Lichtautomatik für den Elch?

Diskutiere Lichtautomatik für den Elch? im W168 Allgemein Forum im Bereich A-Klasse W168 Forum; Viel stand ja schon zu lesen über Auffindschaltungen und ähnlichem Schnickschnack (ehrlich gesagt, mein Auto hab' ich bisher immer auch so...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Lutzi

    Lutzi Elchfan

    Dabei seit:
    22.08.2003
    Beiträge:
    1.036
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    System Programmierer
    Ort:
    Stuttgarter
    Marke/Modell:
    A160CDI+ Arroganz
    Viel stand ja schon zu lesen über Auffindschaltungen und ähnlichem Schnickschnack (ehrlich gesagt, mein Auto hab' ich bisher immer auch so gefunden), aber einen Lichtsensor hat wohl noch keiner eingebaut, oder? Ich fände das recht praktisch, vor allem wenn man öfters durch kurze Tunnels fährt, so wie hier in Stuttgart. Schwierig dürfte es auch nicht sein. Bei eBsx gibt es sage und schreibe ein einziges Angebot von Waeco, das schaltet aber anscheinend erst nach 2 Minuten wieder aus. Ist doch blöd, da merkt doch gar keiner, daß man einen Lichtsensor hat. ;D

    Hat schon jemand so was mal eingebaut? Hat jemand vielleicht die Schaltpläne zur Beleuchtungsanlage zur Hand?Bin für alle Ideen dankbar! Meine Idee war, einen Dämmerungsschalter (Schmitt Trigger mit enstprechend verzögerter Abschaltung) zu nehmen und ein Relais zu steuern, daß mindestens 4 Kontakte getrennt ansteuert (Abblendlicht, Standlicht 2x wegen Parkleuchtenfunktion, evtl. Instrumentenbeleuchtung falls die getrennt angesteuert wird, ?). Ohne Schaltplan kann man das schlecht beurteilen was man alles ansteuern muss. Das Ganze müßte sich recht einfach an den Kabeln des Lichtschalters anschließen lassen.

    Ideen, Anregungen, Vorschläge? :) :) :)
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Roland

    Roland
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    3.695
    Zustimmungen:
    26
    Beruf:
    Sklave
    Ort:
    BB
    Ausstattung:
    Exterieur: Exclusive Interieur: Avantgarde
    Marke/Modell:
    W213 - E 200
    Auch der serienmäßige Lichtsensor ab C-KLasse aufwärts schaltet erst um einiges später das Licht wieder aus.

    Seit meinem Italienurlaub habe ich mir angewöhnt IMMER mit Abblendlicht zu fahren. Gerade auch bei starker Sonneneinstrahlung wird man viel besser gesehen.
     
  4. #3 Mr. Bean, 30.10.2003
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.790
    Zustimmungen:
    845
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
    Hi,

    deine Schaltung wurde schon entwickelt und realisiert. Eben in einem Beitrag mit der Auffindschaltung.
     
  5. Beni

    Beni Elchfan

    Dabei seit:
    16.01.2003
    Beiträge:
    1.583
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schwobaländle
    Marke/Modell:
    A170CDI Pseudo Eleg.
    Hi
    Ich habe vor mir eine Steuerung ins Auto zu bauen und da sollte sowas auch integriert werden.
    Das ganze soll mit einer Siemens LOGO SPS (Speicherprogrammierbare Steuerung) geschehen. Diese hat unter anderem 2 analog auswertbare Eingänge wo man z.B. LDR`s anschließen könnte und sonst ist das Ding nach sämtlichen Wünschen frei programmierbar. Die Kabel sind bei mir im Auto schon grob vorbereitend verlegt. Ich habe mir vorgenommen das ganze im Winter zu realisieren aber gerade sind noch ein paar andere Sachen zu erledigen (nicht A-Klasse).
    Nur bei dem Lichtsensor bin ich mir noch nicht ganz schlüssig. LDR müsste zwar gehen aber die Frage ist wohin die Teile das sie sinnvoll mit dem Aussenlicht "bestrahlt" werden. Hat jemand eine Idee/Alternative?
    Wie ist es bei der C-Klasse gehandhabt?

    Gruß Beni
     
  6. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    406
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Danach wollte ich die Schaltung auch realisieren, jedoch sind in dem Schaltplan eine doch recht grobe Fehler drin. Die Bauteile die dort drin stehen sind aber ganz sinnvoll. Wenn ich an einem der nächsten Wochenenden Zeit (und Lust) habe werde ich diese mal einbauen.
    Das ist natürlich noch eleganter, nur leider auch wesendlich teurer *thumbdown*. Daher kommt es für die meisten wohl nicht in Frage.

    gruß
     
  7. #6 Thomasgotschi, 30.10.2003
    Thomasgotschi

    Thomasgotschi Elchfan

    Dabei seit:
    16.01.2003
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektromeister
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Marke/Modell:
    170 cdi
    Eine kombinierte Auffindschaltung mit Lichtautomatik habe ich verbaut.

    Ist eine feine Sache, rein ins Dunkle (ob Tunnel oder Garage) und das Licht geht an und zeitverzögert wieder aus. Die Zeitverzögerung verhindert ein ständiges Ein- und Ausschalten beim Durchfahren dunkler Brücken auf der Autobahn oder anderswo.

    Ich habe eine Zeitverzögerung von ca. 40sec. verbaut. Weiterer Vorteil der Kombination: Die Auffindschaltung tut nur auffinden, wenn es dunkel ist.
     
  8. Beni

    Beni Elchfan

    Dabei seit:
    16.01.2003
    Beiträge:
    1.583
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schwobaländle
    Marke/Modell:
    A170CDI Pseudo Eleg.
    Teuer ist relativ. Das Grundgerät kostet 100€ eine Ein/Ausgangserweiterung die man für die Grundsachen wahrscheinlich gar nicht mal braucht 50€.
    Klar kommt man an den Preis einer Platine nicht dran aber so ganz wenig kostet die auch nicht. Es muss es einem halt Wert sein.
    Aber wenn man die Geschichte so realisiert hat man viel mehr Möglichkeiten was die Funktionen angeht und man ist flexibel. Fehlersuche gestaltet sich wesentlich einfacher falls mal was nicht geht. Zu dem würde ich behaupten das das Ding zuverlässiger als eine selbergelötete Platine ist. Man kann auch einfacher irgendwelche Sachen erweitern und in bestehende Funktionen integrieren.

    Gruß Beni
     
  9. Beni

    Beni Elchfan

    Dabei seit:
    16.01.2003
    Beiträge:
    1.583
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schwobaländle
    Marke/Modell:
    A170CDI Pseudo Eleg.
    @Thomasgotschi

    Wie hast Du das mit der Lichterkennung gemacht? Ich meine Du hast hier auch schon mal Bilder gepostet, den Beitrag habe ich vor einer Weile mal gesucht aber leider nicht mehr gefunden.

    Gruß Beni
     
  10. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    406
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    @ Thomasgotschi
    Du willst mir aber nicht erzählen, dass du den Schaltplan genau so wie er hier veröffentlicht hast auch realisiert hast? Das kann so niemals hinhauen.
    @ Beni
    Ist echt die beste Möglichkeit es so zu realisieren. Nur gibt es dann auch noch andere Schwierigkeiten. z.B. Woher bekomme ich ein Programmiergerät?
    Hat man die Möglichkeiten von der Arbeit aus so ist es die beste Variante, ansonsten bevorzuge ich die Platine :)

    gruß
     
  11. elch

    elch Elchfan

    Dabei seit:
    16.10.2003
    Beiträge:
    798
    Zustimmungen:
    0
    Marke/Modell:
    A140 `99 Automatik
    Habe leider keine Idee, aber dass man einen Lichtsensor hat würden die anderen nur merken, wenn du deine beiden Hände irgendwie aus dem Auto streckst und das Licht trotzdem ausgeht. ;D

    Ansonsten fahr ich auch immer mit Licht rum, grade hinter Büschen und durch verdreckte Rückspiegel sowie von Halbblinden wird man doch viel besser gesehen. Witzig finde ich dann immer die Leute welche mich mit der Lichthupe anblinken weil sie denken ich hätte vergessen das Licht auszuschalten....

    (Hoffentlich fahr ich nicht immer mit Fernlicht rum...)
     
  12. Beni

    Beni Elchfan

    Dabei seit:
    16.01.2003
    Beiträge:
    1.583
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schwobaländle
    Marke/Modell:
    A170CDI Pseudo Eleg.
    Kein Thema, du kannst das Ding am Gerät selber programmieren oder mit Equipment am PC/Laptop. Erstes ist zwar etwas unübersichtlich weil man immer nur einen Baustein sieht aber wenn man sich einen Plan macht ist es kein Problem. So könnte man das Gerät sogar unterwegs programmieren/ändern.
    Wenn man 50€ mehr zahlt bekommt man das Grundgerät in einer "News Box". Darin sind dann 1 Grundgerät LOGO 1 Datenkabel für Verbindung mit PC 1 Programmier-Komfort Software 1 allgemeine Info CD 1 Handbuch 1 Schraubendreher und noch paar Siemens Steuerungsmagazine/-heftle dabei. Und alles in einer schönen Box.
    Wir haben so eine Logo mal privat für eine Hausinstallation gekauft und des halt investiert.

    Gruß Beni
     
  13. #12 Thomasgotschi, 31.10.2003
    Thomasgotschi

    Thomasgotschi Elchfan

    Dabei seit:
    16.01.2003
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektromeister
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Marke/Modell:
    170 cdi

    doch doch, ich hatte mal einen Schaltplan gemacht und veröffentlicht und genauso funktioniert es bei mir.

    kannst ja nachsehen kommen ;)

    @Beni

    Zunächst hatte ich, als Lichtsensor, einen Dämmerungsschalter von Conrad genommen, dann aber von (ja wie war noch der Firmenname ?) eine Nachrüstdämmerungsschalter verwendet.

    Der hat den Vorteil, dass das Einstellpoti für den Ein- und Ausschaltwert direkt am Lichtfühler selbst sitzt und man gerade in der ralativ langen Einstellphase nicht ständig die versteckte Elektronik ausbauen muss. Zunächst ist man ja kaum zufrieden mit dem Zeitpunkt, zu dem das Licht an- und ausgehen soll.

    Der Dämmerungsschalter geht dann auf ein Zeitrelais, der mir die 40sec. Nachlauf sichert. Danach geht das Signal auf einen Wechsler (Zündung an -> Licht - Zündung aus -> Auffindschaltung)
     
  14. Beni

    Beni Elchfan

    Dabei seit:
    16.01.2003
    Beiträge:
    1.583
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schwobaländle
    Marke/Modell:
    A170CDI Pseudo Eleg.
    Und wo hast Du den Dämmerungsschalter eingebaut? Ist das ein normaler LDR mit Poti, oder wie funktioniert der Nachrüstdämmerungsschalter?

    Das gute an der LOGO ist das sie 2 analog auswertbare Eingänge hat (mit Erweiterung noch mehr). Hier könnte man z.B. einen oder zwei LDR anlegen und ggf. noch einen Poti zwieschen. Es gibt im Programm einen Schwellwertschalter mit dem man das ein-/ausschalten regeln könnte. Dann könnte man zum einen die Ein-/Ausschaltintensität am Poti oder an der Hysterese des Schwellwertschalters im Programm ändern. So habe ich mir das gedacht und hoffe das es auch so mal funktionieren wird. Ein Zeitfunktion für den Nachlauf ist ja auch kein Problem bei LOGO.

    Gruß Beni
     
  15. #14 Mr. Bean, 01.11.2003
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.790
    Zustimmungen:
    845
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
    So, ich habe mich mal auf die Suche nach dem Plan gemacht. Und was soll ich sagen: wer lange suchet, der findet ;D

    [​IMG]

    Stammt hierher ;)
     
  16. #15 Thomasgotschi, 01.11.2003
    Thomasgotschi

    Thomasgotschi Elchfan

    Dabei seit:
    16.01.2003
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektromeister
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Marke/Modell:
    170 cdi
    Genau das ist mein Plan.

    So ist es gebaut und funktioniert *thumbup*
     
  17. JOJO

    JOJO Elchfan

    Dabei seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    636
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    E-Techniker
    Marke/Modell:
    jetzt Toyota Corolla
    Hallo ,

    gibt da noch ne andere Möglichkeit. Es gibt von Atmel programmierbare Prozessoren (AVR-Serie) , werden in Assembler programmiert (hier dürfte auch das größte Problem liegen). Die sind relativ billig bei diversen großen Elektronikversendern so von 4€ - 15€ dann braucht man noch ein paar andere Chips Treiberstufen und Relais. Aber vielleicht kennt sich ja jemand hier mit den Dingern aus und kann auch noch Assembler programmieren ?

    Gruss JOJO
     
  18. Beni

    Beni Elchfan

    Dabei seit:
    16.01.2003
    Beiträge:
    1.583
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schwobaländle
    Marke/Modell:
    A170CDI Pseudo Eleg.
    Aaaaaaaaahhhhhhhhhh
    meine Pläne sind zerstört ;( ;( ;(
    Habe mich ein bisschen mit LOGO befasst und herausgefunden das die Umgebungstemperatur im Betrieb 0°.......55° C sein darf. Im Winter siehts da echt scheiße aus ;( ;( ;(
    Habe mal eine Anfrage an Siemens geschickt was die meinen ob das Ding auch unter 0° ohne Probleme funzt.
    Ich halte euch auf dem laufenden.

    Gruß Beni
     
  19. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    406
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Na Siemens wird dir da bestimmt nicht schriftlich geben, dass es mit Sicherheit funktioniert. Aber es wird aller Wahrscheinlichkeit nach keine Probleme geben. Warum sollte es auch? Die Steuerung ist halt nur nicht ausgiebig getestet von Siemens bei diesen Temperaturen und daher ist sie nicht freigegeben, wird aber trotzdem funktionieren.

    gruß
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. secret

    secret ex-Admine
    Administrator

    Dabei seit:
    03.03.2003
    Beiträge:
    1.617
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    Stuttgart
    Marke/Modell:
    SLK 200K
    Hast du eventuell in paar Informationen über den Prozessor ?

    Bin während meiner Ausbildung in den "genuss" der Mikrocontrollerprogrammierung mit Assembler gekommen.
     
  22. Beni

    Beni Elchfan

    Dabei seit:
    16.01.2003
    Beiträge:
    1.583
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schwobaländle
    Marke/Modell:
    A170CDI Pseudo Eleg.
    So ernst habe ich das mit dem "aaaaaahhhhhhhhhh" auch nicht gemeint. Ich werde es auf jeden Fall so realisieren. Aber etwas geschockt war ich schon als ich das gelesen habe mit den 0° bis 55° C. Was solls, Notfalls muss das Ding dann halt immer Winterschlaf halten ;D. Die zulässige Lagertemperatur von Siemens LOGO ist ja immerhin -40° bis +70° C.
    Du hast schon recht das Siemens für diese Temperaturen die Funktion garantiert und da werden sicherlich noch Toleranzen vorhanden sein.

    Gruß Beni
     
Thema:

Lichtautomatik für den Elch?

Die Seite wird geladen...

Lichtautomatik für den Elch? - Ähnliche Themen

  1. Mein Elch spring nicht an

    Mein Elch spring nicht an: Schon beim Vorgänger meines jetzigen Elchs gab es ein Problem, welches nicht behoben werden konnte. Den musste ich deshalb verschrotten. Der...
  2. Alter Elch

    Alter Elch: Mal etwas positives: bin neulich meinem alten W169 von 2002 begegnet. Der hat bald 280000 km drauf (A170-Benziner) Erste Kupplung, erster Auspuff,...
  3. W168 Suche Elch (W168,W169) bis 2200,-

    Suche Elch (W168,W169) bis 2200,-: Vor etwas über zehn Jahren durfte ich bereits einen Elch fahren und würde mich gerne wieder in einen setzen. Mein Traumelch hat folgende Daten: -...
  4. Elch läuft mit Denkpausen...

    Elch läuft mit Denkpausen...: Vor einiger Zeit hat mein Elch eine neue Benzinpumpe bekommen. Tank wurde gereinigt und ausgespült (so wurde mir gesagt, zugesehen habe ich...
  5. Schlachte meinen Elch

    Schlachte meinen Elch: Schlachte meine Elch Bj 99 160 Benziner mit Schaltgetriebe Besonderheiten 4 einzelnen teilleder sitze hinten mit Armlehne.Vorne umgebaut auf...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.