KW-Schraube geht nicht raus zu nehmen??

Diskutiere KW-Schraube geht nicht raus zu nehmen?? im W246 Allgemein Forum im Bereich B-Klasse W246 Forum; Hallo zusammen. Unser Ziel ist ein neuer Simmerring hinter der Keilriemenscheibe in unserer B-Klasse. Nachdem wir nun endlich die KW-Schraube...

  1. hheck

    hheck Elchfan

    Dabei seit:
    08.10.2017
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    7
    Hallo zusammen.
    Unser Ziel ist ein neuer Simmerring hinter der Keilriemenscheibe in unserer B-Klasse.
    Nachdem wir nun endlich die KW-Schraube gelöst haben, die Riemenscheibe von der KW gezogen haben, schaffen wir es nicht, die Scheibe und die zentrale Schraube rauszunehmen. Durch die Montagebohrung passt sie nicht und nach unten geht nicht, weil sie zu lang ist.
    Wie geht das, ohne die Montageöffnung aufzubohren?

    Gruß
    Helle
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. doko

    doko Elchfan

    Dabei seit:
    30.11.2015
    Beiträge:
    384
    Zustimmungen:
    500
    Ort:
    Niedersachsen
    Ausstattung:
    Avantgarde
    Marke/Modell:
    A190 + S202 + CL203 Sportcoupe + Suzuki GSXF 600 als Hobby
    Hallo,

    leider kenne ich mich beim W246 nicht so gut aus, aber wenn die Konstruktion ähnlich dem W168 ist, dann gibt es nur zwei Möglichkeiten die Schraube herauszuziehen:

    1. Motor / Getriebe absenken ( viel Arbeit )
    2. Das Wartungsloch größer machen. Ich habe es beim W168 auf 45mm erweitert. Dafür habe ich mir einen Stufenbohrer ( größter Bohrdurchmesser 45mm ) gekauft und bis auf die drei größten Stufen gekürzt. Sonst passt er nicht in das zweite ( innere ) Wartungsloch.

    Gruß Klaus
     
    Schrott-Gott gefällt das.
  4. hheck

    hheck Elchfan

    Dabei seit:
    08.10.2017
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    7
    Ja Klaus,
    ich habe deine Beschreibung gelesen. Das Absenken haben wir uns erspart mit einem 10er Loch an der Unterseite der Getriebeglocke, dort wo der Zahnkranz der Schwungscheibe ist.
    Hat Super gefunzt.
    Aber was ich nicht verstehe:
    Der Motor geht doch mit dem Tragrahmen und damit mit der Bohrung nach unten, wie soll denn dann die Schraube rauskommen.
    Wo liegt denn nun mein Mißverständnis?
    Gruß
    Helle
     
    Schrott-Gott gefällt das.
  5. doko

    doko Elchfan

    Dabei seit:
    30.11.2015
    Beiträge:
    384
    Zustimmungen:
    500
    Ort:
    Niedersachsen
    Ausstattung:
    Avantgarde
    Marke/Modell:
    A190 + S202 + CL203 Sportcoupe + Suzuki GSXF 600 als Hobby
    Hallo,

    ich habe es etwas mißverständlich beschrieben.
    Man muß eigentlich nicht den Motor / Getriebe komplett absenken, sondern nur den Vorderachsträger ( Motorträger ). Soweit, das er nicht mehr im Weg ist. Der Motor bleibt oben. Den muß man an einer Kotflügelbrücke aufhängen. Diese habe ich mir für den W168 damals selbst gebaut, weil die gekauften nicht mit dem starken Gefälle der Kotflügel zurecht kamen.

    Was spricht gegen das Loch erweitern ?

    Klaus
     
    Schrott-Gott gefällt das.
  6. hheck

    hheck Elchfan

    Dabei seit:
    08.10.2017
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    7
    [QUOTE="doko, post: 560382, member: 26039"
    ....Was spricht gegen das Loch erweitern ?

    Klaus[/QUOTE]

    Nur das erforderliche Werkzeug.
    (Jetzt hab ich's auch verstanden)
    Danke
     
    Schrott-Gott gefällt das.
  7. #6 Schrott-Gott, 11.10.2017
    Schrott-Gott

    Schrott-Gott Elchfan

    Dabei seit:
    07.12.2011
    Beiträge:
    3.025
    Zustimmungen:
    1.090
    Beruf:
    Kfz-Schlosser
    Ort:
    Bei S
    Marke/Modell:
    Mehrere W168, A160/lang, AKS, jew.> 120.000, Bj.'98/'01
    Schälbohrer Senker Stufenbohrer HSS TIN Konusbohrer Kegel Bohrer Fräser 6-60mm
    http://www.ebay.de/itm/Schalbohrer-...rer-Kegel-Bohrer-Fraser-6-60mm-/262759425971?
    -

    1x Stufenbohrer Schälbohrer, Senker, Kegelbohrer HSS-TIN 10-45 mm HSS
    http://www.ebay.de/itm/1x-Stufenboh...gelbohrer-HSS-TIN-10-45-mm-HSS-/201299486350?
    -

    LEXPON Profi Stufenbohrer Spiralnut HSS Kegelbohrer HSS-Stufenbohrer Schälbohrer mit box Konusbohrer Metallbohrer Blechbohrer 6-60mm: Amazon.de: Baumarkt
    https://www.amazon.de/dp/B01N7PVFMH?
    -
    Gerade mal geguckt, da ich nen neuen brauche ...
     
    tippex gefällt das.
  8. doko

    doko Elchfan

    Dabei seit:
    30.11.2015
    Beiträge:
    384
    Zustimmungen:
    500
    Ort:
    Niedersachsen
    Ausstattung:
    Avantgarde
    Marke/Modell:
    A190 + S202 + CL203 Sportcoupe + Suzuki GSXF 600 als Hobby
    Hallo,

    der Stufenbohrer darf als maximalen Durchmesser 45mm haben und man muß die Spitze bis auf die letzten drei oder zwei Stufen abflexen . Sonst kann man das hintere Loch nicht erweitern, weil der Stufenbohrer orginal zu lang ist und an der Riemenschraube anstößt. Ist zwar schade bei dem neuen Werkzeug, aber anders geht es nicht.
    Ich bin eben nochmal in meine Werkstatt und habe ein Foto zum besseren Verständnis gemacht.
    Unbedingt eine gute Bohrmaschine mit min. 600 Watt , besser mehr, nehmen.

    Gruß Klaus
    DSCI0003.JPG
     
    Schrott-Gott und tippex gefällt das.
  9. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. hheck

    hheck Elchfan

    Dabei seit:
    08.10.2017
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    7
    Na ja, ich habe gerade einen 40mm Hartmetal-Kronenbohrer mit einem 30mm Rohrstutzen als Führung im Zentrum verwendet.
    Löcher sind drin und alter Simmerring ist draußen.
    Wie oben erwähnt, haben wir ein 10er Loch unten in die Kupplungsglocke gebohrt und dort mit einem Schraubenzieher den Motor blockiert. War wohl die einfachste Methode.
    Jetzt ist alles vorbereitet zum Wiedereinbau.

    Gruß
    Helle
     
    doko, Schrott-Gott, Hochstapler und einer weiteren Person gefällt das.
  11. hheck

    hheck Elchfan

    Dabei seit:
    08.10.2017
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    7
    Jetzt haben wir den Salat:

    Nachdem Simmerring und Keilriemen nun eingetroffen sind, haben wir vor dem Einbau die Rollen kontrolliert.
    Nanu, da fehlt doch eine!!
    und beim Rütteln an der Spannrolle fällt mir der ganze Bettel entgegen: Spannfeder, Rolle, Lager...
    Jetzt wird auch klar, daß der Freundliche da mit seinem Urteil total daneben gelegen hat. Er meinte, daß der defekte Keilriemen den Simmerring zerstört hat (oder umgekehrt).
    Wie auch immer, sorgfältig war der Befund keineswegs.
    Und 2000€ als Prognose nur für neuen Simmerring hätten da wohl letztlich auch nicht gereicht. Wir haben jedenfalls entschieden, das selbst zu probieren.
    So, jetzt also neue komplette Spanneinheit.
    Und meine Frage:
    Um an die Schrauben zu kommen, wie weit muß der Motor runter und was muß dazu alles gelöst werden?

    Gruß
    Helle
     
    Schrott-Gott gefällt das.
Thema:

KW-Schraube geht nicht raus zu nehmen??

Die Seite wird geladen...

KW-Schraube geht nicht raus zu nehmen?? - Ähnliche Themen

  1. Nach dem Starten geht Batteriekontrollampe nicht aus

    Nach dem Starten geht Batteriekontrollampe nicht aus: Guten Abend Als Neueinsteiger bei einem A 170 l Diesel habe ich folgendes Problem: Nach dem Starten des Motors,nur Radio an,leuchtet meine...
  2. Heckwischer geht nicht mehr in Ausgangsposition

    Heckwischer geht nicht mehr in Ausgangsposition: Jo is ja wieder Schietwetterzeit und seit langem gabs neulich mal wieder Arbeit für den Heckwischer. Der spinnt jetzt allerdings rum. Wischt zwar...
  3. Motor geht aus

    Motor geht aus: Hallo zusammen , habe mir auch mal einen Elch geholt,ein A 140. Nun habe ich mit dem Auto folgendes Problem ,dass auto ruckelt nach 2 km geht aus...
  4. Neue Tür und geht nicht zu

    Neue Tür und geht nicht zu: Hallo ich habe heute eine neue Fahrertür verbauen müssen. Weitem bekomme ich die Fahrertür nicht verschlossen. Das äußert sich darin, dass beim...
  5. A Klasse A160 W168 geht während Fahrt aus

    A Klasse A160 W168 geht während Fahrt aus: Liebe Elchfans, ich habe bereits die Beiträge durchgeschaut, habe aber nichts passendes gefunden... Es geht um einen A160 W168 Bj. 2002, mit...