Ladedruck anheben?

Diskutiere Ladedruck anheben? im W168 Exterieur, Karosserie, Motor und Fahrwerk Forum im Bereich W168 Tuning & Veredelung; Hi, fährt jemand von euch nen erhöhten ladedruck? hab kein OBD2, also ist über laptop eher aufwändig. habs schon mit nem boost controller oder...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #1 Mr. Jiggy, 07.02.2010
    Mr. Jiggy

    Mr. Jiggy Elchfan

    Dabei seit:
    07.03.2006
    Beiträge:
    285
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Azubi Industriemech.-Masch.bau koop.
    Ort:
    Jüchen, aber oft in Grevenborich und Mönchengladba
    Marke/Modell:
    A 170 CDI Pre-Mopf
    Hi, fährt jemand von euch nen erhöhten ladedruck? hab kein OBD2, also ist über laptop eher aufwändig. habs schon mit nem boost controller oder dampfrad probiert -> klappt net. hab eben mal das steuersignal vom ladedruckgeber mit nem 800ohm widerstand versehen -> läuft ohne turbo also druck =0.

    wie kann ich dem steuergerät über widerstände elektrisch oder über ne art druckminderer pneumatisch nen zu niedrigen ladedruck vorgaukeln? hab mir von mehreren mb-meistern sagen lassen, die mercedes cdi's können ohne probleme 1,3 bar und im grenzfall bis 1,7bar ladedruck fahrn, ohne mechanische katastrophen hervorzurufen.
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 BlackElk, 07.02.2010
    BlackElk

    BlackElk Elchfan

    Dabei seit:
    24.07.2004
    Beiträge:
    2.727
    Zustimmungen:
    94
    Ort:
    Sachsen-Anhalt
    Marke/Modell:
    A190 Elegance
    wo und wie hast denn den Widerstand angeschlossen ?

    Der Raildruckgeber bekommt vom Motorsteuergerät +5Volt und Masse und gibt ein Spannungssignal raus (wenn ich den Plan richtig interpretiere).

    Du müßtest also die Leitung des Signals auftrennen und einen Spannungsteiler einbauen, welcher dem Steuergerät einen niedrigeren Druck vorgaukelt.

    Die Ermittlung des Innenwiderstandes der Signalquelle sowie des Eingangswiderstandes des Steuergerätes wäre natürlich sehr hilfreich, um den Spannungsteiler zu dimensionieren.

    EDIT:

    Der Ladedruckgeber (wer lesen kann ....) ist nur ein Potentiometer.
    Auch mit 5 Volt versorgt.
    Hier solltest du erstmal recht einfach dessen (Gesamt-)Widerstand ausmessen können.
    Dann müßte eigentlich ein entsprechend dimensionierter Widerstand in der PLUS-Leitung den gewünschten Effekt bringen.
     
  4. #3 Mr. Jiggy, 07.02.2010
    Mr. Jiggy

    Mr. Jiggy Elchfan

    Dabei seit:
    07.03.2006
    Beiträge:
    285
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Azubi Industriemech.-Masch.bau koop.
    Ort:
    Jüchen, aber oft in Grevenborich und Mönchengladba
    Marke/Modell:
    A 170 CDI Pre-Mopf
    habe den mal gemessen. der hat einmal masse, einmal +5v und einen weiteren anschluss. habe zwischen dem 3. anschluss und masse 9,28k ohm, wenn das teil ausgebaut ist. zwischen dem 3. anschluss und plus habe ich 3,84k ohm. eingebaut lässt sich das teil nicht messen, da es rundum isoliert ist. welchem anschluss sollte ich was verpassen? hatte am 3. anschluss 800ohm und bei der testfahrt keinen ladedruck gehabt, wie wenn man den schlauch der unterdruckdose abzieht.
     
  5. #4 BlackElk, 07.02.2010
    BlackElk

    BlackElk Elchfan

    Dabei seit:
    24.07.2004
    Beiträge:
    2.727
    Zustimmungen:
    94
    Ort:
    Sachsen-Anhalt
    Marke/Modell:
    A190 Elegance
    Die Leitung der +5V auftrennen und dort den Widerstand (in Reihe) rein.

    Mit 800 Ohm wirst du den (ans Steuergerät gemeldeten) Wert um knapp 10% verringern, d.h. der Ladedruck sollte sich um diesen Wert höher einstellen.


    Bedenke aber, daß es DEIN Auto ist, und DU SELBST daran rumbastelst.

    ICH übernehme keinerlei Haftung für irgendwelche Schäden !
     
  6. #5 Mr. Jiggy, 07.02.2010
    Mr. Jiggy

    Mr. Jiggy Elchfan

    Dabei seit:
    07.03.2006
    Beiträge:
    285
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Azubi Industriemech.-Masch.bau koop.
    Ort:
    Jüchen, aber oft in Grevenborich und Mönchengladba
    Marke/Modell:
    A 170 CDI Pre-Mopf
    ich fahr schon mit nem chip rum, der den diesel klappern lässt, wie nen alten trekker, obwohl die maschine erst 40.000km runter hat, auch die düsen. mit der ladedruckanzeige kann hab ich dann noch ne gute überwachung über den echten ladedruck.
     
  7. #6 umberto, 07.02.2010
    umberto

    umberto Elchfan

    Dabei seit:
    29.11.2006
    Beiträge:
    644
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Böblingen
    Marke/Modell:
    Renault Zoe, war: A200cdi Autotronic
    Und du bist Dir ganz sicher, daß die Ladedruckanzeige noch stimmt, wenn du den Meßwert des Ladedrucksensors manipulierst?

    Gruss
    Umbi
     
  8. #7 Mr. Jiggy, 08.02.2010
    Mr. Jiggy

    Mr. Jiggy Elchfan

    Dabei seit:
    07.03.2006
    Beiträge:
    285
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Azubi Industriemech.-Masch.bau koop.
    Ort:
    Jüchen, aber oft in Grevenborich und Mönchengladba
    Marke/Modell:
    A 170 CDI Pre-Mopf
    ich ändere den elektrischen wert vom ladedrucksensor zum steuergerät. dann regelt das steuergerät auf die vorgegebenen werte wie beim chiptuning, obwohl ein real höherer wert anliegt. so ne vdo ladedruckanzeige arbeitet mechanisch-pneumatisch, also wird der druck in der ansaugbrücke, wo ich den schlauch zur anzeige liegen habe, wohl nicht den gefälschten wert des sensors anzeigen?!?
     
  9. high_t

    high_t Elchfan

    Dabei seit:
    09.03.2009
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Schön und dann haste mehr Luft im Zylinder....... :-/.....
     
  10. #9 umberto, 08.02.2010
    umberto

    umberto Elchfan

    Dabei seit:
    29.11.2006
    Beiträge:
    644
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Böblingen
    Marke/Modell:
    Renault Zoe, war: A200cdi Autotronic
    Ich hab irgendwie nicht scharfgestellt, daß Du ne extra Ladedruckanzeige hast, im Anfangsposting hast Du nur was von OBD geschrieben..

    Gruss
    Umbi
     
  11. #10 Wuppertaler, 08.02.2010
    Wuppertaler

    Wuppertaler Elchfan

    Dabei seit:
    17.02.2008
    Beiträge:
    1.591
    Zustimmungen:
    35
    Ort:
    Timmel
    Marke/Modell:
    C169 + S204 + R170 + 964 Turbo 3.6
    Ja, aber nur das er KEIN OBD2 hat...........
    Gruss Uli
     
  12. #11 Mr. Jiggy, 09.02.2010
    Mr. Jiggy

    Mr. Jiggy Elchfan

    Dabei seit:
    07.03.2006
    Beiträge:
    285
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Azubi Industriemech.-Masch.bau koop.
    Ort:
    Jüchen, aber oft in Grevenborich und Mönchengladba
    Marke/Modell:
    A 170 CDI Pre-Mopf
    @ high_t: Du hast aber verstanden, wie ein motor funktioniert?

    Frag mal IPX200. Der hat sich nen K04 Lader eingebaut, damit er mit 1,7bar ladedruck rumfahren kann. das "bisschen" mehr "luft im Zylinder" bringt ihn aber von 95ps auf 155ps und von 180nm auf 270nm.

    Auch heiße luft bringt leistung....


    Und meine ladedruckanzeige sagt seit einbau immer 0,9bar max. druck bei volllast.
    der ladedruckbereich für einen intakten 170cdi motor ist mit 0,7 bis 1,0 bar angegeben.
     
  13. high_t

    high_t Elchfan

    Dabei seit:
    09.03.2009
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Ja , und ich hab's sogar schriftlich......................
     
  14. #13 Mr. Jiggy, 09.02.2010
    Mr. Jiggy

    Mr. Jiggy Elchfan

    Dabei seit:
    07.03.2006
    Beiträge:
    285
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Azubi Industriemech.-Masch.bau koop.
    Ort:
    Jüchen, aber oft in Grevenborich und Mönchengladba
    Marke/Modell:
    A 170 CDI Pre-Mopf
    Gut. Kann mir außer BlackElk noch jemand weiterhelfen, statt meine Vorhaben zu kommentieren oder Beiträge über Luft in Zylindern abzugeben?

    Danke an BlackElk schonmal, werde das morgen mal testen und Ergebnisse schreiben. Wenns funktioniert, wärs auf jeden Fall denen eine Hilfe, denen Chiptuning nicht reicht.


    @high_T: Geselle oder Meister? Egal, dann weißt du bestimmt, wie man den Ladedruck ohne Änderung des Kennfeldes verändern kann. Wenn nicht, weiß ich nicht, wie du mir bei meinem Problem helfen kannst.
     
  15. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. IPx200

    IPx200 Elchfan

    Dabei seit:
    07.11.2004
    Beiträge:
    2.193
    Zustimmungen:
    72
    Beruf:
    Werbetechniker • BWL'er
    Ort:
    Nastätten
    Ausstattung:
    classic2AMG
    Marke/Modell:
    150 PS DiesElch ;)
    moin...

    du kannst theo auch nen wiederstand an der Rail anlegen... weil die ganzen billigen chips sitzen ja an der Rail und gauckeln dem Steuergerät vor auf gut deutsch, hier kommen keine 1300 Bar an sondern nur 900 und schon pumpt der mehr... so hatte mir das damals der kerl erklärt wo wir aufm Prüfstand die Anpassung gemacht hatten...

    da gibts bei www.racechip.de einen an dem du nen Poti hast zum regeln bzw. für glaub 30 euro kannst sogar noch en kabel bestellen was an nen laptop anschließen kannst zum programmieren...

    was du auch noch machen kannst ist das Westgate bissel verstellen... so das es später erst aufgeht. Somit hebst du den Ladedruck bereich mehr im höheren Drehzahl bereich an, da er später erst wieder aufmacht, fahre ich bei 4800U/min bei noch 1,1 Bar und ab 5100 liegen nur noch 0,8 Bar an auf meiner Anzeige

    Dafür zieht der erst ab 2400 etwar... alles unten drunter ist Spritsparmodus bei rund 4,7 Liter :D
     
  17. #15 Mr. Bean, 10.02.2010
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.790
    Zustimmungen:
    845
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
Thema: Ladedruck anheben?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. p1470 w168

    ,
  2. ladedruck erhöhen do it

    ,
  3. e320 cdi ladedruck erhöhen

    ,
  4. w176 180 Ladedruck erhöhen
Die Seite wird geladen...

Ladedruck anheben? - Ähnliche Themen

  1. Vaneo 1.7 CDI Notlauf mit Fehler P1470 Ladedruck pos. Regelabweichung

    Vaneo 1.7 CDI Notlauf mit Fehler P1470 Ladedruck pos. Regelabweichung: Hallo, ich habe einen Vaneo 1.7 CDI BJ 2002. Seit einiger Zeit geht er in Notlauf. Im Fehlerspeicher ist immer der Fehler P1470 Ladedruck...
  2. W169 Ladedruck zu hoch 180 cdi

    Ladedruck zu hoch 180 cdi: Hallo, vielleicht kennt jemand dieses Problem? Kann mir nämlich kaum vorstellen, dass mein Elch ein Einzelfall sein soll. Erst mal zum Auto: 180...
  3. Ladedruck 170cdi

    Ladedruck 170cdi: Hi. Wollte fragen, ob jemand von euch ne zusätzliche ladedruckanzeige im cdi verbaut hat. wie viel zehntel bar baut der kleine lader auf?? lohnt...
  4. Nach Inspektion Probleme mit dem Ladedruck

    Nach Inspektion Probleme mit dem Ladedruck: Hallo Leute, ich bin gestern mit meiner A170 CDI BJ9/98 116.tkm zur großen Inspektion das erste mal bei einer freien deutschlandweiten...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.