Lichtmodul tauschen oder reparieren?

Diskutiere Lichtmodul tauschen oder reparieren? im W168 Allgemein Forum im Bereich A-Klasse W168 Forum; Hallo zusammen, leider ist mir gestern an meinem *elch* (A190 PreMopf) folgendes aufgefallen: Wenn man das Ablendlicht einschalten will (also...

  1. #1 Pfalz-Elch, 12.12.2013
    Pfalz-Elch

    Pfalz-Elch Elchfan

    Dabei seit:
    30.06.2012
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Marke/Modell:
    A190
    Hallo zusammen,

    leider ist mir gestern an meinem *elch* (A190 PreMopf) folgendes aufgefallen: Wenn man das Ablendlicht einschalten will (also Lichtschalter zwei Rasten nach rechts drehen), geht teilweise das Abblendlicht nicht an. Stattdessen leuchten vorne nur die Standlichter. Bei einem erneuten Versuch geht's dann wieder, dann mal wieder nicht. Irgendwann wird das Ding wahrscheinlich völlig den Geist aufgeben.

    Habe daraufhin mit der SuFu hier ein wenig recherchiert. Anscheinend macht das sogenannte Lichtmodul Macken.

    Zur Lösung der Angelegenheit gibt es zwei Möglichkeiten:
    a) Tausch des Moduls (kostet bei Ebay ca. 40 bis 50 Euronen)
    b) Reparatur

    Was mich von b) bisher abhält, ist der Umstand, dass ich zwar Bilder des Lichtmoduls samt Ankontaktierung gefunden habe, nicht jedoch, wie das Ding innen aussehen soll. Was ist da eigentlich drin? Ist das einfach nur ein "dummer" Schalter oder ist da eine Intelligenz mit verbaut?

    Und nun die alles entscheidende Frage: Bekommt man das Lichtmodul überhaupt vernünftig geöffnet (Schrauben, Clipse) *thumbup* oder müsste man das aufbrechen *thumbdown* ?

    Besteht eigentlich ein Unterschied zwischen den Lichtmodulen bei Mopf und PreMopf?

    Ich danke Euch schon mal ganz herzlich für Eure Mithilfe.

    Viele Grüße aus der Pfalz!
     
  2. Anzeige

  3. #2 Mr. Bean, 12.12.2013
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.797
    Zustimmungen:
    888
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
    Bis jetzt hat es noch niemand geschafft, die weggebrannten Kontakte im Lichtmodul zu erneuern ... !
     
  4. #3 ultranalog, 12.12.2013
    ultranalog

    ultranalog Elchfan

    Dabei seit:
    31.10.2011
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    20
    Beruf:
    Automotive Elektronik Entwickler
    Ort:
    Niederbayern
    Marke/Modell:
    168008 A170CDI 275tkm
    Gerade heute hat ein Kollege einen neuen Module gekauft. Ich werde mal schauen ob ich die alte kriegen kann. Wenn sie reparierbar ist, habe ich eins bereit wenn meiner geht...
     
  5. #4 ultranalog, 12.12.2013
    ultranalog

    ultranalog Elchfan

    Dabei seit:
    31.10.2011
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    20
    Beruf:
    Automotive Elektronik Entwickler
    Ort:
    Niederbayern
    Marke/Modell:
    168008 A170CDI 275tkm
    Yup, gekriegt :)

    Also schauen wir mal an... aus einander genommen:

    [​IMG]


    Hier drückt der Rotor auf die Tasten:
    [​IMG]


    Die Kontakten:

    [​IMG]


    Und die vermutliche Problemstelle

    [​IMG]


    Edit: nochmal von der Seite

    [​IMG]


    Da sieht man wie Mr. Bean schon sagte, das die Kontaktpunkte ziemlich verbrennt sind. Laut Kollege ziehen Birnen sehr größe Strome wenn sie durchbrennen. Ich glaube ich könnte das hier saubern und scheuern, und es wurde wieder kurz gehen, aber eine saubere langfristige Lösung ist es warscheinlich nicht.
     
  6. #5 Mr. Bean, 12.12.2013
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.797
    Zustimmungen:
    888
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
    Ich habe mal das letzte Bild etwas bearbeitet ...:

    [​IMG]


    Das Wegbrennen liegt wohl eher an zu schwach bemessenen Kontakten ...
     
  7. IPx200

    IPx200 Elchfan

    Dabei seit:
    07.11.2004
    Beiträge:
    2.193
    Zustimmungen:
    72
    Beruf:
    Werbetechniker • BWL'er
    Ort:
    Nastätten
    Ausstattung:
    classic2AMG
    Marke/Modell:
    150 PS DiesElch ;)
    Hierzu verlinke ich liebend gerne meinen Thread

    Elch spielt mit Feuer


    Bei mir waren die Nebellampen mit an. Kurz drauf kamen mir die Flammen entgegen durch die Lüftungsdüse und unter dem Lenkrad vorbei.

    Bei dem Lichtmodul würde ich es direkt tauschen, bei mir war der Befund des Defektes bis zum Feuer ca. 30 Sekunden. Laut Gutachter lag der defekt definitiv im Lichtmodul. Schaden rund 5.500,- Euro
     
  8. #7 backfisch, 12.12.2013
    backfisch

    backfisch Elchfan

    Dabei seit:
    24.03.2009
    Beiträge:
    412
    Zustimmungen:
    130
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    Bad Bederkesa
    Marke/Modell:
    A190 Bj 2003 - / - B200 Bj 2006
    moin

    Wenn Leuchtmittel 60 Watt hat ... fliessen ca 4-5 Ampere ... bei 14 Volt .
    Da das Fernlicht über einen Kontakt geht ... ca 10 Ampere - abgesichert mit 15 Ampere .
    Ist der Schaltkontakt sauber - alles OK .
    Nur durch das häufige schalten "verbrennt" der Kontakt mit den Jahren und der Widerstand steigt an genau der Stelle was bedeutet der Kontakt wird warm.
    Und eines Tages wird er heiss ... heisser ... es brennt . :wacko:

    Die Kontakte sind beschichtet weil sie eben hohe Ströme schalten sollen ... aber weil halt an jeder Ecke gespart wird ... ist die Beschichtung/die Kontaktfahne dünn .
    Wer jetzt meint ein blanker Kontakt (nachdem er mit Feile/Schmirgelpapier bearbeitet wurde) sollte doch funktionieren irrt leider .
    Es kann sogar sein das der "Ernstfall" schneller eintritt als man denkt - der Kontakt "klebt" jetzt schneller da der Abbrand (der bis dahin eine Art Trennmittel war) jetzt auch weg ist .

    Lösungen ... neues Lichtmodul (teuer)
    oder ein Umbau mit Relais ... damit die Last besser geschaltet wird ( billiger aber sehr aufwändig das einzubauen ... es sei man kennt sich aus )

    gruss Meinhard
     
  9. #8 Mr. Bean, 13.12.2013
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.797
    Zustimmungen:
    888
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf

    Dazu muss aber erst mal ein noch Kontakt vorhanden sein, damit dam den als Kontakt für die Relaisspule nutzten kann ... ;)
     
  10. #9 ultranalog, 13.12.2013
    ultranalog

    ultranalog Elchfan

    Dabei seit:
    31.10.2011
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    20
    Beruf:
    Automotive Elektronik Entwickler
    Ort:
    Niederbayern
    Marke/Modell:
    168008 A170CDI 275tkm
    Der zweite von unten hier

    [​IMG]

    liegt parallel zur untersten, und wird von dem gleichem Nockenwelle betätigt. Nur hat er keine Kontaktspitze. Der Affe die den wegrationalisiert hat, hat den Brand bei IPx200 auf sein Gewissen.

    Übrigens habe ich heute festgestellt, das die Zungen unten Locker sind, oben nicht. Das hat damit zu tun das sie einfach auf dem Plastikteil gedrückt sind und nichts sie davon haltet, weg zu wandern. Die Seite von Nebelleuchten ist zumindestens noch gelötet und sitzt damit fest.

    Wirklich unglaubliche Konstruktion für ein Teil das laut Kollege 160 kohle kosten soll...
     
  11. #10 ultranalog, 13.12.2013
    ultranalog

    ultranalog Elchfan

    Dabei seit:
    31.10.2011
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    20
    Beruf:
    Automotive Elektronik Entwickler
    Ort:
    Niederbayern
    Marke/Modell:
    168008 A170CDI 275tkm
    lose

    [​IMG]

    und fest

    [​IMG]

    So passt zumindestens der Kontakt und hätte langer ausgehalten. Mittlerweile frage ich mich ob ich nicht mein noch funktionierender Module nachbessern sollte...
     
  12. #11 Hochstapler, 14.12.2013
    Hochstapler

    Hochstapler Guest

    Mercedes tauscht seit Jahrzehnten nur noch. Dieses Steuergerät ist ein Massenprodukt aus ausländischer Fertigung. Billig, billig und noch mal billig ist die Devise............leider Bananenrepublik lässt grüssen
     
  13. #12 Schrott-Gott, 14.12.2013
    Schrott-Gott

    Schrott-Gott Elchfan

    Dabei seit:
    07.12.2011
    Beiträge:
    3.889
    Zustimmungen:
    2.356
    Beruf:
    Kfz-Schlosser
    Ort:
    Bei S
    Marke/Modell:
    Mehrere W168, A160/lang, AKS, jew.> 120.000, Bj.'98/'01
    So ein Kontakt lässt sich evtl. einfach Ersetzen durch einen neuen! Habe den Kontakt jetzt nicht vor mir und kann das in diesem Fall leider nicht genau sagen - habe aber schon öfter (tw. jedoch mit sehr viel Aufwand!!) abgebrannte Kontakte ersetzt, z.b. bei der Zündung einer alten Schneefräse, wo es einfach keine neuen Unterbrecher mehr gibt!!
    Oder bei einem Honda-Notstrom-Aggregat ... (Alten Kontakt ausgebohrt, neuen Kontakt eingepasst und mechanisch festgelegt durch "Vernieten")
    -
    Muster z.Bsp. hier:

    http://www.electronic-mueller.de/hauptschaltglieder---schaltkontakte/

    -
    http://www.wolf-electronic.de/?q=node/30

    -
    http://www.plansee.com/de/Produkte-Elektrische-Kontakte-Wolfram-Kupfer-WCu-58.htm

    -
    Damit bringt man wohl den Schalter wieder zum Funktionieren, jedenfalls solange man nicht den ganzen Lichtstrom drüber fließen lässt, sondern den Licht-Modul-Schalter nur zum Ansteuern eines Last-Relais verwendet.
    Ein selbst "Repariertes" Licht-Modul würde ich ohne Relais-Umbau nicht mehr verwenden, die Gefahr, dass es wieder abfackelt, wäre mir da zu groß. Aber zur Ansteuerung eines Relais, mit geringen Strömen, sollte da nach allgemeiner Lebenserfahrung nichts passieren.
     
    backfisch gefällt das.
  14. #13 Germish, 15.12.2013
    Germish

    Germish Elchfan

    Dabei seit:
    17.05.2009
    Beiträge:
    208
    Zustimmungen:
    16
    Beruf:
    Jungrentner - formals Informatiker
    Ort:
    Corinium Dobunnorum, England
    Ausstattung:
    Das Auto meiner Frau
    Marke/Modell:
    (W168)A 210L Evo Automatic 100.000 Meilen EZ 05/2003
    Einfach alles auf 24V umruesten.
    Dann halten alle Kontakte laenger weil halb so hohe Stroeme fliessen. ;-)
    oder da nicht so praktisch mit der Wattzahl nach unten gehen (LED's verwenden wo immer es geht).
    Alternativ. Lastrelais verwenden, die kann man dann mit dem Schalter ansteuern oder mit einer Relaiskarte fuer PCs.
    Wobei dann das Einschalten auf verschiedenste Weise erfolgen kann.
    Sprachsteuerung, Sensorsteuerung, ......
    Ein sauber als DoppelDin eingebautes und gerootetes Nexus 7 Tablet mit zusaetlichen Endstufen ist ungemein Leistungsfaehig und hat alles was man heutzutage im Auto braucht.

    Mechanische Schalter sind anfaellig und als Sonderanfertigung, damit es zum Auto passt, eben auch teuer. Meines Erachtens haette man ohne groesseren Aufwand, wenn entsprechend geplant, auch den aus Normalklasse und S Klasse bekannten Schalter verwenden koennen.
     
  15. #14 Germish, 15.12.2013
    Germish

    Germish Elchfan

    Dabei seit:
    17.05.2009
    Beiträge:
    208
    Zustimmungen:
    16
    Beruf:
    Jungrentner - formals Informatiker
    Ort:
    Corinium Dobunnorum, England
    Ausstattung:
    Das Auto meiner Frau
    Marke/Modell:
    (W168)A 210L Evo Automatic 100.000 Meilen EZ 05/2003
  16. thei

    thei Guest

    Also ich hab immer noch mein erstes Lichtmodul verbaut (211t km), wenn dieses mal kaputt geht (hoffentlich ohne Feuer zu fangen!), werd ich mit Sicherheit nicht die Kontakte erneuern (zuviel aufwand)! Sondern mir ein neues Modul holen und das Licht dann über Lastrelais ansteuern.
     
  17. #16 Mr. Bean, 17.12.2013
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.797
    Zustimmungen:
    888
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf

    Die Lampe ist ein Kaltleiter. Beim Einschalten fließen also weit höhere Ströme als wenn sie zu 100% leuchtet und heiß ist!
     
  18. #17 Pfalz-Elch, 25.12.2013
    Pfalz-Elch

    Pfalz-Elch Elchfan

    Dabei seit:
    30.06.2012
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Marke/Modell:
    A190
    Bitte entschuldigt, dass ich mich nicht mehr an der Diskussion beteiligen konnte. Hatte viel um die Ohren und wurde zusätzlich noch durch einen Magen-Darm-Infekt daniedergestreckt. Jetzt geht es aber wieder.

    Vielen Dank für die Bilder und die Erläuterungen. Ich habe das Lichtmodul mittlerweile durch ein Ebay-Gebrauchtteil erfolgreich ersetzen können.

    Im Anschluss habe ich mir dann das alte, defekte Modul mal näher angeschaut. Die Beschreibung von Mr. Bean, dass die Kontakte "abgebrannt" wären, ist mehr als zutreffend. Ich denke jedoch, dass hier weniger der gegenüber dem Dauerbetrieb erhöhte Einschaltstrom das Problem darstellt. Bei einer Spannung von 12 V gibt es schließlich keine Zündfunken beim Einschalten. Da ist einfach die Spannung zu gering dafür. Jedoch wird beim Ausschalten sehr wohl ein Lichtbogen gezogen. Denn grundsätzlich gilt: Für das Ausschalten braucht es einen Stromnulldurchgang. Diesen kann es bei einer Gleichstromversorgung natürlich nicht so einfach geben. Daher lautet die Lösung eigentlich immer, dass die Kontakte so weit auseinander gezogen werden müssen, dass die Bogenbrennspannung die den Lichtbogen versorgende Spannung (hier die 12 V) übersteigt. Dass der dabei entstehende Lichtbogen im Laufe der Zeit mit jedem Schaltzyklus die Kontakte ein wenig anbruzzelt, ist natürlich klar.

    Es gäbe hier verschiedene Möglichkeiten, das Problem grundsätzlich zu lösen:
    1. Schalten des Stroms über Lastrelais (hier schon angesprochen)
    2. Schalten des Stroms über leistungselektronische Bauteile
    3. Erhöhen der Spannung auf 24 V (wobei dies das Problem nicht löst, sondern nur mildert.)

    Ich denke, dass die Industrie nicht daran interessiert ist, ein Problem, das aus ihrer Sicht nicht existiert, anzugehen. Man muss sich vor Augen halten, dass das Problemchen mit dem Lichtmodul bei meinem *elch* erst nach über 165tkm auftrat, also einer Distanz, bei der die Industrie einem gerne den Kauf eines neuen Wagens aufschwätzen möchte. Weiterhin muss man festhalten, dass das Lichtmodul in seiner jetzigen Form vor allem eins ist, nämlich unverschämt einfach und simpel aufgebaut. Dies geht logischerweise auch mit Kosteneinsparungen einher. Alle drei Lösungsvorschläge (es gibt sicherlich noch weitere) haben leider das Manko, dass sie in ihrer Umsetzung teurer wären wie die jetzige Lösung.

    Warum jetzt trotzdem über 150 € für dieses Bauteil fällig werden, ist jedoch irgendwo schon unverständlich.

    Das Perverse bei dem Ganzen ist ja, dass selbst wenn das Lichtmodul schon nach 80tkm den Geist aufgibt, ein Wagen normalerweise schon ein Alter erreicht hat, bei dem die Industrie fein raus ist und der Kunde auf den kompletten Reparaturkosten sitzen bleibt.
     
  19. #18 backfisch, 25.12.2013
    backfisch

    backfisch Elchfan

    Dabei seit:
    24.03.2009
    Beiträge:
    412
    Zustimmungen:
    130
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    Bad Bederkesa
    Marke/Modell:
    A190 Bj 2003 - / - B200 Bj 2006
    moin

    Auch beim Einschalten im Lichtmodul funkt es .. da die Kontakte prellen ... heisst sie sind nicht gleich zu 100% geschlossen sondern "springen/vibrieren" kurz.
    Spannung zu gering ? ... nene selbst mit 1,5V machst Du Funken wenn der Strom entsprechend hoch ist.

    Zündfunke Bogenbrennspannung ... ? reden wir hier vom Lichtmodul ?

    Ersatzteil - sicher die Industrie will Geld verdienen und über den Preis zu rätseln bringt nix das Lichtmodul könnte auch das doppelte kosten wenn Mercedes es will ...

    Umsetztung Teurer ???

    Ich weiss nicht was Du erwartest ... goldene Kontakte oder so B-)
    aber ich behaupte eine Schaltung per Relais ist für unter 50 Euro zu machen .
    Klar das ist dann kein Teil welches man einfach einsetzt aber es würde machbar sein .

    gruss Meinhard
     
  20. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Mr. Bean, 26.12.2013
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.797
    Zustimmungen:
    888
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
    Schaltlichtbogen: http://de.wikipedia.org/wiki/Schaltlichtbogen

    Natürlich gibt es den. Die Lampen stellen einen "Kurzschluss" dar. Die Kontakte müssen hier einen sehr hohen Strom schalten. Da dauert es nicht lange, bis sich eine Übergangswiderstand bildet. Ab da ist es nur eine Frage der Zeit, bis der dann beim Einschalten recht hohe Längswiderstand so viel Energie umsetzt, das der Kontakt weggebrannt ist.

    Da Lampen keine Induktivitäten sind, tritt hier das oft angesprochene Induktivitätsproblem (Gegeninduktionsspannung beim Abschalten der Last) nicht auf.

    [​IMG]


    Kontaktabbrand: http://www.physikerboard.de/topic,18957,-kontaktabbrand.html

    Elektrischer Kontakt: http://de.wikipedia.org/wiki/Elektrischer_Kontakt

    Brennpunkt: Lebensdauer von Relais, Schaltlichtbogen bei DC-Lasten: http://www.schaltrelais.de/technik/ccc_08_0.htm

    Kontaktverhalten und Schalten: http://books.google.de/books?id=m8r...epage&q=Schaltkontakte kontaktabbrand&f=false

    Schalter (Elektrotechnik): http://de.wikipedia.org/wiki/Schalter_(Elektrotechnik)
     
    Schrott-Gott gefällt das.
  22. #20 ultranalog, 26.12.2013
    ultranalog

    ultranalog Elchfan

    Dabei seit:
    31.10.2011
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    20
    Beruf:
    Automotive Elektronik Entwickler
    Ort:
    Niederbayern
    Marke/Modell:
    168008 A170CDI 275tkm
    Allerdummste an diese Geschichte ist, das in dieser Module die Kontakte für die großte Verbraucher (Abblendlicht) mechanisch am schwächsten ausgelegt sind. Natürlich verschleißen Kontakte aber wenn sie Mechanisch hin und her Klappern wird das noch einmal beschleunigt.

    Hätte mann einfach die Pinbelegung vom Stecker umgelegt dann wurden die Fehlerraten um ein Hundertmal senken. Für solche Fehler gibt es einfach keinen Entschuldigung.
     
Thema: Lichtmodul tauschen oder reparieren?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. w168 lichtmodul

    ,
  2. w168 lichtschalter reparieren

    ,
  3. a-klasse w168 lichtmodul

    ,
  4. mercedes a klasse lichtmodul,
  5. w168 lichtmodul wechseln,
  6. lichtmodul w168,
  7. lichtmodul a klasse,
  8. w168 lichtmodul reparieren,
  9. wo ist das lichtmodul bei der A klasse,
  10. a klasse lichtschalter ausbauen,
  11. w 163 lichtmodul reparieren,
  12. mercedes w168 lichtmodul,
  13. mercedes aklasse 0710/362 lichtmodul,
  14. mercedes w168 lichtmodul zerlegen,
  15. a 160 lichtmodul wechseln,
  16. w168 lichtschalter ausbauen,
  17. w168 lichtmodul ausbauen,
  18. w168 lichtmodul lichtschalter,
  19. a-klasse lichtmodul ausbauen,
  20. lichtmodul w168 kaufen,
  21. a 160 lichtmodul austauschen,
  22. lichtmodul w168 ausbauen,
  23. lichtmodul a160 wechseln,
  24. lichtmodul a klasse w168,
  25. Lichtschalter a klasse w168
Die Seite wird geladen...

Lichtmodul tauschen oder reparieren? - Ähnliche Themen

  1. MF2750 gegen MF2830 tauschen

    MF2750 gegen MF2830 tauschen: Moin, Moin, ich habe meiner Tochter einen W169 gekauft. Das wäre nun ihr erstes Auto. Verbaut ist in dem Wagen ein MF2750 Audio20 Radio. Da...
  2. Frage zum Lenkrad Tausch

    Frage zum Lenkrad Tausch: Hallo und guten Abend in die Runde, ist es möglich, ein abgenutztes Lenkrad (für den A 140 classic W 168 ) einfach austauschen zu lassen? Oder...
  3. Radio tauschen (Audio 5) und Zündungsplus

    Radio tauschen (Audio 5) und Zündungsplus: Hallo zusammen, ich möchte bei meiner A Klasse W169 das Audio 5 Radio gegen einen neuen JVC Radio tauschen. Der Einbau hat soweit funktioniert,...
  4. Kotflflügel tauschen

    Kotflflügel tauschen: Halllo , Hat jemand eine Idee wie ma beim Kotflügeltausch die Mutter ganz oben lockern kann oder hat jemand eine Anleitung. Wäre echt dankbar...
  5. Bremslichtschalter tauschen - Genaue (bebilderte) Anleitung?

    Bremslichtschalter tauschen - Genaue (bebilderte) Anleitung?: Hallo, Elchgemeinde! Bevor ich gleich zu Beginn hier abgewatscht werde, eines vorweg: Ja, ich weiß, dass hier bereits einige Beiträge zum Thema...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden