W168 Leck im Tank

Diskutiere Leck im Tank im W168 Allgemein Forum im Bereich A-Klasse W168 Forum; Habe gestern festgestellt, dass mein Wagen ein Leck im Tank hat: Die Unterbodenverkleidung ist großflächig mit Diesel vollgesifft. :o Ich habe...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. taurus

    taurus Elchfan

    Dabei seit:
    13.03.2005
    Beiträge:
    439
    Zustimmungen:
    2
    Marke/Modell:
    A 170 CDI
    Habe gestern festgestellt, dass mein Wagen ein Leck im Tank hat: Die Unterbodenverkleidung ist großflächig mit Diesel vollgesifft. :o

    Ich habe erst in der kommenden Woche einen Termin bei DC bekommen, aber schon mal selbst den Wagen auf eine Hebebühne gefahren und von unten inspiziert:

    Offenbar tritt der Diesel an der Oberseite vom Tank aus und läuft dann am vorderen rechten Eck (in Fahrtrichtung gesehen) herunter. Die Kraftstoffleitungen sind trocken, soweit man das von unten sehen kann.

    Der Tank ist im März 2006 auf Kulanz erneuert worden (weil angerostet). Der Meister bei DC meinte am Telefon, es könnte dabei eventuell beim Tankgeber was falsch montiert worden sein. Zumindest in den ersten Monaten nach Erneuerung des Tanks habe ich aber keine Undichtigkeit feststellen können! Das ist erst in jüngster Zeit aufgetreten.

    Gibt es zu diesem Problem irgendwelche Ideen oder Meinungen? Wie ist denn der Tankgeber konstruiert, wo kann es da eine Undichtigkeit geben? (Von unten sieht man nichts.)

    Eine andere Erklärungsmöglichkeit wäre ein Marderschaden. Tatsächlich hatte ich Anfang September mal Besuch von einem Marder, er hat die Dachantenne angeknabbert und eine schmierige Spur auf dem Dach hinterlassen. (Könnte im Nachhinein betrachtet Diesel gewesen sein). Der Meister bei DC hielt dies aber für eher unwahrscheinlich.

    Bemerkt habe ich diese Sache erst Ende Dezember: Ich wollte volltanken, der Tank war laut Anzeige noch 3/4 voll, es haben aber 30 Liter reingepasst! (Laut Spezifikation fasst der Tank 54 Liter, es hätten also höchstens 15-20 Liter reinpassen dürfen.) Seither hat der Wagen permanent nach Diesel gestunken.

    Ich habe auch überprüft, ob im Motorraum was feucht ist, dem war aber nicht so. Lediglich auf der linken Seite vom Motor (entgegen der Fahrtrichtung betrachtet), direkt hinter dem Einfüllstutzen fürs Motoröl, befindet sich so ein Kunststoffgehäuse mit einem runden Deckel drauf, und die Leitungen, die in dieses Gehäuse reinführen, sind mit Motoröl vollgesifft. Weiß jemand, um was es sich bei diesem Gehäuse handelt? Gehört das zum Kurbelwellengehäuse? (Entlüftung?) Ist das normal, dass da Motoröl raussifft? Scheint ja ein gewaltiger Druck drauf zu sein, wenn das so raussifft?

    Besten dank,

    taurus
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Heiko1983, 10.01.2007
    Heiko1983

    Heiko1983 Elchfan

    Dabei seit:
    20.08.2006
    Beiträge:
    238
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    NFZ-Motenentwicklung Mercedes Benz
    Ort:
    Stuttgart
    Marke/Modell:
    A180CDI BJ.2005
    Ohje, was für ein BJ ist dein Elch eigendlich???? Aufjedenfall sowenig wie möglich fahren.
     
  4. taurus

    taurus Elchfan

    Dabei seit:
    13.03.2005
    Beiträge:
    439
    Zustimmungen:
    2
    Marke/Modell:
    A 170 CDI
    Falls es jemand interessiert:

    Die Dichtung am Tankgeber war beschädigt, dadurch trat beim Volltanken und bei Kurvenfahrten Kraftstoff aus.

    Das haben die Pappnasen bei der VT verbockt, wo der Tank letztes Jahr wg. Rost erneuert wurde.


    Habe bei mehreren Werkstätten nachgefragt und die Auskunft erhalten, dass das nicht allzu gefährlich sei, wenn Diesel austritt. Der sei nicht so leicht entflammbar wie Benzin. Bei Benzin könne bereits eine Kippe unterm Fahrzeug zu Brand/Explosion führen.

    Als ich das gehört hab war ich froh dass ich nen Diesel fahr'... :o

    taurus
     
Thema:

Leck im Tank

Die Seite wird geladen...

Leck im Tank - Ähnliche Themen

  1. 2000 km Reichweite bei halb vollem Tank.

    2000 km Reichweite bei halb vollem Tank.: Hallo Elchfans. Bin Doppelelchbesitzer (A+B) und habe mit meinem W169 A-Klasse ein seltsames Problem mit der Tankanzeige. Nach Ausbau des...
  2. Hallo,ich habe einen Vaneo wieviel Liter Benzin gehen in den Tank

    Hallo,ich habe einen Vaneo wieviel Liter Benzin gehen in den Tank: Hallo, ich habe Gestern 63,5 Liter getankt. Die Anzeige stand auf dem letzten Strich. Wann geht die Tankwarnanzeige an,oder gibt es keine...
  3. Tank rostet

    Tank rostet: Habe vorgestern die Längslenkerlager gewechselt, dabei ist mir aufgefallen dass der Tank am Falz auch nicht schön aus sieht, der Rost blüht schon...
  4. Tank verformt

    Tank verformt: Hallo Elch-Fans! Ich hoffe ihr könnt mir etwas helfen :] Seit einiger Zeit bläht sich mein Tank auf. Hört sich zumindest so an, als wenn sich...
  5. Volltanken, irgendwie wird der Tank nur manchmal richtig voll???

    Volltanken, irgendwie wird der Tank nur manchmal richtig voll???: Hi,.... ich hoffe Ihr könnt mir ein wenig Nachhilfe geben, da das mein erstes Auto ist weiß ich es wohl wahrscheinlich nicht. Das Problem ist,...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.