Kupplungsprobleme!

Diskutiere Kupplungsprobleme! im W168 Allgemein Forum im Bereich A-Klasse W168 Forum; Hallo Leute! Bin neu hier und möchte mich mit einer kniffligen Frage gleich mal vorstellen. Hab nen Elch von 99 bei dem die Kupplung hängt. Das...

  1. #1 Bikerboy, 17.08.2016
    Bikerboy

    Bikerboy Elchfan

    Dabei seit:
    17.08.2016
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leute!
    Bin neu hier und möchte mich mit einer kniffligen Frage gleich mal vorstellen.

    Hab nen Elch von 99 bei dem die Kupplung hängt. Das heißt das Pedal bleibt nach ein paar
    mal kuppeln unten und kommt nicht mehr alleine zurück. In der Werkstatt entlüftet dann gehts
    wieder ein paar mal und bleibt wieder unten. Werkstatt wechselt Geber und Nehmerzylinder, Kupplungsscheibe
    und als dann der Automat schuld sein soll, natürlich nach dreimal alles aus und wieder einbauen, kam dann die
    Kurbelwelle ist schuld. Die hat vertikales Spiel und wenn man die Kupplung tritt verschiebt sich die Kurbelwelle um ein Paar mm und der Druck in der Kupplung ist weg. Also auf Deutsch: Kupplung kaputt- Motorschaden:?::?:
    Kleine Anmerkung, das ist die Aussage eines KFZ-Meisters und eines KFZ-Mechatroniker.
    Vielleicht gibt es ja jemanden der das gleiche Problem hatte oder davon gehört hat.
    Kann nämlich meinen kleinen Elch gut leiden und würde den ungern in die Presse schieben.

    Grüße an alle Dirki *thumbup*
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 ihringer, 17.08.2016
    ihringer

    ihringer Elchfan

    Dabei seit:
    21.06.2003
    Beiträge:
    1.272
    Zustimmungen:
    260
    Ort:
    Ihringen
    Ausstattung:
    Elegance
    Marke/Modell:
    W169 180 CDI
    Hallo.
    Über defekte Kurbelwellensensoren wurde hier schon viel berichtet, aber nicht im direkten zusammenhang mit defekter Kupplung ! Kannst ja selber mal in der Suche Kurbelwellensensor eingeben und nachschauen.
    Ich kann Dir da nicht helfen, aber einen Rat geben. Nenn Details um Deinen Elch !
    Laufleistung ?
    Welcher Motor ?
     
  4. #3 Bikerboy, 18.08.2016
    Bikerboy

    Bikerboy Elchfan

    Dabei seit:
    17.08.2016
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Nein es soll direkt an der Kurbelwellenlagerung liegen. Kann ich mir auch nicht vorstellen. Auto
    läuft Butterweich ohne ein Geräusch. Springt ohne Probleme an und Schaltet einwandfrei wenn
    die Kupplung geht. Ist ein A140 mit erst 105Tkm und LPG Funktioniert alles ohne Probleme
     
  5. doko

    doko Elchfan

    Dabei seit:
    30.11.2015
    Beiträge:
    293
    Zustimmungen:
    353
    Ort:
    Niedersachsen
    Ausstattung:
    Avantgarde
    Marke/Modell:
    A190 + S202 + CL203 Sportcoupe + Suzuki GSXF 600 als Hobby
    Hallo,

    bei hydraulischen Bremsen gibt es das Problem der zuquellenden Bremsschläuche. Dann löst die Bremse an dem entsprechenden Rad nicht mehr. Bei der W168 Kupplungsbetätigung ist genau so ein Schlauch als Verbindung zwischen " fester " Karosserie und " wackelnden " Motor/ Getriebe eingebaut. Einfach mal prüfen oder gleich austauschen.

    Eine weitere Fehlerursache kann eine Undichtigkeit in der Hydraulik sein. Dann kann Luft ins System gelangen.

    Was aus der Fragestellung nicht genau hervor geht : Bleibt die Kupplung getrennt wenn das Pedal hängt, also ins Kraftschluß vorhanden oder nicht ?

    Gruß Klaus
     
    backfisch, Schrott-Gott, Atomicmaster und einer weiteren Person gefällt das.
  6. #5 Bikerboy, 18.08.2016
    Bikerboy

    Bikerboy Elchfan

    Dabei seit:
    17.08.2016
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo! Danke für die Antwort.
    Nein die Kupplung funktioniert dann nicht. Kein kuppeln möglich.
     
  7. Andy1

    Andy1 Elchfan

    Dabei seit:
    02.08.2011
    Beiträge:
    796
    Zustimmungen:
    182
    Ort:
    Hamburg
    Marke/Modell:
    W168 A1.4 Avantgarde mit Schaltgetriebe 12-1998 190Mm . . . . . Nächste HU 6 - 2017 // WDB124 2.3 '92 . . . . . . . . . WDB123 2.0 '82 . . . . . . . . . . . . . . VW 1.2 '74
    *daumen*
    Wie wahr!
    Bremsschläuche platzen nie, sondern melden sich - meist nach ca. 30 Jahren - auf diese Art(diese 'Ventilwirkung' tritt gemeinerweise oft erst nach dem Losfahren auf und ist bei geparktem Fahrzeug - abgekühlt - nicht feststellbar . . . ).

    HU-Prüfer kontrollieren die NBR-Ummantelung der Bremsschläuche(Stahlgeflecht-Armierung . . .) auf Risse und verlangen im positiven Fall deren Austausch. :D :D

    .
     
  8. Andy1

    Andy1 Elchfan

    Dabei seit:
    02.08.2011
    Beiträge:
    796
    Zustimmungen:
    182
    Ort:
    Hamburg
    Marke/Modell:
    W168 A1.4 Avantgarde mit Schaltgetriebe 12-1998 190Mm . . . . . Nächste HU 6 - 2017 // WDB124 2.3 '92 . . . . . . . . . WDB123 2.0 '82 . . . . . . . . . . . . . . VW 1.2 '74
    Wie soll dann der MOTOR noch laufen und das macht der ja wohl noch problemlos - oder?

    Meine Meinung:
    Deine Werkstatt schreibt nur Rechnungen und macht nichts bzw. nicht das Richtige . . .
    also Werkstatt wechseln!

    BLEIBT DENN DAS KUPPLUNGSPEDAL NACH DIESER AUSTAUSCHORGIE IMMERNOCH UNTEN, WENN MAN DRAUFTRITT?

    Wenn ja, ist weiterhin Luft im Hydrauliksystem . . .

    .
     
    Schrott-Gott, tippex und Tellursilber gefällt das.
  9. #8 Bikerboy, 18.08.2016
    Bikerboy

    Bikerboy Elchfan

    Dabei seit:
    17.08.2016
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Versteh das auch nicht. Ja Kupplungspedal bleibt nach ein paar mal treten dann wieder unten.
    Motor und Getriebe laufen einwandfrei auf Benzin undGas
     
  10. tippex

    tippex Elchfan

    Dabei seit:
    31.07.2012
    Beiträge:
    381
    Zustimmungen:
    238
    Marke/Modell:
    A160 7/98
    Das ist so ziemlich das lächerlichste, was ich je gehört habe. Wenn schon, dann Axialspiel. Bei ein paar Millimetern müsste man das mit bloßem Auge an der Kurbelwellenriemenscheibe sehen. Wetten, da sieht man garnichts?

    Die Kupplung ist so konstruiert, dass das Ausrücklager und damit die Kurbelwelle bei nicht gedrückter Kupplung mit ca. 10 Newton (entspricht ca. 1 Kilogramm) vorbelastet werden. Das ist so, weil ein ganz unbelastetes Kugellager Geräusche abgibt. Nebenbei wird die Kurbelwelle mit der gleichen Kraft gegen eine Anlaufscheibe an einem der Kurbelwellenhauptlager gedrückt. Das Axialspiel der Kurbelwelle von weniger als einem 1/10 mm ist also schon ausgeschaltet.

    Einer Werkstatt, die solche Aussagen wie oben macht, trau ich alles zu. Billig war das bis jetzt sicher auch nicht. Das ist ein Fall für die Innung, bzw. Rechtsberatung der Verbraucherzentrale.

    Grüße
     
    Tellursilber und Schrott-Gott gefällt das.
  11. #10 Bikerboy, 18.08.2016
    Bikerboy

    Bikerboy Elchfan

    Dabei seit:
    17.08.2016
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!
    Stimmt Axialspiel hat der gesagt. Der hat mir noch gesagt das würde an den Kurbelwellenlagern außen liegen.
    Aber warum geht dann die Kupplung nicht nachdem alles daran gewechselt worden ist?
    Die Teile waren ja dem Anschein nach nicht kaputt
     
  12. #11 Schrott-Gott, 18.08.2016
    Schrott-Gott

    Schrott-Gott Elchfan

    Dabei seit:
    07.12.2011
    Beiträge:
    2.852
    Zustimmungen:
    951
    Beruf:
    Kfz-Schlosser
    Ort:
    Bei S
    Marke/Modell:
    Mehrere W168, A160/lang, AKS, jew.> 120.000, Bj.'98/'01
    Weil sie nicht die Ursache gefunden haben, sondern auf Verdacht mal alles Übliche getauscht haben.

    Wobei noch die Frage ist, ob sie wirklich neue Teile eingebaut haben ... !


    Welcher Automat ? ? ?
     
  13. #12 Bikerboy, 18.08.2016
    Bikerboy

    Bikerboy Elchfan

    Dabei seit:
    17.08.2016
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Die wollten als letztes den Kupplungsautomat wechseln und da haben die das mit der Kurbelwelle entdeckt.
    Kann nur das sagen das die mir sagen. Kurze Info: Auto steht seit 6 Wochen in der Werkstatt. War angeblich 3 mal fertig. Anscheinend ja nicht. Und dann kam der überraschende Motorschaden?(?(
    Ersatzteile hab ich gesehen. Waren Markenteile von Luk
     
  14. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. doko

    doko Elchfan

    Dabei seit:
    30.11.2015
    Beiträge:
    293
    Zustimmungen:
    353
    Ort:
    Niedersachsen
    Ausstattung:
    Avantgarde
    Marke/Modell:
    A190 + S202 + CL203 Sportcoupe + Suzuki GSXF 600 als Hobby
    Hallo,

    ich würde sagen, da ist Luft in der Leitung.

    Mein Bruder hatte mal einen 3er BMW, der hat auch eine hydraulisch betätigte Kupplung. Nach dem der undichte Nehmerzylinder von uns getauscht wurde konnten wir das System nicht vernünftig entlüften.

    Da ist uns ein alter Oldtimertrick eingefallen.

    Einfach einen 2 Meter langen Scheibenwaschwasserschlauch ( neu , innen ca. 5mm , kostet nicht viel ) von einem Entlüfterventil eines vorderen Bremssattel zum Entlüfterventil des Nehmerzylinders verlegen. Beide Ventile öffnen und dann die Bremse mehrmals treten. Dadurch wird Bremsflüssigkeit von der Bremse durch den Schlauch in den Nehmerzylinder gedrückt und weiter durch die Leitung zum Geberzylinder und dann zurück in den Ausgleichsbehälter der Bremse/ Kupplung ( ein und der selbe Behälter). Der Vorteil dieser Methode ist, das man nicht die Luft von oben ( Pedal ) nach unten ( Getriebe ) pumpen muß sondern genau andersrum in die natürliche Richtung in die die Luft sowieso will.

    Wenn keine Luftblasen mehr im Ausgleichsbehälter ankommen ist das System entlüftet. Dann beide Ventile wieder schließen und die Schlauch fachgerecht entsorgen.

    Man braucht auch keine Angst haben das irgend etwas überläuft, es ist ein Kreislauf. Und es funktioniert perfekt.

    Gruß Klaus
     
    backfisch, tippex und Mooserunner23 gefällt das.
  16. tippex

    tippex Elchfan

    Dabei seit:
    31.07.2012
    Beiträge:
    381
    Zustimmungen:
    238
    Marke/Modell:
    A160 7/98
    Ein Elch mit Kupplungspedal hat keinen Kupplungsautomaten. Was soll das denn sein?

    Da ist Luft im System, wie doko richtig schreibt, oder die haben Teile schon bei der Montage geschrottet.

    Grüße
     
Thema: Kupplungsprobleme!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. kupplungsprobleme

Die Seite wird geladen...

Kupplungsprobleme! - Ähnliche Themen

  1. W169, A200, Kupplungsprobleme

    W169, A200, Kupplungsprobleme: A200, Bj.08/2006, 106000km Hallo liebe Forumsgemeinde, nachdem ich meiner Tochter, die nächste Woche Ihre Führerscheinprüfung hat, auf einem...