Leidiges Thema: Heckklappenschloss

Diskutiere Leidiges Thema: Heckklappenschloss im W168 Allgemein Forum im Bereich A-Klasse W168 Forum; Hallo Forum. Ich weiß, dass Thema mit dem Heckklappen schloss ist hier schon mehrfach diskutiert worden. Aber vielleicht hat hier ja noch jemand...

  1. #1 topstar, 07.07.2016
    topstar

    topstar Elchfan

    Dabei seit:
    07.07.2015
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    9
    Ort:
    Koblenz/Rhein
    Ausstattung:
    Avantgarde, Benziner, Handschaltung
    Marke/Modell:
    A 160 / Avantgarde
    Hallo Forum.

    Ich weiß, dass Thema mit dem Heckklappen schloss ist hier schon mehrfach diskutiert
    worden.
    Aber vielleicht hat hier ja noch jemand einen Tipp/Trick, bevor ich es ausbauen muss/kann.
    Ich habe einen W168 Bj. 98, 102 PS Avantgarde (Benziner + Schaltgetriebe).
    Gestern war noch alles OK mit der Heckklappe und heute Morgen ging sie nicht mehr auf. Ich muss noch dazu sagen, dass sie sich mit dem Schlüssel schon lange nicht mehr öffnen lässt, also nur über die Fernbedienung.
    Nachdem ich dann hier einige Beiträge über dieses Thema gelesen habe, machte ich mich an die Arbeit: Sitz hinten raus (mehr Platz), Heckklappen-Verkleidung vorsichtig entfernt und dann versucht zu öffnen. Habe aber festgestellt, dass der Mechanismus soweit funktioniert.
    Auch der weiße Hebel wird, wenn ich das Heckklappen schloss drücke, entsprechend nach vorne gedrückt – also entriegelt (es klackt auch hörbar). Aber ich kann die Tür nicht öffnen, irgendetwas sperrt. Auch wenn ich versucht habe den Hebel mit der Hand zu entsperren, hat sich nichts getan. Ordentlich geölt habe ich natürlich auch, in der Hoffnung das es dann „Flutscht“
    Habe ich etwas übersehen oder nicht verstanden (bin ja Laie)?
    Kann ich das Schloss überhaupt (wenn nötig) von Innen demontieren und was müsste ich dabei beachten?

    Danke im Voraus für eure Hilfe.
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 topstar, 14.07.2016
    topstar

    topstar Elchfan

    Dabei seit:
    07.07.2015
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    9
    Ort:
    Koblenz/Rhein
    Ausstattung:
    Avantgarde, Benziner, Handschaltung
    Marke/Modell:
    A 160 / Avantgarde
    Hallo Forum.
    Nachdem ich nun auch das Heckklappenschloß demontiert hatte (funktioniert einwandfrei),
    kann ich die Heckklappe trotz aller Versuche nicht öffnen.
    Den kleinen weißen Hebel (zum entriegeln der Heckklappe) kann man auch nach vorne/hinten
    drücken, aber sie geht nicht auf.
    Was kann man jetzt noch bei geschlossener Heckklappe von Innen machen, um sie zu öffnen?
    Hat da einer eine Idee, oder bleibt mir nur der Weg in die Werkstatt?
     
  4. #3 GSteuerwald, 14.07.2016
    GSteuerwald

    GSteuerwald Elchfan

    Dabei seit:
    03.12.2013
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    27
    Beruf:
    Elekto-Ingenieur
    Ort:
    Mannheim
    Marke/Modell:
    W168, A160, 2002 und W245, B200, 2006 (beide Benziner)
    Hallo topstar,
    ich weiß nicht, ob es bei Dir hilft, aber ich schildere mal, wie ich die Tür geöffnet habe, als unsere Tochter verzweifelt anrief (schon etwas länger her):
    Ich habe intuitiv den Kofferraumdeckel ganz fest angedrückt und dabei entriegelt. Das hat geholfen.
    Offenbar ist der Schnapper nicht mehr (durch Federkraft?) alleine zurückgegangen wegen erhöhter Reibung o. ä..
    Ich habe dann das feststehende Schlossteil gelöst und neu justiert. Das war alles.
    Man merkt übrigens ganz gut an der nicht ausgehenden Innenbeleuchtung, wenn die Tür beim Losfahren nicht korrekt geschlossen ist.
    Gruß
    Gerhard
     
  5. #4 topstar, 14.07.2016
    topstar

    topstar Elchfan

    Dabei seit:
    07.07.2015
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    9
    Ort:
    Koblenz/Rhein
    Ausstattung:
    Avantgarde, Benziner, Handschaltung
    Marke/Modell:
    A 160 / Avantgarde
    Hallo GSteuerwald,
    leider nein. Egal was ich mache (drücken, ziehen usw.), sie geht nicht auf.
    Beim entriegeln hört man deutlich ein "Klack" - aber nichts tut sich.
    Wenn ich dann die Klappe wieder etwas runterdrücke, verriegelt sie auch wieder.
    Der weiße kleine Hebel im Heckschloss bewegt sich dabei auch so wie es sein soll.
    Die Innenbeleuchtung geht ganz normal nach ein paar Sekunden wieder aus, auch wenn
    ich "entriegelt" habe. Anscheinend ist der Kontakt dann trozdem noch vohanden.
    Bin jetzt echt Ratlos?!?
     
  6. doko

    doko Elchfan

    Dabei seit:
    30.11.2015
    Beiträge:
    293
    Zustimmungen:
    353
    Ort:
    Niedersachsen
    Ausstattung:
    Avantgarde
    Marke/Modell:
    A190 + S202 + CL203 Sportcoupe + Suzuki GSXF 600 als Hobby
    Hallo,
    bei unserem C-Klasse Kombi war die Heckklappe im letzten Jahr von gestern auf heute an der umlaufenden Gummidichtung festgeklebt. Fargt nicht, wie das passieren kann. Ich weiß es nicht.

    Ich habe auch auf eine defekte Schloßbetätigung getippt und mühevoll die Verkleidung von innen abgebaut. Das Schloß und die Betätigung waren ok. Wir haben dann zu zweit die Heckklappe druckvoll aber vorsichtig geöffnet. Einer aussen den Griff betätigt und ich innen mit den Füßen gedrückt.

    Damit das nicht wieder passiert wurde die Dichtung mit Vaseline eingerieben.

    Gruß Klaus
     
  7. #6 topstar, 14.07.2016
    topstar

    topstar Elchfan

    Dabei seit:
    07.07.2015
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    9
    Ort:
    Koblenz/Rhein
    Ausstattung:
    Avantgarde, Benziner, Handschaltung
    Marke/Modell:
    A 160 / Avantgarde
    Hallo doko,
    danke für den Tipp, werde ich morgen mal probieren.
    Die Innenverkleidung geht inzwischen schon von selbst ab, wenn sie mich nur sieht..... :cursing:
     
    Schrott-Gott gefällt das.
  8. #7 GSteuerwald, 14.07.2016
    GSteuerwald

    GSteuerwald Elchfan

    Dabei seit:
    03.12.2013
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    27
    Beruf:
    Elekto-Ingenieur
    Ort:
    Mannheim
    Marke/Modell:
    W168, A160, 2002 und W245, B200, 2006 (beide Benziner)
    Geht die Klappe ein bisschen auf (wenige mm), wenn es beim Entriegeln "klackt" oder bleibt sie fest zu? Der Schließmechanismus hat ja 2 stabile Stellungen.
    Wenn es beim Entriegeln "klackt", ist das Schloss auch entsperrt. Habe das gerade probiert, indem ich bei geöffneter Klappe das Schließblech mit einem Schraubendreher in den geschlossenen Zustand gebracht und dann geöffnet habe.
    Halte ich das Schließblech mit einem Schraubendreher im geschlossenen Zustand, gibt es kein "Klacken", das ja wohl durch das sich öffnende Schließblech verursacht wird.
    Also müsste doch in Deinem Fall das Schließblech und damit das Schloss offen sein.
    Oder es ist irgendetwas in der Mechanik so defekt, dass es klackt und das Schließblech trotzdem noch den Schließbügel umklammert.
    Kann man in diesem Fall vielleicht von innen versuchen, mit einem schmalen Spachtel oder Sägeblatt o. ä. in Spalt zwischen Schließblech und Schließbügel zu stossen? Das nutzt aber nur was, wenn das Schließblech gelöst ist und trotzdem noch klemmt, s. o..
    Was anderes fällt mir da auch nicht ein. Ich würde sogar die Kunststoffabdeckung in diesem Bereich etwas wegschneiden (Bohren, Fräsen), falls man nicht drankommt. Ohne Gewähr.
     
  9. #8 topstar, 14.07.2016
    topstar

    topstar Elchfan

    Dabei seit:
    07.07.2015
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    9
    Ort:
    Koblenz/Rhein
    Ausstattung:
    Avantgarde, Benziner, Handschaltung
    Marke/Modell:
    A 160 / Avantgarde
    Ich habe die Vermutung, dass aus irgendwelchen unerklärlichen Gründen das Schließblech den Schließbügel (vielleicht nur minimal)
    nach dem Entriegeln nicht freigibt. Es "klackt" wie früher auch, aber die Klappe ist wie festgeschweißt.
    Die Idee die Kunststoffabdeckung in dem Bereich etwas zu entfernen hatte ich auch schon, habe mir aber dieses als letzte
    Option vorbehalten.
    Ob sie jetzt beim Entriegeln wenige mm öffnet, habe ich so nicht drauf geachtet.
    Morgen habe ich noch jemanden dabei und werde, unter anderem, auch mal die Idee von doko angehen.
    Ansonsten muss ich dann wohl doch zum Freundlichen, vielleicht haben die ja öfters damit zu tun und können mir auf jeden Fall
    sagen, was auf mich zukommen KÖNNTE.
    Aber schon mal Danke für die Tipps.
     
  10. #9 topstar, 15.07.2016
    topstar

    topstar Elchfan

    Dabei seit:
    07.07.2015
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    9
    Ort:
    Koblenz/Rhein
    Ausstattung:
    Avantgarde, Benziner, Handschaltung
    Marke/Modell:
    A 160 / Avantgarde
    Hallo Leute,
    habe jetzt endlich die Klappe (zu zweit) geöffnet bekommen. Einer von Innen mit den Füßen gedrückt
    und einer von Außen gezogen.
    Es ist wie ich vermutet habe, dass das "Schließblech" den Schließbügel nicht ganz frei gibt.
    Hier ist wohl dann an der Mechanik etwas defekt. Man kann aber nicht erkennen was es ist.
    Also muss ich mir jetzt einen Ersatz besorgen.
    Manchmal hilft eben nur "rohe Gewalt".
    Nochmals Danke für die Beiträge.
     
    Schrott-Gott gefällt das.
  11. #10 GSteuerwald, 16.07.2016
    GSteuerwald

    GSteuerwald Elchfan

    Dabei seit:
    03.12.2013
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    27
    Beruf:
    Elekto-Ingenieur
    Ort:
    Mannheim
    Marke/Modell:
    W168, A160, 2002 und W245, B200, 2006 (beide Benziner)
    Du kannst doch die Schließblechfunktion gut testen, indem Du bei geöffneter Klappe das Schließblech mit einem Schraubendreher in den geschlossenen Zustand bringst und dann öffnest.
    Dann sollte der Schraubendreher wieder frei sein.
    Wenn das noch funktioniert, könnte ich mir auch vorstellen, dass Schließblech und Schließbügel nicht mehr ganz aufeinander zentriert sind und es deshalb "klemmt".
    Das habe ich auch bei unserem alten Elch beobachtet, da klemmt es nur ein wenig. Ich werde demnächst mal den Schließbügel (2 Schrauben) neu justieren.
    Gruß
    Gerhard
     
  12. #11 topstar, 16.07.2016
    topstar

    topstar Elchfan

    Dabei seit:
    07.07.2015
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    9
    Ort:
    Koblenz/Rhein
    Ausstattung:
    Avantgarde, Benziner, Handschaltung
    Marke/Modell:
    A 160 / Avantgarde
    An den Test mit dem Schraubendreher hatte ich gar nicht mehr gedacht.
    Habe mir aber nach der Demontage des Schlosses das Teil mal genau angesehen und festgestellt,
    dass der untere Bügel der in den Schließbügel greift mit (ich glaube) Kunststoff ummantelt ist (siehe Bild).
    Der hat sich zum Teil gelöst und vielleicht ist etwas davon in den in den Mechanismus geraten.
    Ich habe nun einmal die etwas losen Teile entfernt (und die Mechanik ordentlich geölt) und den Schließbügel
    nachjustiert.
    Jetzt funktioniert alles wieder einwandfrei. Ob es nun letztendlich an den justierten Bügel gelegen hat, oder
    ob es am Schließblech lag, entzieht sich jetzt auch meiner Kenntnis.
    Aber ein gutes hatte die ganze Geschichte dann doch noch. Da ich ja die Innenverkleidung ab hatte, habe
    ich mir in einem den Heckwischer vorgenommen, der sich auch seit einiger Zeit nicht mehr von der Stelle
    gerührt hatte. Im Netz hatte ich mir schon einen "ausgesucht" den ich bestellen wollte.
    Dann habe ich mir Gedacht, wenn ich die Heckklappe mit etwas "roher Gewalt" auf bekommen hatte, warum
    nicht auch mal beim Heckwischer "etwas" nachhelfen. Und siehe da, nachdem ich den Wischerarm mal
    "Kräftig" hin und her bewegt hatte und neu justiert habe, klappt das Teil jetzt auch wieder einwandfrei.
    Bleibt jetzt nur zu hoffen, dass alles auch so bleibt. Wenn nicht, dann weiß ich ja jetzt was ich machen muss
    bzw. vorzugehen habe.....
    Schloss Heckklappe w168.JPG
     
  13. #12 Schrott-Gott, 18.07.2016
    Schrott-Gott

    Schrott-Gott Elchfan

    Dabei seit:
    07.12.2011
    Beiträge:
    2.844
    Zustimmungen:
    948
    Beruf:
    Kfz-Schlosser
    Ort:
    Bei S
    Marke/Modell:
    Mehrere W168, A160/lang, AKS, jew.> 120.000, Bj.'98/'01
    Kann man das Lager/Welle nicht fetten ... ? So lange es sich noch bewegen lässt ...
     
  14. #13 Mooserunner23, 18.07.2016
    Mooserunner23

    Mooserunner23 Elchfan

    Dabei seit:
    13.10.2015
    Beiträge:
    328
    Zustimmungen:
    208
    Ort:
    Hamburg
    Ausstattung:
    Classic, Metallic, 17" Alus, Klima, Comand, FFB, AHK
    Marke/Modell:
    A170 CDI L
    Hallo, mal aus Interesse und weil es vom Thema her gerade passt habe ich da auch eine Frage :)
    Bei meinem Elch höre ich beim entriegeln bzw. öffnen der Fahrertür immer das Summen des Heckklappenschlosses. Bei warmen Temperaturen dauert dies allerdings deutlich länger, manchmal bis zu 10-15 Sekunden anstatt der üblichen 1-2. Abgesehen davon funktionieren Heckklappe und Verriegelung einwandfrei. Muss ich mich nun auch auf ein bald fälligen Wechsel des Teils einstellen oder lässt sich durch einfetten oder ähnliches noch etwas retten?
     
  15. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 topstar, 18.07.2016
    topstar

    topstar Elchfan

    Dabei seit:
    07.07.2015
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    9
    Ort:
    Koblenz/Rhein
    Ausstattung:
    Avantgarde, Benziner, Handschaltung
    Marke/Modell:
    A 160 / Avantgarde
    Hallo Schrott-Gott,
    ich glaube schon, aber die Mühe habe ich mir jetzt nicht gemacht.
    Wenns ja jetzt so läuft......

    Hallo Mooserunner23,
    bei mir dauert die Ver- u. Entriegelung der Tankklappe immer etwas länger.
    Vielleicht mal genau hinhören ob es bei dir nicht auch so ist.
    Solange aber alles noch funktioniert und im "Rahmen" bleibt, würde ich nichts machen.
    Ob es auch dann wirklich auch an dem Schloss liegt, oder evtl. irgendwo eine undichte
    Stelle im Kreislauf von ZV-Pumpe liegt (oder direkt an der Pumpe), müsste man dann mal überprüfen.
    Aber dazu gibt es hier auch schon einige Beiträge.
     
    Mooserunner23 gefällt das.
  17. #15 Mooserunner23, 18.07.2016
    Mooserunner23

    Mooserunner23 Elchfan

    Dabei seit:
    13.10.2015
    Beiträge:
    328
    Zustimmungen:
    208
    Ort:
    Hamburg
    Ausstattung:
    Classic, Metallic, 17" Alus, Klima, Comand, FFB, AHK
    Marke/Modell:
    A170 CDI L
    Hi, danke für den Tipp! Habe mich so eben schon mal in die Thematik eingelesen...An den Tankdeckel (bzw. ZV Pumpe allgemein) habe ich so noch gar nicht gedacht, würde ja aber Sinn machen da das Geräusch immer bei öffnen der Fahrertür auftritt. Naja, noch geht es eben ^^
     
Thema:

Leidiges Thema: Heckklappenschloss

Die Seite wird geladen...

Leidiges Thema: Heckklappenschloss - Ähnliche Themen

  1. Leidiges Thema Felgen - Carlson 1/6 7x17 ET50 + ET43 an 190L

    Leidiges Thema Felgen - Carlson 1/6 7x17 ET50 + ET43 an 190L: Hallo, gibt es für diese Felgen ein Gutachten? Bei Carlsson wollen die unverschämte 75 Euro dafür. eventuell fährt diese Felgen ja jemand und...
  2. Leidiges Thema "Servopumpe"

    Leidiges Thema "Servopumpe": Ich weiss, dass das Theme Servopumpe schon mehrmals angesprochen wurde. Aber ich habe nur eine kurze Frage. Und zwar fällt bei mir die Servopumpe...
  3. Das leidige Thema Anlasser

    Das leidige Thema Anlasser: Moin moin erstmal aus dem hohen Norden. Haben Probleme mit einem W168 Bj 2002. Aufgrund dessen das er manchmal (Oft) beim Schlüssel umdrehen den...
  4. Heckscheibenwaschanlage und Heckklappenschloß defekt

    Heckscheibenwaschanlage und Heckklappenschloß defekt: Hallo liebe Community, ich habe mich nun schon viel belesen zu dem Thema und würde nun gerne selber versuchen das Problem mit eurer Hilfe zu...
  5. Bekanntes Thema : ABS / ESP leuchten ständig....

    Bekanntes Thema : ABS / ESP leuchten ständig....: Hallo Elch-Fans, ich habe vor kurzem das Zündschloß meiner A-Klasse austauschen lassen (der Schlüssel brach dummerweise im Schloß und nichts mehr...