Lackpflege/ Aufarbeitung von Mercedes Obsidan-Schwarz an einem Beispiel

Diskutiere Lackpflege/ Aufarbeitung von Mercedes Obsidan-Schwarz an einem Beispiel im Allgemeines Werkstattforum Forum im Bereich Baureihenübergreifende Foren; hier kommt nun ein kleiner Beitrag von meiner Seite zum Thema "schwarze (MB) Lacke" pflegen. Damit will ich auch denen die so etwas nicht kennen...

  1. #1 CarClean, 02.04.2012
    CarClean

    CarClean Elchfan

    Dabei seit:
    11.05.2010
    Beiträge:
    1.082
    Zustimmungen:
    49
    Beruf:
    Kfz-Branche
    Ort:
    Salem (Bodensee)
    Marke/Modell:
    M-Klasse
    hier kommt nun ein kleiner Beitrag von meiner Seite zum Thema "schwarze (MB) Lacke" pflegen. Damit will ich auch denen die so etwas nicht kennen zeigen, dass das nicht mal schnell so gemacht ist.

    Als Beispiel hierzu zeige ich euch den Aufwand für das polieren/ aufarbeiten einer Motorhaube anhand von meinem Fahrzeug (MB Obsidanschwarz Metallic) das jetzt Stück um Stück poliert wird.

    Hierzu die Ausgangslage ;(
    [​IMG]
    [​IMG]

    Man sieht bis jetzt nur Schmutz und viele Swirls. Der Vorbesitzer hat mit dem Wagen nichts anderes gemacht, als nur durch die Waschanlage zu fahren und von daher kann dann der Lack nur so aussehen.

    Für den Anfang bzw. Grundstock wird der Lack gewaschen und geknetet.

    [​IMG]

    Man sieht hier sehr schön auf dem Bild anch dem waschen, das keinerlei Schutz vorhanden ist weil die ganze Motorhaube mit Wasser bedeckt ist.

    [​IMG]

    Erst nach dem kneten mit der Lackknete und ein weiteres mal waschen erkennt man einen Unterschied in punkto Wasserablauf

    [​IMG]

    Jetzt ist der Lack soweit vorbereitet für das polieren und man jetzt auch besser die Fehler sehen :whistling: :whistling:

    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]

    Sieht schon richtig häßlich aus in der direkten Sonne!!


    Mit der vorarbeit beginnt auch das abkleben und das herrichten eines kleinen Feld´s für einen Testspot um zu sehen welche Kombination aus Pad und Poliermittel sich am besten eignet. Anfangen tue ich persönlich erst mit einer mittleren Auswahl. Man muss nicht immer gleich den Hammer auspacken!!
    In dem Fall war es hier die 3M gelb auf einem gelben LCC Pad und der Flex 3403

    [​IMG]
    [​IMG]

    Nach den ersten Bahnen zeigte sich das Bild

    [​IMG]

    Sieht soweit mal nicht schlecht aus, es sind leider noch ein paar Swirls zu sehen. Mit einer weiteren Runde versuchte ich die dann auch noch zu entfernen, was aber erfolglos blieb. Somit klebte ich einen weiteren Spot ab und lies dieses mal die KC Feinschleifpaste und ein oranges KC Pad antreten.

    [​IMG]

    Das sah nach 2 Runden vielversprechender aus, aber für mich noch nicht ganz zufrieden stellend. Somit musste nun ein härteres Geschütz ran und ich entschied mich zur Menzerna Power Gloss wieder auf orangen Pad. Aber hier klappte auch nicht alles auf anhieb, da ich erst das richtige Gefühl für Drehzahl/ Druck u. Handling der Maschine finden musste. Aber das Geduldige zahlt sich dann einfach aus.

    [​IMG]

    Im weiteren Anschluss wechselste ich die Maschine und die Kombination. Jetzt drehte ich Runde um Runde mit der KC Feinschleifpaste umd dem gelben Pad auf der Ruoes Rota. Denke mal das ich so locker um die 5 Runden gemacht habe.

    [​IMG]

    Das Lackbild wurde nun immer klarer und der Glanz kam auch durch. Aber auch mir passiert nun mal was....

    [​IMG]

    Eine Sekunde nicht aufgepasst und das frische MFT liegt auf dem Boden. Das wandert dann sofort zu den gebrauchten. Würde man das jetzt wieder nehmen, so zersört man sich das erarbeitete Werk mit einem Wisch und das ganze beginnt wieder von vorne :cursing: :cursing:

    Jetzt kam dann der zweite Abschnitt der Haube dran, das geht dann schneller da man hier die Arbeitsweise kennt. Abschließend habe ich noch mit dem Exzenter und orangen KC Pad mit der KC Antihologramm zwei Runden gedreht um auch ganz sicher zu sein, das ich alles beseitigt bekomme.

    [​IMG]
    [​IMG]


    Für den Abschluss und Vorbereitung für das Wachs wurde noch das Dodo LimePrime aufgetragen als letzten Lackreiniger. Zum Grande Finale wurde das Zymöl Titanium aus dem Kühlschrank geholt und per Hand aufgetragen :love:

    Das lies ich trocknen und schaute immer wieder mit dem Fingertest wann es soweit zum auspolieren ist. Da die Aussentemperaturen doch noch nicht so sind, muss man halt öfters schauen. Und so sieht der erste Eindruck danach aus 8o

    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]

    Nach einer weiteren Ablüftzeit dann so

    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]


    Das sah schon recht gut aus, aber noch nicht ganz fertig. Das Wachs schwitzt immer leicht nach und von daher sollte man das ganze nach einer gewissen Zeit einfach noch einmal nachpolieren. Ggf. sollte man sich dann auch einen Detailer, hier der Chemical Guys Pro zur Hand nehmen. Das ganze wird nun mit einem sehr flauschigen MFT nachgearbeitet und erst dann zeigt sich die ganze Pracht.

    [​IMG]
    [​IMG]

    Jetzt ist auch das letzte Drübe Bild und die letzten Wolken beseitigt.


    Bis das ganze dann so aussieht, bedarf es einen Zeitaufwand von ca. 4h. Die Nacharbeit mit aufräumen und waschen beträgt dann noch einmal eine gute Stunde.
    Das mal zum Thema Zeit und somit sehen die jenigen, was dahinter steht wenn man schwarz gut aussehen lassen will. Gilt aber auch für andere Lacke selbstverständlich. Somit könnt ihr euch nun ein eigens Zeitbild machen wie lange man alleine für ein kpl. Fahrzeug benötigt :!: :!: :!:
     
    Elchfan577, Robiwan und Schrott-Gott gefällt das.
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. moose

    moose Regionalmoderator Norddeutschland

    Dabei seit:
    27.02.2004
    Beiträge:
    2.989
    Zustimmungen:
    92
    Beruf:
    IT-Administrator
    Ort:
    Bad Bramstedt
    Marke/Modell:
    W168 A140 BJ '99 & W204 C280 BJ '07
    Hi!

    Danke für den tollen und ausführlichen Beitrag!
    Meine C-Klasse ist auch obsidian-schwarz und ich habe noch einige Hologramme, um die ich mich noch kümmern muss.
    Da kommt so ein guter Rat doch sehr gelegen! *thumbup*

    mfg,
    moose
     
  4. #3 CarClean, 10.04.2012
    CarClean

    CarClean Elchfan

    Dabei seit:
    11.05.2010
    Beiträge:
    1.082
    Zustimmungen:
    49
    Beruf:
    Kfz-Branche
    Ort:
    Salem (Bodensee)
    Marke/Modell:
    M-Klasse
    kein Problem ;)
    sollten noch Probleme auftauchen oder anderes, einfach melden
     
Thema: Lackpflege/ Aufarbeitung von Mercedes Obsidan-Schwarz an einem Beispiel
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. obsidianschwarz metallic polieren

    ,
  2. polieren vorher nachher

    ,
  3. mercedes lack polieren

    ,
  4. pflegetipps w204,
  5. mercedes polieren,
  6. mercedes schwarz metallic polieren,
  7. mercedes obsidianschwarz metallic polieren
Die Seite wird geladen...

Lackpflege/ Aufarbeitung von Mercedes Obsidan-Schwarz an einem Beispiel - Ähnliche Themen

  1. W169 orig. 17x7" H2 ET54 Mercedes Alufelgen W169 aus Sportpaket mit Sommerreifen

    orig. 17x7" H2 ET54 Mercedes Alufelgen W169 aus Sportpaket mit Sommerreifen: Zum Verkauf stehen: 4 Alufelgen aus dem originalen Sportpaket der A-Klasse in 17x7" H2 Einpresstiefe 54. MB-Teilenummer A169 401 0502 Die...
  2. W168 Original Mercedes Benz Radio

    Original Mercedes Benz Radio: Biete hier ein original Mercedes Benz Autoradio an, welches in meiner A-Klasse (W168) Bj. Ende 1998 verbaut war (ohne Bedienungsanleitung). Habe...
  3. W169 Original Mercedes Benz Kofferraumwanne W169

    Original Mercedes Benz Kofferraumwanne W169: Hallo zusammen, verkaufe meine original Mercedes Benz Kofferraumwanne für die Baureihe W169. Nur Abholung in 47179 Duisburg....
  4. andere Carsoft i980 Diagnosegerät für Mercedes PKW und "So wirds gemacht" W168

    Carsoft i980 Diagnosegerät für Mercedes PKW und "So wirds gemacht" W168: Guten Tag Unsere A Klasse W168 MoPf ist nun verkauft und ich habe noch folgende Dinge abzugeben. -Reparaturhandbuch " So wirds gemacht" für W168....
  5. Mercedes me

    Mercedes me: Hallo Elchfans, ich habe mir einen Mercedes me Adapter zugelegt. Hat schon Jemand Erfahrung damit? Kann ich ihn selbst einbauen oder muss ich in...