deckel vom Bremsflüssigkeitsbehälter, sowie die beiden Entlüfternippel von Bremse und Kupplung öffnen.

    Dann setzt du dich ins Auto und pumpst mit dem Bremspedal solange, bis im Bremsflüssigkeitsbehälter KEINE Blasen mehr aufsteigen. Dafür solltet ihr natürlich am besten zu zweit sein, einer pumpt, einer guckt und schüttet evtl. Bremsflüssigkeit nach.

    PS: Vor der Prozedur musst du wohl aber das Kupplungspedal wieder nach oben ziehen. ;)

    Und schreib bitte ob´s so geklappt hat.

    Viel Glück
     
  4. #3 Schleicher, 01.04.2012
    Schleicher

    Schleicher Elchfan

    Dabei seit:
    25.11.2007
    Beiträge:
    641
    Zustimmungen:
    18
    Beruf:
    Elektrom.
    Ort:
    Birkenau -Süd-Hessen
    Marke/Modell:
    W168 A160 Bj.1999 seit 09.13 B180 W246
    hab da was falsch gelesen habe Kupplung mit Bremse verwechselt, sorry
     
  5. #4 Nitrocraft, 01.04.2012
    Nitrocraft

    Nitrocraft Elchfan

    Dabei seit:
    03.01.2012
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    27
    Servus thei,

    danke für die Info. Ich häng heute schon wieder seit 9 Uhr unterm Auto und der Mist will einfach nicht hinhauen. Ich hab echt schon so ziemlich alles durch. Bremsflüssigkeit von unten in den Entlüftungsnippel per großer Einwegspritze, Luftdruck von oben auf den Behälter und unten öffnen, Bremssattel mit Kupplung verbunden und gepumpt. Alles erfolglos. Es kommt bei allen Methoden immer ein bisschen Luft, dann wenns so aussieht das die Luft raus ist und nur noch Flüssigkeit kommt alles zu, aber Pedal ist weich und kommt nicht hoch. Das bekloppte ist, daß oben im Behälter zwei Kammern sind. Eine für den Bremskreislauf, die andere für die Kupplung. Die Kammer für die Kupplung wird per Überlauf von der großen Kammer für den Bremskreislauf mit Flüssigkeit versorgt. Die Kupplungskammer ist aber so klein, daß die ratz fatz leer läuft und er anfängt Luft anzusaugen. Ich muß also ständig Flüssigkeit nachkippen, und zwar über Max. Markierung damit die Flüssigkeit über den Überlauf in die Kupplungskammer gelangt. Das eine Mal habe ich echt bestimmt zehn mal unten geöffnet, bis die Kammer kurz vor leer war, dann schnell zu damit er keine Luft ansaugt, dann nachfüllen usw. Das ständig wiederholt bestimmt zwhn mal. Trotzdem gehts nicht. Ich werd hier bald zum Elch :rolleyes: . Muß jetzt erstmal an die Tanke Bremsflüssigkeit holen. Die erst Flasche hab ich mittlerweile bei der ganzen Schlauchfummelei gleichmäßig in der Garage verteilt :evil:
     
  6. thei

    thei Guest

    Wieso hast du überhaupt die Kupplung entlüftet?

    Vielleicht ist irgendwo was undicht so das immer wieder Luft mit ins System kommt?
     
  7. #6 Nitrocraft, 01.04.2012
    Nitrocraft

    Nitrocraft Elchfan

    Dabei seit:
    03.01.2012
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    27
    Ich habe nen Motortausch vorgenommen. Motor mit Lagerschaden samt Getriebe raus, anderen Motor samt anderem Getriebe rein. Mußte dazu die Kupplungsleitung abmachen. Motor lag gut zwei Wochen in der Garage. Ausrücklager ist komplett leergelaufen. Der kaputte Motor hatte eine Handschaltung, der Spender ein AKS. Getriebe vom AKS ist ja identisch mit dem Handschalter bis auf die Sensoren. Habe den Schalthebelkram einfach vom Handschalter auf das AKS Getriebe geschraubt. Jetzt stellt sich die Frage ob das Ausrücklager vom AKS evtl. anderes ist und nicht für Handschaltung geeignet. Kann ich mir aber nicht vorstellen. Gibts irgendwo ne Seite wo man nachschauen kann welche Ausrücklager es alles gibt? Meines Wissens gibts nur das mit der Nummer 0022501815.
     
  8. thei

    thei Guest

    Hi,

    Also wenn du noch ein AKS hättest, dann müsstest du in der Werkstatt entlüften lassen, da du aber umgebaut hast, sollte es eigentlich soweit funktionieren.

    Also laut EPC gibt es tatsächlich nur ein Ausrücklager mit der Nummer A0022501815.
     
  9. #8 Schrott-Gott, 01.04.2012
    Schrott-Gott

    Schrott-Gott Elchfan

    Dabei seit:
    07.12.2011
    Beiträge:
    2.673
    Zustimmungen:
    773
    Beruf:
    Kfz-Schlosser
    Ort:
    Bei S
    Marke/Modell:
    Mehrere W168, A160/lang, AKS, jew.> 120.000, Bj.'98/'01
    -
    Evtl hast Du das Ausrücklager beim Einbau verklemmt?
    Diese Kombination aus Ausrücklager mit integriertem Nehmerzylinder ist auch sone "Verschlimmbesserung", bei der ne Reparatur gleich richtig teuer und kompliziert wird.
    Bei mir hat das Entlüften immer sehr gut mit Druck auf dem Vorratsbehälter funktioniert. (So max ca. 1 bar).
    2. Deckel mit Druckluftstutzen.
    -
    Kupplung Pkw
    Diagnose Pkw
    -
    Ich habs auch mal verklemmt und konnte es zurecht ruckeln, indem ich die Schrauben gelöst habe und dann von Hand gedreht und geruckelt. Mußte also nicht ganz ausbauen. War halt schon wieder früh und ich hatte nicht aufgepasst, sondern einfach festgeschraubt, ... so im Tran um 5 Uhr früh, nach Tag und Nacht Durcharbeiten.
    -
    Grüßgott

    Schrott-Gott
     
  10. thei

    thei Guest

    Oder ist evtl. das Ausrücklager vom ehemaligen AKS-Getriebe defekt?
     
  11. #10 Nitrocraft, 01.04.2012
    Nitrocraft

    Nitrocraft Elchfan

    Dabei seit:
    03.01.2012
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    27
    Habe Motor vom Getriebe nicht getrennt. Ich habe im Prinzip den kaputten Motor samt Getriebe, Querlenker und Lenkung aus dem Auto rausgezogen und den Spendermotor samt Getriebe usw. wieder ins Auto reingeschoben. Nix auseinandergebaut, nix losgeschraubt oder sonst was. Einfach nur Kupplungsleitung ab. Dummerweise lage der Spendermotor zwei Wochen etwas schräg in der Garage. Somit ist der letzte Rest Flüssigkeit auch aus dem Ausrücklager gelaufen.

    Das kann ich ausschließen, es sei denn es geht vom Liegen kaputt. Bin beide Autos gefahren. Sowohl der mit dem Motorschaden als auch der Spenderwagen sind einwandfrei gelaufen. Der eine hat nur nen Kurbewellenschaden und das Spenderauto hatte nen starken Seitenschaden. AKS ging ohne Probleme.

    Hab eben nochmal versucht über Bremse zu entluften. Ging auch nicht. Schlauch sogar mit Kabelbindern fixiert damit sie keine Falschluft ziehen. Ohne Erfolg. Mit Druckluft von oben hab ich heute morgen ein Dutzend mal probiert. Die kleine Kammer ist nach wenigen Augenblicken leer. Da muß man extrem aufpassen das man keine Luft in den Schlauch drückt. Ich versteh auch nicht warum die Kammer leerläuft und keine Flüssigkeit aus dem Behälter nachläuft. Der Behälter ist nämlich noch voll, nur die Kupplungskammer ist schnell leer.

    Ich hab hier ja noch das andere Getriebe mit Ausrücklager liegen. Könnte jetzt das Getriebe tauschen, aber ich glaub nicht das das was bringt. Der Fehler liegt woanders. Im Zweifel bei mir weil ich irgendwo einen Fehler mache. :evil: Mir tuen schon die Hände weh. Die scheiß Bremsflüssigkeit frisst einem die Haut von den Knochen.
     
  12. #11 THHOFMA, 01.04.2012
    THHOFMA

    THHOFMA Elchfan

    Dabei seit:
    29.05.2007
    Beiträge:
    310
    Zustimmungen:
    11
    Marke/Modell:
    A200 Elegance
    Zu deinem Problem mit dem entlüften kann ich auch nicht viel beitragen, denn so wie du es beschrieben hast wird normalerweise entlüftet.
    Nur eine kleine Erklärung zum Ausgleichsbehälter: Dieser ist wie du ja bereits erwähnt hast, in zwei Kammern unterteilt, jedoch sollte es sich nicht um eine Bremskammer und Kupplungskammer handeln, sondern um die Kammern für die beiden getrennten Bremskreise. Daher läuft nicht ewig Bremsflüssigkeit von der einen in die andere Kammer.



    Auch hier noch ein Hinweis, was du aber vielleicht schon weisst. Wenn Bremsflüssigkeit auf die Haut läuft, solltest du dir gleich die Hände waschen und anschließend mit einer Hautcreme einschmieren.
     
  13. #12 Schrott-Gott, 01.04.2012
    Schrott-Gott

    Schrott-Gott Elchfan

    Dabei seit:
    07.12.2011
    Beiträge:
    2.673
    Zustimmungen:
    773
    Beruf:
    Kfz-Schlosser
    Ort:
    Bei S
    Marke/Modell:
    Mehrere W168, A160/lang, AKS, jew.> 120.000, Bj.'98/'01
    -
    Bremsflüssigkeit hat auf der Haut nichts verloren !!!
    Sie ist akut dermal toxisch !!
    Deutsch: Giftig beim Hautkontakt: Sofort mit viel Wasser abwaschen/-spülen. Erst danach mit Entspannungsmittel (Seife :rolleyes: !) mehrfach waschen.
    Das Eincremen sollte vor dem Arbeiten erfolgen und zwar mit einem Spezialmittel, das das Eindringen von Giften durch die Haut verlangsamt. (Name weiß ich gerad nicht, gelbe Dose wars.)
    Bei Arbeiten mit Bremsflüssigkeit sind Schutzhandschuhe zu tragen, bei Spritzgefahr Schutzbrille. Diese Vorschriften haben den Sinn, Menschen vor Schaden zu schützen.
    -
    Es kann sein, dass der *elch* , so wie einige andere Systeme ein Auffüllen von Unten mit hohem Druck >2 bar verlangt, wenn der Nehmerzylinder/Ausrücklager leer ist.
    -
    Grüßgott

    Schrott-Gott
     
  14. #13 Nitrocraft, 01.04.2012
    Nitrocraft

    Nitrocraft Elchfan

    Dabei seit:
    03.01.2012
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    27
    Könnte das bedeuten, daß ein Bremskreis noch enorm Luft hat? Eigentlich komisch, da ich die Bremsleitungen nicht offen hatte. Ich hatte die beiden vorderen Bremssättel abgeschraubt und hochgehängt, da ich mir die Bremsenentlufterei sparen wollte. Zum Kupplung entluften über die Bremse habe ich jetzt nur vorne links offen, allerdings so das keine Luft reinkommt sondern einen Kreislauf mit der Kupplung bildet. Vorne rechts und hinten habe ich nicht offen gehabt.

    Jo mit Hände waschen und eincremen weiß ich. Nur wenn ich das befolgen wollte würde ich aus dem Cremen und Waschen nicht mehr rauskommen :D
    Nach dem Motto: sie baden gerade Ihre Hände darin hab ich meine Hände dieses Wochenende ordentlich strapaziert.

    Hab eben noch paar mal probiert. Da geht gar nix. Ich werd den morgen in die Werkstatt bringen und mal sehen ob dies hinbekommen. Klimaanlage muß eh befüllt werden.
     
  15. #14 Nitrocraft, 01.04.2012
    Nitrocraft

    Nitrocraft Elchfan

    Dabei seit:
    03.01.2012
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    27
    Umbringen wirds mich nicht. Bin sozusagen sensibilisiert. Habe mal als Kind zwei ordentliche Schlucke aus ner vermeintlichen Limoflasche genommen die mein Vater in der Garage stehen hatte. Was danach passiert ist weiß ich nicht mehr. Ich weiß nur noch das ich drei Tage im Krankenhaus war und mein Vater sich nie wieder giftige Flüssigkeiten in Limoflaschen abfüllen lassen hat. :rolleyes:
     
  16. #15 Nitrocraft, 03.04.2012
    Nitrocraft

    Nitrocraft Elchfan

    Dabei seit:
    03.01.2012
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    27
    Alles Mist. Ich war gestern mit dem Auto in der Werkstatt. Selbst mit dem Entlüftungsgerät ging es nicht. Also wird irgendwo ein Leck sein. Geberzylinder, Leitung oder Nehmerzylinder. Jemand eine Ahnung wie ich den Schuldigen entlarven kann. Am Geberzylinder und an der Leitung zum Ausrücklager ist alles trocken.
     
  17. #16 Schrott-Gott, 03.04.2012
    Schrott-Gott

    Schrott-Gott Elchfan

    Dabei seit:
    07.12.2011
    Beiträge:
    2.673
    Zustimmungen:
    773
    Beruf:
    Kfz-Schlosser
    Ort:
    Bei S
    Marke/Modell:
    Mehrere W168, A160/lang, AKS, jew.> 120.000, Bj.'98/'01
    -
    Du sagst es!
    Ist wohl leider so.
    Versuch es so zu sehen: Nicht zur Strafe, nur zur Übung:
    Habe ich auch schon ein paar Mal machen müssen, weil ich irgendeinen Schritt zwischendrin versiebt hatte.
    -
    Nur wer gar nichts macht, macht auch keine Fehler.
    -
    In der Musik: Da capo al fine.
    -
    Nur Mut

    Grüßgott

    Schrott-Gott
     
  18. lisyi

    lisyi Elchfan

    Dabei seit:
    11.11.2014
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Peine
    Marke/Modell:
    W168 A160
    Zwar alt und lang her, aber ich würde gern wissen wie es ausgegangen ist?
    Habe gewissermaßen das selbe Problem...

    Kupplung entlüften haut nicht so richtig hin.
     
  19. #18 Schrott-Gott, 12.11.2014
    Schrott-Gott

    Schrott-Gott Elchfan

    Dabei seit:
    07.12.2011
    Beiträge:
    2.673
    Zustimmungen:
    773
    Beruf:
    Kfz-Schlosser
    Ort:
    Bei S
    Marke/Modell:
    Mehrere W168, A160/lang, AKS, jew.> 120.000, Bj.'98/'01
    In der Zwischenzeit habe ich das Kupplungs-Entlüften beim A 160 durchexerziert!

    Es gibt nur eine Möglichkeit:
    Mittels der Star-Diagnose (evtl. auch andere Systeme?) und einem zweiten Mann, der
    1. Flüssigkeit nachfüllt (oder Ate-Gerät anschließen)
    2. Entlüftungsnippel auf- und zumacht
    nach Anweisung des "Diagnose"-Ablaufs, der vom 1. Mann auf dem Fahrersitz angesagt wird.

    Möglicherweise gibt es auch andere Abläufe, aber so hat es bei uns geklappt.
    Allerdings mussten wir das nach einer Woche noch mal machen, weil wohl iwo noch Luft drin war.
    Aber seit einem Jahr ist da Ruhe.
    Flockmann hilf ! ;-(
    Korrektur wegen neuer Info: War ein Wagen mit AKS!!
     
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 flockmann, 12.11.2014
    flockmann

    flockmann Elchfan

    Dabei seit:
    02.09.2012
    Beiträge:
    3.054
    Zustimmungen:
    605
    Beruf:
    Schraubendreher
    Ort:
    Bayern
    Marke/Modell:
    W168 A140 BJ 1999 Classic Schalter / Vaneo W414 1,9 LaVida BJ 2004 Schalter
    Das Kupplungssystem der Elche ist beim Entlüften schon etwas zickig... Zuest wäre mal interessant was denn genau für ein Kupplungssystem in dem aktuellen Fall verbaut ist (normale Kupplung oder AKS)? Bei der normalen Kupplung (prinzipiell auch bei der AKS) geht es meiner Meinung nach am besten mit einem Druckgerät (ca 2 bar einstellen...nicht mehr!!) und einem zweiten Mann. Druck auf das System geben. einer sitzt im Auto, der andere ist drunter. Entlüfternippel von der Kupplung öffnen bis keine Bläschen mehr kommen. Dann den Nippel wieder schliessen. Jetzt "pumpt" der Mann innen am Kupplungspedal....sofern möglich..kann sein dass das Pedal durchfällt. Dann eben Pedal treten und wieder zurückziehen. Das ganze ein paar mal machen. Dann wieder den Nippel öffnen und schauen wie es mit den Bläschen steht. Dieses Pumpen und Entlüften zwei- dreimal machen.. Danach das Pedal drücken. Gleichzeitig den Nippel öffnen. Pedal bleibt gedrückt. Dann Nippel schliessen. Jetzt sollte das Pedal am Boden bleiben. Pedal wieder zurückziehen. Auch das ganze Spiel ein paarmal durchführen. Evtl danach nochmal das "Pumpspiel" durchführen bis der Pedaldruck in Ordnung ist. Danach das Gerät abschliessen und den Flüssigkeitsstand richtigstellen. So hat es bei mir immer noch am besten funktioniert. Die Entlüfterei über die Bremse ist schon sehr schwierig da man fast keinen Druck aufbauen kann den man aber braucht um die Luft aus dem Zylinder zu bekommen. Bis hierher sind sich beide Kupplungssysteme gleich (auch wenn die Stardiagnose bei AKS etwas anderes sagt....) Bei AKS Fzgen würde ich erst einmal versuchen das System wie in der Stardiagnose vorgegeben zu entlüften...was aber eher selten gut funktioniert...meist bricht die Diagnose die Entlüfterroutine irgendwann ab... Dann eben ganz normal entlüften (natürlich ohne Kupplungspedal drücken...hat ja keine) Danach die Diagnose anstecken und bei der Routine immer auf weiter drücken bis man dann zum Punkt Greifpunktermittlung und Gangeinlernen kommt...Dann sollte das schon klappen..
    Spielerei eben...
    Grüsse vom F.
     
    Schrott-Gott gefällt das.
  22. #20 Speedy_1304, 13.11.2014
    Speedy_1304

    Speedy_1304 Elchfan

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    546
    Zustimmungen:
    126
    Also, beim normalen Schaltgetriebe habe ich problemlos über den Bremssattel entlüften können - neben dem passenden Schlüssel für den Entlüfternippel war ein kurzer Schlauch mein einziges Werkzeug ...
    Das geht recht gut auch alleine, weil man nicht allzu viel Flüssigkeit nachfüllen und auch keine Nippel schliessen muss ... allerdings kontaminiert man sich wahrscheinlich die Bremsflüssigkeit mit der uralten, weil nie mitgewechselten Kupplungsflüssigkeit ... also habe ich im Anschluss an das Entlüften dann den sowieso fälligen Wechsel der Bremsflüssigkeit vorgenommen ... :rolleyes:
     
Thema: Kupplung entlüften
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. w168 kupplung entlüften

    ,
  2. a klasse kupplung entlüften

    ,
  3. a-klasse w168 kupplung entlüften

    ,
  4. mercedes w168 kupplung entlüften,
  5. mercedes a klasse kupplung entlüften,
  6. a klasse w168 baut keinen druck auf kupplung,
  7. w169 kupplung entlüften,
  8. kupplung zieht luft Merzedes classic,
  9. w168 Kupplungspedal hängt,
  10. mercedes a 140 kupplung entlüften,
  11. kosten kupplung entlüften w168,
  12. w168 kupplungspedal schnackt,
  13. kann man bei a klasse die kupplung nachstellen,
  14. mercedes b klasse kupplung entlüften,
  15. kupplung entlüften a klasse,
  16. w168 kupplungflüssigkeit,
  17. mercedes a klasse halbautomatik kupplung entlüften,
  18. v klasse kupplung entlüften,
  19. w168 halbautomatik kupplung justieren,
  20. entlüftungsventil nippel aks w168,
  21. w168 aks entlüften,
  22. mercedes vaneo bremse hinten mit gerät entlüften,
  23. a klasse halbautomatik entlüften,
  24. w168 halbautomatik ausrücklager entlüften,
  25. Kupplung entlueftdn vaneo 168
Die Seite wird geladen...

Kupplung entlüften - Ähnliche Themen

  1. kupplung auf einmal ganz weich

    kupplung auf einmal ganz weich: Hallo A-Klassen gemeinde, ich habe seit heute auf einmal das Problem das die Kupplung sich butter weich drücken lässt. - Gänge lassen sich...
  2. Kupplung Pedalspiel zu groß ? W168

    Kupplung Pedalspiel zu groß ? W168: Bei meinem "Stubsi" trennt seit einer Weile die Kupplung erst, wenn das Pedal fast schon am Bodenblech ist. Meine Frau fährt den Wagen meißt, kann...
  3. Schleifendes Geräusch im 5. Gang. Kupplung? Getriebe? Hilfe!

    Schleifendes Geräusch im 5. Gang. Kupplung? Getriebe? Hilfe!: Hallo zusammen. Ich weiß, ich habe heute schon einmal ein Thema erstellt, das allerdings sehr allgemein gehalten und dementsprechend vom Titel...
  4. Kupplung rutsch ab und an durch

    Kupplung rutsch ab und an durch: Hallo, und danke für die Aufnahme hier im Forum. Habe ein Problem mit meinem w 169 160cdi! Folgendes Mit 25000 km hat er eine neue Kupplung...
  5. Wechsel Bremsflüssigkeit - muss Kupplung auch entlüftet werden?

    Wechsel Bremsflüssigkeit - muss Kupplung auch entlüftet werden?: Hallo zusammen, ich habe letzte Woche in einer freien Werkstatt die Bremsflüssigkeit wechseln lassen. War mal wieder fällig. Heute beim Ölwechsel...