Lack- und Innenraumpflege beim Neuwagen

Diskutiere Lack- und Innenraumpflege beim Neuwagen im W168 Allgemein Forum im Bereich A-Klasse W168 Forum; Hallo zusammen, jetzt, da mein W 169 ein paar Monate alt ist (und bisher ohne Probleme...), denke ich schon mal an die erste intensivere...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #1 R-2-D-2, 18.07.2005
    R-2-D-2

    R-2-D-2 Elchfan

    Dabei seit:
    24.10.2004
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Marke/Modell:
    A 200 CDI Avantgarde
    Hallo zusammen,


    jetzt, da mein W 169 ein paar Monate alt ist (und bisher ohne Probleme...), denke ich schon mal an die erste intensivere Pflegeaktion.
    Und zu diesem Thema wäre ich an euren Erfahrungen interessiert.

    a) Welche Lackpflege empfehlt ihr für ein fast neues Auto (Farbe nachtschwarz...)?

    b) An der Motorhaube haben sich natürlich schon einige Insektenreste gesammelt, die sich beim Waschen nicht mehr lösen. Wie bekomme ich die schonend ab?

    c) Der Kunststoff im Innenraum des W 169 sieht zwar sehr gut aus, ist aber auch schmutzempfindlich. Kennt ihr ein Mittel, damit es wieder wie neu aussieht (was taugen da die Original MB-Mittel?)?


    Danke für eure Hilfe


    Gruß


    R-2-D-2
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Robiwan, 18.07.2005
    Robiwan

    Robiwan Elchfan

    Dabei seit:
    13.10.2003
    Beiträge:
    2.369
    Zustimmungen:
    83
    Beruf:
    Energiedatenmanager
    Ort:
    Innsbruck
    Ausstattung:
    Xenon, Sitzheizung, Tempomat, Einparkassistent, Klimaautomatik, AHK, Lederlenkrad/-schaltknauf, getönte Scheiben
    Marke/Modell:
    VW Touran
    1) Sauber waschen, nur wachsen, NICHT polieren!!

    2) Nasses Zeitungspapier 1-2 Stunden (oder länger) auf die Motorhaube legen, die Insekten gehn dann fast von selber ab. Danach mit Wachs versiegeln. Ev. Reiniger mit Chitinlöser verwenden.

    3) ArmorAll Kunststoffpfleger (matt oder glänzend) verwenden *daumen*.
     
  4. #3 intersho, 18.07.2005
    intersho

    intersho Elchfan

    Dabei seit:
    03.04.2005
    Beiträge:
    260
    Zustimmungen:
    0
    Marke/Modell:
    A 170
    Warum denn nicht polieren?
    Was würdet Ihr als Pflege für Metallic-Lack empfehlen (Kosmosschwarz)?
     
  5. #4 Robiwan, 18.07.2005
    Robiwan

    Robiwan Elchfan

    Dabei seit:
    13.10.2003
    Beiträge:
    2.369
    Zustimmungen:
    83
    Beruf:
    Energiedatenmanager
    Ort:
    Innsbruck
    Ausstattung:
    Xenon, Sitzheizung, Tempomat, Einparkassistent, Klimaautomatik, AHK, Lederlenkrad/-schaltknauf, getönte Scheiben
    Marke/Modell:
    VW Touran
    In der Politur sind Schleifmittel enthalten. Bei einem jungen Lack (<3 Jahre) sollte man die Klarlackschicht noch nicht abschleifen. Erst wenn er (mit der Zeit) verwittert.
     
  6. #5 dieselfreak, 18.07.2005
    dieselfreak

    dieselfreak Elchfan

    Dabei seit:
    05.07.2005
    Beiträge:
    223
    Zustimmungen:
    1
    Marke/Modell:
    W169
    Habe meinen neuen W169 das erste mal nach 6 Monaten gewachst, da mir jemand mal gesagt hat das der Lack erst richtig aushärten soll, darum erst so spät. Als Wachs habe ich mit den Produkten von A1 Speed Wax aber auch mit dem Sonax Extreme BrilliantWax gute Erfahrungen gemacht. Ich glaube beide wurden auch schon in diversen Autozeitschriften als Testsieger gekürt.
    Den Inneraum putze ich immer nur mit einem feuchten Microfasertuch.
     
  7. #6 SvenGOE, 18.07.2005
    SvenGOE

    SvenGOE Elchfan

    Dabei seit:
    26.06.2005
    Beiträge:
    186
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Göttingen
    Marke/Modell:
    A 170 CDI Eleg. Aut.
    wie schon gesagt, nur wachsen (bzw. versiegeln), nicht polieren.
    als Versiegelung hab ich sehr gute Erfahrungen mit Liquid Glass von Petzoldt's gemacht. Soll nachaltiger wirken als Wachs. Kann ich jedoch noch nicht beurteilen, da noch nicht lange drauf. Optisches Ergebnis und Verarbeitung bislang aber Top. Kostet jedoch etwas mehr, als konventionelles Wachs (von denen wohl Sonax oder Dr. Wack am besten sein sollen.)
    Den Innenraum pflege ich auch immer nur mit einem feuchten Microfaser-Tuch, weil ich die glatte Oberfläche nach der Anwendung von Kunststoffplegern nicht so gerne mag; ist aber Geschmackssache. Gegen Kratzer im Kunststoff soll wohl VinylEx am besten helfen (hab ich aber selbst noch nicht testen müssen). Ist wohl auch alles eine Frage, wie wie viel Zeit und Geld du in Autopflege investieren möchtest. Ich bin da eher faul. Falls Du dich der Sache aber intensiver widmen möchtest: www.nikella.net ist ein privates Forum, das sich ausschließlich (etwas 'putzverrückt', aber nett und kompetent) der Lack- und Innenraumpflege widmet.
    Oops, ich will hier keine User dieses kompetenten Forums durch Verweis auf andere Foren abspenstig machen.....aber nikella.net dreht sich ja um ein anderes Thema und ist ja eher eine Ergänzung zum A-Klassse-Forum.....und ich hab da auch keine Aktien drin.....
     
  8. gustav

    gustav Elchfan

    Dabei seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    2.435
    Zustimmungen:
    1
    Marke/Modell:
    verkauft
    Den Innenraum würde ich nur mit einem Mikrofasertuch und Wasser sauber machen. Keine Kunststoff"pflege"mittel! Die lassen den Kunststoff a) meist unschön glänzen und b) die Haptik ist dann auch nicht mehr die beste...
     
  9. tox

    tox Elchfan

    Dabei seit:
    21.05.2005
    Beiträge:
    403
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Dorsten, NRW
    Marke/Modell:
    XLch
    Ich mag es, wenn der Kunststff glänzt. *aetsch* *thumbup*

    Ansonsten kann ich mich den Vorrednern nur anschliessen. Andere Möglichkeiten gibt es bis dato nämlich nicht. (Ich HASSE Polieren *thumbdown* *ulk*)
     
  10. #9 Webking, 20.07.2005
    Webking

    Webking Guest

    Hi,

    ich habe den 6 Monate alten Lack vor dem Winter mit Sonax Hartwachs
    behandelt.
    Ich muss sagen, der Aufwand hat sich gelohnt. Das Auto verschmutzt
    viel weniger. Ein Regenguss nimmt einiges mehr an Schmutz und
    beim Waschen gehen Teerflecken, Insekten und sonstiger Schmutz
    viel leicher ab.
    Hab jetzt im Frühjahr die Behandlung wiederholt.

    Ich war noch nie in der Waschanlage. Abgesehen von den Steinschlägen
    sieht der Lack wie neu aus.
    Deshalb sind Schleifmittel nicht erforderlich.
     
  11. #10 Tsunami, 20.07.2005
    Tsunami

    Tsunami Elchfan

    Dabei seit:
    11.05.2005
    Beiträge:
    1.111
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Hamburg
    Marke/Modell:
    ZZZZ EX: A 170 CDI
    die innenraumreiniger und pflegen, da musst nen bisschen unterscheiden.
    reinigen mit feuchtem lappen und entsprechenden reinigern ist weiter kein problem.
    wenn du dann pflege aufträgst, dann ist das meist silikonöl das den kunststoff zum glänzen bringt, gibt leute die mögens, kleine macken sieht man nichtmehr, dafür haftet bei zuviel auftrag unter umständen staub schneller.
    das ganze iust geschmackssache, würd damit normal nur ausgeblichene kunststoffe behandeln, die nehmen das dann gerne auf.
     
  12. #11 R-2-D-2, 27.07.2005
    R-2-D-2

    R-2-D-2 Elchfan

    Dabei seit:
    24.10.2004
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Marke/Modell:
    A 200 CDI Avantgarde
    Hallo...


    ... und erst mal danke für die vielen Hinweise.

    Das mit dem Wachs funktioniert ja schon sehr gut. Allerdings sind auf der Motorhaube noch viele unschöne Insektenreste vorhanden.

    Hat jemand einen Tip, wie man die (möglichst schonend) entfernen kann?


    Danke und Gruß


    R-2-D-2
     
  13. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    406
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Ich denke die eingebrannten Insektenreste wirst du nur mit einer Politur wieder weg bekommen. Wenn du dir eine kaufst sollte es jedoch eine milde Politur tun, die nichtg allzuviel vom Klarlack wegnimmt (wenn man nicht jede Woche poliert wird das Polieren auch nicht zum Problem für den Lack). Danach jedoch natürlich auch wieder Wachs benutzen.

    gruss
     
  14. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. tigama

    tigama Elchfan

    Dabei seit:
    23.04.2005
    Beiträge:
    692
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mitten aus den Bergen ...
    Marke/Modell:
    A 190 Avantgarde
     
  16. #14 Robiwan, 28.07.2005
    Robiwan

    Robiwan Elchfan

    Dabei seit:
    13.10.2003
    Beiträge:
    2.369
    Zustimmungen:
    83
    Beruf:
    Energiedatenmanager
    Ort:
    Innsbruck
    Ausstattung:
    Xenon, Sitzheizung, Tempomat, Einparkassistent, Klimaautomatik, AHK, Lederlenkrad/-schaltknauf, getönte Scheiben
    Marke/Modell:
    VW Touran
    Nasse Zeitungen ein paar Stunden auf die Motorhaube legen und dann samt den Insekten abziehen *daumen*.
     
Thema: Lack- und Innenraumpflege beim Neuwagen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. nachtschwarz polieren

Die Seite wird geladen...

Lack- und Innenraumpflege beim Neuwagen - Ähnliche Themen

  1. MB A180 CDI Starke Vibrationen beim Stehen

    MB A180 CDI Starke Vibrationen beim Stehen: Also habe von meinem Vater einen A180 CDI Baujahr 2005 bekommen mit 208000 km. Was mir aufgefallen ist, jedes mal wenn ich kein Gas gebe oder an...
  2. Anlasserwechsel beim A140 / 170 W168

    Anlasserwechsel beim A140 / 170 W168: Da sich viele nicht trauen den Anlasser an einer A-Klasse zu wechseln oder irgendwann aufgeben weil sie nicht wissen wie, hier ml eine kleine...
  3. Mal was anderes: Leistungsverlust beim CL203 1,8 Kompressor

    Mal was anderes: Leistungsverlust beim CL203 1,8 Kompressor: Hallo, Ich habe hier mal eine kleine Geschichte, die eigentlich nichts mit unserem Elch zu tun hat. Ich schreibe sie trotzdem, da viele A-Klasse...
  4. Getriebeölwechsel beim A170, W169, Baujahr 2004

    Getriebeölwechsel beim A170, W169, Baujahr 2004: Hallo, in der im Forum angezeigten Anleitung zum Getriebeölwechsel werden diese Getriebeöle genannt: Original: Fuchs Titan Sintofluid FE 75W)...
  5. Neuer Versuch, Lenkstockschalter beim W168 umgehen

    Neuer Versuch, Lenkstockschalter beim W168 umgehen: Leider kann der alte Beitrag weder bearbeitet noch gelöscht werden bzw. ich kann es nicht. Daher ein neuer Versuch, diesmal mit dem ganzen Text....
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.