W168 Luftmassenmesser A 170 CDI lang

Diskutiere Luftmassenmesser A 170 CDI lang im W168 Allgemein Forum im Bereich A-Klasse W168 Forum; Hallo, nach langem Suchen und Durchforsten vieler Foren bin ich leider noch nicht weiter gekommen. Meine Frage ist: Gibt es für den A170 CDI mit...

  1. #1 cousteau70, 15.02.2011
    cousteau70

    cousteau70 Elchfan

    Dabei seit:
    15.02.2011
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Unternehmer
    Ort:
    Deutschland
    Marke/Modell:
    A 170 CDi
    Hallo,
    nach langem Suchen und Durchforsten vieler Foren bin ich leider noch nicht weiter gekommen. Meine Frage ist: Gibt es für den A170 CDI mit der Motorkennnummer 3021011 einen alternativen Luftmassenmesser z.B. von Pirburg zum originalen Boschteil 0281002489? Die Mercedesnummer lautet A0041537328.
    Bisher konnte ich als Ersatz nur die teurere VEMO-Variante V30-72-0013 finden.
    Für die Motorvariante 30210110 gibt es hingegen eine ganze Reihe von Alternativen zum anfälligen Boschteil 611.... .
    Hat irgendjemand hier Erfahrung mit einem alternativen Luftmassenmesser zu erstgenannter Motorkennnummer?
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Hayaman, 15.02.2011
    Hayaman

    Hayaman Elchfan

    Dabei seit:
    19.07.2007
    Beiträge:
    1.005
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Hamburg
    Marke/Modell:
    kein Elch mehr, X6 3.5d
    Die sind baugleich, jedenfalls sagt das ein bekannter Schrauber von mir, der die Dinge bei ebay gekauft hatte und bei 1,7 Motoren problemlos verbaute.
     
  4. #3 cousteau70, 16.02.2011
    cousteau70

    cousteau70 Elchfan

    Dabei seit:
    15.02.2011
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Unternehmer
    Ort:
    Deutschland
    Marke/Modell:
    A 170 CDi
    Danke für die schnelle Rückantwort. Nun habe ich schon bei ebay verschiedene Händler von LMM- Derivaten ob Pierburg, Mapco, John,... usw angefragt auch wenn das Fahrzeug in den Kfz- listen auftaucht war nach Angabe der Motornummer 302 101 11 die Antwort auf Eignung negativ. Die Derivate für den A 170 CDI (95PS) sind nach bisherigen Händleraussagen nur für den Fahrzeugtyp mit der Motornummer 302 101 10.
    Hat dein bekannter Schrauber Erfahrungen mit den unterschiedlichen Motorkennung bei selber KBA Nr. 0710, 516. Irgendwie unterscheidet sich der Fahrzeugtyp in A 170 CDI in folgende Typen 168.009 und 168.109.
    Worin besteht der Unterschied in den Motoren? Hat es was mit Automatik, Halbautomatik oder Handschaltgetriebe zu tun?

    Viele Grüße und schon mal danke im voraus.
     
  5. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    406
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Das eine ist die Kurzversion, das andere die Langversion.

    Ob es bei einem Teil jetzt einen Unterschied gibt oder nicht, ist von Außen schwer zu sagen.

    Ich denke in Bezug auf den LMM sollten die gleich sein.

    gruss
     
  6. #5 Hayaman, 16.02.2011
    Hayaman

    Hayaman Elchfan

    Dabei seit:
    19.07.2007
    Beiträge:
    1.005
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Hamburg
    Marke/Modell:
    kein Elch mehr, X6 3.5d
    Ich müsste ihn erstmal danach fragen, mit Dieselelchen hatte ich selbst fast nix zu tun.
    Lt. seiner Aussage von damals weiß ich nur, dass er die LMM bei ebay gekauft hatte und in mindestens 2 (wenn nicht mehr) Elche verbaut hatte. Einer davon war mit Sicherheit ein Mopf.

    Auch auf die Gefahr hin, dass das Ding nicht funzen sollte ist ein Versuch mit dem kleinen Pres von 40 € zu riskieren sollte das andere Teil "unbezahlbar" sein, jedenfalls würde ich es wagen.
    ;D
     
  7. #6 cousteau70, 16.02.2011
    cousteau70

    cousteau70 Elchfan

    Dabei seit:
    15.02.2011
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Unternehmer
    Ort:
    Deutschland
    Marke/Modell:
    A 170 CDi
    ja, bei den Dieselchen handelt es sich um eine Langversion. Ob es nun noch einen Unterschied in den Motoren gibt welches Getriebe angeflanscht ist kann ich nicht sagen. Nur wundert es mich, dass es für den einen Motor lt. Bosch- service eine ganze Reihe von alternativen gibt und der andere Motor bei gleicher Leistung und KBA Nr. nur mit dem LMM von Bosch oder VEMO (noch preisintensiver) funktionieren soll.
    Vielleicht sollte ich es doch mal mit einen LMM von Pierburg 7.2268.07.0 probieren. ... hat ja bei anderen Fahrzeugen schon bestens funktioniert.

    Können mit einem falschen LMM Folgeschäden auftreten?
     
  8. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    406
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Im Zubehörhandel hat man einfach nicht immer eine Vollständigkeit gegeben.

    Soll heißen da saß ein Mitarbeiter bei dem entsprechenden Hersteller und hat die Motornummer aufgeschrieben für den der LMM passt, aber einfach keine Ahnung gehabt, dass es da noch eine Langversion gibt, die eine andere Motornummer hat, bei der das Teil aber auch passen würde.

    So würde ich das in diesem Fall einschätzen.

    Warum gibt es dann unterschiedliche Motornummern überhaupt? Klar weil es schon Teile gibt die bei der Langversion anders sind. Z.B. alles was hinter der Rücksitzbank liegt und eine Verbindung nach vorne hat. Da muss man nur an den Abgastrakt denken. Der ist definitiv anders (länger). Auch die Kabelbäume sind natürlich nach hinten hin andere.

    gruss
     
  9. #8 Hayaman, 16.02.2011
    Hayaman

    Hayaman Elchfan

    Dabei seit:
    19.07.2007
    Beiträge:
    1.005
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Hamburg
    Marke/Modell:
    kein Elch mehr, X6 3.5d
    Ausschließen kann man es definitiv nicht.
    Man muss nur die möglichen Folgen im Auge behalten.
    Also wenn der LMM den MSG killt, dann kostet eine Instandsetzung ca. 250 € inkl. 2 Jahresgarantie (Angebote sehe ebay).
    Ein neuer MSG liegt bei 1300 € plus 500 € Steuergerät (wegen der Wegfahrsperre).
    Aber wie gesagt, wer nix riskiert gewinnt auch nix.
    Eine sichere Alternative ist nur das "Originalteil", aber eben teuer.
    Eine Entscheidung muss man selber treffen.

    Wie Jupp schon geschrieben hat, Teilenummer geben keine sichere Auskunft, ob tatsächlich ein Unterschied gibt.
     
  10. #9 cousteau70, 16.02.2011
    cousteau70

    cousteau70 Elchfan

    Dabei seit:
    15.02.2011
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Unternehmer
    Ort:
    Deutschland
    Marke/Modell:
    A 170 CDi
    vielen Dank für die Infos. Werde dann wohl doch das Boschteil für 250 EUR nehmen auch im Hinblick evt. Folgekosten wie ein defektes MSG oder andere feinfühlige Komponenten.
     
  11. cooper

    cooper Elchfan

    Dabei seit:
    05.08.2005
    Beiträge:
    4.297
    Zustimmungen:
    10
    Beruf:
    Redakteur
    Ort:
    Hannover/Eschwege
    Marke/Modell:
    B180 CDI (W245), A170L CDI (V168.109)
    Hmmmm, wie soll denn der LMM das MSG killen? Ist doch nur ein Sensor. Und wenn dann auch noch der Stecker passt, würde ich es einfach mit dem 40-Euro-Sensor versuchen.

    Nach meinem Kenntnisstand unterscheiden sich die Lang- und die Kurz-Variante tatsächlich nur in den "20 Zentimetern mehr" hinter der B-Säule sowie bei den Bremsen hinten (Scheibe statt Trommel).

    Viele Grüße, Mirko
     
  12. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    406
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Ich würde es auch wagen.

    Halte bei passendem Stecker und Funktionstüchtigkeit das Risiko für sehr überschaubar.

    gruss
     
  13. #12 cousteau70, 16.02.2011
    cousteau70

    cousteau70 Elchfan

    Dabei seit:
    15.02.2011
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Unternehmer
    Ort:
    Deutschland
    Marke/Modell:
    A 170 CDi
    nun findet man beim durchforsten des www eine Menge Seiten aus dem Angelsächsichen und Mittelmeerraum die den LMM mit Orginal Boschnummer 0281002489 oder unter der OE A0041537328 für 50 Pfund anpreisen.
    Vielleicht hat das kleine Dieselchen einen Exportmotor mit andere Abgasbestimmungen, Leistung oder, oder, oder...?
    Macht DC unterschiede beim Motor für Export?
     
  14. #13 Hayaman, 16.02.2011
    Hayaman

    Hayaman Elchfan

    Dabei seit:
    19.07.2007
    Beiträge:
    1.005
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Hamburg
    Marke/Modell:
    kein Elch mehr, X6 3.5d
    Wie schon von mir gesagt, es wurde von jemand ohne Probleme zwei mal verbaut.
    Nur, was ist wenn es doch nicht passt?

    Nur Sensor? So einfach ist die Sache nicht. Es funzt auf Grund von temperaturabhängigem variablen Wiederstand. Die Spannung ist hier entscheidend und eine zu große Abweichung davon kann den MSG killen. Es sind Schaltkreise und keine mechanischen Relais. Dort wird kein Überspannungsschutz verbaut sein.

    Gab es dort eine Änderung? Warum ist der Preisunterschied so groß?

    Ich würde es vor dem Einbau mindestens genau durchmessen, auch wenn das alte Teil nicht 100% OK ist.
     
  15. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 cousteau70, 17.02.2011
    cousteau70

    cousteau70 Elchfan

    Dabei seit:
    15.02.2011
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Unternehmer
    Ort:
    Deutschland
    Marke/Modell:
    A 170 CDi
    Leider brachte das messen aller 5 Pins jeweils overload. Vermutlich ist der LMM ein Totalschaden.

    Gibt es Vergleichswerte zu einem intakten LMM?
     
  17. #15 Hayaman, 17.02.2011
    Hayaman

    Hayaman Elchfan

    Dabei seit:
    19.07.2007
    Beiträge:
    1.005
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Hamburg
    Marke/Modell:
    kein Elch mehr, X6 3.5d
    Leider nicht, habe gestern noch mit dem Bekannten gesprochen.
    Er hatte damals gemessen aber keine Aufzeichnung und die Altteile längst entsorgt. Seiner Meinung nach waren die Teile gleich.
    Das Problem ist, das die reparierten Elche in fremde Hände gegangen sind, sonst könnte man nach der Motorspezifikation schauen.

    Falls du´s aber vom (neu)Original machen kannst, dann hat die Nachwelt was davon.
     
Thema: Luftmassenmesser A 170 CDI lang
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. luftmassenmesser a 170 cdi

    ,
  2. w168 170 lmm

Die Seite wird geladen...

Luftmassenmesser A 170 CDI lang - Ähnliche Themen

  1. MB A180 CDI Starke Vibrationen beim Stehen

    MB A180 CDI Starke Vibrationen beim Stehen: Also habe von meinem Vater einen A180 CDI Baujahr 2005 bekommen mit 208000 km. Was mir aufgefallen ist, jedes mal wenn ich kein Gas gebe oder an...
  2. Mehrere Probleme/Fragen mit W169 200 CDI

    Mehrere Probleme/Fragen mit W169 200 CDI: Erstal schönen Sonntag an alle! Mein 200CDI mit 134PS (Vorserie) hat nach über 12 Jahre und 140tkm einige Probleme, die ich jetzt im Februar...
  3. A170 cdi Injektorendichtungen auswechseln

    A170 cdi Injektorendichtungen auswechseln: Grüße an alle! wer kann mir schrittweise beschreiben, wie ich an die Injektor (Einspritzdüse) komme? Habe angefangen, Ansaugeinheit abzubauen und...
  4. Startprobleme W168 A 160 Mopf, wie Systematisch ran gehen?

    Startprobleme W168 A 160 Mopf, wie Systematisch ran gehen?: Hallo! Unser Elch hat seit gestern Nachmittag startprobleme. Die Frage ist, wie geht man systematisch an das Thema ran um die Fehlerquelle zu...
  5. Anlasserwechsel beim A140 / 170 W168

    Anlasserwechsel beim A140 / 170 W168: Da sich viele nicht trauen den Anlasser an einer A-Klasse zu wechseln oder irgendwann aufgeben weil sie nicht wissen wie, hier ml eine kleine...