W168 Kurbelgehäuseentlüftung zugefroren???

Diskutiere Kurbelgehäuseentlüftung zugefroren??? im W168 Allgemein Forum im Bereich A-Klasse W168 Forum; Hallo Elchfans Ich hatte vorgestern das Problem das nach ca.5 km fahrt die Olwarnlampe anging. (-10°C Außentemperatur). Also angehalten und Haube...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Bronko

    Bronko Elchfan

    Dabei seit:
    20.11.2007
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Elchfans

    Ich hatte vorgestern das Problem das nach ca.5 km fahrt die Olwarnlampe anging. (-10°C Außentemperatur). Also angehalten und Haube auf.
    Der ganze Motorraum und der Fahrzeugboden voller Öl.
    Mir ist aufgefallen das ein Schlauch vom AGR Ventil abgesprungen ist und der Olmeßstab rausgedrückt. war.
    Wenn es ein alter Golf wäre würde ich sagen das die Kurbelgehäuseentlüftung dicht war. (Zugefroren. Wie gesagt -10°C und Kurzstrechenfahrzeug)
    Aber bei ner A-Klasse? Und vor allem diese Menge? Habe beim nachfüllen über drei Liter gebraucht.
    Kann das alles bei dem Meßstab raus sein oder meint Ihr es hat ne andere Dichtung (z.B. Ventildeckeldichtung) auch rausgehauen??
    Nach dem reinigen sieht es so aus als würde noch Öl unter dem Luftfilterkasten rauslaufen. Ich hoffe allerdings es sind nur Reste die ich beim putzen nicht erwischt habe.

    Hat jemand Erfahrung mit sowas? Ist das schon mal jemanden passiert.
    Bin um jeden Tip dankbar. (Bin normal VAG-Fraktion drum wenig Ahnung von Mercedes aber die Frau wollte halt so ne Schnuckelkiste)

    Wieviele Entlüftungsschläuche muß ich denn zum säubern suchen??
    Nur vom Deckel zur Luftansaugung oder auch vom Kurbelgehäuse zum Deckel?
    Kommt man da drann? der Motor hängt ja fast unterm Auto.

    Ach ja. Ist ein A140 BJ.99 mit 100tkm

    Gruß Bronko
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Reinhard69, 20.11.2007
    Reinhard69

    Reinhard69 Elchfan

    Dabei seit:
    15.10.2007
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    ...riecht stark nach Kolbenfresser!
     
  4. Bronko

    Bronko Elchfan

    Dabei seit:
    20.11.2007
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Wieso Kolbenfresser???
    Der Wagen fährt ja einwandfrei. Bin jetzt 500km gefahren und keinen Tropfen Öl verbraucht.(laut Meßstab). Läuft aber eben noch was unterm Luftfilter raus.
    Aber das kann ich jetzt am Meßstab noch nicht erkennen wo das herkommt.

    Mit dem Kolbenfresser geht garnix mehr.
     
  5. #4 cryonix, 20.11.2007
    cryonix

    cryonix Elchfan

    Dabei seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    912
    Zustimmungen:
    88
    Ort:
    Köln
    Marke/Modell:
    A170CDI W168; ab 1/2012 A160BE W169
    Ich antworte mal hier in diesem Thread

    Mein Problem war eine gerissene Schweisspunktverbindung an der Frischölzuleitung zum Turbo. Eine Stützlasche war herausgebrochen und hat in dieser Leitung ein Loch mit ca 2mmØ hinterlassen...

    Da aber Deiner kein Diesel ist und somit keinen Turbo hat, liegt die Ursache sicher woanders.

    Ich würde die gesamte KGE mal untersuchen. Das mit dem Zufrieren ist nicht unbekannt, auch beim Elch nicht! ( Es soll sogar ein abgeändertes KGE-Rohr geben - mit Beheizung?)

    Als nächstes mal den ZK Deckel freilegen und dort schauen. Vielleicht ist nur die Dichtung gerissen.

    Alles andere ist Spekulation und führt - wie in meinem Fall sogar zu Fehldiagnosen.

    Cryonix
     
  6. Kipper

    Kipper Elchfan

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    1.603
    Zustimmungen:
    27
    Marke/Modell:
    A 170 CDI
    schau mal hier

    sollte der Motor noch nichts abbekommen haben, haste Glück gehabt!!! *thumbup*


    Gruß Kipper
     
  7. #6 Dobermann03, 21.11.2007
    Dobermann03

    Dobermann03 Elchfan

    Dabei seit:
    19.10.2007
    Beiträge:
    564
    Zustimmungen:
    0
    Marke/Modell:
    A 160, W108 280 SE
    @Kipper: Der verlinkte Thread macht mir Angst :o
     
  8. #7 cryonix, 21.11.2007
    cryonix

    cryonix Elchfan

    Dabei seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    912
    Zustimmungen:
    88
    Ort:
    Köln
    Marke/Modell:
    A170CDI W168; ab 1/2012 A160BE W169
    Danke Roland - den Beitrag hatte ich auch im Hinterkopf...

    Es muss nicht zwingend Eisbildung an sowas beteiligt sein. Beim Saab eines Freundes hat bereits die Verstpofung mit der butterähnlichen Pampe in der KGE ausgereicht, um das MÖl in den Zündverteiler zu drücken.

    Bemerkt hat er den Fehler erst, als das dort ausgetretene Öl den Keilriemen zersetzt hat und dieser fliegen ging . . .
     
  9. #8 Vaneo freund, 21.11.2007
    Vaneo freund

    Vaneo freund Guest

    Das ist glaube ich das wonach Ihr noch gesucht habt. Klick.
     
  10. #9 dafmanager, 22.11.2007
    dafmanager

    dafmanager Elchfan

    Dabei seit:
    03.08.2007
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Umweltingenieur
    Ort:
    Hamm
    Ausstattung:
    Alles, bis auf´s Navi
    Marke/Modell:
    A 180 Autotronic Avantgarde und SLK 200
    Hallo, mit diesem Problem sind Sie nicht allein.
    Vor ca. 3 Jahren im Februar, es war um null Grad, fuhr ich ca. 1,5 km mit unserem Dauer-Sorgenkind A 140 (EZ. 01/1999) und hatte Glück im Unglück. Auf den letzten 30 m bei der Einfahrt in eine Parkbucht wurde der gesamte Motoroelinhalt aus dem Messtabröhrchen herausgedrückt.
    Ursache war die zugefrorene Kurbelgehäuseentlüftung.
    Sie war voller Oelschaum, der sich im Laufe der Zeit gebildet hatte.
    Ich habe damals vor Ort ganze 5 ltr. Motoroel nachgefüllt, die Straße mit Oelbindemittel abgestreut und gereinigt sowie eine professionelle Motorwäsche machen lassen. Den Entlüfterschlauch habe ich an Ort und Stelle gereinigt. Zum Glück war ich nicht weit von zu Hause und hatte eine kpl. Werkstattausrüstung zur Verfügung.
    Nun ja, seit diesem Vorfall wird bei jeder großen Inspektion (15.000 km) der Schlauch gereinigt. Ein Aufwand von ca. 10 Minuten.
    Im Inspektionsumfang gab übrigens es keinen Hinweis auf eine notwendige regelmäßige Säuberung, so dass man dem von Hause aus nicht vorbeugt.
    Mercedes hat sich auf meinen Hinweis, das aufzunehmen, nie gemeldet. Dort hat man wohl (wie auch bei meinem Händler in Hamm) nur die Augenbrauen hochgezogen und keinen Kommentar gegeben. Leider erfährt man bei manchen Händlern eine ziemliche Arroganz.
    Daher meine Empfehlung, diese Reinigung auch bei der Wartung konkret in Auftrag geben.
    Dieses Problem mit zugefrorenen Entlüftungen gibt es auch besonders bei einigen älteren VW-Modellen. Da hat man versucht mit einer Anwärmung der Kurbelgehäuseentlüftung dem Problem beizukommen.
    Ich empfehle die einfache und preiswerte Variante: regelmäßig säubern.
    Viel Spaß dabei, Grüße aus Hamm von HK
     
  11. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. Johann

    Johann Elchfan

    Dabei seit:
    17.11.2007
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    1
    Marke/Modell:
    A190
    Das klingt ja alles nicht besonders erfreulich .

    Kann mir jemand sagen was genau man kontrollieren muß
    ( evtl. mit Bilder ) um sowas zu vermeiden !

    Fahre A190 Bj.1999 mit 125 PS 1.9 Liter

    Danke
     
  13. #11 MBNewcomer, 23.11.2007
    MBNewcomer

    MBNewcomer Elchfan

    Dabei seit:
    31.08.2007
    Beiträge:
    329
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    Bayern
    Marke/Modell:
    A150 W169
    Stimmt, ältere VW`s, das hatte ich auch mal bei meinem VW Polo 6N Bj. 1996.
    Im Winter vor 3 Jahren hatte ich im Schnee nach einer Fahrt von 30 km jede Menge Öl bemerkt. Motorraum alles voller Öl, welches aus dem Ölmesstabgehäuse rausgedrückt wurde. Dachte schon, jetzt ist es vorbei.
    Öl nachgefüllt und ab zur Werkstatt.
    Abhilfe wurde dadurch geschafft, dass nun ein zusätzlicher Schlauch vom Ventildeckelgehäuse zum Luftfiltergehäuse gelegt wurde. (Schlauchdicke ca. 1,5 cm).
    Seitdem war Ruhe. Das Auto fährt jetzt meine Freundin und ich habe regelmässig ein Auge drauf. Denke aber, jetzt müsste Ruhe sein.

    Gruss
    MBNewcomer
     
Thema: Kurbelgehäuseentlüftung zugefroren???
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. motorEntlüftung eingefroren im a klasse

    ,
  2. kurbelgehäuseentlüftung a klasse

    ,
  3. a klasse 168 kurbelgehäuseentlüftung eingefroren

    ,
  4. w168 kurbelgehäuseentlüftung,
  5. kurbelgehäuseentlüftung mercedes a klasse,
  6. schlauch motorentlüftung a160,
  7. mercedes a 150 öl im Luftfilter,
  8. kge mercedes,
  9. w168 a 140 kurbelwellengehäuseentlüftung dicht,
  10. w168 motorentlüftung,
  11. a klasse 1.9 kurbelgehäuseentlüftung,
  12. kurbelgehäuseentlüftung filter a klasse,
  13. motorentlüftung a170cdi,
  14. umrüstung A140 eingefrorener Entlüftungsschlauch,
  15. a140 gefrohrener entlüftungsschlauch,
  16. kurbelgehäuseentlüftung w168,
  17. motorentlüftung a 150
Die Seite wird geladen...

Kurbelgehäuseentlüftung zugefroren??? - Ähnliche Themen

  1. Kurbelgehäuseentlüftung

    Kurbelgehäuseentlüftung: Hallo Wir Fahren einen Mercedes Vaneo 1,7 L Schaltung Für das Kurbelgehäuseentlüftung suche ich den Filter da dieser sehr stark Verschmutzt ist....
  2. Ölverlust am Kurbelgehäuseentlüftung (180CDI)

    Ölverlust am Kurbelgehäuseentlüftung (180CDI): Hallo Liebes Community, Ich habe vor einiger Zeit gemerkt das ich Ölverlust habe, als die Warnanzeige kam war ich ein paar Wochen vor Service B...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.