Lautes Kreischen in der Lenkung (Servopumpe?)

Diskutiere Lautes Kreischen in der Lenkung (Servopumpe?) im W168 Allgemein Forum im Bereich A-Klasse W168 Forum; Hallo zusammen! Ich bin neu hier und wäre gern unter anderen Umständen hergekommen, bin jetzt aber prompt mit einem Problem hier. Ich habe voriges...

  1. #1 Otomat, 14.07.2020
    Zuletzt bearbeitet: 14.07.2020
    Otomat

    Otomat Elchfan

    Dabei seit:
    14.07.2020
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Marke/Modell:
    W168
    Hallo zusammen!
    Ich bin neu hier und wäre gern unter anderen Umständen hergekommen, bin jetzt aber prompt mit einem Problem hier. Ich habe voriges Jahr nach einem Autounfall mit meinem früheren Auto aus Notwendigkeit übers Wochenende meinen ersten Elch gekauft, einen W168 (Benziner, 1397ccm). Ich hatte nicht viel Geld und brauchte als Auszubildender "nur irgendetwas Fahrbares" um zur Arbeit und nach Hause zu kommen, ein Freund brachte mich auf die Elche und meinte so einer wäre perfekt für mich. Er hatte recht, ich liebe das Auto. Jedoch gab es von vornherein eine Menge Probleme (Klimaanlage defekt, Innenraumbeleuchtung defekt, Tacho plötzlich ohne Strom, etc.). Ich hätte ihn zu einem Vertragshändler bringen lassen müssen, das jedoch war und ist finanziell ausgeschlossen, die Probleme mit der Elektrik hat ein Tüftler aus der Nähe schließlich lösen können, mit dem Rest kann ich leben.

    Vor ein paar Wochen begann jedoch nach circa 30 Minuten Fahrt ein schrilles Quietschen beim Lenken aufzutreten, immer zuerst auf einer Seite beim Lenken in diese Richtung, zu Anfang in kurzen Intervallen, dann durchgehend. Und immer wandert das Geräusch schließlich in die Mitte und wird zu einem ohrenbetäubenden Kreischen, das nicht mehr verschwindet außer ich stelle das Auto ab und warte circa eine halbe Stunde.
    Selbstverständlich bin ich zum bereits erwähnten Tüftler in seine Werkstatt getuckert, der nach zwanzig Minuten Schimpfen auf alle A-Klasse Modelle meinte da wäre vermutlich (!) die Servopumpe defekt. Ich muss leider gestehen, ich kenne mich nicht mit Autos aus, mein Elch ist mein zweites Auto und ich habe nicht viel Erfahrung mit alldem. Der Schrauber meinte jedenfalls er würde mir kostengünstig eine gebrauchte Pumpe besorgen und einbauen, nachdem ich ihm klargemacht habe, dass ich meinen Elch nicht mal eben, wie er vorgeschlug, "verschrotten und mir ein vernünftiges Auto kaufen" werde, weil ich zum Einen noch nicht das Geld dazu habe und zum Anderen das Auto wirklich mag, es ist vom Konzept und vom Fahren her perfekt, verbraucht wenig und sieht toll aus.
    Um es abzukürzen, er hat die gebrauchte neue Servopumpe eingebaut und das Problem ist immer noch da. Solange ich eine gerade Strecke fahre oder nur kurze Strecken, tritt es nicht auf. Fahre ich jedoch Kurven und er wird warm, beginnt das Elend.
    Der Schrauber meinte die Pumpe wäre halt wieder defekt, ich sollte dieses Mal eine neue kaufen und er würde sie mir einbauen. Jedoch (!) würde er mir nicht versprechen, dass das Problem wirklich von der Servopumpe kommt. Andere Ideen hätte er aber nicht und ich kenne weder andere A-Klasse Fahrer noch Werkstätten hier.
    Ich weiß nicht weiter. Klar, ich kann die Pumpe noch einmal austauschen lassen und das Beste hoffen. Aber ich kann mir auch nicht alle zwei Monate eine unfachgerechte Reparatur auf gut Glück leisten und eine beim Händler nunmal gar nicht.
    Hat irgendjemand Erfahrungen mit dem Problem oder eine Idee was es sonst sein könnte? Ich bin für jeden Tipp sehr dankbar!

    Edit: Ich habe erfolglos versucht ein Video hochzuladen, das ich aufgenommen habe als das Geräusch das erste Mal aufgetreten ist. Es zeigt Ausgangszustand, es quietscht beim Lenken, deutlich hörbar aber noch leise. Wenn das Geräusch zum Dauerzustand wird, ist es sehr viel lauter. Falls es hilft, kann ich versuchen es irgendwo anders hochzuladen oder zu verschicken.)
     
  2. Anzeige

  3. #2 Ralf_71287, 14.07.2020
    Ralf_71287

    Ralf_71287 Elchfan

    Dabei seit:
    21.10.2018
    Beiträge:
    402
    Zustimmungen:
    611
    Beruf:
    Elektrotechniker in Frührente
    Ort:
    Stuttgart | Weissach
    Ausstattung:
    Elegance
    Marke/Modell:
    99er W168 Schalter A140 | Sommer: 02er Smart 450 Cabrio (Mini-Elch)
    Hallo,

    also das Quietschen ist auch da wenn das Auto steht und du nur lenkst?

    Könnte evtl. auch vom Keilrippenriemen oder der Lichtmaschine kommen, da diese ja beim Lenken verstärkt arbeiten muss.
     
    Metengo und doko gefällt das.
  4. #3 Schrott-Gott, 15.07.2020
    Schrott-Gott

    Schrott-Gott Elchfan

    Dabei seit:
    07.12.2011
    Beiträge:
    4.329
    Zustimmungen:
    3.067
    Beruf:
    Kfz-Schlosser
    Ort:
    Plochingen bei Stuttgart
    Marke/Modell:
    Mehrere W168, A160/lang, AKS, jew.> 150.000, Bj.'98/'01
  5. #4 Heisenberg, 15.07.2020
    Heisenberg

    Heisenberg Elchfan

    Dabei seit:
    16.08.2017
    Beiträge:
    7.600
    Zustimmungen:
    10.101
    Beruf:
    Frührentner - PLS Elektroniker & Lebenskünstler
    Ort:
    Ungarn - Balaton (Südufer)
    Ausstattung:
    1. Elch MT • 2. Elch AT beide 168.008
    Marke/Modell:
    W168 A170 CDI • Elch 1. Bj. 1999/12 - MT - Km: 212800 (05/2020) • Elch 2. Bj. 1999/06 - AT - Km: 182340 (05/2020) ...
    Youtube ..!?
    Hast du die alte gesehen?
    Benziner oder Diesel? (Fehlt leider im Profil)
    Bei Benziner:
    Bei Diesel eher weniger, da Freilauf auf der LIMA ... kann jedoch auch eine Defekte Umlenkrolle sein.
     
    Schrott-Gott gefällt das.
  6. Otomat

    Otomat Elchfan

    Dabei seit:
    14.07.2020
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Marke/Modell:
    W168
    Hallo und vielen Dank erst einmal für die Antworten!

    Das Geräusch ist nur da wenn das Auto rollt. Es beginnt immer rechts vorn und wandert dann. Es verschwindet übrigens auch sobald ich bremse. Jedoch nur genau so lange wie ich bremse.
     
  7. Otomat

    Otomat Elchfan

    Dabei seit:
    14.07.2020
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Marke/Modell:
    W168
    Danke für die Antwort!
     
  8. Otomat

    Otomat Elchfan

    Dabei seit:
    14.07.2020
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Marke/Modell:
    W168
    Ich bin noch an der Arbeit und antworte später auf die anderen Beiträge, bedanke mich aber schon einmal sehr für die Ideen und Vorschläge! Ich hatte nicht viel Hoffnung, dass es noch andere Ideen geben könnte und bin wirklich froh!
     
  9. #8 Schrott-Gott, 15.07.2020
    Schrott-Gott

    Schrott-Gott Elchfan

    Dabei seit:
    07.12.2011
    Beiträge:
    4.329
    Zustimmungen:
    3.067
    Beruf:
    Kfz-Schlosser
    Ort:
    Plochingen bei Stuttgart
    Marke/Modell:
    Mehrere W168, A160/lang, AKS, jew.> 150.000, Bj.'98/'01
    DAS deutet aber eher auf die Bremse als Ursache hin !

    Bist Du sicher, dass es kein Quietschen der Beläge ist ... ?
     
    Heisenberg gefällt das.
  10. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 Ralf_71287, 15.07.2020
    Ralf_71287

    Ralf_71287 Elchfan

    Dabei seit:
    21.10.2018
    Beiträge:
    402
    Zustimmungen:
    611
    Beruf:
    Elektrotechniker in Frührente
    Ort:
    Stuttgart | Weissach
    Ausstattung:
    Elegance
    Marke/Modell:
    99er W168 Schalter A140 | Sommer: 02er Smart 450 Cabrio (Mini-Elch)
    Also wenn das Geräusch nur auftritt während der Fahrt und nicht im Stand kann es nicht die Lenkung sein.
    Achja, wechsle deinen "Mechaniker". Der hat keine Ahnung.
     
    Schrott-Gott, miraculix und Heisenberg gefällt das.
  12. #10 2Volker, 15.07.2020
    2Volker

    2Volker Elchfan

    Dabei seit:
    10.07.2009
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    48
    Beruf:
    Frührentner MS
    Ort:
    Vöhringen
    Ausstattung:
    Classic LPG
    Marke/Modell:
    A160, Prins VSI-LPG OhneValveCare Motor ist Gasfest! 07. 2001, Schalter 237tsd Km
    Das hört sich gut an, hatte ich auch mal Bremsbeläge die quitschen eher aber pfeifen während der fahrt, bis zum bremsen dann ist ruhe.
    A-Klasse fahren ist geil, immer was zu tun wird nie langweilig, A-Klasse muss betüddelt werden, dann macht er spass.
    Mittlerweile läuft mein Elch fast wie am ersten Tag (nach dem wechsel der Sensoren im MSG) , na ja ein Paar Kratzer und ein bisschen Rost dazu.
    Aber der kommt auch noch weg.
    Fange gerade hinten an meinem Elch an, entrosten, entklappern
    Infos in Massen im Forum hier und einige Spezialisten und Tüftler. Hat mir auch schon oft geholfen.
    IMG_20200708_164955.jpg
     
    displex, Ralf_71287, Schrott-Gott und einer weiteren Person gefällt das.
Thema:

Lautes Kreischen in der Lenkung (Servopumpe?)

Die Seite wird geladen...

Lautes Kreischen in der Lenkung (Servopumpe?) - Ähnliche Themen

  1. KI Codierung laut Werkstatt nicht möglich

    KI Codierung laut Werkstatt nicht möglich: Hallo zusammen, ich habe schon fleißig gelesen und jeden Eintrag, der sich ums Kombiinstrument handelt mindestens 3x offen gehabt. Für mein...
  2. Laut Mercedes ist das EHS DEFEKT!

    Laut Mercedes ist das EHS DEFEKT!: Hallo zusammen bin neu hier und erhoffe mir einige guten Tipps... Wir haben einen 140 W168 2004 Automatik, seit einer Woche spinnt das Getriebe,...
  3. Laute Wischer.

    Laute Wischer.: Moin aus SB! ☺️ Ich bin jetzt so langsam am Basteln, um den grünen 168 er in möglichst guten Zustand zu versetzen. Jetzt zu meiner Frage: die...
  4. Gebläse quietscht laut

    Gebläse quietscht laut: Hallo Leute, ich weiß gar nicht seit wann das so ist, aber auf jeden Fall schon lange. Der W168 meines Vaters quietscht vom Gebläse aus sehr...
  5. W169 Lautes Pfeiffen von den Bremsen

    W169 Lautes Pfeiffen von den Bremsen: Nach ca. 10 Minuten Fahrtzeit fängt es vorne rechts und links laut und schrill an zu Pfeiffen. Nur wenn ich bremse oder Kurven fahre ist Ruhe. Was...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden