LED Standlicht bei Xenon woher zu bekommen ?

Diskutiere LED Standlicht bei Xenon woher zu bekommen ? im W169 Exterieur, Karosserie, Motor und Fahrwerk Forum im Bereich W169 Tuning & Veredelung; Ich bin es leid ! :cursing: Vor kurzem beide Standlichtbirnen, eben mit dem entsprechenden Aufwand gewechselt, die linke Birne hilt mal grad 5...

  1. #1 ihringer, 14.05.2014
    ihringer

    ihringer Guest

    Ich bin es leid ! :cursing:
    Vor kurzem beide Standlichtbirnen, eben mit dem entsprechenden
    Aufwand gewechselt, die linke Birne hilt mal grad 5 Minuten......Die rechte tuts noch *aha*

    Ich suche einen Konkreten Link oder Hinweiß einer Bezugsquelle,
    wer was weiß Bitte mir das als PN zusenden.


    Hintergrund....
    Hab heut mit dem Tüv-Mann meines "Vertrauen" geschwätzt.
    Der Mann hat unseren Elch die letzten drei male schon getüvt....
    ICh hab das Problem konkret geschildert und ihn befragt was er dazu meint wenn
    ich ohne Erlaubnis einfach LED Standlichter einbaue.
    Er meint dazu, das er gar nicht dazu in der Lage wäre das
    zu überprüfen ! Unter der Vorraussetzung, das aus der Austrittsöffnung
    des Standlicht die selbige Helligkeit oder annähernd die selbe Helligkeit
    austritt.
    Als ich ihm erzählte, das ich mindest schon 20 dieser "normalen" Standlichtbirnen
    verbaut habe, meinet er nur, warum ich nicht schon früher die LED Birnen verbaut
    hätte.... :rolleyes:

    Gruß Jürgen
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Thomas

    Thomas Elchfan

    Dabei seit:
    18.07.2009
    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    28
    Ausstattung:
    Sportpaket, Automatik, PTS, Standheizung, Licht & Sichtpaket, Audio 20
    Marke/Modell:
    W245 B200 CDI
    Hallo Jürgen,

    warum per P.N.? Kann doch Jedem etwas nutzen, der auch später danach sucht oder auch jetzt schon.
    Meine Empfehlung für LED´s im Auto ist nur eine: Hypercolor. Ein deutscher Hersteller, mit sehr guter Qualität und Garantie. Kein Billig-Kram ala eBay der dann nach kurzer Zeit wieder kaputt ist. Ich habe seit 2009 LED´s dieses Herstellers verbaut und bin immer noch voll zufrieden damit. Es ist noch keine davon defekt gegangen. Dort kann man bedenkenlos bestellen, die sind seriös. Nur beachten: die Standlicht-LED haben kein E-Prüfzeichen! Aber wie ich es verstanden habe soll es auch nicht darum gehen.

    Gruß Thomas
     
    ihringer gefällt das.
  4. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    409
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Ganz ehrlich, da gilt es erst einmal die wahre Fehlerursache zu finden.
    So viele Standlichtbirnen ist definitiv nicht normal (eine kann immer ein Einzelfehler sein, aber nicht 20!).
    An sich kann es nur zu viel Spannung sein, aber das mögen LED´s genauso wenig. Daher gehst du aus meiner Sicht in die falsche Richtung.

    gruss
     
  5. #4 ihringer, 14.05.2014
    ihringer

    ihringer Guest

    Danke Thomas
    Als PN, weil ich nicht einschätzen kann, in wie fern das Forum es toleriert das
    man "nicht erlaubte" Sachen offen verlinkt....
    Aber ich unterschätze wohl die Toleranz des Forum ;-)

    Die Offerte bei Hypercolor ist zwar gut und schön, aber mich stört da eine Ausage !
    Die Helligkeit dieser LED Lampen in der Farbe Weiß ist vergleichbar mit ca. 2 Watt Glühlampenlicht.
    heißt es. Die Standlichtbirnen, die man sonst einbaut haben 6 Watt !
    Halogen H6W, Metallsockel BAX 9 heißen die Dinger.

    Ich bin kein LED Spezi, aber nur 2 Watt vergleichbar sind zu wenig und täte garantiert auffallen.
    Bevor ich LED´s verbaue, muss es für mich garantiert sein, das die Dinger von der Sockelaufnahme
    passen, einen eingebauten Wiederstand haben, so das keine Fehlermeldung an dem Steuergerät ankommt.

    Gruß Jürgen
     
  6. Thomas

    Thomas Elchfan

    Dabei seit:
    18.07.2009
    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    28
    Ausstattung:
    Sportpaket, Automatik, PTS, Standheizung, Licht & Sichtpaket, Audio 20
    Marke/Modell:
    W245 B200 CDI
    Hallo Jürgen,

    ich hatte bei mir natürlich auch die Standlichter gegen LED getauscht. Hatte deswegen, weil ich das Standllicht (nur das) wieder auf Glühlampen zurück gerüstet habe, da mir das dann doch etwas zu unsicher war bei eventuellen Polizeikontrollen. Die können einem in der Stuttgarter Innenstadt nachts durchaus mal passieren. Jetzt habe ich BlueVison von Philips drin, die haben auch schön weißes Licht und nicht so gelbes wie die originalen. Da ich kein Xenon habe (leider), passt das auch besser zur Lichtfarbe vom H7-Halogenlicht. Bei Xenon hätten die LED aber definitiv besser gepasst.
    Ich kann aber sagen, dass die vom Sockel her perfekt gepasst haben. Wenn man die LED´s mit Checkwiderstand bestellt, gibt es keine Fehlermeldungen der Lampenausfallkontrolle. Weder bei Standlicht noch bei der Kennzeichenbeleuchtung, wo ich die LED´s ja noch verbaut habe (wie auch im Innenraum). Die Helligkeit fand ich gleichwertig zu den Glühlampen, nicht dunkler. Ich hatte welche in radial bestellt, nicht axial da die radialen wie die originalen Glühlampen seitlich abstrahlen und so in den Reflektor leuchten wie es sein soll und nicht puntuell nach vorn.
    Schau mal hier vorbei, da sind noch Bilder von mir zu sehen, wie das damals aussah mit den LED´s vorn. So blau wie auf den Bildern wirkte es in echt aber nicht ganz.

    Gruß Thomas
     
    ihringer gefällt das.
  7. #6 ihringer, 15.05.2014
    ihringer

    ihringer Guest

    Hallo Thomas
    Danke für die mühe Deiner Ausführung.
    Aber ich täte schon gern noch andere Meinungen dazu lesen.

    Beim Xenon Scheinwerfer hat z.B. die Standlichtbirne nicht so
    ein großes Reflektorfeld, wie bei normalo Scheinwerfer.
    Ist eher ne art Linsenreflektor.

    Ist halt so, die Dinger sind nun mal nicht grad eben schnell gewechselt !
    Und eben der bisherige Arbeitsaufwand, den will ich minimieren durch
    tausch von LED´s die länger halten als normale Standlichtbirnen.

    Gruß Jürgen
     
  8. Base

    Base Elchfan

    Dabei seit:
    30.01.2011
    Beiträge:
    982
    Zustimmungen:
    166
    Beruf:
    Azubi FISI
    Ort:
    NRW
    Ausstattung:
    Classic - Brabus
    Marke/Modell:
    W169 A170
    Mal meine Meinung, lass den Fusch mit LED! (Vorallem weil es nicht legal ist, nicht jeder TÜVler und Polizist ist da so locker)
    Auch die LED werden dir abrauchen, wenn auf dem Kabel eine Überspannung anliegt.
    Such lieber deinen Fehler in der Elektronik, in 6 Jahren ist mir im Elch keine Standlichtbirne kaputt gegangen.
    Habe vor 4 Wochen nur der Optik wegen auf Philips Blue Visoin Standlichter gewechselt.


    Was hast du den bis jetzt an Birnen so verbaut?

    Aus meiner Erfahrung taugen die billig Teile von Baumarkt-NoNames oder aus den Lampenkästen nichts.
    Als mein Rücklicht defekt war, hat mir einer aus so einem Baumarktlampenkasten eine geschenkt, der hatte genug Lampenkästen, da ihm ständig die H4 Birnen durchgebrannt sind.
    Dem seine Birne war nach 5 Tagen dann auch wieder defekt, hab mir dann bei einem Autoteilehändler einen günsitgen Lampenkasten gekauft, die Birne hat 2 Wochen gehalten.
    Vor 4 Jahren hab ich dann eine von Philips gekauft und die funktioniert immer noch.
    Seitdem kauf ich nur noch einzeln und nicht mehr in Lampensets und nur noch Osram oder Philips.


    Wenns an der Birnenqualität nicht liegen kann, dann hast dir irgendwo einen defekt, eventuell irgendwo ein Kabelaufgescheuert.

    Meine Meinung zu deinem Birnen Problem.

    Greetz
    Base
     
  9. #8 ihringer, 15.05.2014
    ihringer

    ihringer Guest

    Hallo
    Das Thema ist längst behandelt worden ! Es liegt keine Überspannung vor ! Auch sogenannte Überspannungsspitzen
    sind nicht feststellbar was nicht heißt, das diese nicht tatsächlich vorhanden sein können.
    Nur eben nicht provozierbar, nachmessbar ! Und es sind immer original MB Birnen verbaut worden !
    Mercedes hatte vor ein paar Jahren ein Gerät installiert, was von der Batterie ausgehend Spannungsspitzen
    abmildern soll. Genaues dazu weiß ich nicht mehr, müßte den kleinen Kasten auch suchen.....
    Rechnung dazu hab ich nimmer :-[

    Das Problem mit den Standlichtbirnen, das diese grad in Verbindung mit Xenonscheinwerfer häufiger
    durchbrennen ist bekannt. Wurde auch im anderen Foren schon behandelt.
    Ich bin nicht der einzige dem das auf die Nerven geht. Und das MB oder jemand anderes eine
    Lösung gefunden hat dazu ist mir nicht bekannt.

    Wohl bemerkt !! Nur häufiger in Verbindung mit Xenonscheinwerfer !!

    Vom Modellbau her weiß ich, das LEDs bei geringen Schwankungen beim einschalten nicht so
    empfindlich sind. Meist werden auch LEDs verwendet, die nach oben etwas "Puffer" haben.

    Das Thema wurde vor langer Zeit von einigen auch W169 Besitzer mit Xenon durchgekaut hier im Forum !
    Leider aber nur mit Verlinkung zum altem Forum, wo ich die Seiten nicht öffnen kann.

    Gruß Jürgen
     
  10. #9 Ralf_987, 16.05.2014
    Ralf_987

    Ralf_987 Elchfan

    Dabei seit:
    12.02.2011
    Beiträge:
    370
    Zustimmungen:
    59
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Marke/Modell:
    A170/ Boxster S 3.4
    Hallo,

    ich habe nach etwas über einem Jahr und 16.000km noch keine Standlichtbirne wechseln müssen (hab auch Xenon). Wie lange die Birnen jetzt insgesamt verbaut sind weiß ich nicht.
    Bei der letzten HU an meinem Boxster hat der Prüfer, zu meiner Verwunderung, die LED Standlichter bemerkt und bemängelt, eine Plakette gab es aber trotzdem. Das ist also nicht jedem Prüfer egal...


    LG
     
  11. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10 Passauf02, 18.05.2014
    Passauf02

    Passauf02 Elchfan

    Dabei seit:
    11.05.2011
    Beiträge:
    525
    Zustimmungen:
    103
    Marke/Modell:
    W169 A180CDI Elegance - Bj 2005 mit Audio 20 - jetzt 280 000 km
    Ich kann auch nicht gerade davon berichten, dass die Standlichtbirnen eine zu kurze Lebensdauer haben.
    Auf 9 Betriebsjahre und 199 000 km kamen drei Sätze Birnen. Fahrzeug ist ein 180CDI mit Xenon.
    Ich mache es aber auch so, dass im Falle das ein Leuchtmittel ausfällt gleich auch alle anderen getauscht werden. Ist zwar übertrieben, reduziert aber Stress wegen fehlender Beleuchtung.
    Gerd
     
  13. #11 ihringer, 30.10.2014
    ihringer

    ihringer Guest

    Hab mir die LED´s 6W Kugel 2er Set canBus free bei TE-Berlin
    bestellt gehabt und leuchten nun schon ein paar Monate ohne
    Probleme.
    Tüv Mensch ist es nicht aufgefallen. Keine Fehlermeldungen.
    Die 6W sind etwas heller als die Serien Funzeln.
    Inzwischen gibt es aber auch die LEDs als 4 Watt Ausführung. ;-)
     
Thema:

LED Standlicht bei Xenon woher zu bekommen ?

Die Seite wird geladen...

LED Standlicht bei Xenon woher zu bekommen ? - Ähnliche Themen

  1. LED Standlicht

    LED Standlicht: wer hat led Standlicht Birnen verbaut und hat KEINE Fehlermeldung im ki? Mit freundlichen Grüßen
  2. LED kennzeichenbeleuchtung

    LED kennzeichenbeleuchtung: Hallo, gibt es ein Modell s klasse,e Klasse oder was auch immer die baugleiche Kennzeichenbeleuchtungen haben? Weil ich led haben möchte aber...
  3. Wo bekomme ich diese stecker?

    Wo bekomme ich diese stecker?: Hallo liebe Elchgemeinde, habe mir in Polen beim Schrotti eine Kontaktplatte a4638200711 gekauft und natürlich sind die Stecker abgeschnitten....
  4. Ausfall der Xenon-Scheinwerfer

    Ausfall der Xenon-Scheinwerfer: Hallo zusammen, ich habe einen sporadisch fehlerhaften Scheinwerfer, bei dem ich nicht weiter komme. Zeitweise geht der rechte Scheinwerfer aus...
  5. Von Halogen auf LED

    Von Halogen auf LED: Hallo! Mein W176 2013 BJ hat Halogen Scheinwerfer und Rückleuchten. LED Rückleuchten sehen aber um einiges besser aus meiner Meinung nach. Nun...