W168 LLK ölig

Dieses Thema im Forum "W168 Allgemein" wurde erstellt von benny05, 07.02.2009.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #1 benny05, 07.02.2009
    benny05

    benny05 Elchfan

    Dabei seit:
    03.12.2005
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Marke/Modell:
    A170 CDI L
    Hi,
    bei meinem Elch ist der Ladeluftkühler unten ölig, es ist sogar ein Tropfen an der Unterbodenabdeckung von unten zu sehen. Hat dies vielleicht etwas mit dem Ölwechsel zu tun den ich vor ca. 2 Wochen gemacht habe? Habe alles sauber gemacht jetzt ist nix mehr zu sehen. Muss ich mir Sorgen machen?

    Danke für eure Antworten
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Mr. Bean, 07.02.2009
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.790
    Zustimmungen:
    843
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
    Im Ladeluftkühler ist nur Luft.

    Und selbst wenn dort Öl eingedrungen sein sollte: Du hättest einen undichten Ladeluftkühler, bei dem nach dem Turbolader, also der Verdichtung, der Ladedruck sinkt. Somit hättest du einen Leistungsverlust.

    Allenfalls bei einem ganz kleinen Leck und Öl im LLK könnte es sein, das das innwändige Öl austritt und du in der Leistung des Motors nichts merkst.

    Aber woher sollte das Öl kommen *kratz*
     
  4. #3 Dobermann03, 07.02.2009
    Dobermann03

    Dobermann03 Elchfan

    Dabei seit:
    19.10.2007
    Beiträge:
    564
    Zustimmungen:
    0
    Marke/Modell:
    A 160, W108 280 SE
    Ölfilterdeckel verkantet aufgeschraubt, oder Übertropfmenge.
     
  5. #4 benny05, 07.02.2009
    benny05

    benny05 Elchfan

    Dabei seit:
    03.12.2005
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Marke/Modell:
    A170 CDI L
    wenn der deckelverkantet wäre, dann würde doch bei ölfilter auch ölig sein
     
  6. #5 cryonix, 07.02.2009
    cryonix

    cryonix Elchfan

    Dabei seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    912
    Zustimmungen:
    85
    Ort:
    Köln
    Marke/Modell:
    A170CDI W168; ab 1/2012 A160BE W169
    Leider falsch, Herr Bohne - setzen ... ;D ;D ;D

    Bei den im Turbo herrschenden Temperaturen + Drehzahlen ist eine hermetische Wellenabdichtung nahezu unmöglich. Daher sitzt vor den Lagern teilweise ein Labyrinth aus Scheiben, die allzu massigen Ölübertritt verhindern. Die eigentliche "Dichtung" liegt im ausgeklügelten Drucksystem. Auf der Turbinenseite der Abgasgegendruck, auf der Verdichterseite der Ladedruck. Im Inneren der Öldruck. Das Ölablaufrohr ist im Ø grösser gehalten, als das Zulaufrohr so dass sich hier schon eine Druckreduzierung ergibt.

    Im Gleichgewichtszustand gibt es weder zur Luft - noch Abgasseite eine Druckdifferenz - das Öl bleibt im Kreislauf.

    Trotzdem werden bei ungünstigen Bedingungen immer Ölnebel an der Verdichterseite austreten. Das kann z.B. langer Schubbetrieb (Motorbremse) sein. ( Gibt bei NFZ sogar Hinweise darauf, das aus genau diesem Grund zu vermeiden!)

    Der LLK, Druckschlauch und Saugmodul werden daher immer ölig sein. Das ist vollkommen normal.

    Wenn nun unter dem LLK Öl zu finden ist, wird es auch aus diesem stammen und durch Überdrück herausgedrückt worden sein.

    Diagnose -> LLK undicht!
     
  7. #6 benny05, 07.02.2009
    benny05

    benny05 Elchfan

    Dabei seit:
    03.12.2005
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Marke/Modell:
    A170 CDI L
    Danke für deine ausführliche antwort. ich werde es jetzt beobachten, habe alles sauber gemacht. wie gesagt ess war ein einziger tropfen. werde es beobachten und ggf. den LLk wechseln.

    Gruß
    benny05
     
  8. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7 Dobermann03, 07.02.2009
    Dobermann03

    Dobermann03 Elchfan

    Dabei seit:
    19.10.2007
    Beiträge:
    564
    Zustimmungen:
    0
    Marke/Modell:
    A 160, W108 280 SE
    Meine Kristallkugel läuft leider mit Ökostrom und bei "es ist sogar ein Tropfen an der Unterbodenabdeckung von unten zu sehen. " + "Hat dies vielleicht etwas mit dem Ölwechsel zu tun den ich vor ca. 2 Wochen gemacht habe?" klingelte bei mir eben gleich die naheliegendste Quelle. Tja...
     
  10. #8 cryonix, 07.02.2009
    cryonix

    cryonix Elchfan

    Dabei seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    912
    Zustimmungen:
    85
    Ort:
    Köln
    Marke/Modell:
    A170CDI W168; ab 1/2012 A160BE W169
    Nun mal das Kinde nicht mit dem Bad ausschütten. 1 Tropfen rechtfertigt noch keinen LLK Tausch. ;D

    Vielleicht ist ja nur die Schlauchverbindung am LLK- Ein- oder Ausgang nicht richtig dicht...
     
Thema:

LLK ölig

Die Seite wird geladen...

LLK ölig - Ähnliche Themen

  1. Samco und neuer LLK

    Samco und neuer LLK: Es geht weiter... die ersten Samco Schläuche wurden geliefert... teils schon verbaut [IMG] heute geliefert: [IMG] Hoffe mal das Sandtler...
  2. LLK im W168.008 ???

    LLK im W168.008 ???: Hallo zusammen, Ich habe eine vielleicht blöde Frage: Ich habe mich noch nicht viel mit dem Motor meiner A-klasse ( A170 CDI W168.008 )...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.