W169 Ladedruck auslesen über OBD II

Diskutiere Ladedruck auslesen über OBD II im W169 Interieur und Elektrik Forum im Bereich A-Klasse W169 (2004-2012); Leider bin ich, was Elektrik + Elektronik angeht, nicht so der Fachmann. Daher die Frage hier an alle Experten: Kann man beim W169 CDI den...

  1. #1 Seelenfischer, 17.11.2020
    Seelenfischer

    Seelenfischer Elchfan

    Dabei seit:
    28.06.2020
    Beiträge:
    1.200
    Zustimmungen:
    1.358
    Beruf:
    A-Klasse Fahrer
    Ort:
    Planet Erde
    Ausstattung:
    Classic mit Codes: 235, 386, 523, 570, 761U, 873, 875. 16" Sommerräder mit A1694010302 Felgen nachträglich erworben. ICT Lederschaltknauf und -manschette sowie Chrom-Auspuffblende nachgerüstet, Lenkrad mit Nappaleder bezogen.130 PS bei 4.000 U/min - 295 Nm. DIESELPOWER DIGI CR XU Modul mit TÜV + K&N Filter nachträglich verbaut.
    Marke/Modell:
    A 180 CDI W169 6-Gang - EZ 11/2011 - DPF / Euro 5
    Leider bin ich, was Elektrik + Elektronik angeht, nicht so der Fachmann.

    Daher die Frage hier an alle Experten:

    Kann man beim W169 CDI den Ladedruck über OBD II auslesen?

    Wenn ja, welches Tool für 'nen schmalen Taler würdet ihr empfehlen?

    Geht das auch mit 'nem BT Dongle und einer APP für Android? (Hab allerdings ein GALAXY S4 ---> Steinzeitgerät:D)

    Da ich das ja während der Fahrt machen möchte, wäre es sinnvoll, wenn das Gerät aufzeichnet.

    Dann könnte man sich die aufgezeichneten Werte hinterher ansehen.
     
  2. Anzeige

  3. #2 168L-CDI, 17.11.2020
    168L-CDI

    168L-CDI Elchfan

    Dabei seit:
    19.05.2020
    Beiträge:
    290
    Zustimmungen:
    438
    Marke/Modell:
    W168L CDI AT; W163 CDI; Caddy nun auch Smart 450 CDi
    [​IMG] Ja, es gibt einen Sensor und man kann die Werte auslesen, aber nicht mit jedem Tester/Software. Wenn man dann noch aufzeichnen will fallen schon einige raus. Aber nur den MAP aufzeichnen ist nicht aussagekräftig, es fehlt dann noch die Drehzahl usw.
    Professionell z.B. TEXA preiswerter was aus China z.Zt. wegen 11.11 noch günstiger
    Aufzeichnungen hat Heisenberg doch mit dem Delphi Klon gezeigt ( flight recorder)
    https://www.elchfans.de/threads/obdii-diagnose-mit-dem-delphi-ds150e-clone.54537/
     
    Heisenberg und Seelenfischer gefällt das.
  4. #3 168L-CDI, 17.11.2020
    168L-CDI

    168L-CDI Elchfan

    Dabei seit:
    19.05.2020
    Beiträge:
    290
    Zustimmungen:
    438
    Marke/Modell:
    W168L CDI AT; W163 CDI; Caddy nun auch Smart 450 CDi
    oder analog mit T-Stück,Schlauch und Manometer und Cam
     
    Heisenberg, Schrott-Gott, Robby64 und 2 anderen gefällt das.
  5. #4 Seelenfischer, 17.11.2020
    Seelenfischer

    Seelenfischer Elchfan

    Dabei seit:
    28.06.2020
    Beiträge:
    1.200
    Zustimmungen:
    1.358
    Beruf:
    A-Klasse Fahrer
    Ort:
    Planet Erde
    Ausstattung:
    Classic mit Codes: 235, 386, 523, 570, 761U, 873, 875. 16" Sommerräder mit A1694010302 Felgen nachträglich erworben. ICT Lederschaltknauf und -manschette sowie Chrom-Auspuffblende nachgerüstet, Lenkrad mit Nappaleder bezogen.130 PS bei 4.000 U/min - 295 Nm. DIESELPOWER DIGI CR XU Modul mit TÜV + K&N Filter nachträglich verbaut.
    Marke/Modell:
    A 180 CDI W169 6-Gang - EZ 11/2011 - DPF / Euro 5
    Danke, auch für den Link. Da muss ich mich mal einlesen.

    Den Sensor selber kenne ich gut - 3 Tage Schorf am rechten Unterarm, nachdem ich den Stecker vom Zusatzmodul endlich drauf hatte..;-)
     
    Heisenberg gefällt das.
  6. #5 168L-CDI, 18.11.2020
    168L-CDI

    168L-CDI Elchfan

    Dabei seit:
    19.05.2020
    Beiträge:
    290
    Zustimmungen:
    438
    Marke/Modell:
    W168L CDI AT; W163 CDI; Caddy nun auch Smart 450 CDi
    wenn Du aber den Ladedruck veränderst, dank anderem LLK die Temp in den Griff bekommst aufpassen, schnell werden die Einspritzzeiten zu lang und damit die Brennraumtemp. zu hoch. Okay der Motor hat Reserven und verträgt viel höhere Temperaturen ( mehr als was an Unis gelehrt wird ) aber bei den Zylinderköpfen gibt es starke Gussabweichungen ("Materialstärke") und daher sterben einige wenn die Temp. erhöht wird. Für Serie reicht das. ( man erinnert sich an die Einführung der 316cdi Motoren fürn Sprinter, hat fast alle erwischt, war das selbe Prob.)
    Aber gebr. Köpfe für ne A-Klasse gibts heute viele und billig
    Also Kennfeld bearbeiten (lassen) evtl. andere ESDs

    als nächstes kommt dann das 2-Massen-Schwungrad dran

    was so ein Motörchen kann siehe unter: Thielert Centurion 1,7
    die kamen auf 135 PS bei nur 3900 U/min ( 2300 an der Welle mal 1,69 Übersetzung)

    Du siehst: da geht noch was *doll**elch*
     
    Seelenfischer gefällt das.
  7. ea-yxz

    ea-yxz Elchfan

    Dabei seit:
    07.03.2018
    Beiträge:
    929
    Zustimmungen:
    1.797
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    NRW
    Ausstattung:
    6 Gang manuell, Elegance, offener DPF, Bj 2004, Euro 4
    Marke/Modell:
    Mercedes W169 180 CDI / 640940
    Ich meine das geht mit der Torque ( schmaler Taler )

    Im Netz dazu folgendes

    "Über OBDII bekommst du Saugrohrdruck Absolut (Manifold Air P) und Ambient Press, ziehst du den Umgebungsdruck von Saugrohrdruck Absolut ab, hast du den Ladedruck"

    Hoffe hilft dir etwas weiter, ist ja nur zum lesen bei dir gedacht.
    Als Adapter die üblichen 9€ eBay BT Adapter
     
    Seelenfischer und backfisch gefällt das.
  8. ea-yxz

    ea-yxz Elchfan

    Dabei seit:
    07.03.2018
    Beiträge:
    929
    Zustimmungen:
    1.797
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    NRW
    Ausstattung:
    6 Gang manuell, Elegance, offener DPF, Bj 2004, Euro 4
    Marke/Modell:
    Mercedes W169 180 CDI / 640940
    Ja es geht wohl tatsächlich

    https://torque-bhp.com/wiki/Boost
    Test doch die Lite Version, kostet nichts

    Kann natürlich nicht mit den Profitools mithalten, aber für einen Einblick und zum lesen und löschen einfacher Fehler reicht das allemal.

    Da sind 10-15€ gut investiert.

    Screenshot_2020-11-18-12-15-09-013_org.prowl.torque.jpg
     
    Seelenfischer gefällt das.
  9. ea-yxz

    ea-yxz Elchfan

    Dabei seit:
    07.03.2018
    Beiträge:
    929
    Zustimmungen:
    1.797
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    NRW
    Ausstattung:
    6 Gang manuell, Elegance, offener DPF, Bj 2004, Euro 4
    Marke/Modell:
    Mercedes W169 180 CDI / 640940
    Du kannst übrigens alle Werte loggen und deine Fahrt sogar mit Googlemaps aufzeichnen (Satelliten Modus)
    Also ungefähr so:
    An einer Steigung auf einer Strecke x hattest du folgende Geschwindigkeit, Kühltemperatur, Ladedruck, Wert usw. Und das alles GPS genau.
     
    Seelenfischer gefällt das.
  10. #9 Seelenfischer, 18.11.2020
    Seelenfischer

    Seelenfischer Elchfan

    Dabei seit:
    28.06.2020
    Beiträge:
    1.200
    Zustimmungen:
    1.358
    Beruf:
    A-Klasse Fahrer
    Ort:
    Planet Erde
    Ausstattung:
    Classic mit Codes: 235, 386, 523, 570, 761U, 873, 875. 16" Sommerräder mit A1694010302 Felgen nachträglich erworben. ICT Lederschaltknauf und -manschette sowie Chrom-Auspuffblende nachgerüstet, Lenkrad mit Nappaleder bezogen.130 PS bei 4.000 U/min - 295 Nm. DIESELPOWER DIGI CR XU Modul mit TÜV + K&N Filter nachträglich verbaut.
    Marke/Modell:
    A 180 CDI W169 6-Gang - EZ 11/2011 - DPF / Euro 5
    Schau mal in Mein Profil - Kennfeldanpassung brauche ich also nicht mehr. DIESELPOWER DIGI CR XU Modul mit TÜV verbaut. Besserer Ladeluftkühler ist schon auf dem Weg zu mir.

    Was Du bzgl. der Einspritzung schilders, trifft meines Erachtens nach nur auf Pumpe/Düse Systeme zu, da dort die Einspritzzeiten beim Tuning verlängert werden.

    Beim CommonRail (also beim CDI Elch) wird nur der Einspritzdruck erhöht, um mehr Kraftstoff zu fördern.

    Dann kommt noch dazu, dass mein Motor (OM640.940 EURO 5 / Bj. 2011) baugleich mit dem A 200 CDI ist. Es ist auch der gleiche Turbolader verbaut.

    Im A 200 CDI leistet der Motor 140 PS und ist nur über das Steuergerät im A 180 CDI auf 109 PS leistungsreduziert.

    Derzeit sind beim mir 130 PS eingetragen und der Wagen hat 295 Nm - dazu kommt noch der KN Filter und demnächst der Väth Ladluftkühler, dann liege ich so ca.

    bei 100 KW und 300 Nm. Das ist meiner Meinung nach safe, entspricht in etwa den Werten von A 200 CDI, nur dass mein Motor die max. Leistung nun schon bei 4.000 anstelle von 4.200 U/min leistet.

    Es gibt auch Tuner, die 170 PS und 360 Nm aus dem Motor holen, das ist dann schon kritisch denke ich. Ganz zu schweigen von der Kupplung, dem Getriebe und dem Fahrwerk...
     
  11. #10 Heisenberg, 18.11.2020
    Heisenberg

    Heisenberg
    Moderator

    Dabei seit:
    16.08.2017
    Beiträge:
    9.520
    Zustimmungen:
    13.389
    Beruf:
    Frührentner - PLS Elektroniker & Lebenskünstler
    Ort:
    Ungarn - Balaton (Südufer)
    Ausstattung:
    Elegance
    Marke/Modell:
    Elch 168.008 A170 CDI Bj. 1999/06 - AT - Km: 184964 (02/2021) ...168.035 EVO 210 Bj. 2003/12 - AT
    Ähmmmm, hast du dir deine Text mal ganz genau durchgelesen?

    Du bist scheinbar auch so ein Konsum Opfer was der Werbung allen glauben schenkt!?

    Es mag sich anders anfühlen, es mag auch mehr biss dahinter sein .... fahr mal auf die Rolle!



    Nein!

    Ohne Eingriff in das echte Steuergerät gibt es keine echte besserung!
     
  12. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11 Seelenfischer, 18.11.2020
    Seelenfischer

    Seelenfischer Elchfan

    Dabei seit:
    28.06.2020
    Beiträge:
    1.200
    Zustimmungen:
    1.358
    Beruf:
    A-Klasse Fahrer
    Ort:
    Planet Erde
    Ausstattung:
    Classic mit Codes: 235, 386, 523, 570, 761U, 873, 875. 16" Sommerräder mit A1694010302 Felgen nachträglich erworben. ICT Lederschaltknauf und -manschette sowie Chrom-Auspuffblende nachgerüstet, Lenkrad mit Nappaleder bezogen.130 PS bei 4.000 U/min - 295 Nm. DIESELPOWER DIGI CR XU Modul mit TÜV + K&N Filter nachträglich verbaut.
    Marke/Modell:
    A 180 CDI W169 6-Gang - EZ 11/2011 - DPF / Euro 5
    Das mache ich bestimmt auch noch....
     
  14. #12 Seelenfischer, 19.11.2020
    Seelenfischer

    Seelenfischer Elchfan

    Dabei seit:
    28.06.2020
    Beiträge:
    1.200
    Zustimmungen:
    1.358
    Beruf:
    A-Klasse Fahrer
    Ort:
    Planet Erde
    Ausstattung:
    Classic mit Codes: 235, 386, 523, 570, 761U, 873, 875. 16" Sommerräder mit A1694010302 Felgen nachträglich erworben. ICT Lederschaltknauf und -manschette sowie Chrom-Auspuffblende nachgerüstet, Lenkrad mit Nappaleder bezogen.130 PS bei 4.000 U/min - 295 Nm. DIESELPOWER DIGI CR XU Modul mit TÜV + K&N Filter nachträglich verbaut.
    Marke/Modell:
    A 180 CDI W169 6-Gang - EZ 11/2011 - DPF / Euro 5
    Doch:

    Woher kommt die Mehrleistung beim Diesel?
    Alle modernen Turbodiesel-Motoren arbeiten mit Luftüberschuss. Es steht noch genügend Sauerstoff zur Verfügung um weitere Kraftstoffteilchen zu verbrennen. Da der Diesel seine Leistung über die Einspritzmenge regelt, kann der Tuner durch Erhöhung dieser die Motorleistung steigern. Die Erhöhung der Einspritzmenge kann durch Verlängerung der Einspritzzeiten oder durch Erhöhung des Einspritzdruckes erfolgen.

    Eine Verlängerung der Einspritzzeiten durch Tuningboxen lehnen wir grundsätzlich ab: die Verlängerung kann immer erst nach Ende der eigentlichen Einspritzzeit erfolgen. Somit würde der zusätzliche Kraftstoff auf den nach oben eilenden, heißen Kolbenboden gespritzt. Dies führt mitunter relativ schnell zu kapitalen Motorschäden. Ebenso fehlt in den oberen Drehzahlen die Zeit für die Verbrennung des zusätzlichen Kraftstoffes. Auch die Rußbildung würde sich durch die erhöhte Neigung zur Tröpfchenbildung verstärken.

    Wesentlich eleganter ist die Erhöhung des Kraftstoffdruckes. Da aktuelle Dieselmotoren fast ausschließlich Commonrail-Systeme verwenden, sprechen wir hier auch vom Raildruck.

    Quelle: http://www.wenning.de/mehrleistung.html

    Meine Box ist diese Mehrkanalbox hier: https://www.diesel-power.com/de/de/Startseite-c334.php#chip

    Der Anschluss erfolgt an den Ladedrucksensor sowie an den Raildrucksensor, ein Eingriff in das originale Motorsteuergerät erfolgt nicht. Somit wird lediglich der Ladedruck sowie der Einspritzdruck erhöht - nicht aber die Einspritzdauer (diese wird ja weiterhin vom Original-Steuergerät bestimmt).

    Was die Leistung angeht - schade, das Du so weit weg wohnst Sascha. Sonst könntest Du mal mit meinem Elch fahren und Dir selber ein Bild machen.

    Das hier habe ich jedenfalls schriftlich vom TÜV:

    TÜV.jpg

    Mit dem K&N Filter und dem Väth LLK (den ich noch bekomme) werden es noch ein paar PS mehr sein.

    Natürlich geht über den Eingriff ins Steuergerät und die Änderung der Kennfelder mehr, ist halt die Frage was man will. Für mich ist diese Lösung ausreichend.

    Der Motor ist für 140 PS und 300Nm konzipiert und wird meiner Meinung nach bis zu diesen Werten auch keinen übermäßigen Verschleiß haben.

    Ich wollte einen Kompromiss aus Mehrleistung und Haltbarkeit.

     
Thema:

Ladedruck auslesen über OBD II

Die Seite wird geladen...

Ladedruck auslesen über OBD II - Ähnliche Themen

  1. W414 Vaneo 1.7 CDI Notlauf mit Fehler P1470 Ladedruck pos. Regelabweichung

    Vaneo 1.7 CDI Notlauf mit Fehler P1470 Ladedruck pos. Regelabweichung: Hallo, ich habe einen Vaneo 1.7 CDI BJ 2002. Seit einiger Zeit geht er in Notlauf. Im Fehlerspeicher ist immer der Fehler P1470 Ladedruck...
  2. W168 Ladedruck anheben?

    Ladedruck anheben?: Hi, fährt jemand von euch nen erhöhten ladedruck? hab kein OBD2, also ist über laptop eher aufwändig. habs schon mit nem boost controller oder...
  3. W169 Ladedruck zu hoch 180 cdi

    Ladedruck zu hoch 180 cdi: Hallo, vielleicht kennt jemand dieses Problem? Kann mir nämlich kaum vorstellen, dass mein Elch ein Einzelfall sein soll. Erst mal zum Auto: 180...
  4. W168 Ladedruck 170cdi

    Ladedruck 170cdi: Hi. Wollte fragen, ob jemand von euch ne zusätzliche ladedruckanzeige im cdi verbaut hat. wie viel zehntel bar baut der kleine lader auf?? lohnt...
  5. W168 Nach Inspektion Probleme mit dem Ladedruck

    Nach Inspektion Probleme mit dem Ladedruck: Hallo Leute, ich bin gestern mit meiner A170 CDI BJ9/98 116.tkm zur großen Inspektion das erste mal bei einer freien deutschlandweiten...